Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Korbinian Sautter
Aktualisieren
23:54 Uhr

Ticker-Ende

So meine Freunde, das war's dann auch schon wieder mit diesem RudB-Tag. Wir verabschieden uns an dieser Stelle. Morgen übernehmen die Kollegen wieder und führen euch in ein Wochenende voller Live-Sport. Bis dahin, macht's gut! Servus!

23:31 Uhr

96-Boss Kind verbietet wohl Spieler-Einsatz

Und gleich nochmal Hannover. Dort hat 96-Boss Martin Kind Trainer Thomas Doll offenbar den Einsatz von Stürmer Takuma Asano verboten. Der Hintergrund: Hannover müsste Asano laut Leihvertrag mit Arsenal bei zehn Startelfeinsätzen für drei Millionen Euro verkaufen. Aktuell steht der Japaner noch bei neun. In einer Erklärung bestätigt Kind die Meldung des Sportbuzzer: "Aufgrund der Vertragsgestaltung des Ausleihgeschäfts mit dem FC Arsenal ist diese Einzelentscheidung im Interesse von Hannover 96 notwendig." Eine Beeinflussung der sportlichen Entscheidungen bestreitet Kind aber: "Natürlich werde ich nicht in die Aufstellung der Mannschaft eingreifen."

23:22 Uhr

Gladbach heiß auf Kruse?

Nach Informationen der Bild ist Borussia Mönchengladbach drauf und dran, Ex-Spieler Max Kruse zurückzuholen. Demnach soll es zwischen Manager Max Eberl und den Beratern des Werder-Stürmers schon erste Gespräche gegeben haben. "Vielleicht. Vorstellbar ist es", ließ Eberl Raum für Spekulationen. Die Bremer sollen sich wiederum schon nach einem Nachfolger umgesehen haben und sind dabei auf Hannovers Niklas Füllkrug gestoßen. Dieser leidet zwar aktuell noch an einem Knorpelschaden im Knie, Verhandlungen über einen Transfer an die Weser sollen aber schon laufen.

22:54 Uhr

Liverpool legt vor

Die Reds drehen einen frühen Rückstand durch Shane Long. Die Tore von Naby Keita, Mo Salah und Jordan Henderson zum 3:1-Endstand bringen den FC Liverpool wieder drei Punkte in Front gegenüber den Citizens. Auch Jürgen Klopp zeigte sich nach der Partie dementsprechend zufrieden.

22:20 Uhr

Abpfiff in Mainz - 05 gewinnt 5:0!

Der FSV Mainz 05 hat sich gegen den "Lieblingsgegner" aus der Krise geschossen. Nach zuletzt nur einem Sieg aus den vergangenen acht Partien gewannen die Rheinhessen zum Auftakt des 28. Spieltages 5:0 (3:0) gegen den SC Freiburg, der in der Bundesliga noch nie mehr als einen Punkt in Mainz geholt hat. Damit stellte der FSV seinen höchsten Erstliga-Sieg ein.

Der Franzose Jean-Philippe Mateta (25., 33. und 77.) traf doppelt. Die Mainzer Führung hatte der Niederländer Jean-Paul Boetius (20.) erzielt, der den Ball vom patzenden Freiburger Torwart Alexander Schwolow mustergültig vor die Füße gepasst bekam. Karim Onisiwo (73.) erzielte das 4:0. In der Tabelle überholte der FSV, der 2005 gegen Freiburg und 2015 gegen Paderborn ebenfalls 5:0 gesiegt hatte, den Nachbarn und sprang auf Platz zwölf.

22:08 Uhr

TOOOR für Mainz

Die Freiburger brechen auseinander. Mateta kommt im Fünfmeterraum aus zentraler Position vollkommen frei zum Kopfball und macht das 5:0!

22:03 Uhr

Rückschlag für Titelverteidiger München, Mannheim auf Finalkurs

Titelverteidiger Red Bull München hat in den Halbfinals der DEL einen Rückschlag hinnehmen müssen, die Adler Mannheim steuern dagegen dem ersten Finaleinzug seit 2015 entgegen.

In Spiel zwei der Best-of-seven-Serie gelang den Augsburger Panthern in letzter Minute das 4:3 (1:1, 1:1, 2:1)-Siegtor gegen München und damit der Ausgleich in der Serie. Mannheim ließ Gastgeber Köln beim 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) erneut keine Chance und braucht nur noch zwei Siege für das Endspiel.

22:02 Uhr

Sergi Roberto spricht über Angebot von Real

Defensivspieler Sergi Roberto hat verraten, dass ihn als Jugendspieler sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid verpflichten wollten - doch der in der katalanischen Stadt Reus geborene Roberto musste nicht lange überlegen, um eine Entscheidung zu treffen.

"Ich habe für die U15 von Nastic [Gimnastic de Tarragona] gespielt", erinnert sich Roberto im Sport-Interview. "Der Direktor der Madrid-Akademie kontaktierte den Klub und hat mich zu einem Probetraining eingeladen."

Doch ein paar Tage später "hat auch Barcelona ein Fax an Nastic gesendet. Von diesem Moment an hat mich Madrid nicht mehr interessiert", so der heute 27-Jährige weiter. "Um ehrlich zu sein, auch wenn es vielleicht gegenteilig scheint, war ich damals extrem gelassen."

22:00 Uhr

TOOOR für Mainz

4:0! Die Mainzer kennen kein Pardon. Onisiwo mit einer tollen Bewegung gegen Abrashi und dem eiskalten Abschluss. Bitterer Abend für Freiburg.

21:58 Uhr

Versöhnlicher Abschluss für München in der EuroLeague

Bayern München hat einen versöhnlichen Abschluss in der EuroLeague gefeiert. Das Team von Trainer Dejan Radonjic setzte sich gegen den spanischen Klub CB Gran Canaria souverän mit 84:77 (44:35) durch. Die Münchner hatten bereits vorzeitig alle Chancen auf die Playoffs der besten Acht vergeben.

Mit 14 Siegen, davon einer nach Verlängerung, und 16 Niederlagen beenden die Bayern die Gruppenphase auf dem zwölften Platz. Noch nie schaffte ein deutsches Team den Sprung ins Viertelfinale des wichtigsten europäischen Wettbewerbs.

21:32 Uhr

Schlussdrittel in Augsburg

Bahnt sich da etwa die nächste Overtime an? Augsburg und München gehen ins dritte Drittel und es steht 3:3. Hier gibts den LIVETICKER.

21:08 Uhr

TOOOR für Mainz

Jetzt wird es bitter. Die Freiburger sind von der Rolle und vergessen Mateta am zweiten Pfosten komplett. Der bedankt sich und macht den Sack zu. 3:0!

21:07 Uhr

3. Liga: Kein Sieger zwischen Münster und Meppen

Die Tabellennachbarn Preußen Münster und SV Meppen haben sich zum Auftakt des 32. Spieltags der 3. Fußball-Liga 1:1 (1:1) getrennt. Die beiden Kontrahenten verweilen auf den Rängen neun sowie acht im Niemandsland weit entfernt von Auf- und Abstiegskampf.

20:57 Uhr

TOOOR für Mainz

Super-Konter der Mainzer. Mateta macht das 2:0. Freiburg ist nicht auf dem Platz.

20:57 Uhr

JETZT: SOUTHAMPTON VS. LIVERPOOL

Super wichtiges Duell am Freitag-Abend. Im Kampf um die Meisterschaft geht es für Jürgen Klopp und den FC Liverpool bei Ralph Hasenhüttl und dem AFC Southampton ran.

Das Spiel gibt es jetzt live auf DAZN und bei uns im LIVETICKER.

20:53 Uhr

TOOOR für Mainz

Welch ein Aussetzer von Alexander Schwolow. Die Mainzer gehen durch Jean-Paul Boetius in Führung.

20:44 Uhr

Bielefeld setzt Höhenflug fort - Grüttner erlöst Regensburg

Arminia Bielefeld bleibt in der 2. Bundesliga die Mannschaft der Stunde, Jahn Regensburg hat seine Durststrecke beendet. Bielefeld gewann zum Auftakt des 28. Spieltags 2:1 (1:0) gegen Erzgebirge Aue und setzte sich an die Spitze der Rückrundentabelle. Die Regensburger gewannen nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg 2:1 (0:0) gegen den VfL Bochum.

20:23 Uhr

Bayern löscht Neuer-Tweet

Etwas für die Verschwörungstheoretiker:

Vor gut zwei Stunden postete der FC Bayern einen Tweet mit Manuel Neuer auf dem Thron von King of Thrones. Diesen löschte man kurze Zeit darauf wieder.

Nun publizierten sie denselben Tweet, nicht mit Neuer, aber mit Thiago. Kann Neuer morgen vielleicht doch nicht spielen?

20:15 Uhr

Werth gewinnt den Grand Prix

Mit für die Konkurrenz fast schon frustrierender Selbstverständlichkeit hat die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) beim Weltcup-Finale der Reiter in Göteborg den Grand Prix gewonnen. Im Sattel der Stute Weihegold, mit der sie den Weltcup 2017 und 2018 zweimal nacheinander geholt hatte, kam Werth auf 81,755 Prozentpunkte und lag damit deutlich vor ihrer Herausforderin Laura Graves (USA/80,109) mit Verdades.

20:01 Uhr

Medien: Vize-Europameisterin Calvin droht Sperre

Der französischen Vize-Europameisterin im Marathon, Clemence Calvin, droht übereinstimmenden Medienberichten zufolge wegen einer verweigerten Dopingkontrolle eine Sperre. Die Silbermedaillengewinnerin von Berlin 2018 soll nach Informationen der Tageszeitung Le Monde und der Nachrichtenagentur AFP in der vergangenen Woche in Marokko vor den Kontrolleuren geflohen sein. Nach dem Reglement der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA wird eine verweigerte Kontrolle genauso gewertet wie ein positiver Test.

19:51 Uhr

Klitschko über mögliches Comeback: "Man sagt nie nie"

Der langjährige Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko fühlt sich von den Spekulationen über eine mögliche Rückkehr in den Boxring geschmeichelt, hat sich aber bislang noch nicht ernsthaft mit einem Comeback beschäftigt. "Bis jetzt hat sich mein Status nicht geändert", sagte der Ukrainer im Gespräch mit dem SID und nahm erstmals Stellung zu den Gerüchten.

"Es kommen immer wieder Gerüchte auf, die für mich wie ein Kompliment sind. Wenn die Fans das wirklich sehen wollen, ist es schön. Ich freue mich, dass mich die Community und der Sport vermissen", sagte der 43-Jährige und ließ ein kleines Hintertürchen für die Rückkehr offen: "Man sagt nie nie."

19:42 Uhr

DEL-Playoffs live

Die Playoffs in der DEL laufen gerade auch an. Spiel zwischen zwischen den Adlern und den Haien, dazu trifft Red Bull München auf die Augsburger Panther. HIER geht es zu unserem Liveticker.

19:40 Uhr

Mainz - Freiburg: Die Aufstellungen

Die Aufstellungen für das Spiel des Abends sind da:

Mainz: F. Müller - Donati, Bungert, Niakhate, Aaron - Kunde - Gbamin, Latza - Boetius - Mateta, Quaison.

Freiburg: Schwolow - P. Stenzel, K. Schlotterbeck, Heintz, C. Günter - Abrashi, Höfler - Frantz, Grifo - Haberer - Höler.

Wir tickern das Spiel natürlich live. Hier geht es zum Ticker, um 20.30 Uhr geht es los.

19:01 Uhr

Radsport: Cross-Spezialistin Betsema positiv getestet

Die niederländische Profi-Radfahrerin Denise Betsema ist nach einem positiven Dopingtest vorläufig gesperrt worden. Wie der Weltverband UCI am Freitag mitteilte, seien in einer Probe der Cross-Spezialistin Steroid-Spuren festgestellt worden. Betsema kann die Öffnung der B-Probe beantragen.

Die 26-Jährige holte 2018 WM-Bronze im Querfeldein und war 2019 WM-Vierte. Im November feierte Betsema, die beim Team Marlux-Bingoal unter Vertrag steht, ihren ersten Weltcupsieg. Ihre Equipe hat sie ebenfalls vorläufig suspendiert.

18:47 Uhr

DFB plant Reform: Drei-gegen-drei im ganzen Land

Der DFB plant eine flächendeckende Reform im Kinderfußball. Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident Jugend, bestätigte dem kicker, dass künftig landesweit die Teams kleiner werden sollen. Zuletzt waren Pläne des Bayerischen Fußballverbandes bekannt geworden, das Spiel der Jüngsten grundlegend ändern zu wollen.

"Wir befassen uns mit der Thematik seit zwei Jahren", sagte Drewitz, der mit DFB-Sportlehrer Markus Hirte eine "Kleinfeld-AG" leitet: "Wir wollen eine zentrale Kampagne fürs neue Spieljahr. Wir wollen kleinere Mannschaftsgrößen bei unseren jüngsten Fußballern, damit die Kinder mehr Ballkontakte haben und ihre Individualität gefördert wird."

18:29 Uhr

Anpfiff in Liga 2

Startschuss in der 2. Liga. Regensburg empfängt Bochum. Bielefeld muss gegen Aue ran. Hier gehts zu den LIVETICKERN.

18:28 Uhr

Pele gibt Entwarnung: "Fühle mich soviel besser"

Pele hat nach kurzem Krankenhausaufenthalt wegen eines Harnwegsinfekts Entwarnung gegeben. "Die Antibiotika wirken, ich fühle mich soviel besser", twitterte der 78-Jährige am Freitag.

Bereits am Tag zuvor hatte sein Sprecher mitgeteilt, dass der dreimalige Weltmeister auf dem Weg der Besserung sei. "Alles ist unter Kontrolle und verbessert sich ständig", hieß es.

17:44 Uhr

Paco Alcacer nicht im Flieger nach München

Borussia Dortmund muss im Spitzenspiel beim FC Bayern München offenbar auf Torjäger Paco Alcacer und Raphael Guerreiro verzichten. Beide fehlten bei der Abreise Richtung Süden.

Bislang gab es vom BVB noch keine Bestätigung, dass beide Spieler gegen den deutschen Rekordmeister ausfallen werden, doch die Chance auf einen Einsatz scheint nun äußerst gering.

17:36 Uhr

Weltenbummler Hey Sportvorstands-Kandidat in Nürnberg

Weltenbummler Antoine Hey ist ein heißer Kandidat auf das Amt des Sportvorstands beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. "Mit einer Delegation des FCN hatte ich sehr gute und intensive Gespräche über ein mögliches Engagement. Der Kontakt ist nie abgebrochen. Das letzte Mal hatte ich am Donnerstag einen schriftlichen Austausch", sagte der 48-Jährige der Bild-Zeitung.

Die Position des Sportvorstandes ist beim Club seit der Trennung von Andreas Bornemann Mitte Februar vakant. Wunschkandidat Markus Krösche, Sport-Geschäftsführer beim Zweitligisten SC Paderborn, hatte den Franken am Donnerstag eine Absage erteilt.

17:35 Uhr

Italienische Regierung unterzeichnet Garantien für Olympia-Kandidatur

Die italienische Regierung hat am Freitag die finanziellen Garantien zur Unterstützung der Kandidatur von Mailand und Cortina d'Ampezzo für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 unterzeichnet. Sportminister Giancarlo Giorgetti übergab die Unterlagen an den Chef des IOC-Evaluierungskomitees, Octavian Morariu.

"Ich bin stolz darauf, dass wir diese Zusicherung geben konnten, und hoffe, dass unsere Bewerbung erfolgreich sein wird", sagte Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte. Morariu hatte das Olympia-Projekt Mailand/Cortina d'Ampezzo zuvor als "sehr, sehr positiv" bezeichnet.

17:15 Uhr

Weltcup-Finale: Werth gewinnt Grand Prix

Mit für die Konkurrenz fast schon frustrierender Selbstverständlichkeit hat die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) beim Weltcup-Finale der Reiter in Göteborg den Grand Prix gewonnen. Im Sattel der Stute Weihegold, mit der sie den Weltcup 2017 und 2018 zweimal nacheinander geholt hatte, kam Werth auf 81,755 Prozentpunkte und lag damit deutlich vor ihrer Herausforderin Laura Graves (USA/80,109) mit Verdades.

"Ich war schon nach dem Aufwärmen ganz zuversichtlich, aber bekanntlich weiß man ja nie", sagte Werth anschließend: "Umso mehr freue ich mich jetzt über dieses Ergebnis, es war eine große Freude, die Stute zu reiten." 2018 in Paris hatte sie im Grand Prix hinter Graves "nur" Platz zwei belegt.

17:10 Uhr

Barca-Präsident deutet Einigung mit de Ligt an

Der FC Barcelona treibt die Verpflichtung des auch vom FC Bayern umworbenen Innenverteidigers Matthijs de Ligt voran. "De Ligt steht für diesen Sommer auf unserer Liste", sagte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu bei ESPN und deutete eine bereits erzielte Einigung mit dem 19-Jährigen an: "Ich weiß, was mit ihm passieren wird, aber es ist nicht der Moment, darüber zu sprechen."

De Ligt sei "ein großartiger Spieler und ein großartiger Innenverteidiger", schwärmte Bartomeu. Unter der Woche hatten spanische Medien bereits berichtet, dass der niederländische Nationalspieler in Diensten von Ajax Amsterdam für 70 Millionen Euro zu den Katalanen wechseln werde.

17:07 Uhr

Schnappt sich Eberl einen BuLi-Sportvorstand?

Im Rahmen der drastischen personellen Änderungen, die sich in Gladbach abzeichnen, scheint Max Eberl Interesse an einem Bundesliga-Konkurrenten zu haben. Nach kicker-Informationen ist Mainz-Sportvorstand Rouven Schröder heißer Kandidat bei den Fohlen. Eberl bestätigte zuletzt, dass in Gladbach der sportliche Führungsbereich aufgestockt werden könnte.

16:46 Uhr

Leverkusen: Bosz ruft Siegpflicht aus

Peter Bosz von Bayer Leverkusen sieht seine Mannschaft im Rennen um die Europapokalplätze unter Zugzwang. Für die Partie gegen den Tabellendritten RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr) fordert der Niederländer nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge einen Sieg. "Am Ende der Meisterschaft wird jedes Spiel wichtiger. Wenn man Fehler macht wie wir die letzten zwei Spiele, dann wird es am Ende schwerer und schwerer. Wir sind jetzt in der Situation, dass wir gewinnen müssen", sagte der 55-Jährige am Freitag.

Auch nach sieben Gegentoren in den letzten beiden Spielen will Bosz an seiner offensiven Ausrichtung festhalten. "Wir haben eine Spielweise, die man komplett durchziehen muss. Ansonsten kann es auch nach hinten losgehen", sagte der Niederländer: "Aber wenn wir die Organisation behalten, können wir dieses System gegen jeden Gegner spielen. Das haben wir gegen Spitzenmannschaften wie Dortmund und Gladbach gezeigt."

16:45 Uhr

Weltcup-Finale in Göteborg: Werth gewinnt den Grand Prix

Mit für die Konkurrenz fast schon frustrierender Selbstverständlichkeit hat die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) beim Weltcup-Finale der Reiter in Göteborg den Grand Prix gewonnen. Im Sattel der Stute Weihegold, mit der sie den Weltcup 2017 und 2018 zweimal nacheinander geholt hatte, kam Werth auf 81,755 Prozentpunkte und lag damit deutlich vor ihrer Herausforderin Laura Graves (USA/80,109) mit Verdades.

16:24 Uhr

Aus "Manuel" wird "Mahmoud": Charr nimmt Geburtsnamen an

Boxweltmeister Manuel Charr will zukünftig unter seinem Geburtsnamen Mahmoud Charr in den Ring steigen. "Ich heiße Mahmoud Charr seit meiner Geburt, und ich will ab sofort und in aller Zukunft mit meinem richtigen Namen in den Ring gerufen werden. Mir ist klar geworden, dass der Name Manuel nicht meine Identität widerspiegelt", wird der 34-Jährige in einer Pressemitteilung zitiert.

Der gebürtige Libanese hatte sich zu Beginn seiner Profikarriere im Jahr 2000 in Anlehnung an bekannte Boxer wie Marco Huck (Muamer Hukic) und Felix Sturm (Adnan Catic) ebenfalls einen Künstlernamen zugelegt. Zugunsten einer besseren Vermarktung, so Charr, habe er mit "Manuel" einen deutschen und international verbreiteten Vornamen tragen wollen. Diese Entscheidung bereue er nun und kehre deshalb zu seinem Geburtsnamen "Mahmoud" zurück.

16:09 Uhr

DEB-Team startet gegen Russland in Deutschland Cup

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft startet gegen den Vorjahressieger Russland in den Deutschland Cup in Krefeld. Die Auswahl des Olympiasiegers ist am 7. November (19.45 Uhr) der erste Gegner des Gastgebers. Zudem trifft das Team vom Bundestrainer Toni Söderholm zwei Tage später (13.00 Uhr) auf die Schweiz und zum Abschluss am 10. November (14.30 Uhr) auf die Slowakei. Der Vorverkauf für die Tagestickets beginnt am 10. April.

16:00 Uhr

Übergabe an die Spätschicht

Das war es auch erst einmal von mir für euch. Die Kollegen werden sich aber weiter um euch kümmern und mit den aktuellen Informationen des Tages versorgen. Bis dahin einen guten Start in das Wochenende und bis zum nächsten Mal.

15:55 Uhr

Neuer, Alaba und James im Training dabei

Die Bayern-Fans können sich freuen. Im heutigen Training sind laut aktuellen Informationen der Bild Manuel Neuer (Wade), David Alaba (Oberschenkel) und James Rodriguez (Adduktoren) wieder im ganz normalen Mannschaftstraining mit dabei. Damit stehen die Chancen gut, dass die drei auch morgen gegen den BVB auflaufen können.

15:48 Uhr

Hazard über Hudson-Odoi: "Ich war besser als er"

Nach dem flockigen 3:0 Sieg gegen Brighton & Hove Albion war Chelseas Eden Hazard bestens aufgelegt und voller Lob über das Debüt von Chelsea-Youngster Callum Hudson-Odoi. Auf die Frage, ob der Stürmer besser sei, als Hazard selbst mit 18- Jahren sagte der Belgier allerdings: "Ich glaube, ich war besser als er" und grinste in die Runde. Das Offensiv-Talent ist derzeit gerade bei den Bayern sehr begehrt, doch Coach Maurizio Sarri betonte unlängst, dass Hudson-Odoi nicht zur Debatte steht.

15:35 Uhr

Frankfurt ohne Haller und Gacinovic

In der Pressekonferenz hat Eintracht-Coach Adi Hütter bestätigt, dass Sebastien Haller und Mijat Gacinovic für das Spiel gegen Schalke ausfallen werden. Haller vermeldet Bauchmuskelprobleme , während Gacinovic die Ferse plagt. zudem könnte die schmerzende Wade von Sebastian Rode ihm einen Einsatz am Wochenende verwehren. Für das Europa -League-Viertelfinale gegen Lissabon (Do., 11 April live auf DAZN) hofft Hütter wieder auf das Trio zurückgreifen zu können.

15:22 Uhr

Formel 1: Schuhmachers Türen öffnen sich

Mick Schuhmacher träumt bereits von der großen Bühne. Der Sohn der Formel 1-Legende hat in Bahrain sein Debüt im Unterbau der höchsten Klasse gegeben und sieht das als einen wichtigen Schritt in seiner Karriere: " Das sind Türen, die sich öffnen", sagte der Formel-2-Pilot: "Es gibt mir die Möglichkeit, mit den Formel-1-Ingenieuren von Ferrari in Maranello zu arbeiten. Ich kann dort Dinge lernen, die für meine Zukunft sehr wichtig sind." Wie lange Schuhmacher in der Serie mitfahren wird, ist jedoch unklar. Zunächst bleibt erst einmal die Formel 2 das Maß für den Ferrari-Sprössling.

15:08 Uhr

Völler äußert sich auch zu Grindel

Zusätzlich zur Personalie von Havertz, äußerte sich Völler außerdem zu einer möglichen Grindel-Nachfolge. Auch dafür hatte der Geschäftsführer eine klare Antwort parat: "Ich stehe für das Amt des DFB-Präsidenten nicht zur Verfügung. Es kann doch nicht sein, dass in den letzten zehn Jahren jeder Präsident mehr oder weniger aus dem Amt gejagt wurde." Daher glaubt Völler außerdem, dass der DFB jetzt gut daran täte, einige Dinge umzustrukturieren.

14:59 Uhr

Völler: Kai Havertz bleibt in jedem Fall

Leverkusen-Boss Rudi Völler hat heute Nachmittag klar Stellung bezüglich Kai Havertz bezogen. In der BayArena sagte er: "Also: Kai Havertz wird bleiben - egal, wo wir im Sommer landen. Wo steht denn geschrieben, dass wir ihn nicht halten können, wenn wir unsere Ziele nicht erreichen? Nur damit es jeder weiß - das ist ja dann auch eine klare Aussage." Havertz hat derzeit bei Leverkusen einen Vertrag bis 2022. Eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.

14:47 Uhr

Wer ist nochmal Paul Pogba?

Wer denkt Pogba schießt arrogante Elfmeter, der hat Lee-Nam-young noch nicht gesehen. Der südkoreanische Kapitän erzielte das Siegtor gegen Indien im Penalty-Schießen mit einem unglaublichen Trick. Mit diesem dreisten Lupfer gewann Südkorea den Hockey Azlan Shah Cup.

14:43 Uhr

FCB-BVB: Trikots für den guten Zweck

Beim Topspiel der Bundesliga darf natürlich auch der gute Zweck nicht fehlen. Nach dem Spiel in der Allianz Arena werden die Spieler ihre Trikots unterschreiben, die dann über das Portal United Charity versteigert werden. Der Erlös kommt der Stiftung Deutsche Sporthilfe zugute, die mit Förderprogrammen 4000 Athleten unterstützt.

14:33 Uhr

Schröder: "Dirk hat noch ein Jahr in sich"

Dennis Schröder hat im Interview mit SPOX und DAZN über Dirk Nowitzki gesprochen. Neben großen Huldigungen glaubt der Point Guard von OKC, dass Nowitzki noch "ein Jahr in sich hat. Ich hoffe, dass er sich noch einmal zusammenreißt und noch eine Saison durchmacht." Vom 10. auf den 11. April wird das vielleicht letzte Spiel des großen Blonden über die Bühne gehen. Das Ganze gibt es dann live auf DAZN zu sehen. Das ausführliche Interview von Dennis Schröder über seine Rolle, Russel Westbrook und die Playoffs gibt es außerdem hier auf SPOX.

14:20 Uhr

Schwimmen: Koch startet für US-Team

Marko Koch wird der erste deutsche Schwimmer in der amerikanischen international swimming league (ISL) werden. Der Ex-Weltmeister über 200 Meter Brust hat eine Einladung bekommen, die er laut Frankfurter Rundschau annehmen wird. Die neue hoch dotierte Serie steht in Konkurrenz zum Weltverband FINA und sieht zwölf Teams aus Europa und den USA vor, die gegeneinander um ein Preisgeld von fünf Millionen Dollar schwimmen werden. Kochs Haltung dazu ist klar: "Es ist eine gute Sache, wenn es mehr Wettkämpfe gibt, bei denen auch mehr Schwimmer Geld verdienen können".

14:02 Uhr

Lewandowski: Der Klassiker im Klassiker

Er ist ein Experte was den deutschen Clasico Bayern gegen Dortmund angeht und stand bereits in 30 Aufeinandertreffen auf dem Rasen. 14 Mal in Gelb, 16 Mal in Rot. Es geht natürlich um Robert Lewandowski. Schaut euch den Streifzug durch die letzten zehn Jahre mit dem polnischen Edel-Stürmer hier auf SPOX noch einmal an.

13:45 Uhr

Allegri hofft gegen Ajax auf Ronaldo

Trainer Massimiliano Allegri von Juventus Turin hofft auf einen Einsatz des Superstars Cristiano Ronaldo im Viertelfinale der Champions League gegen Ajax Amsterdam. Bis zum Hinspiel am 10. April soll der Portugiese wieder im Kader der Alten Dame stehen. "Cristiano geht es besser. Es gibt positive Signale. Er tut alles Erdenkliche, um dabei zu sein, und wir hoffen, dass er zur Verfügung stehen wird", sagte Allegri am auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den AC Mailand.

13:33 Uhr

Barca-Talent Moriba kostet 100 Millionen

Die Preise auf dem Transfermarkt steigen und steigen. Kein Wunder also, dass jetzt auch schon 16-Jährige für 100 Millionen Euro zu haben sind. Der aus Guinea stammende Nachwuchs-Star Ilaix Moriba, der seit neun Jahren die katalanische Schule genießt, hat jetzt einen Vertrag mit dieser horrenden Ausstiegsklausel bis 2022 unterschrieben. Mit gerade einmal 16 Jahren spielt der als "neuer Pogba" bezeichnete Mittelfeldspieler derzeit in der U19-Mannschaft von Barcelona.

 

13:16 Uhr

Klostermann wieder fit

Und wenn wir schon bei Leipzig sind: Lukas Klostermann ist wieder fit und steht am Samstag gegen Leverkusen wieder zur Verfügung. Auch das gab Ralf Rangnick heute bekannt. Am 20. März im Spiel gegen Serbien zog sich der Nationalspieler einen Muskelfaserriss in den Adduktoren zu und fiel somit gegen Hertha und im Drama gegen Augsburg aus. Jetzt kann der Trainer wieder auf ihn zurückgreifen und stellt sogar einen Einsatz von Beginn an in Aussicht.

 

13:04 Uhr

Rangnick wünscht sich HSV im Halbfinale

Trainer Ralf Rangnick wünscht sich für Leipzig den HSV als Gegner im DFB-Pokal-Halbfinale. Bei der heutigen Pressekonferenz meinte er: "Wenn Sie mich so fragen, wäre es Hamburg, aber nicht, weil es ein Zweitligist ist, sondern weil es ein Gegner ist, gegen den wir in dieser Saison noch nicht gespielt haben. Bayern würde mir im Finale reichen." Am Sonntag um 18:00 Uhr werden die beiden Paarungen für die Vorschlussrunde, die am 23. und 24. April stattfinden werden, ausgelost.

12:50 Uhr

Staatsanwaltschaft prüft Verhalten von Grindel

Der zurückgetretene DFB-Chef-Reinhard Grindel steht vor dem nächste Problem. Da er eine Uhr beim Zoll nicht angegeben hat, hat die Staatsanwaltschaft jetzt eine Verdachtsprüfung gegen ihn eingeleitet. Das teilte die Pressesprecherin Nadja Niesen mit. Grindel hatte bei seinem Rücktritt ausgesagt, dass ihm der ukrainische Verbandschef Grigori Surkis in Genf eine 6000 Euro teure Uhr geschenkt und er diese aber nicht beim Zoll angemeldet habe. Das könnte für den EX-DFB-Chef zu einem Bußgeld- oder Strafverfahren führen.

12:19 Uhr

Basketball: Berlins Sigma Eurocup-MVP

Luke Sikma von Alba Berlin ist zum wertvollsten Spieler der diesjährigen Eurocup-Saison gewählt worden. Der 29 Jahre alte Power Forward führte seine Mannschaft bis in das Finale des zweithöchsten Vereinswettbewerbs Europas. Ab dem 9. April duelliert sich Alba dort mit Valencia Basket in der best-of-three-Serie um den Titel und ein Ticket für die Euroleague in der nächsten Saison. Schon letztes Jahr wurde Sigma ausgezeichnet - als MVP der deutschen Basketball Bundesliga.

12:04 Uhr

PSG wohl an De Gea dran

Die Pariser haben nach der nahezu sicheren französischen Meisterschaft Zeit sich mit der nächsten Saison zu beschäftigen. Laut dem britischen Independent soll wohl Manchesters Torwart David De Gea bei PSG auf der Liste stehen. Mit circa 400.000 Euro pro Woche soll der Hauptstadtclub den Spanier anlocken wollen. So würde der Keeper auf satte 20 Millionen Euro pro Jahr kommen, falls er sich PSG anschließen würde. De Gea hat bei den Red Devils aktuell noch einen Vertrag bis 2020.

11:54 Uhr

Watzke: "Sancho spielt nächstes Jahr bei uns"

Der BVB-Boss Hans Joachim Watzke hat sich im Interview mit SPOX und DAZN unter anderem über die Zukunft von Jadon Sancho geäußert. "Alle wissen, dass Jadon nächstes Jahr noch bei uns spielt und da gibt es auch keinen Preis. Auch Man City hat nicht im Ansatz irgendein Mitbestimmungsrecht", machte der Klubchef deutlich. Das ausführliche Interview mit Aussagen zum kommenden Spitzenspiel, Mats Hummels mögliche Rückkehr oder Mario Götze gibt es hier bei SPOX.

11:38 Uhr

Hamburg vepflichtet Jeremy Dudziak

Der HSV hat sich einen Mittelfeldspieler vom Stadtrivalen geangelt. Der 23-jährige Jeremy Dudziak kommt von St. Pauli ablösefrei und unterschreibt zur kommenden Saison eine Drei-Jahres-Vertrag. In der laufenden Spielzeit kam der flexibel einsetzbare Deutschtunesier in 20 Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte zwei Tore und zwei Vorlagen.

11:24 Uhr

Inter offenbar an Leon Bailley dran

Der schnelle Flügelspieler von Bayer Leverkusen weckt immer mehr internationale Interessenten. Nach dem italienischen Transferexperten Alfredo Pedullà soll der Jamaikaner Leon Bailley auf dem Zettel von Inter Mailand stehen. Demnach sollen die Mailänder den 21-Jährigen bereits für die nächste Saison im Auge haben, bevor die Konkurrenz auf dem Transfermarkt zu groß wird. Im Raum stehen zwischen 30. und 40. Millionen Euro als Ablöse für den Linksaußen, der noch im letzten Sommer bis 2023 verlängerte.

11:05 Uhr

Ex-Co-Trainer von Klopp bald auf Schalke?

Schalkes aktive Suche nach einem neuen Trainer geht weiter. Der 57 jährige Zeljko Buvac scheint laut Sky jetzt der nächste heiße Kandidat auf der Liste der Königsblauen zu sein. Der Bosnier war bereits bei Mainz, Dortmund und Liverpool Co-Trainer unter Jürgen Klopp und hat sich erst vor dieser Saison aus England verabschiedet. Daher stünde der 57-Jährige derzeit zur Verfügung.

10:55 Uhr

Champions League Final Four in Antwerpen

Brose Bamberg weiß jetzt wo die Reise hingeht. Das Final Four in der Basketball Champions League wird in Antwerpen über die Bühne gehen. Im belgischen Sportpaleis (18.000 Plätze) wird am 04. und 05. Mai der Sieger der Champions League ausgespielt. Neben Bamberg sind noch folgenden Mannschaften qualifiziert:

  • Iberostar Teneriffa
  • Segafredo Virtus Bologna
  • Telenet Giants Antwerpen

Alle Spiele der Bamberger im Final Four gibt es live auf DAZN zu sehen.

10:42 Uhr

Berater-Honorare: Klopp ganz weit vorne

In der Premier League hat die Football Association eine Liste mit den Ausgaben für Berater der einzelnen Clubs aufgestellt. Betrachtet wird der Zeitraum von 1. Februar 2018 bis 31. Januar 2019. Jürgen Klopp hat bei seinen Beratern dabei keine Kosten und Mühen gescheut. Hier bei SPOX könnt ihr sehen, wie viele Millionen Euro für die Ratgeber und Helfer der Vereine in einem Jahr draufgehen:

 

10:21 Uhr

Effenberg versteht Bayerns Millionen-Transfer nicht

Stefan Effenberg kann den 80-Millionen-Euro-Transfer des FC Bayern für Lucas Hernandez nicht nachvollziehen. In seiner Fußball-Kolumne auf t-online.de schrieb der Ex Fußball-Nationalspieler: "Beim Hernandez-Transfer gibt es - wenn wir nur von der Transfersumme ausgehen - nur einen Gewinner. Das ist Atletico Madrid." Den Umbruch des Rekordmeisters sieht er außerdem sehr kritisch und erwartet in Zukunft einen engen Kampf an der Spitze der Bundesliga: "Bayern muss aufpassen. Dortmund wird sich als Konkurrent etablieren."

09:58 Uhr

Tottenhams Danny Rose will "nur noch raus"

Der Linksverteidiger der Tottneham Hotspur hat sich zu den aktuellen Rassismus-Problemen geäußert. Nach dem Spiel gegen Crystal Palace sprach Rose davon, noch fünf oder sechs Jahre Fußball spielen zu können, aber es kaum erwarten kann dem Fußball den Rücken zu kehren, wenn sich alles so weiter entwickelt wie bisher. "Ich will nur noch raus", stellte er klar. Bei dem 5:1 Sieg mit England gegen Montenegro in der EM-Qualifikation war der Engländer mit Affenlauten konfrontiert worden, was mittlerweile leider keine Seltenheit mehr ist.

09:54 Uhr

BVB offenbar an Atleticos Linksverteidiger interessiert

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach defensiver Unterstützung anscheinend in Spanien fündig geworden. Laut dem brasilianischen TV-Sender Globo Esporte, hat es bereits eine erste Kontaktaufnahme mit Filipe Luis von Atletico Madrid gegeben. Der 33-Jährige könnte die Linksverteidiger-Position des BVB verstärken und dabei Marcel Schmelzer ersetzen, der kaum noch Einsatzzeiten erhält. Der Vertrag des brasilianischen Nationalspielers läuft am Ende dieser Saison aus.

09:37 Uhr

Boris Becker beschwert sich über ARD un ZDF

Die deutsche Tennis-Legende äußerst sich negativ über die "Fernsehschaffenden" und gibt ihnen die Schuld am sinkenden Interesse für den Tennissport. Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung meint er: "So lange im öffentlich-rechtlichen Fernsehen lieber ein Drittligaspiel im Fußball als ein Wimbledon-Finale live übertragen wird, wird sich daran wenig ändern. Da hat keine andere Sportart eine Chance. In anderen Ländern wird Zverev als Star gefeiert." Derzeit ist der dreifache Wimbledonsieger als Experte für Eurosport im Einsatz.

09:22 Uhr

Barca-Präsident: Messi soll bleiben

Der Präsident des FC Barcelona Joseph Bartomeu will mit Lionel Messi an den Verhandlungstisch. Der Wunsch des Clubchefs ist den 31-Jährigen noch bis zum Ende der Karriere an den spanischen Meister zu binden. Bis 2021 geht dabei der derzeitige Vertrag der argentinischen Lebensversicherung. Bei ESPN sagte Bartomeu: "Er verbessert sich ständig, er bringt Innovationen. Ich glaube, dass noch viele Jahre vor ihm liegen und in den kommenden Monaten werden wir uns mit ihm zusammensetzen, damit er noch lange in Barcelona bleibt."

09:09 Uhr

Tennis: Kerber im WTA-Viertelfinale

Angelique Kerber spielt wieder stark auf. Beim WTA-Turnier in Mexiko hat die Wimbledonsiegerin keine Mühen die Tschechin Karolina Muchova mit 6:3, 6:4 nach Hause zu schicken. "Ich wusste, was mich erwartet. Ich habe versucht, bei jedem einzelnen Punkt gutes Tennis zu spielen und aggressiv zu sein", sagte die Kielerin nach dem Match. Im Viertelfinale wartet jetzt die Belgierin Kirsten Flipkens.

 

08:54 Uhr

Darts: Van Gerwen mit Riesen-Comeback

Am 10. Spieltag der Premier League of Darts schrammt Gerwyn Price hauchdünn an der Sensation vorbei. Im Duell mit Weltmeister Michael van Gerwen war er bereits 5:1 in Front, bevor "Mighty Mike" aufdrehte und letztlich mit einem Elf-Darter noch das 7:7-Remis erzielte. Mensur Suljovic holt hingegen einen wichtigen Sieg gegen James Wade (8:6). Den 10. Spieltag könnt ihr hier auf SPOX in Ruhe nachlesen. Oder ihr schaut euch die Highlights von letzter Nacht direkt hier an.

08:40 Uhr

Bucks sichern Platz eins im Osten

Der Greek Freak hat mal wieder zugeschlagen und die Milwaukee Bucks zum Sieger der Eastern Conference gekürt. Mit 45 Punkten und 13 Rebounds ging Giannis Antetokounmpo voran und sicherte den 128:122 Sieg gegen die Philadelphia 76ers. Damit haben die Bucks dieses Jahr die beste Bilanz in der gesamten NBA. Zum kompletten Spielbericht geht es hier. Außerdem könnt ihr euch die Highlights noch einmal ansehen.

08:28 Uhr

NHL: Draisaitl trifft doppelt

Leon Draisaitl befindet sich derzeit in Topform. Trotz des sicheren Play-off-Aus der Edmonton Oilers legt Draisatil gerade ein gutes Spiel nach dem Anderen auf das Eis. Bei der 2:3-Niederlage im vorletzten Saisonspiel gegen die San Jose Sharks erzielte der 23-Jährige seine Saisontore 48 und 49 (3./24.). In der Liste mit den meisten Scorerpunkten ist der Deutsche dadurch mit 104 Zählern auf Rang vier.

08:20 Uhr

Klopp will wohl Evertons Top-Stürmer

Jürgen Klopp hat sich anscheinend mit dem Agenten des brasilianischen Stürmers Richarlison getroffen. Gemäß der brasilianischen UOL Esporte hat Klopp Marco Silva zu sich nach Hause eingeladen, um über einen möglichen Transfer vom Rivalen Everton zu sprechen. Erst vor dieser Saison ist Richarlison von Wattford für 35 Millionen nach Everton gekommen und hat seitdem 13 Tore in 33 Spielen aufgelegt. Über einen möglichen Wechsel wird der Club also nicht erfreut sein. Der Vertrag des 21-Jährigen läuft noch bis 2023.

08:16 Uhr

Einen schönen Freitag

Guten Morgen allerseits und willkommen zum letzten Wochentag im Ticker. Auch heute erfahrt ihr hier wieder alles aus der Welt das Sports. Viel Spaß mit Rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung