Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Christian Guinin
Aktualisieren
22:00 Uhr

Van Gerwen mit 9-Darter

Darts wird heute Abend übrigens auch gezockt - und bei der European Tour in Leverkusen geht es richtig ab! Im Halbfinale gelang Michael van Gerwen beim 7:5-Sieg gegen Mensur Suljovic ein 9-Darter. Nach einer 180 und einer 174 schaffte der Weltranglistenerste ein 147er Checkout über T19, Bullseye und D20. Wahnsinn!

22:48 Uhr

Niederlande - Deutschland: Endstand

Niederlande - Deutschland 2:3

20:22 Uhr

Warum kein Reus?

Der Bundestrainer am Mikrofon: Reus hat seit zwei Tagen Oberschenkelprobleme, das Risiko wäre zu groß gewesen. Er kann vielleicht 40 Minuten oder so spielen.

20:11 Uhr

Liveticker zum Deutschland-Spiel

Zum EM-Qualifikationsspiel der DFB-Elf in Holland haben wir natürlich einen ausführlichen Liveticker: Hier geht's lang!

20:00 Uhr

Tuchel kurz vor Vertragsverlängerung bei PSG?

Der französische Meister Paris Saint-Germain steht wohl unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung mit Trainer Thomas Tuchel. Das berichten Telefoot und der TV-Sender TF1 übereinstimmend.

Bereits in den vergangenen Wochen wurde immer wieder über eine Verlängerung des bis 2020 datierten Arbeitspapiers spekuliert. Nachdem es zuletzt geheißen hatte, Tuchel soll bis 2022 an die Pariser gebunden werden, berichtet TF1 nun von einer Laufzeit bis Juni 2021. Eine offizielle Bestätigung des Klubs steht allerdings noch aus.

19:44 Uhr

Aufstellung der Niederlande

Und diese elf Spieler führt Oranje ins Feld:

Cillessen - Dumfries, de Ligt, van Dijk, Blind - de Roon, F. de Jong - Wijnaldum - Promes, Depay, Babel

19:34 Uhr

Die deutsche Austellung ist da!

Mit diesen Elf Mann will Jogi die Holländer packen:

Neuer - Ginter, Süle, Rüdiger - Kehrer, Schulz, Kroos, Kimmich, Goretzka - Sane, Gnabry

Es wird also auf jeden Falle eine Dreierkette sein. Aber was spielt er vorn, so ohne Werner und Reus? Ganz ohne Stoßstürmer? Oder geht Goretzka auf die rechte Seite und Gnabry in die Spitze? Spannend!

19:32 Uhr

Bist du deppert, Austria?

15 Minuten noch zu spielen: Österreich liegt auswärts in Israel 2:4 zurück! Gerade stand es sogar 1:4, jetzt hat Arnautovic aber seinen Doppelpack geschnürt. Fahren die Ösis etwa die Qualifikation für die EM 2020 an die Wand? Hier geht's zum Liveticker.

19:13 Uhr

DEL: Mannheim erster Halbfinalist

In der DEL läuft das Playoff-Viertelfinale. Die Adler Mannheim haben Spiel 5 mit 7:4 gegen die Nürnberg Ice Tigers gewonnen und stehen damit als erster Halbfinalist fest. Augsburg setzte sich nach Verlängerung mit 4:3 gegen Düsseldorf durch und führt in der Best-of-Seven-Serie mit 3:2. München liegt aktuell mit 0:3 im Heimspiel gegen Berlin zurück - es wäre in der Serie der Anschluss zum 2-3 aus Sicht der Eisbären. Außerdem führt Ingolstadt momentan mit 1:0 in Köln. Sollte der ERC siegen, wären die Haie draußen. Alle Spiele der DEL-Playoffs könnt ihr übrigens in unserem LIVETICKER verfolgen.

18:50 Uhr

Niemand so nett wie Sergio Ramos?

Der norwegische Nationalstürmer Joshua King ist begeistert von Sergio Ramos' Fairness. Dass der Kapitän der spanischen Nationalmannschaft häufig als unsportlich beschrieben wird, kann er nicht nachvollziehen.

"Ramos hat den Ruf, dreckig und hart zu spielen, doch ich kann mich an keinen netteren Innenverteidiger erinnern als ihn", erklärte er nach der 2:1-Länderspielniederlage der Norweger gegen die Furia Roja gegenüber Nettavisen.

"Natürlich habe ich nicht all seine Spiele gesehen", führte der Angreifer des AFC Bournemouth aus. "Aber jedes seiner Tacklings war sauber. Auf mich wirkt er wie ein toller Sportsmann. Er hat einige Zweikämpfe gewonnen, ich ebenso. Es war ein gutes Spiel."

18:50 Uhr

Rekord beim italienischen Frauenfußball-Topspiel

Eine Woche nach der Weltrekordkulisse in Spanien ist gleich die nächste Bestmarke im europäischen Frauenfußball aufgestellt worden. Das Liga-Spitzenspiel zwischen Meister Juventus Turin und dem AC Florenz (1:0) verfolgten am Sonntag 39.027 Zuschauer im Allianz Stadium und sorgten für einen Zuschauerrekord im italienischen Frauenfußball.

18:50 Uhr

EM-Qualifikation live

Es wird schon wieder gespielt - und die Torschützen bisher in der EM-Quali kommen einem doch bekannt vor: Ante Rebic, Adam Szalai, Marko Arnautovic ...

Hier die Zwischenstände zur Halbzeit:

Ungarn - Kroatien 1:1

Israel - Österreich 2:1

San Marino - Schottland 0:1

Alle Spiele, auch die vom späteren Abend - ausgenommen leider Deutschland - gibt es live auf DAZN.

18:17 Uhr

Schichtwechsel

Und dann ist mein heutiger Arbeitstag auch schon wieder zu Ende. Ich übergebe euch nun in die Hände der Redaktion, die euch durch diesen EM-Quali-Abend führen wird. Von meiner Seite verabschiede ich mich - bis zum nächsten Mal, Servus!

18:14 Uhr

Bierhoff: "England zu weit enteilt"

DFB-Manager Oliver Bierhoff sieht die Bundesliga künftig vor allem als Plattform für Talente. "England ist im Moment zu weit enteilt, aber die Bundesliga wird sich als Nummer zwei dahinter klar positionieren. Es kommen vielleicht aufgrund des Geldes nicht die absoluten Topspieler, dafür aber die besten Talente", sagte er der Bild am Sonntag. Auffällig sei, dass sich sehr viele Bundesligisten bei der Suche nach jungen Talenten eher nach Frankreich oder England orientieren. "Da müssen wir wieder aufholen!" Den Trend zum Kauf ausländischer Youngster bewertet Bierhoff allerdings nicht als negativ. "Die Bundesliga bietet aktuell vielen jungen Talenten den Raum, sich zu entwickeln. Dort werden auch deutsche Nachwuchsspieler ihren Platz finden."

17:56 Uhr

Bleibt Giroud beim FC Chelsea?

Entgegen aller Spekulationen um einen möglichen Wechsel zu Olympique Lyon hat Chelsea-Stürmer Olivier Giroud nun in einem Gespräch mit dem französischen Fußballkanal Telefoot seinen Verbleib bei den Blues in Aussicht gestellt. Grund dafür ist die von der FIFA verhängte Transfersperre für die Londoner. "Wir werden sehen, was die Zukunft für mich bereithält, denn der Klub kann derzeit keine Spieler verpflichten", wird der französische Nationalspieler von RMC Sport zitiert. Seit der Ankunft von Gonzalo Higuain bleibt dem Weltmeister von 2018 oft nur der Platz auf der Ersatzbank.

17:39 Uhr

EM-Quali auf DAZN

Nächstes Live-Sportevent: Diesmal wieder die EM-Quali. In 25 Minuten steht der zweite von drei Spielblöcken an - unter anderem mit Ungarn gegen Kroatien, Israel gegen Österreich und San Marino gegen Schottland. Alle drei Schmankerl gibt es selbstverständlich auf DAZN im Stream.

17:15 Uhr

Bö gewinnt Saisonabschluss - starkes deutsches Ergebnis

Wer denn auch sonst? Auch im letzten Rennen der Saison führt kein Weg an Johannes Thingnes Bö vorbei. Der Norweger gewinnt den Massenstart von Oslo vor den beiden deutschen Athleten Arnd Peiffer und Benedikt Doll. Philipp Nawrath als 9. und Lucas Fratzscher als 13. komplettieren das starke deutsche Gesamtergebnis.

17:09 Uhr

DEL: Augsburg vor Einzug ins Play-off-Halbfinale

Die Augsburger Panther stehen dicht vor dem Einzug ins Play-off-Halbfinale der DEL. Im fünften Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die Düsseldorfer EG setzten sich die Panther am Sonntag mit 4:3 (0:1, 1:2, 2:0, 1:0) nach Verlängerung durch und holten damit den dritten Sieg. Ein Erfolg fehlt noch zur ersten Halbfinal-Teilnahme seit der Saison 2009/2010, diesen kann Augsburg am Freitag in Düsseldorf holen.

16:53 Uhr

EM-Quali-Ergebnisse: Teil 1

Die ersten beiden EM-Qualifikationsspiele des heutigen Tages sind rum. Russland hat beim 4:0-Sieg in Kasachstan überhaupt keine Probleme, Wales gewinnt zeitgleich knapp mit 1:0 zuhause gegen die Slowakei.

16:35 Uhr

Biathlon: Herren-Massenstart im Liveticker

Vor wenigen Augenblicken ist das letzte Biathlon Rennen der Saison gestartet. Wer sich den Massenstart der Herren nicht entgehen lassen will, schaut am Besten im Liveticker vorbei.

16:12 Uhr

Rückenprobleme: Coman reist aus Frankreich-Quartier ab

Es scheint kein Ende nehmen zu wollen. Bayerns Kingsley Coman wird nach Sky-Informationen wegen anhaltender Rückenprobleme vorzeitig aus dem Quartier der französischen Nationalmannschaft abreisen. Für das Spiel der Equipe Tricolore gegen Island (So., ab 20.45 Uhr auf DAZN oder im SPOX-Liveticker) wird er dementsprechend nicht zur Verfügung stehen. "Nach Rücksprache mit dem medizinischen Personal und Austausch mit dem Spieler entschied sich Didier Deschamps, ihn seinem Verein zur Verfügung zu stellen", gab der französische Verband via Twitter bekannt. Über die Schwere der Verletzung gibt es jedoch keine genauen Angaben.

15:56 Uhr

Griezmann bestverdienender französische Sportler

Weltmeister Antoine Griezmann war 2018 der bestverdienende französische Sportler. Der Stürmer von Atletico Madrid kam auf ein Brutto-Gehalt von 33 Millionen Euro. Dies geht aus einer seit 2004 durchgeführten jährlichen Erhebung von L'Equipe Magazine hervor. Die Einkünfte setzen sich aus Grundgehalt, Prämien und Werbeeinnahmen zusammen. Für den WM-Titel erhielt Griezmann wie jeder Spieler 400.000 Euro. Auf Platz zwei befindet sich Kylian Mbappe, der nach seinem Wechsel von Monaco zu Paris St. Germain jetzt auf 24,7 Millionen Euro kommt. Mit einer Steigerung von 14,1 Millionen kletterte er in der Rangliste um neun Plätze. Auf Platz drei liegt Paul Pogba.

15:36 Uhr

Ex-Pressesprecher: "Grindel ist Trump des Fußballs"

Der ehemalige DFB-Pressesprecher Harald Stenger hat DFB-Präsident Reinhard Grindel vor dem EM-Quali-Spiel der deutschen Nationalmannschaft in den Niederlanden heftig attackiert und mit US-Präsident Donald Trump verglichen. "Reinhard Grindel hat wenig Fußballkompetenz, Grindel hat viel Geltungssucht, Grindel ist ein Populist par excellence. Manchmal denke ich sogar: Das ist der Donald Trump des deutschen Fußballs - so viele Fettnäpfchen, in die er reintritt. Wenn er drei Aussagen zu einem Thema binnen einer Woche macht, sind vier Meinungen dazu auf dem Markt. Das ist bei einem Präsidenten auf Dauer nicht haltbar. Es ist ein Problem, das der DFB lösen muss. Teilweise lachen die Leute im DFB-Team schon über ihn", so Stegner bei Sport 1. Das nenn ich mal ein Statement.

15:18 Uhr

Nach Rassismus-Eklat: Cacau spricht von "Einzelfällen"

Nach den rassistischen Beleidigungen einiger Zuschauer gegenüber Leroy Sane und Ilkay Gündogan nach dem DFB-Spiel gegen Serbien, hält der Integrationsbeauftragte des DFBs, Ex-Nationalspieler Cacau, den Eklat für einen Einzelfall: "Ich würde sagen, dass es Einzelfälle sind. Die müssen punktuell bekämpft werden. Aber es ist keine Normalität und das ist auch gut so", sagte der 37-Jährige focus-online. "Es ist wichtig, sich gegen solche Aktionen zu wehren. So weit ich weiß, wurde auch schon ein Verfahren eingeleitet und ich hoffe, dass diese Personen am Ende dafür bestraft werden." Er selbst "habe so etwas selbst nie erlebt."

15:04 Uhr

3. Liga: Osnabrück behauptet Tabellenführung

Der VfL Osnabrück hat mit einem 3:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern die Tabellenführung auf den KSC weiter ausgebaut. Zwischen Lotte und Braunschweig steht es aktuell noch 0:0.

14:45 Uhr

Deutschland - Niederlande: Head to Head

Auch das DFB-Team ist heute Abend in der WM-Quali gegen die Niederlande im Einsatz. Wir stimmen euch schonmal mit dem Head-to-Head-Vergleich zur Partie ein.

14:35 Uhr

EM-Quali live auf DAZN und im Liveticker

Wir wagen den Sprung vom Wintersport zum Fußball. In gut 30 Minuten werden nämlich die nächsten Qualifikationsspiele zur EM 2020 angepfiffen. Bei den Kollegen von DAZN oder bei uns im Liveticker könnt ihr den ganzen Spaß verfolgen.

14:25 Uhr

Biathlon: Wierer holt Gesamtweltcup - Herrmann auf Platz vier

Die Italienerin Dorothea Wierer ist Gesamtweltcup-Siegerin 2019. Der 28-Jährigen reichte beim Massenstart-Sieg der Schwedin Hanna Oeberg ein zwölfter Platz zum Titel. Beste Deutsche beim Saisonabschluss in Oslo wurde Denise Herrmann als Vierte. Hinter Oeberg landeten Tiril Eckhoff aus Norwegen und Clare Egan aus den USA als Zweite und Dritte. Glückwunsch!

14:11 Uhr

Hazard: WM-Viertel 2018 "mein bestes Spiel"

Auf den größten Erfolg seiner Karriere angesprochen, kommt Chelseas Eden Hazard vor allem eine Partie in den Sinn: Das 2:1 gegen Brasilien bei der WM 2018. "Der Sieg gegen Brasilien war mein bestes Spiel, sowohl individuell als auch kollektiv gesehen. Ich war in allem, was ich versucht habe, erfolgreich. Genauso wie das Team", sagte der 28-Jährige im Interview mit der französischen L'Equipe. "Wir wurden nicht als Favorit gesehen, weil Brasilien eine der besten Nationen ist. Wir hatten Probleme in der zweiten Halbzeit und ein bisschen Glück ebenfalls. Aber es ist trotzdem die gelungenste Sache, die ich erreicht habe", betonte Hazard. Was meint ihr? Hat er Recht?

14:01 Uhr

Rafinha dementiert Flamengo-Wechsel

Bayerns Rafinha hat einen Bericht vom vergangenen Freitag, er habe einen Zweijahresvertrag beim brasilianischen Erstligisten Flamengo unterschrieben, dementiert. "Dass ich bei Flamengo unterschrieben haben soll, ist eine Falschmeldung und frei erfunden", so der 33-Jährige auf seinem Twitter-Kanal. "Ich habe noch einen laufenden Vertrag bis 30.06.2019 beim FC Bayern München und erst danach werde ich entscheiden bzw. mitteilen, wo die Reise hingeht." Der Brasilianer wird den deutschen Rekordmeister am Ende der laufenden Saison aber auf jeden Fall verlassen.

13:45 Uhr

Mourinho hofft auf baldige Rückkehr als Trainer

Kehrt er schon bald auf die große Fußballbühne zurück? Jose Mourinho will zur neuen Saison wieder einen Trainerjob übernehmen. "Ich würde gern im Juni wieder bei einem Klub mit der Vorbereitung anfangen. Ich weiß auch genau, was ich nicht will, deshalb habe ich schon drei oder vier Angebote abgelehnt", sagte der 56 Jahre alte Portugiese in einem Interview mit dem Senders BeIn Sports. Derzeit vermisse er die Trainerarbeit aber nicht, beteuerte Mourinho. "Es ist ja nicht so, als wäre ich in den Ferien und hätte nichts zu tun. Ich bereite mich auf den nächsten Job vor", sagte er. Der normale Trainer-Alltag lasse nicht zu, dass man sich um sich selbst kümmern könne. "Jetzt habe ich diese Monate, um sogar noch besser vorbereitet zurückzukommen." Bei welchem Team steht ihr "the Special One"?

13:31 Uhr

Kehrer: Tuchel ist im Team "total beliebt"

PSG-Spieler Thilo Kehrer ist im Interview mit der Welt am Sonntag bei seinem Trainer Thomas Tuchel ins Schwärmen gekommen. "Er ist ein sehr guter Trainer. Er ist sehr verständnisvoll, sehr offen und sehr akribisch. Er ist in der Mannschaft total beliebt", sagte der 22-Jährige. "Gerade in der Anfangszeit war er mir eine große Hilfe. Er hat ein gutes Gespür für jeden Spieler und weiß, in welcher Phase sich ein Spieler gerade befindet. Ob er Selbstvertrauen benötigt oder mal einen Tritt in den Hintern." Auch für seine Mitspieler um Mbappe, Neymar und Co. ist der Ex-Schalker voll des Lobes: "Das sind alles ganz korrekte, hilfsbereite Menschen. Sie sind sehr offen. Alle verstehen sich gut. Wir haben ein tolles Klima bei uns. Es macht wirklich großen Spaß."

13:04 Uhr

Boateng in Barcelona vor dem Aus?

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Kevin-Prince Boateng nach seiner Leihe im vergangenen Winter zum FC Barcelona schon wieder auf dem Abstellgleis der Katalanen stehen. Grund dafür soll das Nicht-Erscheinen Boatengs bei zwei freiwilligen Trainings-Sessions sein, die Barca-Coach Ernesto Valverde seinen Spielern, die nicht zu Nationalmannschaften reisten, ans Herz gelegt hatte. Die letzte Hoffnung des 32-Jährigen, von Barcelona fest verpflichtet zu werden, rückt nun wohl in weite Ferne. Eine Rückkehr zu US Sassuolo scheint wahrscheinlich.

12:41 Uhr

ManCity fordert Entschuldigung von Hoeneß

Manchester City fordert von Bayern Präsident Uli Hoeneß nach seinen Aussagen über die Abwicklung von Transfers beim englischen Meister eine offizielle Entschuldigung. Auslöser war folgende Aussage des 67-Jährigen , die er vor wenigen Tagen auf einer Münchner Messe tätigte: "Mein Freund Pep (Guardiola) hat mir erzählt, was passiert, wenn er einen Spieler haben will, der 100 Millionen Euro kostet. Er sammelt ein paar Videos über den Spieler und fliegt zum Scheich. Dann gibt es ein opulentes Essen, man sieht sich die Videos an, und der Scheich überweist die Summe. Am nächsten Tag dreht der Scheich den Gashahn um ein paar Millimeter weiter auf, und er hat das Geld wieder drin." Wie der Mirror berichtet, sollen die Citizens aufgrund dessen nun sogar einen Anwalt eingeschaltet haben, der bei einer Entschuldigungs-Verweigerung rechtliche Schritte einleiten soll.

12:24 Uhr

Livesport am heutigen Sonntag

Werfen wir einen kurzen Blick ins zeitnahe Live-Programm am heutigen Sonntag. Dort spielt in einer guten dreiviertel Stunde der 1. FC Kaiserslautern in Liga drei gegen Tabellenführer VfL Osnabrück. Um 13.45 Uhr starten dann die Biathleten in die Loipe. Auch den Massenstart der Damen gibt's hier bei uns im Liveticker.

11:55 Uhr

Eisenbichler bei Schuster-Abschied auf Platz drei

Markus Eisenbichler hat beim emotionalen Abschied von Bundestrainer Werner Schuster trotz einer erneuten Podestplatzierung den Gewinn des Flug-Weltcups verpasst. Der 27-Jährige aus Siegsdorf kam beim letzten Saison-Wettkampf im slowenischen Planica auf Rang drei und musste im Kampf um die kleine Kristallkugel den japanischen Tagessieger Ryoyu Kobayashi vorbeiziehen lassen. Kobayashi, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststand, flog im ersten Durchgang von der Letalnica mit 252,0 m neuen Schanzenrekord. Einen weiteren Flug als Kobayashi stand bislang nur der Österreicher Stefan Kraft bei seinem Weltrekord 2017 in Vikersund (253,5). Mit 464,5 Punkten setzte sich Kobayashi, der im zweiten Durchgang auf 230,5 m kam, klar vor dem Slowenen Domen Prevc (444,0) durch.

11:30 Uhr

Chemnitzer FC mit Aktion gegen rechts

Die Spieler des Chemnitzer FC haben am Samstag ein weiteres Zeichen gegen rechts im Heimspiel gegen Budissa Bautzen (1:0) gesetzt. Die Akteure beider Teams präsentierten sich hinter einem Transparent mit der Aufschrift "Gemeinsam für demokratische Grundrechte und Fair Play". Außerdem trugen die CFC-Spieler T-Shirts, auf denen zu lesen stand: "Farbe bekennen - Himmelblau". Für unschöne Szenen sorgten Teile der Ultras, die aus Protest die ersten zwölf Minuten dem Spiel fernblieben und die vom Verein kostenlos verteilten T-Shirts mit der Aufschrift "Toleranz, Weltoffenheit, Fairness" in den Stadiongraben warfen. "Ich glaube, dass wir uns alle ein anderes Zeichen gewünscht hätten", sagte Geschäftsführer Thomas Sobotzik dem ZDF: "Es wird eben eine Herkules-Aufgabe sein, aber es geht nicht um heute, nicht um morgen." Vorausgegangen war eine umstrittene Trauerbekundung für den verstorbenen und rechtsradikalen Chemnitz-Fan Thomas H. beim Liga-Spiel gegen VSG Altglienicke.

11:04 Uhr

NHL-Ergebnisse

Und auch im Eishockey wurde fleißig gespielt. Hier die Ergebnisse aus der Nacht:

  • Carolina Hurricanes - Minnesota Wild 5:1
  • Florida Panthers - Boston Bruins 3:7
  • Montreal Canadiens - Buffalo Sabres 7:4
  • Toronto Maple Leafs - New York Rangers 1:2 (after Overtime)
  • Winnipeg Jets - Nashville Predators 5:0
  • Dallas Stars - Pittsburgh Penguins 2:3
  • St. Louis Blues - Tampa Bay Lightning 4:3
  • Vancouver Canucks - Calgary Flames 1:3
  • Vegas Golden Knights - Detroit Red Wings 2:3 (after Overtime)
  • Los Angeles Kings - Anaheim Ducks 4:3 (after Penalties)

10:56 Uhr

NBA: Mavs und Nowitzki deklassieren Warriors

Wir bleiben in den Staaten. In der NBA hat sich Dirk Nowitzki in seinem vermutlich letzten Spiel mit einer beeindruckenden Leistung gegen die Golden State Warriors verabschiedet. Beim 126:91 seiner Dallas Mavericks steuerte der 40-Jährige starke 21 Punkte bei. Die weiteren Ergebnisse:

  • Charlotte Hornets - Boston Celtics 124:117
  • Washington Wizards - Miami Heat 108:113
  • Atlanta Hawks - Philadelphia 76ers 129:127
  • Chicago Bulls - Utah Jazz 83:114
  • Memphis Grizzlies - Minnesota Timberwolves 99:126
  • Portland Trail Blazers - Detroit Pistons 117:112
  • Sacramento Kings - Phoenix Suns 112:103

10:45 Uhr

Kerber und Zverev scheitern in Miami

Mittelschweres Disaster bei der Miami-Open. Dort sind heute Nacht sowohl Angelique Kerber, als auch der Alexander Zverev überraschend ausgeschieden. Kerber unterlag in der dritten Runde der Kanadierin Bianca Andreescu mit 4:6, 6:4, 1:6, der an Platz zwei gesetzte Hamburger Zverev verlor gegen den Spanier David Ferrer mit 6:2, 5:7, 3:6.

10:38 Uhr

Atletico sucht Hernandez-Nachfolger

Wir starten in dieses Wochenende mit einer Meldung aus Spaniens Hauptstadt. Dort soll Atletico Madrid auf der Suche nach einem Nachfolger für den wechselwilligen Lucas Hernandez fündig geworden sein. Wie der argentinische Sender Radio Continental berichtet, handelt es sich beim Objekt der Begierde um Ajax Amsterdams Nicolas Tagliafico. Neben Hernandez, bei dem der FC Bayern als heißester Kandidat für eine Verpflichtung gilt, stehen auch die beiden Altmeister Diego Godin und Filipe Luis vor einem möglichen Absprung, weswegen Coach Diego Simeone händeringend nach einer Verstärkung für die Defensive sucht. Ein Wechsel von Tagliafico könnte sich jedoch als schwierig gestalten - auch Real Madrid und Barcelona sollen ein Auge auf den 26-Jährigen geworfen haben.

10:36 Uhr

Ticker-Start

Moin moin an alle Freunde der morgentlichen Sport-Unterhaltung. Ich hoffe ihr habt euren gestrigen Rausch ausgeschlafen und startet mit mir nun in diesen letzten Wochenend-Tag. Wir reden nicht lange drum herum und legen los - GO!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung