Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus / Christian Guinin
Aktualisieren
23:59 Uhr

Ticker-Ende

Und das war's dann auch am heutigen Tag. Ich bedanke mich recht herzlich für euer fleißiges Mitlesen und Kommentieren. Morgen geht's an gewohnter Stelle dann wieder mit ganz viel Live-Sport weiter. Unter anderem warten die Preamier League und die 2. Liga wieder auf uns. Bis dahin eine gute Nacht.

23:55 Uhr

Tops des Tages

Der Ticker-Tag neigt sich dem Ende zu. Traditionell werden jedoch noch die Tops des Tages vergeben, die heute wie folgt aussehen:

  • Zahl des Tages: 170 - so viele Flüge wurden im Vorfeld des Super Bowls am Hartsfield-Jackson International Airport in Atlanta gestrichen
  • Zitat des Tages: "Ich möchte zu einem Klub wie Real Madrid, Barcelona, Chelsea, Manchester City, Paris Saint-Germain oder Bayern München." - Memphis Depay, hat definitiv noch Ziele im Leben.
  • Bild des Tages: Ein sichtlich angeschlagener Andy Murray nach seiner Hüft-OP.
  • Geste des Tages: Vergebe ich heute eigenmächtig an den FC Arsenal, der mit einer Blume in seinem Stadion-Programmheft dem vermissten Emiliano Sala gedenkt.

23:32 Uhr

Monaco verpasst Ligapokal-Finale

Ein letztes hab ich noch für euch. Im französischen Ligapokal muss sich der AS Monaco gegen EA Guingamp im Elfmeterschießen geschlagen geben. Mit 4:5 verlieren die Monegassen, nachdem man zur Halbzeit noch 2:0 führte. Im Finale geht's für Guingamp nun gegen Straßburg oder Bordeaux.

23:04 Uhr

Coppa Italia: Milan gewinnt gegen Napoli

Und auch aus Italien fliegen die letzten Ergebnisse noch rein. Der AC Milan schlägt im Viertelfinale der Coppa Italia den SSC Neapel durch einen Doppelpack von Neuzugang Krzysztof Piatek mit 2:0. Nun treffen die Rossoneri auf den Sieger der Partie Inter - Lazio.

22:56 Uhr

City und United lassen Punkte liegen

Abpfiff in der Premier League. Manchester City verliert bei seiner 1:2-Niederlage gegen Newcastle im Aufstiegsrennen an Boden; United rettet durch ein ganz spätes Unentschieden gegen Burnley gerade noch einen Punkt. Ganz unten holt der FC Fulham beim 4:2 gegen Brighton wichtige Punkte. Alle Ergebnisse von heute im Überblick:

  • Arsenal - Cardiff 2:1
  • Fulham - Brighton 4:2
  • Huddersfield - Everton 0:1
  • Wolverhampton - West Ham 3:0
  • Manchester United - Burnley 2:2
  • Newcastle - Manchester City 2:1
22:27 Uhr

Pauli verliert in Darmstadt

Der FC St. Pauli muss sich am Ende doch noch gegen Darmstadt geschlagen geben und verpasst somit den Sprung an die Tabbenspitze. Magdeburg und Ingolstadt gewinnen unterdessen ihre Spiele jeweils mit 1:0.

  • Darmstadt - St. Pauli 2:1
  • Fürth - Ingolstadt 0:1
  • Magdeburg - Aue 1:0
22:10 Uhr

Schalke nimmt Bruma ins Visier

Der FC Schalke 04 ist auf der Suche nach einem Naldo-Nachfolger offenbar fündig geworden. Wie die Wolfsburger Nachrichten und der kicker berichten, wollen die Gelsenkirchner Wolfsburgs Innenverteidiger Bruma zunächst per Leihbasis verpflichten, wobei auch eine anschließende Kaufoption im Gespräch ist. In dieser Saison kommt der Niederländer auf noch keine einzige Spielminute, weswegen ein Abgang im Winter wahrscheinlich ist.

21:53 Uhr

DEL: München setzt Siegesserie fort

Meister Red Bull München hat in der Deutschen Eishockey Liga den achten Sieg in Folge eingefahren. Die Münchner gewannen bei den Eisbären Berlin mit 6:2 (3:0, 1:1, 2:1) und halten mit 93 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz Anschluss zu Spitzenreiter Adler Mannheim (97). Die Eisbären, die in der aktuellen Saison alle vier Ligaduelle gegen München verloren haben, stehen hingegen weiterhin auf dem neunten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Pre-Play-offs berechtigt.

21:49 Uhr

Hirscher-Sieg in Schladming

Marcel Hirscher hat den Slalom von Schladming gewonnen. Der Österreicher setzte sich mit über einer Sekunde Vorsprung vor dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Schweizer Daniel Yule durch. Bester Deutscher wurde Felix Neureuther als Achter.

21:45 Uhr

Depay will zu einem Top-5-Club

Nach einem mehr als durchwachsenen Engagement bei Manchester United hat die Karriere von Memphis Depay bei Olympique Lyon wieder Fahrt aufgenommen. Dennoch will der Stürmer den Klub gerne im Sommer verlassen und hat sich ziemlich hohe Ziele gesteckt. "Lyon ist ein großer Klub, aber keiner der fünf besten in Europa", so der 24-Jährige Niederländer. "Ich möchte zu einem Klub wie Real Madrid, Barcelona, Chelsea, Manchester City, Paris Saint-Germain oder Bayern München." Das ist mal eine Ansage.

21:33 Uhr

2. Bundesliga: Halbzeit

In den drei verbliebenen Begegnungen der 2. Liga ist Halbzeit. Der FC St. Pauli führt durch ein Tor von Ryu Miyaichi mit 1:0 gegen Darmstadt und springt damit zwischenzeitlich sogar auf Platz eins der Tabelle. Auch Magdeburg liegt aktuell mit einem Tor gegen Aue vorne. Hier traf Felix Lohkemper. Keine Tore fielen bisher zwischen Fürth und Ingolstadt.

21:04 Uhr

Real-Interesse an Jovic

Während hier und da fleißig gespielt wird, beschäftigen wir uns mit dem nächsten Transfergerücht. Nach Informationen der AS schaut sich Real Madrid nach einem langfristigen Ersatz für Stürmerstar Karim Benzema um und ist dabei auf Eintracht Frankfurts Luka Jovic gestoßen. Als Ablöse für den 21-Järigen stehen 40 Millionen Euro im Raum.

20:27 Uhr

Bochum schlägt Duisburg

Der VfL Bochum hat in der ersten Zweitligapartie des Jahres 2019 den MSV Duisburg mit 2:1 besiegt. Bei den Bochumern trafen der aus Köln gekommene Simon Zoller und Patrick Fabian, Duisburgs Havard Nielsen sorgte in der Nachspielzeit lediglich noch für den Anschluss.

20:18 Uhr

Premier League auf DAZN und im Liveticker

In einer guten halben Stunde werden dann auch in der Premier League die ersten Partien des heutigen Abends angepfiffen. Auf DAZN könnt ihr die Begegnungen ebenso verfolgen wie im LIVETICKER bei SPOX.

20:12 Uhr

Di Santo vor Wechsel zu Galatasaray

Wie der kicker berichtet, steht Franco di Santo nach einer zuletzt mehr als enttäuschenden Phase bei den Königsblauen offenbar vor einem ablösefreien Wechsel zu Galatasaray Istanbul. Gegen die Türken spielte die Tedesco-Elf in der diesjährigen Gruppenphase der Champions League.

19:47 Uhr

Arsenal mit rührender Geste gegen Cardiff

Vor dem Spiel gegen Cardiff City (ab 23 bei DAZN oder ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) hat der FC Arsenal mit einer rührenden Geste viel Feingefühl gezeigt. Im Programmheft für das anstehende Match präsentierten die Gunners neben dem eigenen Spielerkader auch den der Gäste von Cardiff City. Auf der Seite der Waliser wurde auch der Name Emiliano Sala aufgeführt. Statt der Nummer befindet sich neben seinem Namen eine Blume. Starke Aktion!

19:00 Uhr

Raktitic im Sommer weg?

Wie Sport berichtet, könnte die Zeit von Ivan Rakitic beim FC Barelona bald vorbei sein. Nach der Verpflichtung von Ajax-Talent Frenkie de Jong und möglicher weiterer Transfers könnte es für den Kroaten im Mittelfeld der Katalanen eng werden - zudem sollen dem Niederländer de Jong laut Medienberichten auch regelmäßige Einsatzzeiten bei Barca versprochen worden sein. Als erster Interessent gilt der FC Chelsea, der den abgewanderten Cesc Fabregas ersetzen möchte und in Rakitic einen geeigneten Nachfolger gefunden haben soll. Fraglich ist jedoch, ob Rakitic, dessen Vertrag noch bis 2021 läuft, Barcelona überhaupt verlassen will. "Ich habe viel Selbstvertrauen. Ich weiß, was ich kann. ich will hier sein und wenn ich verlängern kann, werde ich noch für weitere Jahre hier sein", sagte er unlängst.

18:44 Uhr

Preußen-Trainer Antwerpen verlässt Münster

Und weil ich gerade komplett im Flow bin, geht's noch eine Liga tiefer. Dort muss sich Preußen Münster zur kommenden Saison einen neuen Trainer suchen. Der bisherige, Marco Antwerpen, hat den Westfalen nämlich mitgeteilt, seinen am Ende der laufenden Spielzeit auslaufenden Vertrag nicht verlängern und sich "neu aufstellen" zu wollen. Antwerpen hatte sein Amt im Dezember 2017 als Nachfolger von Benno Möhlmann angetreten. Danach führte der 47-Jährige das Team zum Klassenerhalt. In der laufenden Spielzeit liegt Münster momentan auf dem siebten Platz, nachdem die Preußen in der Hinrunde zwischenzeitlich Spitzenreiter waren.

18:38 Uhr

Kiels Herrmann wechselt zum Ligarivalen Darmstadt

Patrick Herrmann verlässt Zweitligist Holstein Kiel nach mehr als siebeneinhalb Jahren. Wie die "Störche" am Dienstag bekannt gaben, schließt sich der 30-Jährige dem Ligarivalen Darmstadt 98 an. Bei den Hessen erhält der Außenverteidiger einen Vertrag bis 2020. Seit Sommer 2011 absolvierte Herrmann 270 Pflichtspiele für Kiel. Dabei erlebte er zwei Aufstiege und zwei gescheiterte Relegationen zur 2. bzw. zur Bundesliga.

18:20 Uhr

Wagner wohl fix nach China

Das ging jetzt irgendwie sehr schnell. Nach Informationen von Sky Sport ist der Transfer von Sandro Wagner nach China offiziell. Der 31-Jährige wechselt demnach zu Tianjin Teda und soll dort einen Vertrag bis 2020 erhalten. Als Transfersumme stehen 15 Millionen Euro im Raum.

18:20 Uhr

2. Bundesliga im Liveticker

Und weil wir gerade bei Stichwort ´2. Liga´sind. Auch für die Jungs aus dem Unterhaus geht's heute nach der Winterpause endlich wieder weiter. Die Begegnungen von heute Abend im Überblick:

18:10 Uhr

Rost: HSV-Entwicklung "mehr als fragwürdig"

Im Interview mit Sky Sport hat sich Ex-HSV-Keeper Frank Rost kritisch über die Entwicklung seines ehemaligen Vereins geäußert: "Ich beobachte den HSV nur noch aus der Ferne, aber ich finde es schon sehr komisch, dass die Ansprüche mittlerweile so tief gefallen sind. Die Mannschaft wird dafür gefeiert, dass sie oben in der Zweiten Liga mitspielt. Das ist mehr als fragwürdig", sagte der 45-Jährige. Nichtsdestotrotz sieht er die Hamburger als Aufsiegsfavoriten: "Im Normalfall müssten sie es schaffen, aber sie dürfen sich auf keinen Fall eine Schwächephase erlauben. Für mich hängt viel vom Derby gegen den FC St. Pauli ab. Wer da die Oberhand behält, hat eine gute Ausgangsposition." Bereits morgen Abend kann der HSV seine Ambitionen unterstreichen. Um 20.45 Uhr (im LIVETICKER) geht's gegen den SV Sandhausen.

17:56 Uhr

Ski Alpin im Liveticker

Wor wenigen Minuten ist der 1. Lauf des Slaloms der Herren im österreichischen Schladming gestartet. Wer diesen verfolgen möchte, tut's am besten bei uns im LIVETICKER.

17:46 Uhr

Villareal holt Garcia-Plaza-Vorgänger zurück

Vorher haben wir über die Entlassung von Luis Garcia Plaza beim spanischen Erstligisten FC Villareal berichtet; nun steht schon der Nachfolger fest. Dabei handelt es sich kurioserweise um den Vorgänger von Garcia Plaza - Javier Calleja. "Es ist meine Entscheidung und ich übernehme die Verantwortung", kommentierte Klubpräsident Fernando Roig die ungewöhnliche Maßnahme. Der 46-jährige Garcia Plaza hatte in seiner Amtszeit in sechs Spielen nur vier von 18 möglichen Punkten geholt, als Vorletzter der Primera Division droht dem "gelben U-Boot" nach sechs Jahren Erstklassigkeit der Abstieg.

17:33 Uhr

Lisicki in Thailand früh gescheitert

Läuft einfach nicht bei Sabine Lisicki. Nach ihrer verpassten Qualifikation für die Australian Open ist die 29-Jährige auch beim WTA-Turnier im thailändischen Hua Hin frühzeitig ausgeschieden. Gegen die ehemalige French-Open- und Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza aus Spanien gab es für Lisicki schon in der ersten Runde eine 3:6- und 4:6-Abreibung.

17:18 Uhr

Asien-Cup: Katar erstmals im Finale

Katar, Gastgeber der Weltmeisterschaft 2022, ist Rekordsieger Japan ins Finale des Asien-Cups gefolgt. Gegen die Vereinigten Arabischen Emirate setzte man sich ohne Probleme mit 4:0 durch und greift am Freitag nach dem ersten Titel. Bei den Treffern von Boualem Khoukhi, Ali Almoez, Hasan Al Haydos und Hamid Ismaeil konnte sich Katar, das bisher noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen war, auf seine erneut herausragende Defensive verlassen, die im ganzen Turnier noch keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste.

17:05 Uhr

Köln beantragt Spielgenehmigung für Modeste

Der 1. FC Köln versucht die sich ziehende Hängepartie in der Causa Modeste endlich zu beenden. Unabhängig vom Verfahren zwischen Anthony Modeste und dessen ehemaligem Verein Tianjin Tianhai hat der Tabellenzweite der 2. Liga eine Spielgenehmigung beim Fußball-Weltverband FIFA für den Stürmer beantragt. Dies teilte der FC am Dienstag mit. Man haben diese Entscheidung nach "vielen Gesprächen in China und auf Grundlage zahlreicher interessanter Informationen" getroffen, sagte Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle: "Wir hoffen, dass die zuständigen Verbände die Spielberechtigung zeitnah erteilen." Wird auch langsam Zeit.

16:46 Uhr

Geldstrafen für Düsseldorf, Uerdingen und Zwickau

Bereits am gestrigen Tag hagelte es aufgrund von Fan-Krawallen einiger Vereine eine Menge an Strafen vom DFB; heute sind die nächsten dran. Das Sportgericht des DFBs hat Fortuna Düsseldorf wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 13.000 Euro belegt. Im Spiel bei Hannover 96 hatten Fortuna-Fans Feuerwerkskörper gezündet und bengalische Feuer abgebrannt. Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen muss für das Zünden von Rauchbomben und Böllern 1750 Euro zahlen, Ligakonkurrent FSV Zwickau wird für ähnliche Vergehen seiner Anhänger mit 1400 Euro belangt. Die Urteile sind rechtskräftig.

16:34 Uhr

Rennveranstalter kritisieren Formel-1-Besitzer

Los geht's mit Motorsport. Genauer gesagt der Formel 1. Dort haben, sechs Wochen vor Beginn der neuen Saison, zahlreiche Rennveranstalter mehr Mitsprache von den Besitzern der Königsklasse gefordert. Bei neuen Vorhaben gebe es einen "Mangel an Klarheit", zudem fehle die "Einbindung der Veranstalter bei ihrer Umsetzung", heißt es unter anderem in einem Schreiben der Formula One Promoters Association (FOPA), in der 16 Promoter organisiert sind - darunter auch die Betreiber des Hockenheimrings. Auch zu den Plänen von Liberty Media, immer mehr neue Rennen für den F1-Zirkus zu gewinnen, wurde sich kritisch geäußert: "Neue Rennen sollten nicht zum Nachteil der bestehenden Veranstaltungen aufgenommen werden." Nach dieser Saison, die am 17. März in Australien beginnt, laufen etwa die Verträge der Rennen in Hockenheim, Silverstone, Barcelona oder Mexiko aus.

16:28 Uhr

Moin

Und während sich der Kollege Ursinus in den eher weniger zeitschonenden Berufsverkehr Münchens stürzen darf, übernehme ich hier das Ruder. Mal schaun, was der Abend noch so für uns bereit hält. In diesem Sinne: Go!

16:02 Uhr

Ticker-Übergabe

Damit verabschiede ich mich in den Berufsverkehr. Juhu! Mein Kollege Christian übernimmt den Ticker. Viel Spaß noch!

16:01 Uhr

Offiziell: Ajax leiht Benfica-Keeper Varela aus

Ajax Amsterdam hat Bruno Varela von Benfica Lissabon ausgeliehen und besitzt eine Kaufoption für den Keeper. Das gab der Verein offiziell bekannt. Varela hatte seinen Stammplatz an den Ex-VfB-Spieler Odisseas Vlachodimos verloren.

15:51 Uhr

Offiziell: Caceres wechselt erneut zu Juve

Jetzt ist es offiziell! Martin Caceres wechselt von Lazio Rom auf Leihbasis für eine Gebühr von 600.000 Euro zu Juventus Turin. Das bestätigte der Verein, nachdem der Innenverteidiger bereits am vergangenen Samstag den Medizincheck absolviert hatte.

Damit reagiert Juve auf den Abgang von Medhi Benatia, der nach Katar wechselte. Caceres spielte bereits von 2009 bis 2010 sowie zwischen 2012 und 2016 bei der alten Dame.

15:44 Uhr

Fellaini vor Wechsel nach China?

Marouane Fellaini von Manchester United liebäugelt offenbar mit einem Wechsel nach China. Der Belgier war einer der wenigen Spieler, der sehr unglücklich über den Abgang von Jose Mourinho war. Fellaini spielte bei Mou eine große Rolle und passte voll in die Spielphilosophie des Trainers.

Wie die BBC nun berichtet soll United Kontakt mit einem chinesischen Klub aufgenommen haben. Laut Journalist Kristof Terreur soll es sich um Shandong Luneng handeln.

15:32 Uhr

Villarrel entlässt Trainer Plaza nach 50 Tagen

Der FC Villarreal hat nach nur 50 Tagen seinen Trainer Luis Garcia Plaza wieder entlassen. Der 46-Jährige hatte in seiner Amtszeit in sechs Spielen nur vier von 18 möglichen Punkten geholt, als Vorletzter der Primera Division droht dem "gelben U-Boot" nach sechs Jahren Erstklassigkeit der Abstieg. Luis Garcia Plaza hatte erst im Dezember die Nachfolge von Javier Calleja angetreten.

15:25 Uhr

Köln: Höger, Lehmann und Koziello fallen aus

1. FC Köln muss im Auswärtsspiel bei Union Berlin am Donnerstag ohne Marco Höger, Matthias Lehmann und Vincent Koziello auskommen. Zudem bangt der Klub um Dominick Drexler und Lasse Sobiech. Das teilte FC-Trainer Markus Anfang auf der Pressekonferenz vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres mit.

15:13 Uhr

Jese Rodriguez wohl vor Wechsel zu Real Betis

Jese Rodriguez von Paris Saint-Germain steht offenbar vor einem Wechsel zu Real Betis. Das berichtet die spanische Zeitung Marca. Der Angreifer sei bereits in Sevilla eingetroffen.

15:10 Uhr

BMG: Hazard zurück im Mannschaftstraining

Thorgan Hazard ist nach seiner Wadenverletzung wieder ins Mannschaftstraining von Borussia Mönchengladbach eingestiegen. "Ich bin fit und fühle mich wieder richtig gut", versichert der Belgier.

14:57 Uhr

Sarri: Hudson-Odoi bleibt auch im Sommer

Chelsea-Trainer Maurizio Sarri hat dem FC Bayern im Transfer um Hudson-Odoi ein Strich durch die Rechnung gemacht. Er "wird ganz sicher bei uns bleiben, wahrscheinlich auch im nächsten Transferfenster", sagte Sarri am Dienstag über den 18 Jahre alten Flügelspieler. Das habe ihm der Klub mitgeteilt. Außerdem sei Sarri "sehr glücklich" über die Leistungen von Hudson-Odoi, der die "Zukunft des Klubs" ist.

14:52 Uhr

Mascarell-Wechsel zum VfB offenbar geplatzt

Der Wechsel von Omar Mascarell vom FC Schalke 04 zum VfB Stuttgart ist offenbar geplatzt. Der kicker berichtete noch in der Montagausgabe, dass die Schwaben an einer Verpflichtung interessiert sein soll. Doch daraus wird offenbar nichts. Nun berichtet der kicker, dass die Königsblauen dem Spanier keine Freigabe erteilen.

14:32 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Was Lehmann in seiner Trainer-Zeit in England gelernt hat:

"Das tun, was verlangt wird, Zurückhaltung, Teamspirit und die Intensität des englischen Fußballs als Trainer und die Herangehensweise an Spiel und Training (technische Möglichkeiten). Aber das ist hier auch gut. Da steht Augsburg im Vergleich zu Arsenal nicht schlechter da."

Das war's dann auch mit der Medienrunde.

14:29 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Lehmann über TV-Experten-Job:

"Es kollidiert nicht, da es Länderspiele sind. Dem steht nichts im Wege.

Lehmann merkt an, dass es heute sein einziger Pressetermin sein wird. Das sei die Rolle eines Co-Trainers, Zurückhaltung.

Lehmann über Bundesliga:

"Die Bundesliga ist extrem attraktiv. Die Infrastruktur ist sehr gut. Auch die Engländer schauen neidisch auf Deutschland, wegen der guten Organisation."

14:15 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Lehmann über Saisonziel:

"Wichtig ist der nächste Spieltag. Viel wichtiger ist noch heute und morgen. Ich habe als Spieler schlechte Erfahrungen gemacht, wenn man zu weit in die Zukunft blickt."

Reuter über Caiuby und Hintergegger:

"Wir geben ihm (Caiuby) die Möglichkeiten ein Training zu machen, um sich zurückzukämpfen. Er hat zudem die Freigabe sich mit anderen Vereinen zu treffen." - "Hinteregger kann den Verein bei einer seriösen Anfrage verlassen."

14:11 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Baum über Kritik von Hinteregger:

"Ich war sehr überrascht, dass es in der Deutlichkeit von einem eigenen Spieler kommuniziert wurde. Auch weil es andere Spieler nicht so gesehen haben."

Baum über Kontakt mit Lehmann:

"Wir sind uns schon öfters über den Weg gelaufen. Aber der erste intensive Kontakt war in einem Cafe. Das Gespräch ging so lang über Fußball, bis das Cafe geschlossen hatte."

14:04 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Reuter, warum die Wahl auf Lehmann fiel:

"Ich habe Jens als Spieler erleben dürfen und gesehen wie er sich eingebracht hat. Wenn ich mal woanders gespielt habe, hat er mir wertvolle Tipps gegeben. Ich habe ihn immer wieder getroffen und mir gefälllt auch seine Sichtweise."

Lehmann über Ambitionen:

"Im Moment habe ich da keine Ambitionen, weil ich jetzt hier Co-Trainer bin. Das schaue ich mir jetzt an und das hat mir heute schon mal Spaß gemacht. Es ist natürlich auch immer wichtig, zu denen man einen Draht hat. Heute ist Tag 1, was morgen ist, weiß ich nicht."

14:00 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Reuter über Caiuby:

"Es ist eine riesen Enttäuschung. Wir hatten auch gute Zeiten zusammen, aber das Verhalten ist nicht zu akzeptieren. Irgendwann ist das Fass übergelaufen und für ein Team nicht mehr darstellbar."

Reuter über Strafen:

"In beiden Fällen gab es noch nie so ein Maß von Strafen beim FC Augsburg."

13:55 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Reuter über Hinteregger:

"Eine solche Kritik geht nicht. In unserer Situation ist es wichtig, dass alle den selben Weg gehen und alle die selbe Einstellung haben. Den Weg kann er offenbar nicht gehen und deshalb hat er eine saftige Strafe bekommen."

Reuter über Hinteregger:

"Er hat nicht den Eindruck gemacht, dass er den Weg mitgehen wird. Und wer das nicht macht, hat nichts in der Mannschaft verloren."

13:49 Uhr

Vorstellung Lehmann

Reuter über seine künftige Aufgaben:

"Ich werde sicherlich weiter nah an der Mannschaft sein. Ich glaube, dass es sehr wertvoll ist wenn wir diese Erfahrung dazu bekommen. Es ist ein Unterschied wenn einer permanent dabei ist. Da er bei vielen unterschiedlichen Mannschaften gespielt hat, hat er auch viele Charaktere gesehen. Und kann uns weiterhelfen. Aber am Ende entscheidet Manuel, wer aufgestellt wird."

Lehmann über die Wahl des Vereins:

"Ich habe mit Stefan ja schon seit 20 Jahren Kontakt. Irgendwann habe ich mit Manuel gesprochen und gemerkt, dass eine hohe Kompetenz vorhanden ist. Ich finde es auch mutig, dass man jemanden wie mich, der diesen großen Namen hat - aber viel mehr auch nicht, wenn man ehrlich ist, in Sachen Trainererfahrung - dazunimmt."

13:48 Uhr

Augsburg: Vorstellung Lehmann

Manuel Baum über die Arbeitsteilung:

"Die ist ganz klar. Das was uns noch gefehlt hat, war die Erfahrung eines ehemaligen Spielers. " - Lehmanns Schwerpunkt soll die Arbeit mit der Defensive sein, so Baum.

Lehmann über das Umdenken (Bezug auf alte Aussagen, dass er nur mit großen Trainern zusammenarbeitet):

"Das ist nicht der Fall. Für mich zählt es loyal zu sein. Es gibt eine Gruppe an Trainer die alle ein Ziel haben: Das Team besser machen. Die Aussage ist aus dem Zusammenhang gerissen. Ich meinte damals, dass mich kein Trainer nehmen will. Ich habe zwar noch einen Namen im Fußball. Aber das ist mir egal! Manuel hat mehr Erfahrung als ich und ich kann hier noch etwas dazulernen."

13:44 Uhr

Augsburg: Vorstellung von Lehmann

Lehmann über den ersten Arbeitstag:

"Das Kennenlernen ist unter Fußball-Profis immer recht leicht. Die Stimmung war sehr angenehm und ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit bekommen habe."

Lehmann über seine Funktion:

"Ich denke, dass ich als Teil des Trainerteams die Mannschaft unterstützen werde. Es wird nach einiger Zeit Diskussionen untereinander geben, denn jeder kann noch etwas dazulernen. Wenn es angebracht ist, wird man dann eben aktiver."

13:40 Uhr

Augsburg: Vorstellung Jens Lehmann

Stefan Reuter über die Entscheidung:

"Ich freue mich sehr, dass wir mit ihm einen absoluten Top-Profi, der mit seiner Siegermentalität, verpflichtet haben. Manuel und ich haben überlegt, wer uns weiterhelfen könnte. Die Beiden haben sich einige Male getroffen und haben gleich gespürt, dass es passt."

13:34 Uhr

Augsburg: Vorstellung Jens Lehmann

In Kürze sollt es mit der Medienrunde losgehen. Wir müssen uns wohl noch etwas gedulden. Neben Lehmann nehmen auch Manager Stefan Reuter und Trainer Manuel Baum auf dem Podium Platz.

13:24 Uhr

Vorstellung von Lehmann im Liveticker

Um 13.30 Uhr wird Jens Lehmann offiziell als Co-Trainer beim FC Augsburg vorgestellt. Bei Rund um den Ball gibt es die Aussagen im Liveticker.

Bereits um 11 Uhr stand Lehmann zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz.

13:16 Uhr

Tennis: Görges im Achtelfinale von St. Petersburg

Julia Görges hat beim WTA-Turnier das Achtelfinale von St. Petersburg erreicht. Als Nummer fünf der Setzliste gewann die 30-Jährige zum Auftakt mit 6:2, 7:5 gegen die Griechin Maria Sakkari durch.

Görges hatte das Match gegen Sakkari zunächst sicher im Griff. Nach zwei Breaks ging der erste Satz nach 30 Minuten an die Deutsche. Nach einem frühen Aufschlagverlust zum 0:1 lief sie dem Rückstand lange nach, ehe ihr bei 4:5 mit einem erneuten Break der Ausgleich glückte. Nach 1:12 Stunden verwandelte sie schließlich ihren ersten Matchball. "Im ersten Durchgang kann ich mir keinen Vorwurf machen, dann musste ich aber nach dem frühen Break versuchen, wieder zurückzukommen", sagte Görges.

13:05 Uhr

Leverkusen laufstärkstes Buli-Team

Bayer Leverkusen hat nach 19 Spieltag die meisten Kilometer in der Bundesliga abgerissen. Nach der Werkself sind Hoffenheim und Freiburg am meisten gelaufen.

Die Statistik:

13:00 Uhr

Offiziell: Sevilla leiht Neapels Rog aus

Der FC Sevilla hat Marko Rog vom SSC Neapel auf Leihbasis verpflichtet. Das bestätigte der Verein auf seiner Homepage. Der 23-Jährige wird bis zum Saisonende ausgeliehen, jedoch ohne Kaufoption. Dafür sollen die Vorstellungen einer Ablöse dem Vernehmen nach zu weit auseinandergelegen haben.

12:50 Uhr

Freiburgs Waldschmidt im Interview

Wir haben mit Gian-Luca Waldschmidt ein offizielles Interview geführt. Der Leistungsträger der Freiburger spricht über fehlendes Vertrauen bei Eintracht Frankfurt, die Zeit beim HSV und erzählt, dass Streich mit den SCF-Profis über Özil gesprochen hat. Seht selbst!

12:42 Uhr

3. Liga: Fortuna Köln verpflichtet zwei Spieler

Fortuna Köln hat sich für den Abstiegskampf in der 3. Liga verstärkt. Torwart Florian Kraft wechselt vom Zweitligisten VfL Bochum ins Rheinland, wo er den verletzten Ersatztorhüter Jannik Bruhns vertreten soll. Zudem teilten die Domstädter am Dienstag mit, dass sie Abwehrspieler Alwin Komolong unter Vertrag nehmen.

12:33 Uhr

S04: Mehrere Wochen ohne Stambouli und Schöpf

Schalke 04 muss mehrere Wochen auf seine Leistungsträger Benjamin Stambouli und Alessandro Schöpf verzichten. Co-Kapitän Stambouli wurde nach seiner Jochbeinfraktur erfolgreich operiert und wird dem Verein rund vier Wochen fehlen, bei Schöpf steht am Mittwoch eine Operation am Außenband des linken Kniegelenks bevor, die ihn für acht bis zehn Wochen außer Gefecht setzen wird. Das teilte der Klub am Dienstag mit.

Die Beiden hatten sich am Freitag gegen Hertha BSC verletzt und waren umgehend ausgewechselt worden. Domenico Tedesco hatte schon unmittelbar nach dem Abpfiff befürchtet, dass die Verletzungen dem Verein "auch in den kommenden Tagen und Wochen wehtun werden".

12:24 Uhr

Tennis: Murray erneut an der Hüfte operiert

Andy Murray ist zum zweiten Mal binnen eines Jahres an der rechten Hüfte operiert worden. In London setzten ihm die Ärzte am Montag ein Hüftgelenk aus Metall ein, das unter Umständen eine Fortsetzung seiner Karriere ermöglicht. "Ich fühle mich gerade ein bisschen erschlagen, aber hoffentlich sind meine Schmerzen damit endgültig behoben", schrieb Murray bei Instagram unter ein Foto, das ihn im OP-Hemd im Krankenbett zeigt.

US-Doppelspezialist Bob Bryan wurde nach der selben Methode operiert und erreichte sechs Monate später bei den Australian Open das Viertelfinale. "Ich hatte meine Karriere gedanklich längst beendet, aber die neue Hüfte hat die ganze Situation vollkommen verändert", sagte der 40-Jährige. Bryan hatte Murray deshalb seinen Arzt Dr. Edwin Su empfohlen.

12:17 Uhr

Super Bowl: Schneesturm - 170 Flüge gestrichen

Fünf Tage vor dem Super Bowl sind am Hartsfield-Jackson International Airport in Erwartung eines Schneesturms 170 Flüge gestrichen worden. Die Absagen für Dienstag betreffen allerdings Starts und Landungen. Der Flughafen in Atlanta ist der mit dem weltweit größten Passagieraufkommen.

12:12 Uhr

Wagner-Update: Tianjin lockt mit Mega-Gehalt

Vom Reservisten zum Top-Verdiener? - Sandro Wagner steht offenbar vor einem Wechsel zum chinesischen Klub Tianjin Teda und bekommt demnach einen Vertrag bis Ende 2020. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll er in den zwei Jahren rund 15 Millionen Euro verdienen.

12:02 Uhr

Özil und Perisic im Tausch - Teil 2

Inter Mailands Vorstandsvorsitzender Giuseppe Marotta hat sich zu den Spekulationen um einen Abgang von Offensivspieler Ivan Perisic geäußert und klargestellt, dass der Serie-A-Klub bislang keine Offerten für den Kroaten erhalten habe. "Es ist schwer, einen Spieler zu halten, wenn dieser unbedingt weg will. Jedoch ist noch kein Angebot bei uns eingegangen, wodurch die Voraussetzungen für einen Transfer gar nicht gegeben sind", sagte Marotta im Interview mit Sky Sports.

12:00 Uhr

Özil im Tausch mit Perisic zu Inter?

Laut einem Bericht der Corriere dello Sport bahnt sich ein spektakulärer Tausch zwischen dem FC Arsenal und Inter Mailand an. Dem Bericht zufolge wollen die Italiener Mesut Özil verpflichten und Ivan Perisic soll im Gegenzug zu den Gunners wechseln.

Demnach wird über ein gegenseitiges Ausleihgeschäft bis zum Saisonende mit einer anschließenden Kaufoption für Perisic in Höhe von 40 Millionen Euro verhandelt. Inter ist seit Längerem an Özil interessiert. Ein Hindernis könnte allerdings das bisherige Gehalt von Özil bei Arsenal sein, denn er verdient das Doppelte von dem, was Perisic bei Inter einstreicht.

11:51 Uhr

Geldstrafe und Einzeltraining für Hinteregger

Martin Hinteregger vom FC Augsburg erhält nach seiner forschen Kritik an Trainer Manuel Baum eine Geldstrafe und muss ab sofort separat und einzeln trainieren. Das gab der Verein in einer offiziellen Mitteilung bekannt.

"Es gehört zu unseren Grundsätzen, dass wir in Augsburg intern - auch sehr kritisch - miteinander sprechen, aber nicht in der Öffentlichkeit übereinander", sagt Stefan Reuter. "Daher sind diese Aussagen über einen Vorgesetzten für uns nicht zu akzeptieren."

Hinteregger kritisierte seinen Trainer nach der 0:2-Pleite gegen Gladbach hart und zweifelte an dessen Taktik. Zudem stellte der Österreicher die Zukunft von Baum infrage.

11:39 Uhr

Kroos: "Noch die Möglichkeit, Titel zu gewinnen"

Toni Kroos hat sich in einem Interview mi der Zeitung Die Welt angriffslustig gegeben. Obwohl Real Madrid in der spanischen Meisterschaft außer Reichweite ist, hat der Weltmeister von 2014 noch klare Ziele. "Wir haben noch zwei Wettbewerbe, in denen wir voll dabei sind. Darauf liegt unser Fokus. Wir haben nach wie vor die Möglichkeit, Titel zu gewinnen", erklärte Kroos.

Real hat in der Liga zehn Punkte Rückstand auf Barca, steht aber im Champions-League-Achtelfinale und im Halbfinale der Copa del Rey. "So lange etwas möglich ist, und das ist es ja nach wie vor, musst du alles dafür tun. Darin haben uns die letzten Jahre bestätigt." Ihnen sei "immer dieses Feuer geblieben, weil wir wussten, wir können noch etwas gewinnen."

11:31 Uhr

Offiziell: Zenit verpflichtet Rakitskiy

Nach Paredes-Verkauf: Zenit St. Petersburg hat Yaroslav Rakitskiy von Schachtar Donezk verpflichtet. Der Innenverteidiger erhält einen Vertrag über dreieinhalb Jahre. Das bestätigten die Russen auf ihrer Homepage. Über die Ablösesumme wurde in der Meldung keine Angabe gemacht.

Erst am Morgen wurde Leandro Paredes offiziell an Paris Saint-Germain verkauft. Inzwischen schreiben mehrere Medien von einer Ablösesumme in Höhe von 47 Millionen Euro.

11:15 Uhr

Robbens Vater dementiert Japan-Gerücht

Wende bei Robben-Gerücht: Wie Sky-Reporter Torben Hoffmann via Twitter berichtet, sei der mögliche Wechsel von Arjen Robben nach Japan ein "Gerücht" und "Quatsch". Das bestätigte Robbens Vater, der auch Berater des Niederländers ist, und wird weiter zitiert: "Er will erstmal wieder fit werden und eine Entscheidung über seine Zukunft ist noch nicht gefallen."

11:02 Uhr

FCB: Wagner wohl vor Wechsel nach China

Laut Informationen der Bild-Zeitung steht Sandro Wagner vor einem sofortigen Wechsel zum chinesischen Klub Tianjin Teda.

Der Klub , der vom ehemaligen Bundesliga-Profi Uli Stielike trainiert wird, bietet Wagner offenbar einen Vertrag bis Ende 2020. Tianjin sei angeblich bereit, rund fünf Millionen Euro für den Ex-Nationalspieler zu bezahlen.

Macht Thomas Müller jetzt wieder die Vertretung von Robert Lewandowski, im Falle einer Verletzung?

10:49 Uhr

St. Pauli holt Heidenheims Lankford

Der FC St. Pauli hat Kevin Lankford vom 1. FC Heidenheim. Das gab der Hamburger Klub via Twitter am Dienstagmorgen bekannt. Der 20-jährige Rechtsaußen hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Pauli reagiert damit auf den Weggang von Cenk Sahin, der zum FC Ingolstadt auf Leihbasis wechselte. "Wir hatten einen Transfer von Kevin für den nächsten Sommer geplant, doch durch den Weggang von Sahin haben wir den Wechsel vorgezogen", erklärte Sportchef Uwe Stöver.

Lankford selbst ist glücklich über die Umstände: "Ich wollte unbedingt zum FC St. Pauli kommen und freue mich daher umso mehr, dass der Transfer bereits im Winter geklappt hat."

10:34 Uhr

Offiziell: PSG verpflichtet Paredes

Nun ist es offiziell: Paris Saint-Germain hat Leandro Paredes von Zenit St. Petersburg verpflichtet. Der Argentinier unterschreibt einen Vertrag bis 2023, eine genaue Ablösesumme ist jedoch nicht bekannt. Während die L'Équipe von 47 Mio. Euro schrieb, ging Paris United von 40 Mio. Euro aus.

Thomas Tuchel wollte Paredes unbedingt in die französische Hauptstadt holen. Nach der Ausbootung von Adrien Rabiot und der Verletzung von Marco Veratti sah der ehemalige BVB-Trainer sofortigen Bedarf im defensiven Mittelfeld.

10:21 Uhr

Gladbach arbeitet wohl an Kruse-Comeback

Wie der Express berichtet, arbeitet Borussia Mönchengladbach an einer Rückholaktion von Max Kruse. Der Vertrag des Stürmers läuft bei Werder Bremen zum Saisonende aus und könnte damit ablösefrei wechseln. Voraussetzung für enen Abschied von der Weser sei das Nicht-Erreichen des internationalen Geschäfts.

Fohlen-Manager Max Eberl ist in jedem Fall dran: "Max Kruse ist ein super Spieler. Er ist einen großartigen Weg gegangen nach der schweren Verletzung, die er zu Beginn seiner Karriere hatte. Ausschließen darf man im Fußball nichts", wird Eberl im Express zitiert.

Dem Bericht zufolge sollen auch der FC Bayern und Borussia Dortmund am ehemaligen Nationalspieler interessiert sein.

10:13 Uhr

SGE: Rekordumsatz und steigende Mitgliederzahl

Bei Eintracht Frankfurt läuft es in diesen Tagen einfach. Dank des Einzugs in die Europa League wird die SGE im laufenden Geschäftsjahr einen Rekordumsatz erwirtschaften. Vorstandsmitglied Axel Hellmann sprach am Montag auf der Mitgliederversammlung der Hessen von einem "gewaltigen Sprung" und prognostizierte einen Umsatz von "mindestens 160 Millionen Euro". Im Vorjahr hatte die Eintracht auch wegen des Erfolgs im DFB-Pokal 140 Millionen Euro umgesetzt.

Der Erfolg spiegelte sich auch in den Mitgliederzahlen wider. Zu Beginn des Jahres verzeichnete die Eintracht 67.500 Mitglieder - was innerhalb der vergangenen zwölf Monate einen Anstieg von 17.500 Mitgliedern bedeutet. "Wir haben das Potenzial, um die magische Mauer von 100.000 Mitgliedern zu überspringen", sagte der 62-Jährige.

10:05 Uhr

Vonn kämpft: "Habe Hoffnung, dass wir eine Lösung finden"

Kleiner Wechsel zum Wintersport: Die von vielen Verletzungen geplagte Lindsey Vonn will weiter um ihre Karriere kämpfen. "Wenn ich weiter solche Schmerzen habe, wird es überhaupt nicht gehen, aber ich habe jetzt die Hoffnung, dass wir für das Problem eine Lösung finden und dass es hoffentlich noch weitergehen wird", so Vonn am Montagabend bei ServusTV.

Die Skirennläuferin laboriert derzeit an einer Entzündung des Wadenbeinnervs. Bei ihrer Rückkehr am vergangenen Wochenende deute Vonn einen sofortigen Rücktritt an. "Ich habe fast immer Schmerzen, aber kann trotzdem Druck geben aufs Bein. Das konnte ich in Cortina nicht machen. Damit umzugehen, war wirklich hart für mich", sagte die US-Amerikanerin.

09:52 Uhr

Marseilles Heimspiele vorerst ohne Zuschauer

Olympique Marseille muss seine Heimspiele wegen des Böllerwurfs im vergangenen Ligaspiel vorerst ohne Zuschauer austragen. Dies teilte Frankreichs Liga LFP mit. Diese "Sicherheitsmaßnahme" gelte so lange, bis eine offizielle Untersuchung zu den Vorfällen abgeschlossen sei.

In der Partie gegen OSC Lille (1:2) ein Böller an der Seitenlinie unmittelbar vor den Füßen der OM-Profis Kevin Strootman und Jordan Amavi explodiert. Zwar blieben beide Spieler unverletzt, doch der Schiedsrichter beorderte beide Mannschaften in die Kabine und setzte das Match nach über halbstündiger Unterbrechung erst nach Sicherheitsgarantien der Gastgeber wieder fort.

Der Böllerwurf im Video:

09:44 Uhr

BVB-Neuzugang Balerdi verletzt sich bei U20-Turnier

Das Verletzungspech von BVB-Spielern hält weiter an! Borussia Dortmunds Neuzugang Leonardo Balerdi hat sich bei südamerikanischen U20-Meisterschaft mit der argentinischen Auswahl eine Verletzung in der Mundhöhle zugezogen und fällt für den Rest des Turniers aus. Das teilte der aregntinische Verband am Montagmorgen via Twitter mit.

Die Verletzung zog sich Balerdi beim Spiel gegen Uruguay zu, als er in einem Zweikampf vom Fuß eines Gegenspielers im Gesicht getroffen wurde. Eine längere Zwangspause muss der 19-Jährige allerdings wohl nicht einlegen. Wann er nach Dortmund kommt, bleibt jedoch noch offen.

09:34 Uhr

NHL: Ergebnisse aus der Nacht

Auch der Puck war in der vergangenen Nacht in der NHL in Bewegung.

Ergebnisse:

  • Philadelphia Flyers - Winnipeg Jets: 3:1
  • Pittsburgh Penguins - New Jersey Devils: 3:6
09:29 Uhr

NBA: Ergebnisse aus der Nacht

Die Freunde des US-Sports sind in der vergangenen Nacht auch nicht zu kurz gekommen. Wir starten mit der NBA.

Die Ergebnisse:

  • Charlotte Hornets - New York Knicks: 101:92
  • Indiana Pacers - Golden State Warriors: 100:132
  • Boston Celtics - Brooklyn Nets: 112:104
  • Memphis Grizzlies - Denver Nuggets: 92:95
  • Los Angeles Clippers - Atlanta Hawks: 118:123
09:21 Uhr

Kiel verpflichtet Gladbachs Benes

Holstein Kiel hat schon wieder auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der 21-jährige Laszlo Benes wechselt auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zu den Störchen und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben.

"Lászlo ist ein junger, sehr flexibler Spieler, der auf allen zentralen Mittelfeldpositionen einsetzbar ist. Er passt mit seinen Eigenschaften sehr gut in unsere aktuelle Situation. Daher sind wir überzeugt, dass er uns schnell helfen und uns in der Zentrale mehr Variabilität geben wird", schwärmte Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth in der offiziellen Mitteilung.

Auch Benes freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich bin total motiviert und überzeugt davon, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, unsere Ziele zu erreichen."

09:13 Uhr

Robben-Zukunft: Wechsel nach Japan?

Arjen Robben denkt offenbar über einen Wechsel zum FC Tokio im Sommer nach. Das berichtet die Tageszeitung Sports Nippon.

"Mehrere japanische Vereine sind interessiert, aber der FC Tokio steht kurz davor, seine Unterschrift zu bekommen", zitiert die Zeitung eine anonyme Quelle. Robbens Familie stehe einem Wechsel zudem positiv gegenüber.

Robben hatte im Dezember erklärt, nach seinem Abschied von Bayern München im kommenden Sommer auch ein sofortiges Karriereende in Erwägung zu ziehen. "Vielleicht höre ich ganz auf". Von einem Angebot anderer Klubs müsse Robben "wirklich zu 100 Prozent" überzeugt sein.

08:56 Uhr

Kiel leiht Freiburgs Kammerbauer aus

Holstein Kiel hat Patrick Kammerbauer vom SC Freiburg ausgeliehen. Der 21-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Zudem besitzt der Zweitligist eine Kaufoption.

"Ich konnte in den vergangenen Monaten beim SC Freiburg sehr viele positive Dinge mitnehmen, die mich in meiner Entwicklung weiterbringen", so Kammerbauer in der offiziellen Mitteilung. "Dafür bin ich dem Verein sehr dankbar. Nun beginnt für mich hier in Kiel ein neues Kapitel", erklärte der variable Defensivmann.

Kammer bauer wechselte erst im vergangenen Jahr vom 1. FC Nürnberg zum SCF.

08:47 Uhr

Leipzigs Upamecano von Top-Klubs gejagt

Dayot Upamecano von RB Leipzig ist von einigen Top-Klubs in Europa in den Fokus gerückt. Das berichten mehrere Medien. Der 20-Jährige gehört zu den größten Talenten der Bundesliga und ist absoluter Stammspieler bei den Roten Bullen.

Besonders Atletico Madrid soll stark am Innenverteidiger interessiert sein. Da Diego Godin die Spanier verlassen wird, sucht Atletico noch einen Nachfolger für seinen Abwehrchef. Außerdem sollen noch Real Madrid, Barca, Manchester United und Liverpool um den Franzosen buhlen.

08:39 Uhr

Wagner darf FC Bayern wohl verlassen

Falls ihr es gestern nicht mitbekommen habt: Laut Sky-Reporter Torben Hoffmann darf der Stürmer den FC Bayern wohl verlassen, wenn er einen derartigen Wechselwunsch hat und das Angebot passt.

Ist das sinnvoll oder brauchen die Bayern einen klassischen Backup-Stürmer für Robert Lewandowski?

08:30 Uhr

Wechsel von Matondo zu Schalke 04 wohl perfekt

Der Wechsel von Rabbi Matondo zum FC Schalke 04 ist so gut wie perfekt. Manager Christian Heidel nahm den 18-Jährigen von Manchester City am späten Montagabend am Düsseldorfer Flughafen in Empfang. Das zeigt ein Video, das die Bild-Zeitung veröffentlichte.

Schalke und City sollen sich laut einem Bericht der Zeitung The Telegraph auf eine Ablöse in Höhe von 13 Millionen Euro geeinigt haben, die Bild schreibt von sieben Millionen inklusive einer Rückkauf-Klausel für City. Matondos Vertrag läuft noch bis 30. Juni 2020.

08:26 Uhr

Guten Morgen

Heute starten wir mit einer kleinen Verspätung. Der Verkehr in München war wieder überragend. Nicht. Trotzdem versorgen wir euch natürlich mit allen wichtigen News und Gerüchten aus der Welt des Sports. Ab geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung