Cookie-Einstellungen

Neuer Monstervertrag für Messi?

Von Tickerer: Johannes Mittermeier
Aktualisieren
19:30 Uhr

Oder doch nicht?

Aus gegebenem Anlass öffnen wir den Ticker für einen kurzen Moment der Freude: Das SPOX-Team (siehe Bild) konnte beim Münchner Medien-Cup 2014 so eben gegen OPTA II einen herausragenden 3:0-Erfolg erringen. Angeführt von einem stark aufspielenden Kollegen Kreisl, der einen Treffer selbst erzielte und zudem einen Elfmeter herausholte, sorgten die Kollegen Oschwald und Hennhöfer für den Endstand.

18:47 Uhr

Schluss. Aus. Ende.

Damit verabschiede ich mich für heute von Euch und hoffe Ihr schaut auch morgen wieder rein. Kollege Mittermeier würde sich sicher sehr freuen!

18:47 Uhr

Mel bei West Bromwich entlassen

West Bromwich Albion hat sich trotz des denkbar knapp geschafften Klassenerhalts von Trainer Pepe Mel getrennt. Über einen Nachfolger ist bisher nichts bekannt.

18:33 Uhr

Rassismus-Skandal in Italien

In der Partie zwischen dem AC Milan und Atalanta Bergamo kam es zu einem erneuten Zwischenfall mit rassistisch motiviertem Hintergrund. Milan-Akteur Kevin Constant wurde von Fans mit einer Banane beworfen. Anders als Barcas Dani Alves verzichtet der 27-Jährige jedoch darauf diese zu verspeisen und beschwerte sich stattdessen völlig zu Recht beim Schiedsrichter. Damit nicht genug: Sein Teamkollege Nigel de Jong entfernte weitere Bananen vom Spielfeld. Milan-Coach Clarence Seedorf hofft indes, dass der Täter möglichst zeitnah ausfindig gemacht werden kann: "Jetzt hoffen wir, dass man den Verantwortlichen dieser hässlichen Geste bald erwischen und Sanktionen ergriffen werden."

18:27 Uhr

Hertha richtet Blick nach vorne

Nach der gelungen Rückkehr in die Bundesliga plant Hertha BSC für die nächste Saison mit einem deutlich höheren Etat. So sollen die Aufwendungen von 22,9 auf 31 Millionen Euro ansteigen. Alles in allem rechnet der Hauptstadtklub mit Ausgaben in Höhe von 81 Millionen Euro, denen Einnahmen von 80,7 Millionen gegenüberstehen. Nach Informationen des "kicker" sollen Marcel Ndjeng und Thomas Kraft auf jeden Fall gehalten werden. Hinzu kommt der bereits fixe Transfer von Jens Hegeler (Bayer Leverkusen), Per Skjelbred soll fest verpflichtet werden und auch mit Matthias Ostrzolek (FC Augsburg) scheint Berlin bereits einig sein. Darüber hinaus soll Valentin Stocker (Basel) die Aufmerksamkeit der Hertha geweckt haben. Gute Aussichten in der Hauptstadt.

18:15 Uhr

Grödig will aufrüsten

Durch ein Remis am letzten Spieltag gegen Wacker Innsbruck hat sich der SV Grödig tatsächlich für die Europa League qualifiziert. Der Aufsteiger beendet damit eine atemberaubende Saison. "Ich bin sprach- und fassungslos, die Mannschaft hat mir das schönste Abschiedsgeschenk gemacht, dass man sich vorstellen kann", so Trainer Adolf Hütter nach dem feststehenden Einzug: "Das ist der krönende Abschluss von zwei Jahren, in denen wir das geschafft haben - ich sag einmal: in Rekordzeit." Um den anstehenden Herausforderungen gerecht zu werden, plant der Verein nun mit tiefgreifenden Veränderungen. Der Stadionumbau ist bereits in vollem Gange und auch am Kader soll zeitnah geschraubt werden.

18:09 Uhr

Simunics WM-Ausschluss bestätigt

Der 36-jährige Nationalspieler wurde nach seinem skandalträchtigen Auftritt in der WM-Qualifikation gegen Island durch die FIFA bekanntlich für zehn Spiele gesperrt. Nun lehnte auch der CAS den Einspruch des früheren Bundesligaprofis ab und bestätigte somit das WM-Aus.

17:59 Uhr

Montella will aufrüsten

Vincenzo Montalla plant in der nächsten Saison mit Verstärkungen. Der Trainer des AC Florenz äußerte sich vor dem letzten Spieltag wie folgt: "In den letzten beiden Jahren haben wir mehr erreicht, als geplant. Entweder es wird investiert oder es wird hart, mit demselben Kader in dieser Saison oben dranzubleiben." Der Klub von Nationalspieler Mario Gomez, der nicht im deutschen Kader für die WM zu finden ist, wird die Saison nach einem Sieg gegen Livorno auf dem vierten Tabellenplatz beenden.

17:53 Uhr

Ärger für Zenit?

Nachdem die Partie zwischen Zenit St. Petersburg und Dynamo Moskau aufgrund des Einsatzes von Rauchbomben sowie eines Platzsturms abgebrochen werden musste, droht dem Verein nun mächtig Ärger - der Verband ermittelt bereits.

17:45 Uhr

Fürth-Manager Schröder stapelt tief

Die SpVgg Greuther Fürth trifft in der Relegation bekannterweise auf den angeschlagenen Bundesliga-Dino aus Hamburg. Trotz der katastrophalen Leistungen des HSV stapelt Rouven Schröder im Gespräch mit dem "kicker" möglichst tief: "Wir sind klarer Außenseiter", so der 38-Jährige: "Wenn ich mir anschaue, was bei denen auf der Bank sitzt, muss ich schon den Hut ziehen." Dennoch wolle man in den nächsten Tagen Vollgas geben und die sich bietende Chance nicht ungenutzt verstreichen lassen.

17:33 Uhr

Özil zeigt Engagement

Vor der bald beginnenden Weltmeisterschaft zeigt Nationalspieler Mesut Özil sich von seiner besten Seite. Der 25-Jährige übernimmt die Kosten von insgesamt elf operativen Eingriffen, die sich die betroffenen Patienten ansonsten nicht hätten leisten können. Im Krankenhaus in Coroata werden Kinder behandelt, die an einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte leiden. Daumen hoch!

17:23 Uhr

Neuer Vertrag für Messi?

Wie die "Marca" in Erfahrung gebracht haben will, könnte der FC Barcelona noch vor dem letzten Spiel der laufenden Saison gegen Atletico Madrid den Vertrag mit Superstar Lionel Messi erneuern. Der Vorgang soll sich kurz vor der Vollendung befinden und würde dem Argentinier pro Jahr angeblich rund 20 Millionen Euro (nach Abzug der fälligen Steuern) einbringen. Hinzu kommt die Option auf Bonuszahlungen in Höhe von rund drei Millionen Euro pro Jahr. Wie lange wird die Reaktion aus Madrid wohl auf sich warten lassen?

17:13 Uhr

Preußens Bischoff gesperrt

Für Amaury Bischoff verlängert sich die Sommerpause. Grund ist sein Platzverweis gegen den MSV Duisburg am letzten Spieltag der 3. Liga. Dieser wurde nun durch das Sportgericht des DFB mit einer Sperre von drei Spielen geahndet. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.

17:06 Uhr

Osnabrück mit Verstärkung

Springen wir in die 3. Liga: Der VfL Osnabrück vermeldet für die kommende Saison die Verpflichtung von Maik Odenthal. Der 21-Jährige kommt ablösefrei von Borussia Mönchengladbach II und erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2016.

17:03 Uhr

Lehmann glaubt an Löw-Elf

Der 44-jährige ehemalige Nationaltorwart Jens Lehmann ist vom Erfolg der deutschen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien voll und ganz überzeugt. "Sie werden im Finale gegen Brasilien Weltmeister", so Lehmann. Während Spanien seinen Zenit überschritten habe, sieht er Belgien als Geheimfavorit. Interessant, interessant.

16:53 Uhr

Donezk feiert Meisterschaft

Erfreuliche Neuigkeiten gibt es für Fans von Schachtar Doneszk zu vermelden: Der Verein sicherte sich zum nunmehr fünften Mal in Folge die ukrainische Meisterschaft. Glückwunsch!

16:46 Uhr

Pokalfinale: Schweinsteiger wohl fit

Wie die "Bild" berichtet, brachte eine Kernspin-Untersuchung bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt Klarheit. Eine Reizung der Patellasehne im linken Knie zwingt den 29-Jährigen aktuell zur Auszeit. An Training sei die nächsten zwei Tage zwar nicht zu denken, allerdings könne der Nationalspieler individuell trainieren. Dennoch könnte Schweinsteiger beim Finale am Samstag (ab 20 Uhr im LIVE-TICKER) wieder mit von der Partie sein.

Du fährst nach Berlin! Karten fürs Pokalfinale bei Viagogo

16:40 Uhr

Rüdiger im Visier von Newcastle?

Ein bisschen wilder wird es auf der Insel: Wie "Sky Sports" berichtet, hat Newcastle United ein Auge auf Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart geworfen. Der 21-Jährige Verteidiger, der im Aufgebot der deutschen Mannschaft für das Länderspiel gegen Polen (Di., ab 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) steht, hat allerdings bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2017.

16:33 Uhr

KSC bindet De Santis

Der Karlsruher SC rüstet für die Zukunft: Der Verein stattet Nachwuchstalent Ernesto de Santis mit einem Profivertrag bis zum 30. Juni 2016 aus. Der 19-Jährige war zuvor bereits im Wintertrainingslager im türkischen Belek dabei und konnte wohl nachhaltig von sich überzeugen.

16:27 Uhr

Grüne Bundesliga?

Im Hinblick auf die nächste Saison fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH), dass die Vereine der ersten und zweiten Liga die Art des Getränkeausschanks ändern und zukünftig vermehrt auf Mehrwegbecher setzten sollen. "Spiele in der Bundesliga haben ganz erhebliche Umweltauswirkungen. Deshalb ist es inakzeptabel, wenn Vereine ohne Not unökologische Einwegbecher einsetzen", sagte Jürgen Resch, DUH-Geschäftsführer.

16:17 Uhr

Lam zurück im Lauftraining

Kleiner Blick nach Hamburg: Wie der Hamburger SV via Twitter mitteilt, befindet Zhi Gin Lam wieder im Lauftraining. Zuletzt musste der 22-Jährige aufgrund einer Schambeinentzündung passen.

16:09 Uhr

Stuttgarts Funk geehrt

Und weiter geht's! "Links ist ähnlich wie rechts, nur auf der anderen Seite." Mit diesem Spruch sichert sich Patrick Funk vom VfB Stuttgart den Preis für den besten Spruch des Jahres 2013. Verliehen wird dieser von der Deutschen Akademie für Fußballkultur, die von der Statt Nürnberg und dem "kicker" ins Leben gerufen wurde. Glückwunsch!

15:58 Uhr

Schichttausch

Jetzt, da Veh wieder in Stuttgart ist, kann ich mich selig auf den Heimweg begeben. Kollege Jan Höfling führt die altehrwürdige RudB-Tradition der Fakten und Tatsachen fort. Servus, bis die Tage! (genauer gesagt morgen)

15:47 Uhr

Veh zum VfB!

UPDATE Jetzt ist es offiziell: Armin Veh wird neuer Trainer beim VfB Stuttgart. Die Schwaben haben den Transfer bestätigt. Veh, der den VfB 2007 zur Meisterschaft geführt hatte, erhält einen Zweijahresvertrag. "Armin ist ein absoluter Fachmann, er bringt viel Erfahrung mit, kennt den Verein und passt sehr gut zum VfB", sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

15:43 Uhr

Englands WM-Aufgebot

England hat seinen Kader für die WM in Brasilien präsentiert. Resultat: Keine Eruptionen, höchstens dezente Überraschungen. So wurde Michael Carrick nicht berücksichtigt, während Rickie Lambert ein Ticket erhalten hat. Auch Ashley Cole fehlt im Aufgebot - eine harte Entscheidung, wie Nationaltrainer Roy Hodgson einräumte: "Unter vielen schweren Entscheidungen, die ich für die Zusammenstellung der Mannschaft treffen musste, war eine der schwersten, Ashley nicht zu nominieren."

15:32 Uhr

Bayern-PK, Teil 3

Arjen Robben über...

...das Endspiel in Berlin

Das ist ein Finale gegen eine Top-Mannschaft. Das sind die schönsten Spiele, wenn zwei Top-Mannschaften gegeneinander antreten, das sind Spiele, aus denen man viel mitnehmen kann. Dafür bist du Fußballprofi geworfen, das musst du genießen. Es gibt nichts Schöneres.

...den Stellenwert des Finals

Es muss eine Erfahrung sein, nicht nur für Samstag, auch für nächste Saison. Wir brauchen eine geschlossene Leistung, defensiv wie offensiv. Wir müssen auf die Konter aufpassen, da ist Dortmund brandgefährlich. Wir haben jetzt eine Woche, und ich bin davon überzeugt, dass wir gut arbeiten, um für Samstag bereit zu sein.

...das Schwarz-Weiß-Denken

Das ist das Fußball-Geschäft. Entweder du bist der Held oder am Boden. Dazwischen gibt es normalerweise auch einiges, aber im Fußball oft nicht... Das meine ich: Wenn wir Samstag nicht gewinnen, heißt das nicht, dass alles eine Katastrophe ist.

15:30 Uhr

Bayern-PK, Teil 2

Nach Neuer schreitet Arjen Robben zum Pult. Der Niederländer über...

...seine Saison

Ich bin sehr zufrieden, habe Spaß gehabt am Fußball, war im Rhythmus, dann fühlst du dich stark und kannst deine Leistung bringen. Ich bin zufrieden, aber es geht immer besser. Von einer sehr guten Saison können wir noch eine Top-Saison machen in Berlin. Dann kommt noch die WM und dann geht es wieder von vorne los.

...seine Zeit unter Pep Guardiola

Es war für mich wieder eine neue Erfahrung, mit so einem Trainer zu arbeiten. Ich habe von ihm gelernt. Es ist schwierig, die Details zu erklären, es geht um das Gefühl insgesamt. Und ich habe dieses Gefühl, wieder einen Schritt gemacht zu haben, es war für mich eine Freude mit ihm in dieser Saison.

...seine Einstellung zum Fußball

Jeder Spieler muss sich immer fragen, war ich gut, habe ich meine Leistung gebracht und alles dafür getan - nicht nur, wenn man verliert, auch, wenn man gewinnt. Du analysierst immer, du bist immer mit Fußball beschäftigt und versuchst, dich jeden Tag zu verbessern. Auch, wenn du ein gutes Spiel gemacht hast. Es gibt immer Sachen zu verbessern.

15:11 Uhr

Bayern-PK, Teil 1

Zwei Tage nach der Meisterfeier steht Torwart Manuel Neuer den Journalisten wieder Rede und Antwort. Neuer über...

...die Probleme nach der feststehenden Meisterschaft

Die Spielweise, mit der wir in Dortmund 3:0 gewannen, haben wir nicht großartig verändert. Und da waren wir noch nicht deutscher Meister. In München, als wir verloren, waren wir es. Vielleicht haben ein paar Prozentpunkte gefehlt, da müssen wir kritisch mit uns selbst sein. Jeder muss sich fragen, ob er alles getan hat. Und zwar jeder Einzelne! Der Trainer hat sich gegen Real den Schuh angezogen, was ich aber anders sehe. Wir sind die Protagonisten, die auf dem Platz stehen. Laufbereitschaft, Willen, diese Faktoren, das entscheiden wir. Es ist einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Bei sich selbst anzufangen, ist das Richtige.

...mehr Gegentore nach dem Titel

Das am Ende einer Saison viele Tore fallen, ist normal. Das waren immer komische Ergebnisse, auch für den Torwart nicht so erfreulich. Die Defensive hat gegen Stuttgart gut gearbeitet, nachdem wir in dem ein oder anderen Spiel zu viele Gegentore bekommen haben. Wir wissen aber auch, wie es funktioniert, und das haben wir in dieser Saison schon gezeigt.

...das Pokalfinale

Ein Pokalfinale ist immer wichtig. Das hat nichts mit der Saison zu tun. Ich finde, dass wir eine sehr gute Saison spielen, so einen Fußball hat es bei Bayern München noch nie gegeben. Das waren auch die Beweggründe für mich, meinen Vertrag zu verlängern.

14:47 Uhr

Bayern-Interesse an Senzemba?

Wie am Morgen angekündigt, servieren wir heute nur - und ausschließlich - beißfeste Fakten auf den Tisch. Weil euch das Mittagsmenü längst im Magen liegen dürfte, halten wir für diese Uhrzeit ein Dessert parat, das seine Konsistenz aus Tatsachen speist. Laut Informationen der "L'Equipe" hat der FC Bayern den französischen Außenverteidier Nicolas Senzemba im Visier. Der gute Mann ist erstens 18 und zweitens beim FC Souchaux-Montbeliard unterwegs. Schmeckte köstlich, nicht wahr?

14:38 Uhr

Mujdza verlängert

Geklärt sind die Vertragsangelegenheit bei Mensur Mujdza. Jedenfalls intern. Der Rechtsverteidiger verpflichtet sich weiterhin beim SC Freiburg, eine exakte Laufzeit wird dem interessierten Außenstehenden nicht offeriert. Mujdza bleibt, einigen wir uns auf diese Quintessez. "Ich fühle mich in Freiburg absolut wohl und freue mich auf meine sechste Saison beim Sport-Club. Ich weiß sehr zu schätzen, dass mich der Verein immer unterstützt hat und ich habe mit dem SC noch einiges vor", sagt er auf der Klub-Homepage artig.

14:30 Uhr

Lasogga nach Newcastle?

"Sky Sport News HD" haut den Nächsten raus: Offenbar ist Newcastle United an Pierre-Michel Lasoggga dran. Bekanntlich hat sich der HSV vor allem dank seiner 13 Tore in die Relegation gequält. Ebenso bekannt dürfte sein, dass der Stürmer von Hertha BSC ausgeliehen ist. "Ich plane mit Pierre - unabhängig davon, ob er seinen Vertrag verlängert", bekannte Berlins Coach Jos Luhukay kürzlich in der "Bild". Der 22-Jährige besitzt in der Hauptstadt noch einen Kontrakt bis 2015, die "Hamburger Morgenpost" meldet allerdings, dass er mit einem Wechsel nach England liebäugelt. Womit wir wieder bei Newcastle wären. Toll.

14:19 Uhr

Giefer zu Schalke

Da lobe ich mir einen zweiten Bildschirm. Wie ich soeben aus dem Augenwinkel erhascht habe, bringt "Sky Sport News HD" die Breaking News via Laufband: Horst Heldt bestätigt den Wechsel von Fabian Giefer zu Schalke 04. Der Torhüter kommmt von Fortuna Düsseldorf.

14:17 Uhr

Blog-Tipps

BLOG Der Blogpokal biegt auf die Zielgerade ein. Die Luft wird dünner, die Qualität höher (was auch daran zu sehen ist, dass meine Wenigkeit längst in die Zuschauerrolle gewählt wurde). Es müssen schon besondere literarische Leistungen sein, die von den Usern abverlangt werden, um in die Peripherie der Vorschussrunde zu gelangen. Karrramba bringt die Sehnsucht, einmal zum Heroen emporzusteigen, zu Papier. TheDood hält mit einem gekonnten Textbeitrag über das Phänomen Blatter dagegen. Ja, genau, DER Blatter. Also: Lesen! Und: Wählen!

13:54 Uhr

Inui und Celozzi zögern

Rot-schwarz gestreift, das ist nicht nur Milan, sondern auch die Frankfurter Eintracht. (Ich bitte, diesen unheimlich eleganten Übergang zu würdigen). Die Trainefindungskommission am Main sollte sich sputen, um die Personalplanungen bei den kickenden Angestellten voranzutreiben. Neben Bernd Schuster (siehe 09:32 Uhr) gelten laut "kicker" Roberto di Matteo (Champions-League-Sieger 2012 mit Chelsea), Thorsten Fink (zuletzt HSV) sowie Andre Breitenreiter (Paderborn) und Frank Kramer (Fürth) als denkbare Lösungen. Takashi Inui und Stefano Celozzi wollen ihren Verbleib an den neuen Mann koppeln, Constant Djakpa dagegen wird für zwei weitere Jahre unterschreiben. Eure Favoriten auf den Veh-Posten?

13:42 Uhr

Seedorf vor dem Aus?

Der AC Milan zittert um den Einzug in die Europa League. Die 1:2-Niederlage bei Atalanta Bergamo (durch ein Gegentor in der sechsten Minute der Nachspielzeit) poliert die Aussichten nicht gerade auf. Milan ist Achter, zwei Punkte hinter dem Sechsten FC Turin. Dennoch wirkte es bisher so, als würde das Mittelmaß Trainer Clarence Seedorf nichts anhaben können. Ein Trugschluss, wie der "kicker" nun enthüllt. Vereinspatron Silvio Berlusconi ist offenbar derart unzufrieden, dass er frank und frei mit potentiellen Nachfolgern hantiert. Nachwuchscoach Pippo Inzaghi soll in seiner Gunst weit oben stehen, der momentan vereinslose Luciano Spalletti und Florenz-Trainer Vincenzo Montella ebenso. Und Berlusconi kündigt an: "Ab kommenden Sommer sitzt vielleicht auch Berlusconi auf der Bank." Ob das die Suche wirklich erleichtert...?

13:39 Uhr

Ljungberg in Guangzhou

Freddie Ljungberg hat im fernen Guangzhou einige Arsenal-Fanclubs besucht. Die Anhänger ließen es sich nicht nehmen, ein Erinnerungsbild zu schießen. Hier das Prachtwerk!

13:25 Uhr

Schweinsteiger fraglich

Hansi Flick wollte sich auf der PK "keine negativen Gedanken" machen - den FC Bayern wird der Gesundheitszustand von Bastian Schweinsteiger durchaus beunruhigen. Wie die Münchner "Abendzeitung" berichtet, muss der Vize-Kapitän um seine Teilnahme am Pokalfinale bangen. Die Patellasehne im linken Knie ist gereizt, Schweinsteiger kann derzeit nicht trainieren. "Wir schauen von Tag zu Tag, wie es geht", sagte Mediendirektor Markus Hörwick dem Blatt. Es könnte knapp werden.

13:16 Uhr

Top Elf der Saison

Vor der WM ist nach der Bundesliga. Während sich der DFB-Tross auf Polen und Brasilien vorbereitet, werfen die Kollegen von "goal.com" den prüfenden Blick in den Rückspiegel. Wer überzeugte in der 51. Bundesliga-Saison? Reus oder Ribery - welches Ass verdient sich seinen Platz in der Top Elf der Spielzeit 2013/2014? Seht selbst...

13:03 Uhr

DFB-PK, Teil 5

Kevin Volland über...

...Tipps und Ratschläge

Mein Vater hat mir immer wertvolle Tipps gegeben, ob es die Disziplin ist, die man an den Tag legen muss, oder die Bodenständigkeit. Aber für mich ist wichtig, dass ich mich auf meine Leistung fokussiere. Ich hoffe, gegen Polen etwas Einsatzzeit zu bekommen.

...seine Hoffnung auf Brasilien

Wenn man die Chance bekommt, bei einer WM dabei zu sein, will man diese nutzen. Ich will mich gut präsentieren, habe nichts zu verlieren und werde mich voll reinhauen.

13:02 Uhr

DFB-PK, Teil 4

Kevin Volland bewegt sich erstmals im Kreis der A-Nationalmannschaft. Obwohl ihn die Einladung überrraschte, setzt der 21-Jährige alles daran, seine Chance zu ergreifen. Volland über...

...den Anruf

Nach der guten Rückrunde mit Hoffenheim kam der Anruf von Hansi Flick. Da wurde mir mitgeteilt, dass ich dabei bin. Ich war sehr überrascht und bin natürlich sehr gern angereist. Ich gehe mit Freude in die nächsten Tage, versuche mich gut zu präsentieren und freue mich riesig auf das Spiel morgen.

...seine bevorzugte Position

Ich habe in der Jugend bei 1860 hauptsächlich Stürmer gespielt, auch jetzt bei Markus Gisdol. Die Position liegt mir, da ich ein robuster Spieler bin und auch das ein oder andere Tor schießen oder vorbereiten kann.

12:55 Uhr

Leverkusen holt Drmic

Kurzer Einschub aus aktuellem Anlass: Wie Bayer Leverkusen soeben twitterte, hat der Klub den Nürnberger Josip Drimc verpflichtet. Der Schweizer Stürmer unterschrieb bis 2019. Im Laufe des Tages dürfen wir sicherlich mit Hintergründen rechnen.

12:51 Uhr

DFP-PK, Teil 3

Hansi Flick über...

...den endgültigen Kader

Wir haben uns bewusst darauf verständigt, zu sehen, welchen Eindruck wir von den Spielern gewinnen können. Mittwoch oder Donnerstag werden wir den Kader für Südtirol festzurren.

...Bastian Schweinsteiger

Wir haben keine negativen Informationen gehört, also mache ich mir keine negativen Gedanken. Ich glaube, dass er so schnell wie möglich wieder fit ist.

12:44 Uhr

DFB-PK, Teil 2

Hansi Flick über...

...den Stand der Vorbereitung

Wir haben uns für diesen Kader entschieden und sind absolut froh, dass wir die Spieler begleiten können, ihnen mitgeben können, was wir erwarten. Wir haben es immer hinbekommen, die Mannschaft auf einem Topniveau zu haben, wenn sie länger zusammen ist. Wir werden am 21. In Südtirol anfangen, um intensiv zu trainieren. Ich glaube auch, dass wir auf jeden Fall weiter als 2010 sind.

...das Spiel gegen Polen

Es wird morgen eine Mannschaft auf dem Platz stehe, die tollen Fußball spielt. Da werden die Hamburger Zuschauer auch froh sein... Ich kann versprechen, dass alle Spieler das Letzte aus sich herausholen, um gegen Polen ein tolles Spiel zu machen.

Wir haben eine Spielphilosophie und die Spieler nach den Positionen ausgesucht. Teilweise sind auch Spieler dabei, die sehr variabel sind und auf mehreren Position spielen können. Wir haben einen Kader, der in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat, aber ich bin überzeugt, dass wir ihnen unsere Idee, wie wir spielen wollen, näherbringen können. Davor ist uns nicht bange, denn die Motivation der Spieler ist dermaßen hoch. Sie werden sich zerreißen, ihr Bestes geben und Spaß haben. Es ist die Nationalmannschaft, da sind sie jetzt angekommen und haben die Bühne für sich.

12:40 Uhr

DFB-PK, Teil 1

Vor dem morgigen Testspiel gegen Polen haben sich DFB-Co-Trainer Hansi Flick und Stürmer Kevin Volland auf der Pressekonferenz in Hamburg geäußert. Beginnen wir mit dem Verantwortlichen. Flick über...

...die personelle Situation

Bis auf Lars Bender sind alle soweit fit. Lars hat einen Schlag bekommen, aber so wie es aussieht, hat sich alles gebessert. Ansonsten freuen wir uns, dass Sami Khedira sein erstes Spiel nach Verletzungspause gemacht hat. Er ist genau im Plan. Genau das war die Überlegung des Trainers, dass er hier spielt, dann nächstes Wochenende noch einmal und dann vielleicht im Champions-League-Finale von Anfang an. Soweit ist alles klar, wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Es wird Zeit, dass die WM endlich startet. Morgen starte sie für uns.

...den Kader und die Neulinge

Es sind insgesamt zehn Spieler im erweiterten Kader, die morgen dabei sind. Für uns ist immer wichtig, dass wir den zweiten, dritten, vierten Spieler auf den Positionen näher kennen lernen. Man kann ein Lob an die Bundesligisten und die Nachwuchsleistungszentren mitgeben, dass die Qualität derart enorm ist. Wir freuen uns, dass wir Spieler dabei haben, die wir das erste Mal begrüßen dürfen und sehen zu können, wie weit sie sind.

12:19 Uhr

Brouwers verlängert

Borussia Mönchengladbach hat den Kontrakt mit Abwehrspieler und Publikumsliebling Roel Brouwers bis 2015 verlängert. "Wir waren mit Roel seit langem in Gesprächen, sodass er immer über unsere Planungen informiert war. Nach dem Erreichen der Europa League sind wir mit ihm schnell über eine Vertragsverlängerung einig geworden und wir freuen uns, dass wir ihn auch in der kommenden Saison bei uns haben", sagt Sportdirektor Max Eberl auf der Klub-Homepage. Der Niederländer Brouwers kam 2007 zur Borussia und bestritt bislang 176 Spiele (15 Tore).

12:02 Uhr

Meyer pfeift Pokalfinale

Der DFB hat die Schiedsrichteransetzung des Pokalfinals beschlossen. Florian Meyer wird die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern leiten. Meyer schwärmt von einem "Höhepunkt der Karriere. Die Nominierung sehe ich als eine ehrenvolle Aufgabe und als einen großen Vertrauensbeweis an." Für den 45-Jährigen ist es das zweite Cup-Endspiel. Bereits 2005 war er im Einsatz, als Bayern den FC Schalke mit 2:1 bezwang.

11:41 Uhr

Verneigung vor Zanetti

Ganz anderes Thema: Inter Mailand. Beim 4:1 über Lazio Rom hat Vereinsikone Javier Zanetti seine aktive Karriere beendet. Unfassbare 857 Pflichtspiele absolvierte der Argentinier für die Nerazzurri, seit er mit 21 Jahren nach Mailand kam. Jetzt ist er 40 und personifiziert das, was man unter einer lebenden Legende versteht. Nach einem Achillessehnenriss hatte sich Zanetti noch einmal herangekämpft, ehe er bald zum Vizepräsidenten aufsteigen soll. "Ich habe stets versucht, dieses Trikot und diese Farben zu honorieren", schluchzte Zanetti nach seinem finalen Aufritt im Stadion. Einer der Größten verlässt die Bühne - wir verneigen uns, so tief wir können!

11:25 Uhr

Kölner Personalien

Ui, ein fixer Wechsel. Also fast. Laut "Express" hat der 1. FC Köln seine Angel ausgeworfen und Linksverteidiger Dusan Svento (28) von Red Bull Salzburg an Land gezogen. Das Blatt unterfüttert seinen Bericht mit einem O-Ton von FC-Manager Jörg Schmadtke, der ziemlich eindeutig klingt: "Wir freuen uns über seine Verpflichtung. Bei Dusan wird heute noch ein kleiner Eingriff vorgenommen, er bekommt eine Schraube aus seinem Knie entfernt. Das passiert jetzt, damit er zum Vobereitungsstart topfit ist." Darüber hinaus soll sich der Aufsteiger intensiv um Augsburg Kevin Vogt bemühen. "Wir sind in Kontakt", bestätigt Schmadtke. Es hakt noch bei der Ablöse: Angeblich fordert Augsburg 3 Millionen Euro, Köln hat bislang zwischen 1,5 und 2 Millionen geboten. Und der "Express" macht seinem Namen alle Ehre: Weitere Kölner Kandidaten wären die Stürmer Simon Zoller (22) aus Kaiserslautern und Mohammed Abdellaoue (28) vom VfB Stuttgart.

11:17 Uhr

Slomkas letzter Auswärtssieg...

Donnerstag und Sonntag hat der Hamburger SV zwei ultimative Chancen, ähnliches Ungemach zu vermeiden. Dann steigen die Relegationsspiele gegen die SpVgg Greuther Fürth (15. Mai in Hamburg, 18. Mai in Fürth). Bereits im Pokal trafen die Klubs in dieser Saison aufeinander, damals siegte der HSV knapp mit 1:0. Mirko Slomka versprüht (Zweck-)Optimismus: "Wir wissen genau, was wir zu erwarten haben." Immerhin: Slomka hat seinen bis dato letzten Auswärtssieg in Fürth gefeiert. Ein 3:2 mit Hannover - am 26. April 2013...

11:08 Uhr

Nerlinger nicht zu Nürnberg

... und auch hinter den Kulissen wird eifrig an der Neuausrichtung gewerkelt. Ein durchaus prominenter Name dürfte kein Mitglied der Besetzung werden. In der "Bild" verneinte Ex-Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger nämlich, mit den Franken zu verhandeln ("kein Kontakt"). Der nicht unumstrittene Sport-Vorstand Martin Bader bleibt im Amt, soll jedoch Unterstützung durch einen "Co-Manager" erhalten.

11:00 Uhr

Nürnberg mistet aus

Nicht nur Braunschweig, auch der 1. FC Nürnberg verfehlte den Klassenerhalt. Naturgemäß wird sich das Gesicht der Mannschaft entsprechend verändern. "Nordbayern.de" meldet den Transfer von Josip Drmic zu Bayer Leverkusen als "so gut wie perfekt" und den Abgang von Hiroshi Kiyotake als sicher. Um Mike Frantz soll die Hertha buhlen, Marvin Plattenhardt wird bei Augsburg und Timothy Chandler auf Schalke ins Gespräch gebracht. Keine Zukunft beim Club bescheinigt man Emanuel Pogatetz, Hanno Balitsch, Robert Mak, Tomas Pekhart, Berkay Dabanli und dem ausgeliehenen Jose Campana...

10:42 Uhr

Braunschweig droht Umbruch

Braunschweig ist das Stichwort. Gemäß "Bild" steht der Eintracht nach dem Abstieg ein personeller Aderlass bevor. Domi Kumbela ist ablösefrei zu haben und angeblich bei Hertha BSC auf dem Zettel. Ermin Bicakcic will, Marco Caligiuri und Timo Perthel sollen gehen. An Abwehrmann Bicakcic (Vertrag bis 2015) ist laut "kicker" 1899 Hoffenheim dran. Manager Marc Arnold schwant, "in dieser Woche viele Gespräche" führen zu müssen.

10:35 Uhr

Mainzer Trainersuche

Am Wochenende wurde der Mainzer Europapokaleinzug vom Paukenschlag in der Trainerfrage überlagert. Thomas Tuchels "persönlich notwendiger Schritt", trotz Vertrags bis 2015 einen sofortigen Schlussstrich zu ziehen, bringt den FSV zwangsläufig in die Lage, den Markt sondieren zu müssen. "Das ist für Mainz 05 eine schwierige Situation, denn wir waren darauf nicht vorbereitet", sagte Christian Heidel auf der gestrigen Pressekonferenz. Zur Nachfolgesuche meinte der Manager: "Wir wissen, was wir machen möchten und wir werden eine zeitnahe Lösung finden." Der "kicker" bringt das Trainerkarussell in Schwung: Mit Kaspar Hjulmand (42) vom dänischen Klub FC Nordsjaelland sollen sich die Verhandlungen in einem fortgeschrittenen Stadium befinden. Auch der Braunschweiger Coach Torsten Lieberknecht, von 1995 bis 2002 Spieler in Mainz, und eine interne Variante mit U-23-Trainer Martin Schmidt werden diskutiert. Klar scheint: Klopp wird es nicht.

10:23 Uhr

Hunt wieder/weiter bei Werder?

Deutet sich bei Werder Bremen eine überraschende Wende an? Eigentlich hatte Aaron Hunt den Verein nach 13 Jahren offiziell verlassen. Zum Ausstand gab's schicke Blumen, warme Worte und zwei Tore gegen Hertha. Die Tatsache, dass der Mittelfeldspieler nach wie vor ohne neuen Verein dasteht, nutzt die "Bild" für Spekulationen. Hunt heizt diese an: "Es ist nichts ausgeschlossen." Werder-Manager Thomas Eichin lauert schon: "Meine Tür steht immer offen." Meinungen?

10:14 Uhr

Draxler bleibt (wohl)

Zurück in gewohnte, vertraute, ja reizende Gefilde - Transfergerüchte. In der "Bild" hat Julian Draxler erstmals Stellung zu seinem möglichen Brötchengeber bezogen. Darf man dem 20-Jährigen glauben, wird dieser weiterhin Schalke 04 heißen: "Ich habe überhaupt keinen Wechselgedanken. Es wird garantiert wieder Spekulationen geben, aber sehr, sehr wahrscheinlich spiele ich auch nächste Saison hier." Die Interpretation von "sehr, sehr wahrscheinlich" und dem unausgesprochenen Nachsatz "aber im Fußball weiß man nie" überlasse ich mal dem geneigten Leser.

10:07 Uhr

City englischer Champion

Apropos Meisterschaften: In den Niederlanden hat sich Ajax Amsterdam den Titel gesichert, auf der Insel heißt der Champion - wie erwartet - Manchester City. Zwar gewann Verfolger Liverpool sein Spiel gegen Newcastle United mit 2:1, aufgrund von Citys 2:0-Erfolg über West Ham reichte es für die Reds jedoch "nur" zu Rang zwei. Same procedure as in Spain: Cllick here for more details.

09:56 Uhr

Khedira-Comeback

Für Real Madrid hatte die 0:2-Pleite bei Celta Vigo nur einen schönen Aspekt: Das Comeback von Sami Khedira. 177 Tage nach seinem Kreuzbandriss, den er beim Länderspiel in Italien erlitten hatte, stand der Mittelfeldspieler wieder auf dem Platz. Zugegeben, ein schwacher Trost für Real, das nach der Niederlage endgültig aus dem Meisterrennen ist. Durch die Unentschieden von Atletico Madrid (1:1 gegen Malaga) und den FC Barcelona (0:0 bei Elche) fällt die Titelentscheidung in einem echten Finale. Am 38. und letzten Spieltag treffen die beiden Kontrahenten im direkten Duell aufeinander. Atletico (89) reicht im Camp Nou ein Remis, Barca (86 Punkte) muss gewinnen. Alles Weitere zu den gestrigen Partien gibt es hier.

09:42 Uhr

Allofs: Rodriguez bleibt!

Das erste Machtwort des Tages! Ricardo Rodriguez hat mit seinen Leistungen in Wolfsburg mächtig Eindruck gemacht. Allen Anschein nach sogar bei Real Madrid. "Mir macht es Spaß, beim VfL zu spielen. Aber es ist natürlich schön zu hören, dass sich solche Vereine für mich interessieren", gesteht der Schweizer in der "WAZ". Und ergänzt geheimnisvoll, seine Zukunft "offen" lassen zu wollen. Weil Wölfe-Manager Klaus Allofs eher ein Freund direkter Töne ist, setzt er prompt zum Konter an: "Er hat einen Vertrag, mehr muss ich nicht sagen. Es ist egal, was er will - er bleibt bei uns!" Manic Monday...

09:32 Uhr

Schuster will nach Frankfurt

Bernd Schuster hat seinen Abschied vom FC Malaga angekündigt: "Es stimmt, dass ich Angebote aus Deutschland habe. Aber es ist noch nichts konkret. Ich wollte vorher mit Malaga reden, und das habe ich schon gemacht", sagte der Europameister von 1980 dem Hörfunksender "Onda Cero". Schuster war erst zur abgelaufenen Saison neuer Trainer bei den Andalusiern geworden. Beim Erreichen des zehnten Platzes hätte sich sein Vertrag automatisch um vier (!) Jahre verlängert - nach dem 1:1 gegen Atletico Madrid ist diese Konstellation allerdings nicht mehr möglich. Stattdessen spekuliert der 54-Jährige freimütig auf den Trainerposten bei Eintracht Frankfurt: "Ja, ich habe Bock auf Frankfurt. Ich stehe auf ihrer Liste, weiß aber nicht, ob ich an erster, zweiter oder dritter Stelle stehe", erklärt Schuster in der "Bild."

09:26 Uhr

Korb für Bayern

Gerüchte, Dementis, es ist ein Traum. Jetzt berichtet die "tz", dass sich der FC Bayern bei Jeremy Mathieu eine blutige Transfernase geholt hat. Offenbar war der französische Innenverteidiger ein ausgerufener Wunschspieler von Pep Guardiola, präferiert jedoch sein süßes Leben in Valencia. Schon im letzten Jahr war den Münchnern ein Interesse am 30-Jährigen nachgesagt worden, diesmal soll selbst ein Telefonanruf von Pep himself umsonst gewesen sein. Wer ist noch für eine Rückholaktion von Sammy Kuffour?

09:10 Uhr

VehfB Stuttgart?

Wenn von sogenannten "Bild-Informationen" die Rede ist, sollte man die Lauscher spitzen. Demnach dürfen wir davon ausgehen, dass Armin Veh tatsächlich neuer Trainer in Stuttgart wird. "Bild" zitiert VfB-Manager Fredi Bobic mit den Worten, es werde "zeitnah" eine Entscheidung fallen. Dieselbe Vokabel hatte bereits Ex-Frankfurt-Coach Veh strapaziert, als es über seine Zukunftspläne referierte. Möglicher Termin der Verpflichtung: Heute. Die "Stuttgarter Nachrichten" sprechen von einem Einjahresvertrag. Wir bleiben dran!

09:06 Uhr

Reus bleibt in Dortmund

Starten wir also in gebotener Konsequenz mit dem seriösen "kicker". Dort hat Marco Reus ein Treuebekenntnis zu Borussia Dortmund abgegeben - zumindest für die kommende Saison: "Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich auch 2014/15 beim BVB spielen werde. Ich muss eigentlich nicht immer betonen, wie wohl ich mich hier in Dortmund fühle." Angesprochen auf seine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel im Jahr 2015 erlaubt, switscht Reus in den Diplomatenmodus: "Solange das für mich selbst kein Thema ist, tangiert mich da nicht." Zuletzt war der Nationalspieler mit diversen Top-Klubs in Verbindung gebracht worden, unter anderem Manchester United.

09:05 Uhr

Guten Morgen

Servus zusammen! Ein turbulentes Wochenende liegt hinter uns: Paderborn gewinnt den Eurovision Song Contest. Conchita wird englischer Meister. Manchester City steigt erstmals in die Bundesliga auf. Und Tuchel ist sein bestehender Vertrag, ihr ahnt es: Relativ Wurst. Was sagen Sie eigentlich dazu, Olaf Thon? "Man hetzt die Leute mit Tatsachen auf, die nicht der Wahrheit entsprechen." Wir doch nicht. Heute kommen nur harte Fakten auf den Tisch. Vielleicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung