Cookie-Einstellungen

"Gibt keinen Nichtangriffspakt"

Von Tickerer: Max Schöngen
Aktualisieren
19:23 Uhr

Ende. Aus. Vorbei.

Das war's dann für heute! Einen schönen Abend und bis demnächst.

19:14 Uhr

DFB-PK #5

...das aggressive Spiel der USA:

"Die Mannschaft von Jürgen lässt dem Gegner nur wenig Raum. Sie verfügen über einen sehr starken Teamspirit, agieren als Mannschaft. Die Mentalität des Teams haben wir auf jeden Fall verstanden und unsere Spieler darauf vorbereitet."

...die Vergangenheit:

"Für uns alle ist das was damals geschah kein Thema. Beide Teams legen den Fokus auf Sieg. Wir wollen gewinnen."

...das anfällige Mittelfeld in der Partie gegen Ghana:

"Auf den Rückstand haben wir in meinen Augen sehr stark reagiert. Wir haben Siegeswillen bewiesen. Wenn beide Teams unbedingt gewinnen wollen, dann geht zumeist die Ordnung etwas verloren. Unser Problem waren vor allem die individuellen Fehler. Ghana hat allerdings auch stark gespielt und jede Möglichkeit in die Offensive zu gehen genutzt. Gerade in der Endphase gab es zu viele Ballverluste und einen zu großen Offensivdrang. Daran werden wir arbeiten."

19:04 Uhr

DFB-PK #4

...das Personal:

"Alle Spieler sind einsatzfähig. Dies gilt auch für Boateng und Khedira. Meine Überlegungen sind sehr weit fortgeschritten. Ich warte nun das Abschlusstraining ab und entscheide dann endgültig. Heute werde ich jedoch nicht über meine Aufstellung reden."

...das Ziel des Gruppensieges und ob man Belgien ausweichen möchte:

"Natürlich verfolgen wir potentielle Gegner, allerdings werden wir nicht spekulieren. Wir müssen jeden Gegner nehmen. Wir wollen in das Achtelfinale einziehen - egal wie. Wollen wir im Turnier weit kommen, müssen wir jeden Gegner schlagen."

...die Beziehung zu Klinsmann:

"Wir haben während unserer Zusammenarbeit sehr eng zusammengefunden, haben uns sehr gut ergänzt. Die Freundschaft, die sich daraus entwickelt hat, wird unter dem Spiel am morgigen Donnerstag keinesfalls leiden. Einen Nichtangriffspakt wird es jedoch auf keinen Fall geben. Beide Teams werden das nötige Risiko eingehen, jeder will die Gruppe gewinnen."

19:04 Uhr

DFB-PK #3

Nun kommt der Bundestrainer! Joachim Löw über...

...die Beziehung zu Jürgen Klinsmann:

"Natürlich ist das Ganze für die Medien ein schönes Thema, mich selbst beeinflusst dies jedoch wenig. Der Fokus liegt auf dem Spiel, auf der Mannschaft der USA. Wir erwarten eine schwere Aufgabe, sind konzentriert und wollen morgen gewinnen. Wir haben das Spiel gegen Ghana analysiert und sind deshalb gut vorbereitet."

...den Plan gegen physisch starke Amerikaner:

"Der Ansatzpunkt ist immer, dass wir auch körperlich dagegenhalten können. Die USA lebt von ihrer Physis. Klinsmann hatte in der Vorbereitung mehr Zeit mit der Mannschaft, da die Liga in den USA nicht so lange läuft. Dies merkt man: Das Team arbeitet von der ersten bis zur letzten Minute. Wir müssen uns entsprechend wehren. Gegen Ghana fehlte uns die letzte Konsequenz, die Chancenverwertung war nicht wie gewünscht. Daran werden wir arbeiten. Wir haben zudem die USA sehr genau analysiert, kennen die Stärken und Schwächen des Gegners. Im Endeffekt ist jedoch unsere Qualität ausschlaggebend. Rufen wir unsere Möglichkeiten ab, werden wir gewinnen. Die Aufstellung ist dabei nicht die entscheidende Rolle."

18:53 Uhr

DFB-PK #2

...das Selbstvertrauen der USA durch das Unentschieden der DFB-Elf gegen Ghana:

"Die USA steht sehr kompakt und erarbeitet sich dennoch viele Torchancen. Wir dürfen sie deshalb auf keinen Fall unterschätzen. Allerdings sind wir sehr schwer zu schlagen, wenn wir unsere Leistung abrufen."

...den Teamspirit im DFB-Team:

"Wenn man nicht einhundert Prozent gibt, dann hat man keine Chance. Wir werden alles geben und dafür arbeitet jeder für den anderen. Wir wollen unbedingt Weltmeister werden, haben alle ein Ziel."

18:53 Uhr

DFB-PK #1

Zunächst gibt's zehn Minuten mit Mesut Özil, dann kommt der Bundestrainer. Özil über...

...die Problematik der klimatischen Bedingungen für europäische Teams:

"Natürlich wussten wir im Vorfeld, dass die Bedingungen sehr schwer sein werden. Allerdings sind wir auf diesen Umstand sehr gut vorbereitet. Wenn man die beiden Spiele unserer Mannschaft gesehen hat, dann erkennt man, dass wir sehr dominant und körperlich fit waren. Die Ursache für das Ergebnis waren vielmehr Fehler in unserem Spiel."

...ob es bald einen Geniestreich seitens Özil geben wird:

"Natürlich kann ich viel besser spielen, dennoch bin ich bisher zufrieden. Ich weiß was ich kann und werde dies in den nächsten Spielen zeigen."

...seine Rolle im neuen System:

"Der Trainer entscheidet welches System wir spielen und wo die einzelnen Spieler spielen. Natürlich fühle ich mich auf der Spielmacher-Position am wohlsten, eine Ausrede ist dies jedoch nicht."

...das Ziel auf dem Platz:

"Wie bisher wollen wir immer Vollgas geben, auch gegen die USA. Wir wollen Gruppenerster werden und werden alles dafür geben."

18:40 Uhr

Tick-Tack

Da sind wir wieder! In fünf Minuten beginnt wie angekündigt die Pressekonferenz mit Joachim Löw und Mesut Özil. Ob sich der Bundestrainer etwas entlocken lässt.

17:15 Uhr

Ticker-Pause

So das wars dann auch von meiner Seite. Der Ticker gönnt sich jetzt eine kurze Pause, kommt aber in rund einer Stunde zurück. Denn dann gibt's natürlich auch noch die PK mit Joachim Löw und Mesut Özil. Kollege Höfling wird sich dem widmen. Ich bin jetzt raus, wünsche Euch einen schönen Abend und sage - getreu dem Thema des Tages: Biss zum nächsten Mal. Servus.

17:10 Uhr

PK-Ende

So das wars aus Recife. Aufgrund der Verspätung mussten sich die Beteiligten etwas beeilen, deswegen wurde die PK etwas verkürzt.

17:06 Uhr

Fabian Johnson in der PK

Fabian Johnson über...

...die Partie: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Das liegt in unserer Natur. Es ist eine Weltmeisterschaft. Wir haben auch gegen Panama gewonnen, obwohl wir schon für die WM qualifiziert waren und haben somit Mexiko die Chance ermöglicht, auch dabei zu sein."

...die Schwächen von Deutschland: "Wir müssen uns ein Beispiel an Ghana nehmen, die haben sich auch nicht versteckt, das gleiche müssen wir machen."

...den Nachteil der kürzeren Vorbereitung: "Ich denke nicht, dass das ein großer Nachteil ist. Wir haben alles dafür getan, fit zu sein, und wollen das morgen zeigen."

16:57 Uhr

Klinsmann in der PK

Jürgen Klinsmann über..

...das Spiel gegen Deutschland: "Wir haben lange auf dieses Spiel gewartet. Es ist das entscheidende Spiel in der Todesgruppe. Es geht ums Weiterkommen und um den Gruppensieg. Wir freuen uns sehr auf die Partie"

...seine Fähigkeiten als Motivator: "Ich hoffe ich kenne mich auch gut in Sachen Taktik aus. Es ist eine großartige Chance gegen einen der großen Favoriten zu spielen. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Viele denken, dass wir der Außenseiter sind. Jeder will morgen spielen. Wir sind sehr selbstbewusst, wollen aggressiv agieren und den Deutschen einen großen Kampf liefern. Ich denke gerne an die Zeit in Deutschland und bei Bayern zurück"

..die "Deutschen" in seiner Mannschaft: "Darüber denke ich nicht nach. Ich bin sehr stolz, Trainer dieser Mannschaft zu sein und freue mich sehr über die Aufmerksamkeit in den USA. Überall wird dort in diesen Tagen Fußball geschaut. Wir sind in der Lage, Deutschland zu schlagen. Es gab schon eine Menge Überraschungen bei diesem Turnier, wir wollen eine davon sein."

...Joachim Löw: "Wir sind zwischen 2004 und 2006 sehr eng zusammengewachsen und sind auch danach eng in Kontakt geblieben. Vor dem Turnier und jetzt hatten wir keinen Kontakt, ich hoffe das wird sich nach dem Turnier wieder ändern. Was Jogi in den vergangenen acht Jahren geschaffen hat, ist einfach außergewöhnlich. Deutschland hat das Potenzial ins Finale zu kommen, wie nehmen das nicht in Anspruch, wie denken von Spiel zu Spiel."

16:40 Uhr

Lesetipp

Die Verspätung von Klinsi gibt mir die Möglichkeit, Euch kurz einen Lesertipp der Kollegen von "Goal" an die Hand zu geben. Das gute Stück dreht sich, wie sollte es auch anders sein, um die deutsche Mannschaft. Viel Spaß beim Lesen!!!

16:34 Uhr

Klinsi steht im Stau

So viel zum Thema Pünktlichkeit: Wie gerade mitgteilt wurde, verspätet sich Klinsi um rund eine Viertelstunde. Er steht im Stau. Ich bin gespannt, wann es losgeht.

16:26 Uhr

Klinsmann-PK

Bevor es morgen zum Duell gegen Deutschland kommt, stellt sich US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann den Fragen der Journalisten vor Ort. Um 16.30 Uhr geht's los. Ihr verpasst natürlich nichts.

15:57 Uhr

Toure: Ärger mit City

Das riecht nach Ärger. Nach dem Tod seines jüngeren Bruders Ibrahim erhebt Yaya Toure schwere Vorwürfe in Richtung seines Klubs Manchester City. Demnach sollen ihm die Citizens einen Freiwunsch abgesprochen haben, um seinen Bruder in London zu besuchen. Wie der "Mirror" berichtet, droht der Ivorer nun mit einem Abschied aus England. Ein Interessent steht demnach schon bereit: PSG. Wer sonst?

15:46 Uhr

Rasen wird geschont

Zurück zum Duell zwischen Portugal und den Ghana. Entgegen der üblichen Abläufe werden beide Mannschaften ihr Abschlusstraining nicht im Stadion absolvieren. Hintergrund ist der Zustand des Rasens. Dieser soll durch die "Vorsichtsmaßnahme", wie es von Seiten der FIFA heißt geschont werden.

15:36 Uhr

Maldini freigesprochen

Wenigstens ein Italiener, der heut Grund zur Freude hat. Paolo Maldini ist vom Vorwurf der Beamten-Bestechung freigesprochen worden. Im Raum Stand eine Haftstrafe von 20 Monaten. Laut Staatsanwaltschaft soll der ehemalige Milan-Akteur einen Mitarbeiter der Finanzbehörde mit 40.000 Euro bestochen haben.

15:21 Uhr

PSG schlägt Angebot aus

Bleiben wir kurz in Barcelona. Offenbar baggern die Katalanen weiter an PSG-Verteidiger Marquinhos, jedoch sollen die Franzosen einem Wechsel einen Riegel vorgeschoben haben. Das berichtet "le10sport.com". Demnach soll Barca 35 Millionen Euro und Abwehrspieler Dani Alves geboten haben. Offenbar zu wenig.

15:14 Uhr

Sanchez zu Arsenal?

An Mario Balotelli hat der FC Arsenal kein Interesse, das wissen wir ja bereits. Jedoch strecken die Gunners die Fühler offenbar in Richtung Alexis Sanchez aus. Das munkelt zumindest die spanische Zeitung "Mundo Deportivo" und berichtet von einem Treffen beim WM-Spiel zwischen Spanien und Chile.

15:08 Uhr

Fortounis verlässt FCK

Wieder kurz in die 2. Liga. Dort gehen der 1. FC Kaiserslautern und Konstantinos Fortounis zukünftig getrennte Wege. Das bestätigte Markus Schupp gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Er ist hoch talentiert, hat aber hier zu selten überzeugt. Deshalb ist es vielleicht auch gut für ihn, wenn er eine Luftveränderung bekommt."

14:57 Uhr

Trost für die Kroaten

Für Kroatien ist das Turnier in Brasilien ja bekanntlich schon vorbei. Trotz des frühen Ausscheidens winkt den Spielern von Niko Kovac ein "kleiner Trost". Wie die Zeitung "24Sata" berichtet, sollen die Kroaten pro Kopf rund 140.000 Euro erhalten. Nicht schlecht für die paar Wochen.

14:46 Uhr

Magath holt Hoogland

Felix Magath ist weiter auf Shoppingtour, so kennen wir ihn ja auch schon von früher. Den Transfer von Adam Taggart haben wir ja heute bereits vermeldet, nun kommt der nächste Spieler: Auch Tim Hoogland wechselt von Schalke zum FC Fulham und erhält dort einen Vertrag über ein Jahr. Magath und Hoogland kennen sich ja bereits aus gemeinsamen Tagen in Gelsenkirchen.

14:36 Uhr

CR7 hakt Achtelfinale ab

Stichwort Ghana: Für die Afrikaner geht es ja morgen bekanntlich gegen Portugal ums Weiterkommen ins Achtelfinale, allzu gut stehen die Chancen jedoch nicht. Auch auf der Gegenseite ist die Stimmung vor der Partie eher pessimistisch, wie die Worte von Cristiano Ronaldo vermuten lassen: "Wir sind ein Team mit Grenzen und nicht auf unserem besten Niveau. Andere Mannschaften sind besser", so der Weltfußballer, der nicht mehr so recht an ein Weiterkommen glauben mag: "Gegen gutklassige Gegner reicht es nicht. Es gibt keine Wunder." Das sind ja ganz neue Töne von CR7.

14:26 Uhr

Ghana: Streit beigelegt

Wieder nach Brasilien: Dort kann der deutsche Gruppengegner Ghana aufatmen, der Streit um die Prämien ist beigelegt. Noch gestern hatten die Spieler mit einem Streik gedroht, nachdem die Antrittsprämien vom ghanaischen Verband nicht ausbezahlt worden waren. Diese wurden nun offenbar von der Regierung vorgestreckt. Es soll sich um eine Summe von rund 55.000 Euro pro Spieler handeln.


14:17 Uhr

Tadic zu Southampton?

Wir bleiben kurz in England. Auch der FC Southampton bastelt fleißig am Kader für die kommende Saison. Wie der "Guardian" berichtet sollen die Saints vor allem ein Auge auf Dusan Tadic von Twente Enschede geworfen haben. Tadic wäre wohl als Ersatz für Adam Lallana vorgesehen, dessen Abschied in Richtung Liverpool wohl feststeht. Auch Livornos Angreifer Paulinho soll auf der Wunschliste von Southampton stehen.

14:05 Uhr

Wenger: Kein Interesse an Balotelli

Viel wurde zuletzt über die Zukunft von Mario Balotelli spekuliert. Auch der FC Arsenal wurde in diesem Zusammenhang oft erwähnt, nun hat Arsene Wenger sämtlichen Gerüchten einen Riegel vorgeschoben: "Das ist reine Erfindung", sagte Wenger gegenüber dem TV-Sender "beIN Sport", angesprochen auf ein mögliches Interesse am Italiener.

13:53 Uhr

Ronaldo glaubt an Müller

Durch seinen Treffer gegen Ghana zog Miroslav Klose in der ewigen WM-Torjägerliste mit Ronaldo gleich. Geht es nach dem Brasilianer, dann wird dieser Rekord nicht für die Ewigkeit sein: "Ich bin davon überzeugt, dass Thomas Müller bald alleiniger WM-Rekord-Torjäger sein kann", so Ronaldo der "Sport Bild". Nun aus deutscher Sicht hätte da wohl niemand etwas dagegen.

13:48 Uhr

Hertha-Talent zu RB?

Nochmal zurück ins Unterhaus. Krallt sich RB Leipzig den nächsten Spieler für die kommende Saison? Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtet, haben die Sachsen ein Auge auf Hany Mukhtar von Hertha BSC geworfen. Offenbar soll es demnächst zu einer Einigung kommen.

13:39 Uhr

Norweger setzt auf Suarez-Aussetzer

Da hat wohl einer den richtigen Riecher bewiesen. Thomas Syversen aus Norwegen kassiert dank des erneuten Aussetzers von Luis Suarez richtig ab. Ein Wettbüro hatte die Option angeboten, nachdem Suarez zuvor schon zwei Mal mit ähnlichen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht hatte. Dank der Quote von 1:175 darf sich der Glückliche nun über einen Gewinn von 675 Euro freuen. Zum Thema Suarez und Ausraster haben sich die Kollegen von "Goal" übrigens die Mühe gemacht und eine schöne Diashow zu seinen bisherigen Skandalen erstellt. Schaut es Euch an, es lohnt sich!


13:25 Uhr

Löwen holen Südafrikaner

Weiter geht's in der 2. Liga. Dort vermeldet der TSV 1860 München den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Daylon Claasen, südafrikanischer Nationalspieler, wird ab der kommenden Saison für die Weiß-Blauen auflaufen und erhält in München einen Vertrag über drei Jahre. Zuletzt spielte der Offensivakteur für Lech Posen.

13:18 Uhr

Hanke wohl vor Abschied

Quo vadis Mike Hanke? Zuletzt äußerte sich der ehemalige Nationalspieler dahingehend, seine Karriere gerne beim SC Freiburg fortsetzen zu wollen, die Breisgauer jedoch planen wohl ohne den Angreifer Wie SportdirektorSportdirektor Jochen Saier gegenüber der "Badischen Zeitung" verlauten ließ, bleiben Hanke 14 Tage für eine Entscheidung. Diesen Zeitraum solle er "für eine Neuausrichtung nutzen". Klingt dann doch eher nach Abschied.

13:09 Uhr

Marcelo auf die Insel?

Und wir bleiben gleich in Spanien: Seit der Vertragsverlängerung von Fabio Coentrao bei Real Madrid vor einigen Wochen kursieren vermehrt Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang von dessen Rivalen auf der linken Verteidigerposition Marcelo. Wie der "Daily Star" unter Berufung auf spanische Medien vermeldet, zeigen gleich zwei Premier-Leafue-Klubs großes Interesse am Brasilianer. Demnach soll der 26-Jährige sowohl beim FC Liverpool als auch bei Tottenham auf der Wunschliste stehen.

12:55 Uhr

Bravo zu Barca

Zurück nach Spanien. Seit der vergangenen Woche wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Claudio Bravo wechselt zur kommenden Saison zum FC Barcelona und erhält dort einen Vertrag bis 2018. Zuletzt war auch über eine Verpflichtung des Mexikaners Ochoa spekuliert worden, das ist nun vom Tisch. Marc-Andre ter Stegen bekommt also Konkurrenz. Was meint Ihr? Wer setzt sich durch?

12:47 Uhr

Kreuzer vor dem Aus?

Die Zeit von Oliver Kreuzer beim Hamburger SV scheint endgültig abgelaufen. Wie die "Sport Bild" wissen will, soll der künftige HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer einen neuen Manager zu den Hanseaten mitbringen, der den glücklosen Kreuzer ersetzt. Zudem soll mit Peter Knäbel ein neuer Nachwuchskoordinator kommen. Derzeit arbeitet Knäbel für den Schweizer Verband.

12:35 Uhr

Zidane übernimmt Reals B-Mannschaft

Wir bleiben gleich in Madrid: Zinedine Zidane wird ab der kommenden Saison die B-Mannschaft von Real Madrid trainieren. Das teilte der Champions-League-Sieger heute mit. Zuletzt war Zidane auch als neuer Trainer bei mehreren französischen Erstligisten im Gespräch, dies dürfte damit endgültig vom Tisch sein.

12:26 Uhr

Falcao: Gerüchte dementiert

Vom Spanier nach Spanien: Wende in Sachen Falcao. Gestern brachte die spanische Sportzeitung "AS" Gerüchte in Umlauf, wonach der kolumbianische Stürmer nach der WM zu Real Madrid wechseln wird. Dabei beriefen sich die Spanier auf den französischen TV-Sender "beIN Sports", der die Berichterstattung nun von sich gewiesen. "Gegensätzlich zu einigen Meldungen dementiert beIN SPORTS Frankreich offiziell, dass der Transfer von Falcao zu Real Madrid verkündet wurde", teilte der Sender via "Twitter" mit.

12:16 Uhr

Medien: Thiago verpasst Saisonstart

Schlechte Nachrichten für den FC Bayern. Wie die "Sport Bild" berichtet, fällt Mittelfeld-Star Thiago Alcantara weiter aus und wird den Saisonstart auf jeden Fall verpassen. Demnach soll der Spanier in der Vorbereitung nicht voll belastbar sein und mit Einzeltraining wieder an die Mannschaft herangeführt werden. Die Rückkehr soll jedoch frühestens zwischen Ende August und Anfang September erfolgen. Im vergangenen März hatte sich der 23-Jährige einen Innenbandriss im Knie zugezogen und musste infolgedessen auch auf die WM verzichten.

11:50 Uhr

Magath holt Angreifer

Stichwort Sascha Riether. Der spielte ja zuletzt beim FC Fulham und dieser wiederum hat soeben einen Neuzugang für die kommende Saison vermeldet. Wie der Premier-League-Absteiger mitteilte, wechselt der australische Nationalspieler Adam Taggart zur kommenden Saison ins Craven Cottage zu Felix Magath, wo er einen Vertrag bis 2017 unterschreibt. Zuletzt spielte der 21-Jährige Angreifer in der A-League bei den Newcastle United Jets, wo er in der vergangenen Saison 16 Mal traf.

11:40 Uhr

Riether absolviert Medizincheck

Schon gestern machte der Transfer von Sascha Riether zum SC Freiburg die Runde, wie "SSNHD" soeben berichtet hat, absolviert der 31-Jährige momentan den obligatorischen Medizincheck im Breisgau. Wir halten Euch auf dem laufenden.

11:31 Uhr

Drmic in Schweizer Startelf?

In wenigen Stunden ist die Stunde der Wahrheit für die Schweiz gegen Hondruas (ab 22 Uhr im LIVE-TICKER) angebrochen. Schon jetzt wird munter über die Startelf diskutiert. Wie die Schweizer Kollegen von "Bilck.ch" erfahren haben wollen, verändert Ottmar Hitzfeld sein Anfangself im Vergleich zur Frankreich-Partie auf zwei Positionen. Demnach soll Fabian Schär in der Innenverteidigung auflaufen. Im Angriff soll Josip Drmic beginnen, für ihn weicht demnach Haris Seferovic auf die Bank.

11:16 Uhr

Wilmots hat keine Angst vor Deutschland

Wir bleiben bei der Nationalmannschaft. Schon im Achtelfinale könnte es für die Mannschaft von Joachim Löw zum Duell mit Belgien kommen. Angst vor einem Duell mit den Deutschen hat Trainer Marc Wilmots nicht: "Das Wort Angst steht nicht in unserem Wörterbuch", so der frühere Schalker gegenüber der "Sport Bild", der im Falle eines Aufeinandertreffens Vorteile bei den Deutschen sieht: "Die Mannschaft hat die Turniererfahrung, die uns fehlt."

11:05 Uhr

Löw stärkt Lahm

Spätestens nach der Partie gegen Ghana ist die Debatte um die Position von Philipp Lahm so richtig entbrannt. Grund genug offenbar für Joachim Löw bei den Diskussionen mal dazwischen zu grätschen und dem Kapitän den Rücken zu stärken: "Diejenigen, die nach dem Portugal-Spiel gesagt haben, wie gut die Lösung mit Philipp Lahm im Mittelfeld ist, die diskutieren jetzt nach einem schlechteren Spiel: Soll er nicht zurück auf die Außenverteidiger-Position?", so Löw im "ZDF" und unterstrich erneut, nicht an der Position des Kapitäns zu zweifeln: "Manchmal nimmt man diese Dinge auch wahr, aber als Trainer kann man nicht immer alles über den Haufen werfen." Was meint Ihr? Wo soll Lahm spielen?

10:50 Uhr

Holyfield über Suarez

Zurück zum Aufreger schlechthin: Auch Evander Holyfield hat sich inzwischen zur Beiß-Attacke von Luis Suarez geäußert: "Ich schätze, jedes Körperteil darf gegessen werden", so der frühere Boxweltmeister, der 1997 selbst Opfer eine Beißattacke wurde. An dieser Stelle darf ich auch auf die internationalen Pressestimmen verweisen.

10:34 Uhr

Büttner will Titel

Wieder zurück auf die Insel. Dort wird Alexander Büttner ab der kommenden Saison nicht mehr spielen. Gestern wurde sein Wechsel von Manchester United zu Dynamo Moskau verkündet. Die Begründung des Niederländers ist dabei sehr interessant: "Ich will in der Champions League spielen und Pokale gewinnen", so der 25-Jährige auf der offiziellen Seite seines neuen Klubs. "Dynamo baut ein starkes Team auf und ich bin sicher, dass wir in dieser Saison den Titel holen können." Landsmann Louis van Gaal wird sich sicher geschmeichelt fühlen, ob dieser Begründung.

10:25 Uhr

Mondragon bricht Rekord

Wir bleiben in Gruppe C: Dort schrieb gestern ein früherer Kölner WM-Geschichte. Kolmbiens Keeper Faryd Mondragon wurde in der 85. Minute eingewechselt und ist seitdem der älteste eingesetzte Akteur bei einer Endrunde. Stolze 43 Jahr und 3 Tage ist der ehemalige Köln-Torhüter alt und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Roger Milla, der bei der WM 1994 im Alter von 42 Jahren und 39 Tagen aufgelaufen war.

10:18 Uhr

Lamouchi verkündet Abschied

Wieder zurück nach Brasilien. Nach dem bitteren Aus der Ivorer gegen die Griechen verkündete Trainer Sabri Lamouchi seinen Abschied. "Mein Vertrag endet mit dieser WM, es wird keine Verlängerung geben. Das waren keine zwei einfachen Jahre, aber ich war extrem stolz, dieses Team betreuen zu dürfen", so der Franzose.

10:14 Uhr

Sammer froh über Auslosung

Gestern wurde der neue Spielplan für die kommende Bundesliga-Saison bekanntgegeben. Im Eröffnungsspiel stehen sich der FC Bayern und der VfL Wolfsburg gegenüber. Kein leichtes Los für den Meister und darüber ist Sportvorstand Matthias Sammer auch gar nicht so traurig, wie er gegenüber der "Bild" sagte: "Ein starker Gegner, der ab dem ersten Trainingstag unsere Sinne schärfen wird." Kurzer Tipp von meiner Seite: Wer es trotz WM noch gar nicht abwarten kann bis die neue Saison startet, der kann sich schon mal am Tabellenrechner für die kommende Spielzeit versuchen und schauen wo sein Team am Ende landet.

10:04 Uhr

Klinsmann will US-Trainer bleiben

Noch ein Tag bis zum entscheidenden Spiel der DFB-Elf gegen die USA (Do. ab 18 Uhr im LIVE-TICKER). Auch im Falle eines Ausscheidens denkt Jürgen Klinsmann nicht ans Aufhören als Trainer der Amerikaner. Das bestätigte er gegenüber der "Sport Bild": "Auch für mich ist die WM eine Messlatte. Ein Debakel hätte vielleicht auch für mich Folgen gehabt. Aber schon nach dem Auftaktsieg war klar, dass es kein Debakel gibt. Ich arbeite für ein Land, das noch in der Entwicklung steckt." Klinsis Fokus richtet sich dabei schon auf die WM in vier Jahren. Schon bei der Endrunde in Russland wolle man zu den ´"besten acht bis zehn Teams der Welt" gehören, so der 49-Jährige.

09:54 Uhr

Michu auf Atletico-Liste?

David Villa ist weg, Diego Costa ist so gut wie weg. Champions-League-Finalist Atletico Madrid benötigt für die kommende Saison dringend Verstärkung in Sachen Offensive. Wie "WalesOnline" berichtet, sollen die Madrilenen nun ihre Fühler bei Miguel Perez Cuesta - kurz Michu - ausgestreckt haben. Der Spanier steht derzeit steht bei Swansea City unter Vertrag und hat dort noch einen Vertrag bis 2016.

09:46 Uhr

Ballack stichelt gegen Lahm

Ist da noch eine alte Rechnung offen? Dass Michael Ballack und Philipp Lahm trotz der öffentlichen Versöhnung im vergangenen Jahr nicht mehr die besten Freunde werden, dürfte klar sein. Nun stichelt der ehemalige DFB-Kapitän in seiner Kolumne im "Express" gegen seinen Nachfolger: "Ich kann mir vorstellen, dass Philipp eine Rückkehr in die Viererkette nicht schmecken könnte. Er ist jetzt dreißig Jahre alt, er weiß natürlich, dass es in den nächsten Jahren immer schwieriger wird, auf der laufintensiven Außenverteidigerposition zu bestehen."

09:41 Uhr

Vela bleibt bei Sociedad

Wir blicken nach Spanien: Schon lange wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell. Carlos Vela wird bei Real Sociedad bleiben. Wie der Klub mitteilte, wird der Mexikaner seinen Vertrag bis 2018 verlängern und nicht zum FC Arsenal zurückkehren. Gleichzeitig verzichten die Londoner auf die Rückkaufoption für Vela, im Gegenzug sollen die Spanier rund zehn Millionen Euro auf das Arsenal-Konto überweisen.

09:34 Uhr

Malanda kehrt rechtzeitig zurück

Weiter nach Wolfsburg. Dort gibt es gute Nachrichten für die Fans des VfL. Junior Malanda kehrt rechtzeitig zum Trainingsauftakt für die kommende Saison in den Kader der Wölfe zurück. Das bestätigte Trainer Dieter Hecking gegenüber der "Wolfsburger Allgemeinen": "Mein Stand ist, dass Junior zum Trainingsauftakt belastbar sein wird - und zwar so sehr, dass er gleich wieder mit der Mannschaft trainieren kann."

09:20 Uhr

Marin nach Frankfurt?

Zurück in die Bundesliga. Dort bahnt sich offenbar die Rückkehr von Marko Marin an. Wie die "Bild" berichtet, steht der 25-Jährige auf dem Wunschzettel von Eintracht Frankfurt. "Es gibt Anfragen, auch aus der Bundesliga", äußerte sich Marin vielsagend. Frankfurts neuer Trainer Thomas Schaaf lotste den Offensivspieler schon in seiner Zeit bei Bremen an die Weser, bevor Marin das Abenteuer Chelsea in Angriff nahm.

09:14 Uhr

Suarez droht Sperre

Keine Frage die Partie zwischen Italien und Uruguay hatte, rein sportlich gesehen, relativ wenig zu bieten. Vielmehr standen die Rote Karte gegen Marchisio und natürlich die Beiß-Attacke von Luis Suarez im Mittelpunkt. Letzterem droht nun eine Sperre, von bis zu zwei Jahren ist bereits die Rede, immerhin ist der Uru Wiederholungstäter. Schon in seiner Zeit bei Ajax Amsterdam hatte er PSV-Akteur Otman Bakkal in die Schulter gebissen, in der abgelaufenen Premier-League-Saison musste der Arm von Branislav Ivanovic dran glauben.


09:00 Uhr

Prandelli weg - und jetzt?

Blicken wir auf die WM. Das Aus der Italiener ist gleichbedeutend mit dem Aus von Cesare Prandelli als Nationaltrainer. Noch gestern kündigte er seinen Abschied an, das eröffnet natürlich viel Raum für Spekulationen um eine Nachfolge. Vor allem zwei Kandidaten scheinen beste Aussichten zu haben und kursieren durch die italienischen Medien: Roberto Mancini, der sich kürzlich von Gala getrennt hatte und zum anderen auch Luciano Spalletti, der in der vergangenen Saison bei Zenit St. Petersburg trainiert hatte. Wen haltet Ihr für den geeigneten Trainer?

08:50 Uhr

Aubameyang bleibt bei Dortmund

Weiter gehts mit der anderen Borussia. Lange wurde darüber spekuliert, nun ist ein Wechsel von Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang offenbar vom Tisch. Das schreibt die "Sport Bild" und beruft sich dabei auf den Vater des Gabuners. Demnach soll es zuletzt zu einem Gespräch zwischen ihm und Jürgen Klopp gekommen sein, in dem der BVB-Trainer erneut versicherte, dass man sehr zufrieden mit der ersten Saison des Offensivspielers sei. Jüngst war vor allem über einen möglichen Transfer zum AS Rom berichtet worden, dies ist nun offenbar vom Tisch.

08:49 Uhr

Schöpf nach Nürnberg

Beginnen wollen wir aber in der Bundesliga. Der Wechsel nach Gladbach galt eigentlich schon als sicher, doch nun die Wende. Bayern-Talent Alessandro Schöpf wird zur kommenden Saison zum 1. FC Nürnberg wechseln. Das berichtet die "Bild". Die Dienste des 20-Jährigen sind dem Club offenbar 400.000 Euro wert, im Vertrag enthalten ist zudem eine Rückkaufoption für den Österreicher. Damit ist ein Wechsel des Nachwuchsspielers zu Borussia Mönchengladbach vom Tisch. Hintergrund könnten die Unstimmigkeiten beider Klubs sein, die durch das Münchener Interesse an Sinan Kurt entstanden waren. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hatte zuletzt mehr als nur verstimmt auf das offensive Werben von Seiten der Bayern an Kurt reagiert. Der Beginn einer Eiszeit zwischen den Traditionsklubs?

08:48 Uhr

Mamma Mia und Jamas

Man was war das gestern für ein Abend. Zum zweiten Mal in Folge sind die Italiener in der Vorrunde einer WM gescheitert, das Spiel gegen Uruguay wird uns aber vor allem dank der Olli-Kahn-Gedächtnis-Beiß-Attacke von Luis Suarez noch weiter beschäftigen. Weiter ist hingegen Griechenland durch einen Last-Minute-Sieg über die Elfenbeinküste. Und damit einen wunderschönen guten Morgen in die Runde und Herzlich Willkommen zum heutigen Ticker.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung