Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Casimir Holder
Aktualisieren
23:50 Uhr

Ticker-Ende

So Sportsfreunde! Das war es dann auch schon wieder mit dem Ticker für den heutigen Tag. Schlaft euch aus und bleibt sportlich! Bis die Tage!

23:50 Uhr

Sarri: "Wir können ihn nicht töten"

Nach dem Sieg kündigte Maurizio Sarri auf der Pressekonferenz an, dass der Kepa Arrizabalaga in einen der nächsten zwei Spiele wieder das Tor der Blues hüten wird. "Kepa bleibt meine Nummer 1", ergänzte Sarri und sagte abschließend: "Wir können ihn nicht töten, wenn man jung ist, macht man Fehler."

23:47 Uhr

Update zur Premier League

Hier noch die Ergebnisse aus der Premier League:

  • FC Arsenal - AFC Bournemouth: 5:1
  • FC Southampton - FC Fulham: 2:0
  • Crystal Palace - Manchester United: 1:3
  • FC Chelsea - Tottenham Hotspur: 2:0
  • FC Liverpool - FC Watford: 5:0
  • Manchester City - West Ham United: 1:0
23:14 Uhr

Clasico: Eiskaltes Barca steht im Finale

Der FC Barcelona hat mit 3:0 im Estadio Santiago Bernabeu gegen Real Madrid gewonnen und steht damit im Finale der Copa del Rey. Die Katalanen nutzten ihre Chancen eiskalt. Zum Spielbericht.

Besonders Marc-Andre ter Stegen hielt Barca in der ersten Hälfte und nach der 1:0-Führung mit einigen starken Paraden im Spiel. Hier geht's zu den Einzelkritiken.

22:32 Uhr

Volleyball: Niederlagen für deutsche Klubs

Der deutsche Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat im letzten Europapokalspiel mit Trainer Vital Heynen eine Niederlage kassiert. Zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase unterlag Friedrichshafen bei Zenit St. Petersburg 0:3 (22:25 22:25, 22:25). Am Montag hatten die Häfler mitgeteilt, dass Heynen den Verein am Saisonende verlässt. Der Einzug in die K.o.-Runde war für den VfB schon vor dem Spiel nicht mehr möglich gewesen.

22:26 Uhr

Dopingskandal: Österreich verzichtet auf Staffel

Österreich wird in der Herren-Staffel bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld am Freitag nicht vertreten sein. Der ÖSV verzichtet nach den Festnahmen von Max Hauke und Dominik Baldauf wegen Blutdopingverdachts am Mittwoch auf eine Teilnahme. Hauke hatte als Fixstarter für den Nationenbewerb über 4 x 10 km gegolten.

Durch den Wegfall von Hauke und Baldauf verfügt der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) in Seefeld nur noch über ein Herren-Team bestehend aus Luis Stadlober, Bernhard Tritscher, Tobias Habenicht sowie die in der Staffel wohl überforderten Nachwuchsathleten Mika Vermeulen und Benjamin Moser.

22:14 Uhr

Wellinger nicht im Team

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger muss beim WM-Wettbewerb von der Normalschanze in Seefeld zuschauen. Der 23-Jährige zeigte im Abschlusstraining nur eine mäßige Leistung, Bundestrainer Werner Schuster entschied sich daher gegen eine Nominierung Wellingers. Die vier Startplätze in der Qualifikation am Donnerstag (16.30 Uhr/Eurosport) erhielten Doppel-Weltmeister Markus Eisenbichler, der Großschanzen-Zweite Karl Geiger, Stephan Leyhe und Richard Freitag.

21:36 Uhr

Effzeh siegt in Aue und ist Tabellenführer

Der 1. FC Köln ist mit einem Arbeitssieg an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurückgekehrt. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang setzte sich im Nachholspiel des 20. Spieltags bei Erzgebirge Aue mit 1:0 (1:0) durch und steht damit erstmals seit rund 16 Wochen wieder vor dem Hamburger SV. Nur ein Punkt trennt die beiden Topfavoriten. Aue liegt weiter auf dem zwölften Platz.

21:05 Uhr

Verlässt Labbadia den VfL Wolfsburg?

Kommt es nicht zu einer Vertragsverlängerung von Bruno Labbadia beim VfL Wolfsburg? Die Wölfe spielen in der Liga eine starke Saison, deshalb sollten die Wölfe mit ihrem Coach eigentlich zufrieden sein. Die Frage ist, ob der seinen auslaufenden Vertrag verlängern will. Wie der kicker berichtet, sollen die Zeichen auf Trennung stehen, es gebe eine "klare Tedenz". Allerdings sollen im Frühjahr noch Gespräche folgen.

21:00 Uhr

Aalen feiert ersten Sieg seit September

VfR Aalen hat seinen ersten Sieg seit vergangenem September eingefahren und darf im Abstiegskampf noch einmal leise hoffen. Im Nachholspiel des 21. Spieltages gewann Aalen gegen die SpVgg Unterhaching überraschend klar 4:1 (2:0) und feierte im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Rico Schmitt den ersten Dreier. Mit 21 Punkten liegt der Klub aus der Ostalb aber weiter auf dem letzten Tabellenplatz, sieben Punkte hinter den Nichtabstiegsplätzen.

Unterhaching kassierte damit im Aufstiegsrennen einen herben Rückschlag. Als Tabellensiebter liegen die Bayern sieben Punkte hinter dem Relegationsplatz, haben aber immer noch ein Spiel weniger ausgetragen.

20:59 Uhr

Bahnrad-WM: Teamsprinter kämpfen um Bronze

Die deutschen Teamsprinterinnen kämpfen bei der ersten WM-Prüfung nach der tragisch beendeten Ära der zweimaligen Olympiasiegerin Kristina Vogel um Bronze. Im Erstrundenrennen bei den Weltmeisterschaften im polnischen Pruszkow stellten Miriam Welte (Kaiserslautern) und Emma Hinze (Cottbus) am Mittwoch in 32,687 Sekunden die drittbeste Siegzeit auf und qualifizierten sich für das Rennen um Rang drei.

Dort trifft das Duo des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) als Favorit auf Mexiko. Um Gold fahren die Teams aus Russland und Australien.

20:46 Uhr

Champions League: Wanne sichert Flensburg Platz drei

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt hat durch ein Unentschieden zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase Platz drei gesichert und sich eine gute Ausgangsposition für das Achtelfinale geschaffen. Gegen den französischen Vorjahresfinalisten HBC Nantes sicherte Hampus Wanne mit seinem verwandelten Siebenmeter in der Schlusssekunde das 29:29 (17:17) für die Norddeutschen.

20:40 Uhr

Sarri verbannt Kepa auf die Bank

Trainer Maurizio Sarri vom FC Chelsea hat Torhüter Kepa Arrizabalaga nach dessen verweigerter Auswechslung am vergangenen Sonntag im Finale des Carabao Cups gegen Manchester City (3:4 n.E.) für das Top-Spiel in der Premier League gegen die Tottenham Hotspur auf die Bank verbannt. Willy Caballero wird für ihn zwischen den Pfosten stehen.

"Ich habe mich so entschieden. Es ist ein Zeichen an die Gruppe. Wir sind eine Mannschaft, nicht 25 Einzelspieler", erklärte Sarri seine Maßnahme bei BT Sport.

20:40 Uhr

Sharapova fehlt in Miami

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Sharapova (31) hat auch ihre Teilnahme am Tennis-Turnier in Miami im kommenden Monat abgesagt. Das teilten die Organisatoren mit. Sharapova hatte sich in der vergangenen Woche aufgrund lang anhaltender Probleme einer Schulter-Operation unterzogen. Zuvor hatte sie bereits auf eine Teilnahme am WTA-Turnier in Indian Wells/Kalifornien, das kommende Woche beginnt, verzichtet.

20:19 Uhr

Chelsea gegen Tottenham live auf DAZN!

Nicht nur das Clasico ist am heutigen Abend! Bei DAZN könnt ihr ebenfalls das London Derby zwischen Chelsea und Tottenham verfolgen. Und so spielen die Teams:

  • Chelsea: Caballero - Azpilicueta, Rüdiger, David Luiz, Alonso - Jorginho, Kante, Kovacic - Pedro, Higuain, Hazard
  • Tottenham: Lloris - Trippier, Alderweireld, Sanchez, Davies - Winks, Sissoko, Eriksen - Lamela, Kane, Son

Außerdem spielen noch:

20:17 Uhr

Clasico: Real ohne Bale - Barca mit Dembele

Um 21 Uhr (live auf DAZN) geht der Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona im Halbfinale der Copa del Rey los. Das Hinspiel endete 1:1 im Camp Nou. Hier geht's zum Liveticker.

Während Kevin-Prince Boateng nicht einmal im Kader der Katalanen steht, muss Philippe Coutinho vorerst auf der Bank platznehmen. Dafür steht Ousmane Dembele in der Startelf. Bei den Königlichen sitzen Gareth Bale und Marcelo auf der Bank.

Die Aufstellungen:

  • Real: Navas - Carvajal, Varane, Ramos, Reguilon - Modric, Casemiro, Kroos - Vazquez, Benzema, Vinicius Jr.
  • Barca: Ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, Alba - Roberto, Busquets, Rakitic - Messi, Suarez, Dembele
19:08 Uhr

2. Liga: Köln ohne Modeste in der Startelf

Um 19.30 Uhr geht es in der 2. Bundesliga mit dem Nachholspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem 1. FC Köln weiter.

Die Aufstellungen:

  • Aue: Männel - Kalig, Samson, Cacutalua - Rizzuto, Käuper, Hochscheidt, Riese, Kusic - Testroet, Krüger
  • Köln: Horn - Mere, Höger, Czichos - Risse, Geis, Kainz - Drexler, Hector - Terodde, Cordoba

Auch hierzu gibt es natürlich einen Liveticker.

19:00 Uhr

Handball-CL: Flensburg gegen Nantes

Die Handball-Champions-League eröffnet den Live-Sport am heutigen Abend: Jetzt startet das Gruppenspiel zwischen der SG Flensburg-Handewitt und HBC Nantes.

Verfolgen könnt ihr die Partie hier im Liveticker.

Außerdem kommt es in der 3. Liga zum Duell zwischen dem VfR Aalen und der SpVgg Unterhaching. Zum Liveticker.

18:30 Uhr

Verletzung bei Cristiano Ronaldo?

Der portugiesische Superstar hat heute nicht mit der Mannschaft trainiert, weil er sich am Knöchel verletzt hat. Bis morgen sollen Untersuchungen ergeben, ob und wie lange er ausfällt.

18:11 Uhr

Hernandez zu Bayern? Atletico dementiert nicht ...

Der FC Bayern München steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Atletico Madrids Verteidiger Lucas Hernandez. Informationen der Sport Bild zufolge haben sich die Münchner bereits mit dem Spieler auf einen Transfer im kommenden Sommer verständigt. Und was sagt Atletico?

Auf Nachfrage von SPOX und Goal wollte sich Atletico-Boss Miguel Angel Gil Marin nicht zu dem Bericht äußern. Klar ist: Die Bayern wollten den Weltmeister schon im Winter an die Isar lotsen. Nach Gesprächen mit Atletico und dem 23-Jährigen sahen die Verantwortlichen aber von einem Transfer im Januar ab.

17:51 Uhr

Skispringen: Althaus gewinnt WM-Silber

Skispringerin Katharina Althaus hat bei der WM in Seefeld die Silbermedaille gewonnen. Die Oberstdorferin musste sich wie schon bei Olympia in Pyeongchang einzig der Norwegerin Maren Lundby geschlagen geben. Bronze ging an Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich.

17:33 Uhr

Infantino von WM-Aufstockung 2022 überzeugt

Der Aufstockung der WM 2022 in Katar auf 48 Mannschaften scheint nichts mehr im Wege zu stehen. FIFA-Präsident Gianni Infantino sagte den Teilnehmern einer Gipfelkonferenz des Fußball-Weltverbands am Mittwoch in Rom, sowohl die Regierung des Emirats als auch das Organisationskomitee könnten sich die Maßnahme vorstellen. Das erfuhr der SID am Rande der Sitzung in der italienischen Hauptstadt.

"Eindeutig" sei laut Infantino allerdings, dass das Turnier, das eigentlich mit 32 Mannschaften vom 21. November bis zum 18. Dezember 2022 ausgetragen werden sollte, mit dann 48 Teams nicht alleine von Katar ausgerichtet werden könne. Die Nachbarländer des Emirats stünden aber zur Unterstützung bereit.

17:20 Uhr

Ramelow zu Doping-Razzia: Katastrophe"

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat erschüttert auf die Doping-Razzia in seiner Landeshauptstadt Erfurt reagiert. "Ich bin schockiert und fassungslos", sagte der Politiker der Thüringer Allgemeinen (Donnerstagausgabe): "Das ist eine ziemliche Katastrophe."

Ramelow verlangte die rasche und umfangreiche Aufklärung aller Vorwürfe. "Doping schadet dem Ansehen des Sports und dem Ansehen des Sportstandorts Thüringen", meinte der Landesvater. Gerade mit Blick auf die regelmäßig in Thüringen stattfindenden Wintersport-Weltcups und die für 2023 geplante Biathlon-WM müssten alle Beteiligten die Ermittlungen "sehr ernst" nehmen.

17:20 Uhr

Deutsche Vierer überstehen Qualifikation

Die Athleten des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) haben zum Auftakt der Bahn-Weltmeisterschaften im polnischen Pruszkow eine Enttäuschung verhindert. In der Mannschaftsverfolgung qualifizierten sich am Mittwoch beide Vierer für die erste Runde.

Das Quartett Felix Groß (Feuchtwangen), Leon Rohde (Hamburg), Theo Reinhardt (Berlin), Domenic Weinstein (Villingen-Schwenningen) belegte in 3:57,276 Minuten den sechsten Platz der Qualifikation. In der ersten Runde fährt die BDR-Mannschaft am Mittwochabend gegen die Schweiz um die Chance auf Bronze.

Besonders für die Männer war das Erreichen des Minimalziels von Bedeutung. In der Olympia-Qualifikation ist das BDR-Flaggschiff etwas ins Hintertreffen geraten. Im Nationenranking belegt das deutsche Team derzeit nur den neunten Rang, der nicht für das Ticket für Tokio 2020 reichen würde.

17:20 Uhr

DSV nicht von Doping-Razzien betroffen

Der DSV ist momentan nicht von der derzeit laufenden Anti-Doping-Aktion bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld betroffen. "Deutsche Sportler stehen bisher nicht im Fokus unserer Ermittlungen", sagte die Münchner Oberstaatsanwältin Anne Leiding am Mittwoch dem SID.

Zuvor hatte bereits DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach bestätigt, dass beim Verband "die Lage ruhig" sei: "Es fanden keine Untersuchungen statt, weder im Teamhotel noch in Deutschland bei Institutionen, die den DSV vertreten", sagte Schwarzbach dem SID: "Nach unseren Erkenntnissen ist auch keiner aus unserem medizinischen Bereich in die Untersuchungen involviert. Wir haben nichts, was uns Anlass gegeben hätte zu denken, dass der DSV involviert ist."

17:19 Uhr

Nürnberg im Abstiegskampf ohne Zrelak

Der 1. FC Nürnberg muss im Abstiegskampf ohne Stürmer Adam Zrelak (24) auskommen. Der Slowake zog sich im Training einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und fällt mehrere Monate aus. Zrelak hatte zuletzt fünfmal in Folge in der Startelf der Franken gestanden, in dieser Saison erzielte er in 14 Ligaspielen zwei Tore.

"Das ist natürlich eine extrem bittere Nachricht für uns und vor allem für Adam, der zuletzt kontinuierlich gute Leistungen gezeigt hat", sagte Trainer Boris Schommers: "Wir wünschen ihm eine bestmögliche Genesung und sind uns sicher, dass er gestärkt wieder zurückkommen wird."

17:18 Uhr

Spanischer Ex-Trainer wegen Missbrauchs verurteilt

Der ehemalige spanische Leichtathletik-Nationaltrainer Miguel Millan ist wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger zu einer Haftstrafe von 15 Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Die zweite Strafkammer des Landgerichts Teneriffa sah es als erwiesen an, dass Millan zwei Athleten im Alter von 13 und 14 Jahren über Monate hinweg missbraucht haben soll.

Millan (69) gilt in Spanien als Größe des Sports, unter anderem war er bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona als Trainer dabei. Bereits im Jahr 2017 wurde Millan festgenommen. Die beiden Jugendlichen sollen nicht seine einzigen Opfer gewesen sein, die Vorwürfe erstrecken sich über mehrere Jahrzehnte.

17:07 Uhr

Drei Spiele Sperre für Augsburger Oxford

Der FC Augsburg muss voraussichtlich vorerst ohne Verteidiger Reece Oxford auskommen. Der 20 Jahre alte Engländer wurde vom Sportgericht des DFB wegen "einer Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall" für drei Punktspiele gesperrt.

Oxford wurde am Samstag bei der 1:5-Niederlage des FCA beim SC Freiburg von Schiedsrichter Tobias Welz in der Nachspielzeit des Feldes verwiesen. Die Sperre Oxfords verschärft die ohnehin kritische Personallage beim Viertletzten.

Gegen das Urteil legte Oxford jedoch fristgerecht Einspruch ein. Dieser wird am kommenden Dienstag, 5. März, mündlich verhandelt. Im kommenden Spiel gegen den BVB am Freitag fehlt der Engländer allerdings auf jeden Fall.

15:56 Uhr

Schichtwechsel

Hiermit verabschiede ich mich aus meiner Schicht! Auch heute passierte wieder jede Menge in der Welt des Sports! Nicht vergessen: Heute Abend rollt der Ball in der Premier League, unter anderem empfängt der FC Chelsea die Tottenham Hotspur im Spitzenspiel!

15:51 Uhr

13.500 Eintracht Fans reisen nach Mailand

Eintracht Frankfurt wird auf seiner Reise nach Mailand erneut von beeindruckenden Fanmassen begleitet. Wie die Hessen am Mittwoch mitteilten, wurde für das Achtelfinal-Rückspiel am 14. März bei Inter Mailand das volle Auswärts-Kontingent von 13.500 Tickets abgesetzt. Bereits beim letzten Gruppenspiel der Eintracht bei Lazio Rom waren knapp 10.000 Frankfurter Fans mitgereist. Insgesamt seien binnen der 24-stündigen Verkaufsphase rund 20.000 Ticketbestellungen eingegangen, teilte die Eintracht mit. "Für unsere Fans geht mit dem Spiel im altehrwürdigen San Siro ein Traum in Erfüllung", sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

15:43 Uhr

Wen holt der FCB denn nun?

"Wenn sie wüssten, was wir shcon alles sicher haben..." sagte Uli Hoeneß großspurig beim Doppelpass auf Sport1. Wer den Weg zum FC Bayern findet oder wer der Isar fern bleibt, das hat SPOX für euch in einer Diashow zusammengefasst.

15:33 Uhr

Sundby holt Langlauf-Gold über 15 km

Bei der Ski-WM in Seefeld, war heute vor allem der groß angelegte Polizeieinsatz des österreichischen Bundeskriminalamtsin aller Munde. Die Wettkämpfe wurden dennoch ausgetragen. Der Norweger Martin Johnsrud Sundby hat das von einem Dopingskandal überschattete 15-km-Klassikrennen gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich nach 38:22,6 Minuten mit 2,9 Sekunden Vorsprung auf den Russen Alexander Bessmertnych durch und holte seinen ersten Einzelsieg bei einer großen Meisterschaft. Bronze ging an den finnischen Titelverteidiger Iivo Niskanen. Bester Deutscher war Andreas Katz auf einem starken 13. Platz.

15:28 Uhr

Tennis: Görges sagt für WTA-Turnier in Nürnberg zu

Julia Görges wird auch in diesem Jahr bei der Generalprobe für die French Open in Nürnberg (18. bis 25. Mai) an den Start gehen. Das gab der Ausrichter am Mittwoch bekannt. Im Vorjahr war die Wimbledon-Halbfinalistin bei dem WTA-Turnier am Valznerweiher in Runde eins an der Tschechin Kristyna Pliskova gescheitert.

 

15:18 Uhr

Neun Festnahmen bei "Operation Aderlass"

Neun Festnahmen, 16 Hausdurchsuchungen und offenbar zwei auf frischer Tat ertappte Skilangläufer. Dies bestätigte das österreichische Bundeskriminalamt. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft München hat das österreichische Bundeskriminalamt eigenen Angabe zufolge ein international agierendes Dopingnetzwerk zerschlagen. Der Erfurter Sportmediziner Mark S. soll im Mittelpunkt der Razzien im Rahmen der "Operation Aderlass" stehen. "Diese aus Erfurt agierende kriminelle Gruppierung ist dringend verdächtig, seit Jahren Blutdoping an Spitzensportlern durchzuführen, um deren Leistung bei nationalen und internationalen Wettkämpfen zu steigern", hieß es in einer Mitteilung der Behörden.

15:05 Uhr

Auch Manchester City beobachtet Luka Jovic

Die Liste an Interessenten für Luka Jovic wird länger. Nach Informationen von Goal und SPOX beobachten Scouts von Manchester City den 21-jährigen Stürmer von Eintracht Frankfurt bereits seit einigen Monaten. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gehört auch der FC Barcelona und der FC Chelsea zu den Interessenten von Jovic.. Die Katalanen sollen sich demnach im Rennen um Jovic in der Pole Position befinden.

14:56 Uhr

Brazzo mit Lacher des Tages

Hasan Salihamidzic sorgte heute mit einem Tweet für einen großen Lacher. Der Sportdirektor des FC Bayern München gratulierte seinem Verein zum 119. Geburtstag und drückte sich dabei ein wenig missverständlich aus. "119 Jahre FC Bayern - ich bin stolz bereits so lange ein Teil dieses großen Vereins zu sein", schrieb "Brazzo" auf seinem offiziellen Twitter-Account.

14:50 Uhr

FC Nantes schaltet FIFA bei Sala-Transfer ein

Der FC Nantes hat im Zerren um die Ablösemillionen für den tödlich verunglückten Profi Emiliano Sala den Weltverband FIFA eingeschaltet. "Wir haben eine Beschwerde des FC Nantes gegen Cardiff City im Zusammenhang mit dem Transfer erhalten", teilte die FIFA am Mittwoch mit. Das Begehren werde geprüft. Der Argentinier Sala war im Januar auf dem Weg von Frankreich zu seinem neuen Klub in Wales bei einem Flugzeugabsturz gestorben. Kurz zuvor hatten sich beide Klubs auf 17 Millionen Euro Ablöse geeinigt. Cardiff weigert sich, die erste Tranche von sechs Millionen zu bezahlen, bevor die Untersuchung des Unglücks abgeschlossen ist. Der FC Nantes verweist darauf, Sala sei beim Besteigen des Fliegers bereits Spieler von Cardiff gewesen.

 

14:44 Uhr

Tennis: Struff scheitert in Dubai im Achtelfinale

Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Dubai im Achtelfinale ausgeschieden. Der Deutsche hatte zuvor überraschend den früheren Wimbledon-Finalisten Milos Raonic aus Kanada besiegt. Am Mittwoch verlor Struff gegen Marton Fucsovics 4:6, 2:6. Der Ungar trifft nun auf Roger Federer oder Fernando Verdasco. Somit befindet sich kein deutscher Spieler mehr im Teilnehmerfeld. In der ersten Runde war bereits Philipp Kohlschreiber gegen den 20-maligen Grand-Slam-Sieger Federer ausgeschieden.

14:21 Uhr

Die Allianz Arena mit Sonderbeleuchtung

Anlässlich des 119. Geburtstages des FC Bayern München wird die Münchner Allianz Arena heute in besonderen Farben aufleuchten. So zieren ab dem frühen Abend die blau-weißen Rauten des bayerischen Wappens die Außenseite der Arena.

14:20 Uhr

DSV nicht von Doping-Razzien betroffen

Der DSV ist eigenen Angaben zufolge nicht von der Anti-Doping-Aktion bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld betroffen. "Ich kann bestätigen, dass bei uns die Lage ruhig ist. Es fanden keine Untersuchungen statt, weder im Teamhotel noch in Deutschland bei Institutionen, die den DSV vertreten", sagte DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach dem SID. "Nach unseren Erkenntnissen ist auch keiner aus unserem medizinischen Bereich in die Untersuchungen involviert. Wir haben nichts, was uns Anlass gegeben hätte zu denken, dass der DSV involviert ist", fügte Schwarzbach an.

14:17 Uhr

Medien: Zwei Österreicher beim Doping erwischt

Zwei österreichische Skilangläufer sind offenbar bei der Nordischen WM in Seefeld auf frischer Tat beim Blutdoping erwischt worden. Wie die Kronen-Zeitung berichtet, seien die beiden Athleten am Mittwochmorgen in ihrer Unterkunft von der Polizei festgenommen worden. In Seefeld lief am Mittwoch ein breitangelegter Einsatz gegen organisiertes Doping. Auch zwei Athleten aus Kasachstan und ein Este seien in den Dopingskandal involviert gewesen.

14:09 Uhr

Ex-Barca Präsident aus Untersuchungshaft entlassen

Der frühere Präsident des FC Barcelona, Sandro Rosell, wird zumindest vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen. Das teilte der Nationale Gerichtshof am Mittwoch mit. Der Prozess gegen Rosell wegen vermeintlicher Geldwäsche werde allerdings fortgesetzt. Der 54-Jährige saß seit Mai 2017 in Untersuchungshaft. Rosell und seiner Frau sowie vier weiteren Personen wird Geldwäsche in Höhe von 20 Millionen Euro vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft in Madrid fordert elf Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 59 Millionen Euro.

13:48 Uhr

Rummenigge: "Die wichtige Monate beginnen"

Am Samstag würden beim Duell gegen Borussia Mönchengladbach "die wichtigen Monate beginnen". Der "vorläufige Höhepunkt" ist für Karl-Heinz Rummenigge "am 13. März". Damit meinte Rummenigge das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool. Zu Transferspekulationen wollte sich die Münchner Chefetage nicht äußern. "Über aktuelle Themen werden wir heute nicht reden", sagte Präsident Uli Hoeneß lapidar. Noch am Sonntag hatte er eine große Transferoffensive des Rekordmeisters im Sommer angekündigt.

13:37 Uhr

Rummenigge bezeichnet den FCB als "pumperlgsund"

Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete den FC Bayern am Rande einer Veranstaltung anlässlich des 119. Jubiläums als "pumperlgsund". "Das Baby von vor 119 Jahren hat sich zu einem prächtigen Burschen entwickelt", fügte Rummenigge an. Der FC Bayern wurde am 27. Februar 1900 gegründet. Zudem sieht Rummenigge den deutschen Rekordmeister für die Aufholjagd auf Borussia Dortmund und den Saisonendspurt "gut in der Spur". "Wir sind optimistisch, dass wir die Herbstkrise hinter uns gelassen haben. Es wäre schön, wenn wir Ende Mai die ein oder andere Silberware auf dem Rathausbalkon präsentieren könnten", sagte Rummenigge in der Allianz Arena.

13:26 Uhr

Alcacer als Joker oder von Beginn?

"Ich weiß, dass er reingekommen ist und Tore gemacht hat. Das Training kann entscheiden oder die Mischung der Mannschaft. Es kann sein, dass er von Anfang an spielt, das weiß ich nicht", sagte Favre über den spanischen Stürmer. Das war's dann auch schon mit der Pressekonferenz. Mit einem "Merci" verabschiedete sich der Trainer.

13:19 Uhr

Favre über Zagadou und Akanji

"Unsere Innenverteidiger müssen wieder spielen, das geht peu a peu. Sie haben das gegen Leverkusen gut gemacht. Wir sind froh, dass sie wieder da sind", sagte Lucien Favre über die beiden Rückkehrer in der Innenverteidigung.

13:14 Uhr

Lucien Favre über Augsburg

Der Trainer des BVB ging auch auf den Gegner der Schwarz-Gelben ein. "Wir müssen uns auf verschiedene Fälle einstellen. Sie sind variabel. Viele Mannschaften wechseln ihre Systeme im Spiel. Sicher zu sagen: Sie spielen so! Das kann ich nicht sagen. Gegen Leverkusen war es nicht unser Ziel, so tief zu stehen. Wir müssen besser pressen, sodass wir höher stehen."

13:11 Uhr

Julian Weigls Rolle beim BVB

"Ich kann heute nicht sagen, wer übermorgen spielen wird. Das ist zu früh. Weigl hat sehr gut gespielt. ich denke, er spielt lieber im Mittelfeld."sagte Favre auf der Pressekonferenz. "Aber er ist auch gut in der Abwehr. Im Mittelfeld spielen wir normalerweise 4-2-3-1 und wir haben eine Konkurrenz von vier Spielern: Witsel, Delaney und Dahoud. Mehr kann ich nicht sagen", fügte Favre an.

13:10 Uhr

Favre spricht über Pulisic und Pisczek

Favre spricht zudem über die anderen Verletzten: "Christian Pulisic war verletzt. Es geht im viel besser. Er hat zwei Drittel seines ersten Trainings absolviert. Lukasz Piszcek ist verletzt und wird nicht dabei sein."

13:07 Uhr

Reus-Comeback fraglich

Favre über Marco Reus: "Er trainiert wieder mit der Mannschaft. Es war heute sein zweites Training. Er hat einen Teil absolviert, er hat aber nicht alles mitgemacht. Wir müssen vernünftig sein. Wahrscheinlich wird er im Kader sein aber wir müssen noch mit dem Doc sprechen."

12:51 Uhr

BVB-PK mit Lucien Favre

Um 13 Uhr findet die Pressekonferenz des BVB vor dem Spiel gegen den FC Augsburg statt. Wir halten euch bei Rund um den Ball auf dem Laufenden! Bleibt dran!

12:44 Uhr

CR7 investiert in Haar-Klinik

Cristiano Ronaldo wird als Geschäftsmann tätig. Die neueste Investition von CR7 ist laut der portugiesischen Zeitung Expresso eine Haartransplantations-Klinik in Madrid. Die Klinik wird dann demnach zu 50 Prozent Ronaldo gehören. Das portugiesische Unternehmen Saude Viavel übernimmt die anderen 50 Prozent. "Neben dem Fußball beschäftige ich mich leidenschaftlich mit Gesundheit, Technik und Forschung. Das sind Bereiche, in die ich investieren wollte. Ich wollte, dass sich die Klinik in Madrid befindet, einer Stadt, in der ich viele Jahre gelebt habe", wird Ronaldo in einer Pressemitteilung zitiert.

12:36 Uhr

Medien: Polizeieinsätze gegen Doping bei Ski-WM

Laut dem MDR und der ARD-Dopingredaktion laufen seit Dienstagvormittag in Seefeld bei der Nordischen Ski-WM Polizeieinsätze gegen das organisierte Doping. Die Einsätze sollen auch in deutschen Orten stattfinden. Es besteht der Verdacht von Doping-Praktiken rund um die WM. Das österreichische Bundeskriminalamt koordiniert demnach die Einsätze. Ein Sprecher des österreichischen Bundeskriminalamts wollte die Berichte auf Anfrage des SID nicht kommentieren. Im Laufe des Tages soll eine Pressemitteilung folgen.

12:25 Uhr

Doping: Früherer Radsport-Betreuer Sainz zu Haftstrafe verurteilt

Der frühere Radsport-Betreuer Bernard Sainz ist am Mittwoch zu einer zwölfmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der 75-jährige Franzose hatte Amateurfahrern nachweislich zur Verwendung von Dopingmitteln geraten. "Ich hatte erwartet, freigesprochen zu werden. Ich kann nicht zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass diesen Vorwürfen keinerlei Taten zugrunde liegen", sagte Sainz nach der Urteilsverkündung. Sainz hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten im Radsport eine zweifelhafte Berühmtheit erlangt. Zuletzt war er im September 2017 zunächst zu einer Gefängnisstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Die damals festgesetzte Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro wurde auf 2000 Euro herabgesetzt.

12:04 Uhr

Die besten 25 unter 25

ESPN hat das jährliche Ranking zu den besten Spielern unter 25 Jahren veröffentlicht. SPOX hat deshalb eine Diashow mit den Senkrechtstartern der NBA zusammengestellt. Kleiner Hinweis: Luka Doncic ist auch dabei!

12:00 Uhr

St. Pauli verlängert mit Verteidiger Ziereis bis 2022

Der FC St. Pauli hat mit Verteidiger Philipp Ziereis bis 2022 verlängert. Sein Vertrag wäre im Sommer dieses Jahres ausgelaufen. Momentan laboriert der 25-Jährige an einem Kreuz- und Meniskusriss im rechten Knie. Die Verletzung zog er sich während der Vorbereitung auf die Rückrunde in einem Testspiel zu. Die Saison ist somit für ihn gelaufen. "Für uns war klar, dass wir Philipp nach seiner schweren Knieverletzung nicht fallen lassen würden. Wir sind überzeugt davon, dass Philipp zu alter Stärke zurückfinden wird. Daher haben wir auch gleich um drei Jahre mit ihm verlängert", sagte Sportchef Uwe Stöver.

11:51 Uhr

Formel-1-Testfahrten nach Vettels Unfall unterbrochen

Nach einem spektakulären Unfall des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel sind die Formel-1-Testfahrten in Barcelona vorläufig unterbrochen. Vettel crashte mit seinem Ferrari in Kurve drei in die Streckenbegrenzung. Der 31-Jährige blieb aber zum Glück unverletzt. Bereits am Diesntag hatte Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc wegen Problemen am Kühlsystem zwei Stunden pausieren müssen.

11:38 Uhr

DFB-Frauen: Kapitänin Popp fällt wohl gegen Frankreich aus

Die deutschen Fußballerinnen müssen bei der Premiere von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wohl ohne die neue Kapitänin Alexandra Popp auskommen. Die 27-Jährige fällt warhscheinlich aufgrund von muskulären Problemen im Oberschenkel aus. Die Frauen des DFB spielen am Donnerstag beim WM-Gastgeber Frankreich.

11:06 Uhr

SC Freiburg verlängert mit Christian Streich

Der SC Freiburg verlängert mit Christian Streich! Dies gab der Verein auf seiner offiziellen Seite bekannt. Der Verein verlängerte zudem mit Co-Trainer Patrick Baier, Lars Voßler, Florian Bruns und Torwarttrainer Andreas Kronenberg. Christian Streich trainiert die Profimannschaft des SC Freiburg bereits seit 2011 und absolvierte ganze 272 Spiele mit den Breisgauern. Wie lange der neue Kontrakt geht, gab der Verein vorerst nicht bekannt.

10:55 Uhr

Fabregas mit feinem Füßchen

Cesc Fabregas bewies für die AS Monaco feines Füßchen. In diesem Clip beeindruckt der Spanier mit einem tollen Pass, aber war das auch tatsächlich gewollt?

10:35 Uhr

Labbadia will Champions League nur für Meister

VfL Wolfsburg-Trainer Bruno Labbadia plädiert für eine Champions League nur für Meister. "Es gibt im Fußball eine Übersättigung. Ich würde das System so ändern, dass nur noch der Meister in der Champions League spielt", sagte der Coach im Bild-Podcast "Phrasenmäher."Die Gruppenphase in der Königsklasse ist ebenfalls nicht besonders hcoh von Labbadia angesehen. "Ich würde einfach nur K.o.-Spiele wollen. Zwei Spiele - und da musst du durch."

10:16 Uhr

KSC muss um Lizenz für 2. Liga bangen

Der Karlsruher SC muss im Falle eines Aufstiegs um die Lizenz für die 2. Liga bangen. Der Traditionsklub bekommt in der mehr als zweijährigen Umbauphase des Wildparkstadions nur eine der beiden Behelfstribünen überdacht. Das beschloss überraschend der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe mit 27 zu 17 Stimmen. Die Lizenzierungsregeln schreiben nach KSC-Angaben jedoch eine gesamte Überdachung vor. Nach 25 von 38 Spieltagen belegt der KSC den 2. Platz hinter dem VfL Osnabrück.

10:07 Uhr

Premier League heute live

Heute ist ein toller Tag für alle Fans der Premier League. Heute finden zahlreiche Partien im englischen Oberhaus statt, unter anderem duelliert sich der FC Chelsea mit Tottenham Hotspur. nach dem Auswechsel-Eklat ließ Chelsea-Trainer Maurizio Sarri offen, ob Torhüter Kepa Arrizabalaga gegen die Spurs im Kasten steht. Wir haben jedes Partie der Liga heute im Liveticker! Solltet ihr es euch vor dem Bildshcirm gemütlich machen können, dann schaltet auf DAZN ein, um die Spiele in voller Länge zu genießen.

09:47 Uhr

Sepp Maier legt Hoeneß nahe, kürzer zu treten

Sepp Maier hat Uli Hoeneß nahe gelegt, sich allmählich aus dem Tagesgeschäft zurückzuziehen. "Nur weil es Uli Hoeneß gab, ist der FC Bayern so groß geworden. Er hat dafür alles gegeben. Hat so viel Gutes getan. Er sollte sagen, jetzt reicht's. Er muss nicht krampfhaft am FC Bayern festhalten", sagte Maier der SportBild. Maier fügte zudem an: "Wenn der FC Bayern in dieser Saison die Meisterschaft und die Champions League gewinnt, könnte er kürzertreten. Aufsichtsratsvorsitzender ist er eh bis 2022. Ein FC Bayern ohne Uli Hoeneß geht sowieso nicht." Der ehemalige Weltklasse-Keeper feiert morgen seinen 75. Geburtstag.

09:33 Uhr

Iniesta über ter Stegen und Co.

SPOX und DAZN trafen Andres Iniesta für ein Interview. Der Spanier spricht über die anstehenden Clasicos, Ousmane Dembele und Lionel Messi sowie Marc-Andre ter Stegen. Das komplette Interview gibt es hier!

09:22 Uhr

Pavard wünscht sich Hernandez bei Bayern

Der französische Weltmeister Benjamin Pavard würde einen Wechsel von Lucas Hernandez von Atletico Madrid zum FC Bayern München begrüßen. Der Stuttgarter Pavard schließt sich dem FC Bayern im Sommer an. "Wir sind sehr gute Freunde. Ich fände es fantastisch, wenn Lucas ebenfalls zu Bayern kommen würde", sagte Pavard der SportBild. "Er hat bewiesen, dass er ein super Spieler ist. Erst gemeinsam für Frankreich, dann für Bayern - das würde mich stolz machen", fügte er hinzu.

09:13 Uhr

Nordische Ski-WM live

Auch heute ist bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld Wettkampf angesagt. Neben dem klassischen Skilanglauf der Männer, findet das Einzelspringen der Damen auf der Normalschanze statt. Ob die Damen nach dem gestrigen Team-Gold auch heute erfoglreich sind? Alle Infos zur Übertragung, Livestream und Liveticker, findet ihr hier.

09:01 Uhr

FC Barcelona an Andre Onana interessiert

Der FC Barcelona hat Torhüter Andre Onana von Ajax Amsterdam im Visier. Dies bestätigte sein Berater Albert Botines der niederländischen Zeitung De Telegraaf. "Das ist korrekt. Es ist kein Geheimnis, dass Barcelona interessiert ist", sagte Botines. Onana steht bei Ajax aktuell noch bis 2021 unter Vertrag. Neben dem FC Barcelona sind auch Top-Klubs wie Tottenham Hotspur oder der FC Arsenal am 22-Jährigen interessiert. Ajax Amsterdam fordert wohl rund 30 bis 35 Millieonen Euro für Onana.

08:50 Uhr

So läuft der Hernandez-Deal ab

Uli Hoeneß kündigte beim Doppelpass auf Sport1 bereits großspurig neue Transfers an. "Wenn Sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für nächste Saison", sagte der Präsident des FC Bayern München. Wie die SportBild berichtet, schaltete der FC Bayern seinen Haus- und-Hof-Berater Giovanni Branchini ein um den Deal für Lucas Hernandez von Atletico Madrid zu finalisieren. Branchini war unter anderem für den Deal mit Pep Guardiola verantwortlich.

08:39 Uhr

NBA-Legende versteigert Meisterringe

Kareem Abdul-Jabbar (71) versteigert unter anderem vier seiner Meisterringe. Die Mindestgebote für die wertvollen Ringe aus den Jahren 1980, 1985, 1987 und 1988 lagen bei 60.000 beziehungsweise 65.000 US-Dollar. Dies hielt allerdings nicht lange, denn die Preise sind bereits auf 90.000 US-Dollar gestiegen. Aus finanzieller Not tut die NBA-Legende dies allerdings nicht. Kareem Abdul-Jabbar trennt sich für sein Charity-Projekt "Skyhook Foundation" von vielen seiner Sammlerstücke. So können Fans die Maurice Podoloff Trophy ersteigern. Die Trophäe hatte er 1971/72 MVP erhalten. Mit seinen 38.387 Punkten ist er die Nummer eins der ewigen Scorerliste in der NBA.

08:31 Uhr

NBA: Schröder verliert mit Oklahoma

Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder eine weitere Niederlage in der NBA hinnehmen müssen. Am Dienstag verlor er mit seinem Team bei den Denver Nuggets 112:121. Schröder erzielte elf Punkte, schaffte sieben Assists und holte fünf Rebounds. Topscorer war Denver-AllstarNikola Jokic mit 36 Punkten und zehn Assists. Weitere Ergebnisse und Spielberichte findet ihr hier.

08:23 Uhr

US-Fußball-Verband plant Mega-Turnier

Der US-amerikanische Fußball-Verband USSF plant ein neues Mega-Turnier für den ganzen amerikanischen Kontinent. USSF-Präsident Carlos Cordeiro informierte die zehn amerikanischen Verbände darüber. Das Turnier würde in den USA ausgetragen werden und zur selben Zeit wie die paneuropäische EM 2020 stattfinden. Laut New York Times soll das Mega-Event den eingeladenen Teams fast 200 Millionen US-Dollar einbringen.

 

08:16 Uhr

Rekord: 400.100 Dollar für Brady-Sammelkarte

Rekordverkauf auf eBay: Eine Sammelkarte aus der Rookie-Saison von NFL-Star Tom Brady ist für eine Rekordsumme von 400.100 US-Dollar versteigert worden. Das Sammlerstück ist aus der Saison 2000/01. Das Kartenverkaufsunternehmen PWCC Marketplace und eBay fürhten den Verkauf durch. Noch nie in der Geschichte der Football-Sammelkarten wurde eine solch hohe Summe für ein Sammlerstück bezahlt. Von der Karte wurden ursprünglich nur 100 Stück produziert.

08:08 Uhr

Alexander Zverev im Achtelfinale von Acapulco

Tennisstar Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Acapulco das Achtelfinale erreicht. Der Deutsche besiegte in der Nacht zum Mittwoch Alexei Popyrin 6:3, 6:3. Zverev steht nun entweder ein Duell mit dem Spanier David Ferrer oder dem US-Amerikaner Tennys Sandgren bevor.

08:05 Uhr

Werner noch bis 2020 bei Leipzig unter Vertrag

Timo Werner steht in Leipzig noch bis Sommer des Jahres 2020 unter Vertrag. Sollte der schnelle Stürmer eine Vertragsverlängerung ausschlagen, wäre er sowieso ablösefrei zu haben. Dies erschwert die Situation für RB Leipzig natürlich. Werner zeigte sich im Dezember vergangenen Jahres kryptisch: "Wenn man in Deutschland bei RB Leipzig spielt und in Deutschland bleiben will, hat man eigentlich nur einen Verein, wo man hinwechseln kann."

07:54 Uhr

Timo Werner offenbar mit Bayern München einig

Wie die SportBild berichtet, wurde offenbar eine Einigung zwischen dem FC Bayern München und Timo Werner erzielt. Dem Blatt zufolge steht eine Einigung mit RB Leipzig aber noch aus. Dem Bericht zufolge konnte sich der deutsche Rekordmeister mit Werners Berater Karlheinz Förster auf einen Wechsel verständigen. Der Spielerberater ist den Münchenern auch kein Unbekannter. So war Förster auch in den Transfer von Niklas Süle zum FC Bayern involviert.

07:53 Uhr

Der BVB hat wohl Cucurella im Visier

Nach Informationen der WAZ lässt Borussia Dortmund den Linksverteidiger Marc Cucurella beobachten. Der 20-jährige Spanier steht beim FC Barcelona unter Vertrag, dem Verein der ihn auch ausbildete. Der flinke Abwehrspieler passt auch perfekt ins Profil des BVB. Cucurella überzeugt nämlich mit seiner Technik, viel Tempo und Spielintelligenz. Aktuell ist er an den SD Eibar ausgeliehen.

07:53 Uhr

Auf geht's!

Guten morgen allerseits! Auch heute versorgen wir euch bei Rund um den Ball mit allen News und Gerüchten aus der Welt des Sports. Wir beginnen auch gleich mit Neuigkeiten zu den Schwarz-Gelben aus Dortmund!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung