Cookie-Einstellungen

Schalke: Verhandlungen über Aogo?

Aktualisieren
19:26 Uhr

Und raus!

Auch der Ticker macht mal Feierabend! Ich verabschiede mich und verweise auf den morgigen Ticker: Ob ihr wollt oder nicht: Auch morgen werdet ihr wieder von mir durch den RundumdenBall-Tag gebracht! Bis morgen!

19:22 Uhr

ManUnited: Angebot für Marchisio?

Manchester United sucht seit gefühlt tausend Jahren nach einer Verstärkung für das zentrale Mittelfeld. Glaubt man dem britischen "Express" soll Claudio Marchisio von Juventus Turin dabei neues Wunschziel sein. Angeblich sollen die Red Devils bereit sein bis zu 24 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Juventus selbst, so vermutet das Blatt, soll demnach nicht abgeneigt sein durch einen Transfer die finanziellen Einbußen des Champions-League-Aus zu kompensieren. Einziges Problem bleibt Marchisio, der einem Wechsel abgeneigt scheint: "Ich hoffe solange es geht für Juve spielen zu können. Ich habe keine Absicht zu wechseln." Ob ein großzügiges United-Angebot den Italiener umstimmen kann?

19:07 Uhr

Pep beim Training: "Jedes f*** ing Spiel"

Hoppala, was ist denn mit Herrn Guardiolalos? Von wegen "Super super"! Im Bayern-Training in Doha wurde Pep doch tatsächlich kurzfristig mal laut: "Das passiert jedes f***ing Spiel", schimpfte der Spanier. Doch alles halb so wild, Pep war einfach mal wieder übereifrig im Training. Seht selbst!

18:54 Uhr

Newcastle an Cabella dran

Wo geht ein Franzose hin, wenn er in die Premier League wechselt? Richtig, zur ausgelagerten Equipe Tricolore vom FC Newcastle. Nächster Kandidat für die Alan Pardew: Remy Cabella vom HSC Montpellier. Umgerechnet 14, 5 Millionen Euro soll der einst als nächste Zidane gepriesene Cabella wert sein. Ein Wechsel nach Newcastle scheint angesichts Cabellas Aussagen durchaus realistisch: "Ich denke das ist meine letzte Saison in diesem Klub. Newcastle? Wir alle realisieren, dass wir an irgendeinem Punkt gehen müssen." Ein Wintertransfer kommt jedoch wohl kaum zustande: "Ich habe eine Abmachung mit dem HSC-Präsidenten, dass wir die Saison gemeinsam beenden."

18:27 Uhr

Subotic: Keine zweite OP nötig

Neven Subotic lässt mal wieder von sich hören: Glücklicherweise gibt es dieses Mal eine positive Nachricht für den Serben und den verletzungsgeplagten BVB. Der Heilungsverlauf seines Kreuzbandes schreitet so gut voran, dass eine zweite Operation nicht notwendig ist. "Gutes Feedback vom Arzt bekommen. Das Knie fühlt sich gut an", ließ der BVB-Verteidiger auf Instagramm verlauten.

18:11 Uhr

Hitzlsperger: "Wollte mich als Profi outen"

Thomas Hitzlspergers Outing hat nicht nur hohe Wellen geschlagen, sondern auch viel Lob und Anerkennung geerntet. Dennoch gab es leise Stimmen, die sich diese Offenheit bereits zu "Hitz the Hammers" aktiver Zeit gewünscht hätten. Im "Guardian" verriet der Ex-Nationalspieler nun, dass er darüber während seiner Zeit beim VfL Wolfsburg intensiv nachgedacht hatte. "Sie alle sagten: Lass es sein, eine große Welle wird über dich hereinbrechen", schilderte Hitzelsperger die Reaktionen seiner Mitmenschen. Er selbst habe auch abwertende Begriffe wie "Schwuchtelpass" verwendet. Schließlich gaben ihm wohl vor allem die Werdegänge von berühmten Homosexuellen wie Gareth Thomas und Tom Daley den Mut, sich der Öffentlichkeit zu stellen

17:45 Uhr

S04: Transferpoker um Aogo

Dennis Aogo machte bis zu seinem Kreuzbandriss Ende November bei Schalke 04 ordentlich Eigenwerbung. Offenbar haben die vier Monate Spielzeit bei den Königsblauen auch gereicht, um die Führungsetage von einem Kauf des Hamburgers zu überzeugen. Laut "transfermarkt.de" laufen die Verhandlungen zwischen Schalke und Hamburg bereits auf Hochtouren. Der HSV wolle demnach angesichts des Schuldenberges von fast 100 Millionen Euro einem Verkauf zur vereinbarten Kaufoption von 3,5 Millionen Euro zustimmen. Einziges Problem: Horst Heldt versucht offenbar die finanzielle Misere der Hanseaten auszunutzen, um die Ablöse für Aogo noch weiter zu drücken.

17:36 Uhr

Yann M´Vila zu Liverpool?

Kennt ihr noch Yann M´Vila? Der 23-Jährige war im letzten Winter noch eines der begehrtesten Transferziele Europas. Nach seinem Wechsel zu Rubin Kazan verschwand er allerdings ein wenig in der Versenkung. Liverpools Coach Brendan Rodgers scheint den Franzosen aber dennoch nicht vergessen zu haben. Laut "Metro" ist der Nordire ein großer Bewunderer von M´Vila und hat nun grünes Licht erhalten, ein erstes Transferangebot zu machen. Der Berater des Franzosen macht den Reds in jedem Fall schon mal Hoffnung: "Ich denke viele Spieler wollen in der Premier League spielen, Yann ist da keine Ausnahme. Ich will das Interesse von vielen europäischen Topklubs nicht verleugnen. Wir werden sehen, was passiert." In England geht man davon aus, dass die Reds im Rennen um M´Vila die Nase vorn haben. Was glaubt ihr, brauchen die Reds noch Verstärkung in der Mittelfeldzentrale?

17:17 Uhr

Xavi: "Mit der Faust auf den Tisch hauen"

In Spanien stehen vor dem Spitzenspiel zwischen Atletico Madrid und Barcelona (Sa., 20.00 Uhr im LIVE-TICKER) die Uhren still. Nun hat sich auch Xavi zum Kampf um die Tabellenspitze geäußert: "Es ist für beide Mannschaften ein bedeutendes Spiel. Mit einem Sieg können wir sozusagen die Faust auf den Tisch hauen." Den Katalanen merkt man vor dem Duell beim punktgleichen Tabellenzweiten durchaus Respekt an: "Es wird eine schwierige Partie, aber wir wollen versuchen, das Geschehen zu bestimmen. Sie spielen zu Hause und stehen defensiv sehr kompakt, aber wir reisen mit einer tollen Form an und werden versuchen die Partie zu gewinnen." Die umstrittene Begnadigung von Juanfran scheint Xavi nicht zu verunsichern: "Es ist eine Entscheidung des Komitees. Nun kann Juanfran spielen und Atletico hat alle Spieler zu Verfügung. Es wird ein großes Spektakel!"

16:49 Uhr

Bayern-Schalke-Freundschaft in Katar?

Ligakonkurrent, Erzrivale aus dem Süden? Urlaubsfreundschaft! Klingt komisch, trifft aber auf Schalke 04 und den FC Bayern aktuell durchaus zu. Im Trainingslager in Doha wurden die Bayern nun schon mehrfach als Zaungäste beim S04-Training gesichtet. Jerome Boateng, Manuel Neuer und Co. ließen es sich auch heute nicht nehmen, beim Bruder oder den Kumpels in Königsblau vorbeizuschauen. Die neue Form der Gegner-Beobachtung lässt beim einen oder anderen Scout aber durchaus Neid aufkommen: Mitten auf dem Trainingsplatz machten es sich die FCB-Stars auf einer Bank bequem, während die Konkurrenz bei der Einheit von Jens Keller ins Schwitzen geriet. Wenn man sich das Foto so ansieht, könnte man fast meinen, dass nur eine Mannschaft zum Trainieren nach Katar geflogen ist!

16:39 Uhr

Bendtner schneller zurück als erwartet?

Gute Nachrichten für Arsene Wenger: Nach dem Kreuzbandriss von Theo Walcott schien es im Arsenal-Sturm ja richtig eng zu werden, doch glücklicherweise scheint nun die kultigste (schön trau ich mich nicht zu sagen) Fußballerfrisur des Planeten vor dem Blitz-Comeback zu stehen. Die Rede ist natürlich von Niklas Bendtner. Wie die "Metro" berichtet scheint die Genesung seines Knöchels so gut voranzuschreiten, dass bereits in einigen Tagen mit einer Rückkehr ins Mannschaftstraining gerechnet wird. Ursprünglich war man von einer Ausfallzeit von vier bis sechs Wochen ausgegangen! Ob Arsenal nun wieder auf eine Stürmer-Verpflichtung verzichtet?

16:25 Uhr

Wechsel am Ticker

Ich verlasse die SPOX-Redaktion, stattdessen übernimmt Kollege Kieferl. Ich wünsche einen geruhsamen Abend.

16:18 Uhr

Petric geht zu Panathinaikos

Mladen Petric wechselt mit sofortiger Wirkung zu Panathinaikos Athen. Der langjährige HSV-Spieler kommt von West Ham und erhält einen Vertrag bis 2015.

16:12 Uhr

Dzeko und Negredo - das passt

Seit der Verletzung von Sergio Agüero bekommt Edin Dzeko an der Seite von Alvaro Negredo endlich seine Chance. Beim 6:0-Schützenfest gegen West Ham erzielten beide zusammen fünf Treffer. "Die Leute haben heute gesehen, dass wir uns beim Zusammenspiel wohl fühlen", erklärte Negredo nach Abpfiff. Auch Dzeko betonte: "Das erste Tor von Alvaro war spektakulär. Das erste Tor ist immer wichtig." Aber obwohl der Bosnier seine Einsatzzeit nutzt, scheint seine Mission aussichtslos: Den außerirdisch guten Agüero wird er wohl kaum aus der Sturmspitze verdrängen können.

15:57 Uhr

Friedrich: Wenn ich homosexuell wäre, würde ich es jetzt sagen

Gestern outete sich Thomas Hitzlsperger im "Zeit"-Interview. Heute veröffentlichte selbiges Medium ein Gespräch mit Arne Friedrich, allerdings ohne Outing. "Ich bin heterosexuell. Aber wenn ich homosexuell wäre, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, es öffentlich auszusprechen", so der ehemalige Nationalspieler. Dass immer wieder über seine Neigungen spekuliert worden sei, bezeichnete Friedrich als "ab und zu nervig". Das Hauptthema war aber natürlich die Causa Hitzlsperger: "Es gibt im Fußballgeschäft sehr viele Bekannte, aber wenige Freunde. Thomas zähle ich zu meinen Freunden. Ich habe zuletzt vor zwei Tagen mit ihm gesprochen, nichts besonderes. Erst vor einigen Wochen hat er mir von seiner Sexualität erzählt."

15:56 Uhr

Neymar wieder fit

Neymar meldet sich zurück: Nachdem er das gestrige Training mit Magen-Darm-Problemen absagen musste, gaben die Doktoren für das Spitzenspiel gegen Atletico grünes Licht.

15:35 Uhr

Puyol: Noch kein Karriereende

Der Vertrag von Carles Puyol läuft zwar noch bis 2016, angesichts seines fortgeschrittenen Alters von 35 Jahren gab es zuletzt aber immer wieder Spekulationen über ein vorzeitiges Karriereende im Sommer. Denen hat der Routinier jetzt ein Ende gesetzt: "So lange ich noch Spaß daran habe, plane ich weiterzuspielen. Ich würde gerne noch weiterspielen." Aus der Stammformation von Barca wurde der langjährige Kapitän der Blaugrana verdrängt. Dennoch will Puyol im nächsten Jahr die 20-jährige Vereinszugehörigkeit feiern.

15:29 Uhr

Was macht eigentlich...

...Lucio? Der jahrelange Bundesliga-Verteidiger lässt seine Karriere beim brasilianischen Aufsteiger SE Palmeiras ausklingen. Nachdem ihn der Stadtrivale FC Sao Paulo aus Disziplinargründen entließ, unterschrieb Lucio nun einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis Sommer 2015.

15:19 Uhr

Hondas Traum

Milans Neuzugang Keisuke Honda verfasste im Alter von 13 Jahren seinen Lebenstraum, dessen Erfüllung er mittlerweile ein großes Stück nähergekommen ist. Ich zitiere einige Passagen: "Mein Traum für die Zukunft (März 1999): Wenn ich erwachsen werde, will ich der beste Fußballer der Welt werden. Dazu muss man hart arbeiten, härter als alle anderen. Deswegen arbeite ich hart. (...) Ich will reich werden und meinen Eltern viel Geld zurückzahlen. Ich werde bei der WM berühmt und danach spiele ich für ein Serie-A-Team. Ich will vier Billionen Yen (€28,1 Mio.) im Jahr verdienen. (...) Nachdem ich in Italien gut gespielt habe, komme ich zurück nach Japan und werde das Aushängeschild des Teams. Ich will Brasilien 2-1 im WM-Finale schlagen." Hohe Ziele, von denen Honda schon einige erreicht hat. Aber 28 Millionen im Jahr? Und ob Japan je Weltmeister wird?

15:13 Uhr

Völler: Das haben wir uns verdient

Statement von Rudi Völler: "Wir sind glücklich mit unserer derzeitigen Tabellensituation. Das haben wir uns durch die gute Hinrunde aber auch verdient", erklärte der Bayer-Sportdirektor. Derzeit rangiert Leverkusen auf dem zweiten Tabellenplatz. Den zu halten sei auch das Ziel: "Wir wollen wieder in die Champions League, und das wird schwer genug." Dennoch macht sich Völler auf die Suche nach Verstärkungen für den Kader. Konkret wurde es nicht: "Das Transferfenster ist bis Ende Januar geöffnet, und wenn sich ergeben sollte, dass wir uns auf einer Position verbessern können, dann werden wir etwas unternehmen."

15:04 Uhr

De Jong schließt Wechsel nicht aus

Nach Informationen der "Sport Bild" schließt Luuk de Jong einen Wechsel in der laufenden Transferperiode nicht aus. Am liebsten würde er aber "mit der Borussia Erfolg haben".

15:03 Uhr

Bayern unterstützt mitreisende Fans

Der FCB wird Fans, die zum Auswärtsspiel im Champions-League-Achtelfinale ins Emirates Stadium mitreisen, monetär unterstützen. Die Gunners verlangen für eine Eintrittskarte 75€ aber die Vereinsführung des FCB entschied, 30€ davon selbst zu übernehmen. Das entspricht einem Rabatt von 40%. "Es ist herausragend, dass viele Bayern-Fans uns nicht nur bei den Highlights sondern bei allen Auswärtsspielen unterstützen. Natürlich kostet diese Hingabe nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch viel Geld. Bayern hat daher entschieden, die Fans, die das Auswärtsspiel gegen Arsenal besuchen, zu kompensieren um ihnen so für ihre Unterstützung im Jahr 2013 zu danken", lautete die offizielle Stellungnahme. Insgesamt wird die Maßnahme den FCB knapp 90.000 Euro kosten.

14:34 Uhr

Poldi und Jack im #Beastmode

Prinz Poldi versteht sich scheinbar blendend mit seinen Londoner Mannschaftskameraden. Nach dem Training ist vor dem Gym und so wird mit Kollege Jack Wilshere noch ein kleiner Selfie (#Beast!) getwittert:

14:24 Uhr

Update: Lell darf Levante verlassen

Update Christian Lell ist bei UD Levante nicht mehr erwünscht. "Er weiß, was die sportliche Meinung über ihn ist, und jeder Spieler kann bis zum 31. Januar gehen", erklärte Präsident Francisco Catalan. Der "Marca" zufolge will Levante Lell sogar einen Auflösungsvertrag anbieten sofern sich kein Abnehmer findet.

14:17 Uhr

Luhukay: Hertha schwer zu toppen

Die Hertha hat eine grandiose Hinserie hingelegt und steht als bester Aufsteiger auf dem sechsten Rang. Trainer Jos Luhukay glaubt aber nicht an einen Einbruch seines Teams. "Ich habe keine Befürchtung, dass wir nachlässig werden. Die Mannschaft beweist mit ihrer Mentalität seit eineinhalb Jahren das Gegenteil", so der Niederländer zum "Kicker" und führte aus: "Hinsichtlich ihrer Mentalität ist die Mannschaft kaum zu toppen." Weitere Gründe für die famose Leistung seien das schnelle Umschaltspiel sowie das kollektive Defensivverhalten. "Wenn ich mir die Art und Weise anschaue, wie wir gespielt haben, sind wir teilweise an Grenzen gestoßen, wie ich mir Fußball vorstelle. Und das stimmt mich sehr froh." Chapeau, Monsieur Luhukay!

14:06 Uhr

Borussia bindet Dahoud

Borussia Mönchengladbach bindet Mahmoud Dahoud langfristig an den Verein. Das Mittelfeld-Talent erhält einen Profi-Vertrag, wird aber vorerst hauptsächlich bei der U 19 zum Einsatz kommen.

14:03 Uhr

Di Maria kommt ohne Strafe davon

Angel di Maria wird für seinen Griff in den Schritt beim Spiel gegen Celta Vigo ohne Strafe davon kommen. Der Madrilene hatte stets betont, dass es sich um eine "normale Geste" handle und nicht um einen Affront.

13:58 Uhr

Agger fällt vier Wochen aus

Die Reds müssen vier Wochen auf Daniel Agger verzichten. Der dänische Innenverteidiger laboriert an einer Wadenverletzung. Aufgrund des straffen Spielplans der Premier League wird Agger wohl fünf Spieltage verpassen, darunter auch das Gipfeltreffen mit Arsenal.

13:52 Uhr

PSG: Alex kritisiert Homosexualität

Es gibt nicht nur positive Reaktionen auf das Outing von Thomas Hitzlsperger. Im Französischen Fernsehen erklärte Alex von PSG: "Gott hat Adam und Eva geschaffen und nicht Adam und Yves." Hitzlspergers Reaktion: "Es wird immer diese Leute geben. Aber es ist traurig, dass sie nicht wirklich darüber nachdenken, was sie sagen. Sie tun mir wirklich leid." Auch Skandalkicker Joey Barton twitterte seine Unterstützung: "Um ein religiöser Extremist zu sein, muss man in meinen Augen extrem dumm sein. Alex von PSG hat mit seinem Kommentar meine Theorie bestätigt."

13:41 Uhr

Morata kann sich Wechsel vorstellen

Die Gunners sollen Interesse haben und auch Alvaro Morata scheint einem Wechsel ins Ausland nicht abgeneigt. "Real war schon immer mein Team, seit ich klein war. Aber ich denke, dass es wichtig ist, eine relevante Rolle im Team zu spielen. Wenn ich der Meinung bin, dass das nicht der Fall ist, würde ich mir auch andere Optionen ansehen", so der Spanier zu "Minuto116". Seine Rolle im Team beschrieb er folgendermaßen: "In die erste Mannschaft aufzurücken ist tricky, nicht jeder kann damit umgehen. Du realisierst die Wichtigkeit jeder Minute, die du bekommst. Vielleicht musst du in fünf oder zehn Minuten eine entscheidende Rolle spielen." In dieser Saison stand Morata in der Primera Division nicht mal vier Stunden auf dem Platz.

13:31 Uhr

Blogtipps #2

Da unsere Community so fleißig Blogs raushaut, gibt es heute sogar zwei Tipp-Pakete vom Tickerer. Für alle HSV-Fans und -Interessierte gibt es vom MySPOX-User HSV1987 die Vorschau auf's neue Jahr - 2014 a (happy?) new year! Zudem beleuchtet jNkplus die im deutschen Fußball wohl am heißesten diskutierte Frage: Die Fußstapfen von Robert Lewandowski - Sorgen WZK wieder für eine Überraschung?

Und wer es noch nicht kennt: Das da unten ist die Leiste mit den Winterfahrplänen der 18 Bundesligisten. Dort findet ihr die letzten News zu Eurem Lieblingsverein sowie alle Infos zu Transfers, Testspielen und Trainingslager.

13:27 Uhr

Lell schon wieder mit Ärger

Trubel um Christian Lell: Nachdem erst kürzlich das Gerichtsverfahren gegen ihn eingestellt wurde, hat der 29-Jährige jetzt Ärger mit seinem Verein UD Levante am Hals. Lell soll beim letzten Training vor Weihnachten unentschuldigt gefehlt haben. In den spanischen Medien wird mit einem Vereinswechsel im aktuellen Transferfenster gerechnet.

13:25 Uhr

Arjen Robben wartet

Arjen Robbens Vertrag bei den Bayern läuft noch bis 2015. Er ist einer der wenigen Spieler, mit denen der Rekordmeister das Arbeitspapier nicht vorzeitig verlängert hat. Gespräche gab es noch keine: "Wenn der Verein etwas will, dann höre ich das gerne. Es geht nicht der umgekehrte Weg, dass ich anrufe und sage, 'Herr Rummenigge, ich will verlängern und können wir da was machen'. So geht es nicht."

13:08 Uhr

Mirror huldigt Schaaf

Thomas Schaaf wird als neuer Trainer von West Bromwich Albion gehandelt und der "Mirror" huldigt dem harten Hund schonmal Prä-Amtsantritt mit einem zusammengebastelten Video:

12:52 Uhr

Morata kostet zwei Millionen

Dem "Guardian" zufolge ist Arsenal weiterhin an Reals Alvaro Morata interessiert. Der Youngster könnte Theo Walcott nach dessen Kreuzbandriss ersetzen. Die Madrilenen sollen die Gebühr für eine Leihe bis Saisonende auf die Summe von zwei Millionen Euro festgelegt haben. Wäre das ein guter Deal für Arsene Wenger?

12:48 Uhr

Sammer vor Vertragsverlängerung

Matthias Sammer steht nach "Sport1"-Informationen kurz vor einer Vertragsverlängerung. Demnach soll sein Kontrakt um drei weitere Jahre bis 2018 ausgedehnt werden. Das Angebot kommt einem Vertrauensbeweis des Vorstands gleich. Auch mit Pep Guardiola und der Mannschaft soll Sammer sich gut verstehen. "Er redet sehr viel und oft mit uns. Er ist ein super Typ, ein Perfektionist, der nur das Beste für uns alle will", erklärte Franck Ribery am Donnerstag "SPORT1". Die richtige Entscheidung?

12:43 Uhr

Inter verpflichtet Botta

Die Regentschaft von Erick Thohir beginnt: Der erste Transfer unter der Fuchtel des indonesischen Mehrheitseigners von Inter wurde vollzogen. Ruben Botta kommt aus Livorno und verstärkt den Kader der Nerazzurri. "Ruben Botta ist ein Inter-Spieler, nachdem sein Arbeitspapier am Freitag komplettiert wurde. Der 23-jährige Argentinier kommt von Livorno und unterschreibt einen Vertrag bis 2018", verkündete ein Statement auf der Vereins-Website. Bereits im Sommer sollte Botta kommen, damals waren die Kaderplätze für Spieler außerhalb der EU jedoch belegt. Botta wurde für ein halbes Jahr an Livorno ausgeliehen.

12:42 Uhr

Bruchhagen bestätigt Rode-Wechsel

UPDATE Heribert Bruchhagen hat die Berichte um den Wechsel von Sebastian Rode zu den Bayern bestätigt. "Ich weiß das schon seit neun Monaten, dass das der Fall ist", so der Frankfurter Vorstandschef.

12:29 Uhr

Badstuber brennt

Holger Badstuber zur "Bild": "Ich brenn ja, natürlich will ich zurück auf den Platz." Nach etlichen Rückschlägen soll der Nationalspieler bald wieder kicken können. Wir wünschel alles Gute.

12:10 Uhr

Höwedes fordert "Galligkeit"

Zum Rückrundenstart will Benedikt Höwedes wieder angreifen. Von seiner Mannschaft fordert er mehr Einsatz: "Gallig zu sein, jedes Spiel unbedingt gewinnen bzw. mit aller Macht nicht verlieren zu wollen, das möchte ich noch mehr spüren", erklärte er dem "Kicker". "Dazu gehört, jeden Fehler sofort gemeinschaftlich auszubügeln. Kompaktheit auf dem Feld und generelle Geschlossenheit als Team gehören zusammen." Sein Teamkollege Kevin-Prince Boateng formulierte ebenfalls ambitionierte Ziele: "Wir sind Schalke 04, wir müssen regelmäßig in die Champions League. Aber es kann immer mal passieren, dass man seine Ziele nicht erreicht." Wo landet Schalke dieses Jahr?

12:02 Uhr

Courtois bleibt bei Chelsea

Thibaut Courtois muss wohl bei Chelsea bleiben. Spanischen Medienberichten zufolge kann Atletico die von den Blues geforderte Ablösesumme nicht aufbringen, auch das Interesse von Barcelona hatte sich zuletzt zerschlagen. Mit Petr Cech und Courtois stehen Jose Mourinho gleich zwei Weltklasse-Keeper zur Verfügung. Wer sich wohl durchsetzen kann?

11:57 Uhr

Neuer Löwen-Geschäftsführer

Der Nachfolger von Robert Schäfer scheint endlich gefunden. Laut "tz.de" wird Markus Rejek neuer Geschäftsführer bei 1860 München. Der 45-Jährige war bis September beim BVB tätig und soll in den nächsten Wochen vorgestellt werden.

11:42 Uhr

Diouf: Cardiff-Angebot bestätigt

Großes Hickhack um Mame Diouf: Erst sollte er gehen, doch nach dem Veto von Tayfun Korkut schienen die Zeichen jetzt doch auf einem Verbleib bei 96 zu stehen. An Angeboten für den Senegalesen mangelt es nicht: "Cardiff ist dran, das kann ich bestätigen", bestätigte Martin Kind dem "Kicker". Dioufs Vertrag läuft im Sommer aus, verlängern will der Goalgetter scheinbar nicht. Die heute Morgen bekannt gewordene Verpflichtung von Artjoms Rudnevs könnte womöglich der Wegbereiter für einen Weggang Dioufs sein.

11:38 Uhr

Ryu schon wieder weg?

Leverkusens Neuzugang Seung-Woo Ryu ist grade erst in Leverkusen angekommen und könnte den Verein dennoch schon bald wieder verlassen: Trotz der guten Leistungen denkt Bayer an eine Leihe bis zum Saisonende. Auf den Flügelpositionen ist man mit Heung-Min Son und Julian Brandt gut besetzt, daher sucht Leverkusen laut "Kicker"-Informationen nach einem "ambitionierten Zweitligisten".

11:37 Uhr

Diego wohl zurück nach Brasilien

Diego zieht es nach zehn Jahren in Europa wohl wieder zurück zu seinem Ausbildungsverein. Dem Brasilianer soll vom FC Santos ein Angebot vorliegen, dass ihm monatlich etwa 185.000 Euro sowie ein Handgeld von 930.000 Euro garantiert. "Wenn nichts anderes kommt, wird er mit Santos am 1. Februar einen Vorvertrag unterschreiben", bestätigte Santos-Präsident Odilio Rodrigues. Sollten der VfL oder ein anderer europäischer Klub das Angebot überbieten, könnte sich Diegos Arbeitsgeber in der kommenden Saison aber noch ändern.

10:57 Uhr

Blogpokal-Time!

It's Blogpokal-Time! Diesmal treten die User Gnanag, dreihundertsechzig und Karrramba gegeneinander an. Die Themen: Es waren die Menschen - alleine (Achtung: Melancholie), Jeff vom Takatuca-Clan (eine etwas andere Sichtweise auf unseren so geliebten Sport) und Korittkes Sehnsucht nach dem Ball (Bundesliga-Zukunftsmusik). Reinlesen!

10:40 Uhr

Messi: Karriereende bei Barca

Wie kaum ein anderer Verein schafft es Barcelona, Weltklasse-Spieler aus der Jugend hochzuziehen und Jahrzehntelang zu behalten. Beispiel gefällig? Iniesta, Xavi und Carles Puyol haben für keinen anderen Verein je ein Pflichtspiel bestritten. Lionel Messi will ihnen nacheifern: "Ich würde gerne hier bleiben und meine Karriere bei Barcelona beenden", erklärte Messi nach dem gestrigen Copa-Erfolg. Der Weltfußballer kann es gar nicht erwarten, gegen die Rojiblancos anzutreten: "Wenn ich gegen Atletico spielen kann, dann tue ich es auch. Ich war zu lange an der Seitenlinie. Gegen Getafe habe ich mich gut gefühlt und hatte keine Schmerzen im Oberschenkel."

10:30 Uhr

Ersetzt Sommer ter Stegen?

Scheinbar haben die Gladbacher schon einen Favoriten für die Nachfolge von Marc-Andre ter Stegen: Laut "Kicker" beobachtet Max Eberl den Basel-Keeper Yann Sommer und soll bereits Kontakte zum Schweizer Tabellenführer geknüpft haben. "Die Art und Weise wie wir Fußball spielen, bedeutet, dass wir einen spielstarken Torhüter suchen", erklärte Eberl - Sommer passt perfekt ins Profil. Weitere Kandidaten sollen Oliver Baumann und Kevin Trapp sein. Egal, wer es letztendlich wird: Gladbach muss wohl einige Millionen vom zu erwartenden ter-Stegen-Erlös direkt wieder investieren.

10:24 Uhr

Defoe vor Wechsel zu Toronto

Es scheint, als wär der Wechsel von Jermaine Defoe in die MLS endlich in trockenen Tüchern: Wie der "Guardian" berichtet, stehen Tottenham und Toronto kurz vor einer Einigung. Demzufolge soll Defoe einen Vertrag unterschreiben, der ihm etwa 110.000 Euro pro Woche und den Spurs sieben Millionen Euro einbringt. Zusätzlicher Pluspunkt für Tottenham: Defoe müsste wohl erst im März, wenn die MLS-Saison beginnt, nach Kanada umziehen und könnte bis dahin noch in der Premier League auflaufen.

10:10 Uhr

Neuer-Charity und Dino Zoff

Der frisch gebackene Welttorhüter engagiert sich für den guten Zweck: Manuel Neuer versteigert seine persönlich signierte Arbeitskleidung und spendet den Erlös and die Kinderhilfestiftung. Jeder, der mitbieten will, kann sein Gebot hier abgeben.

A propos Manuel Neuer: Italiens Torwart-Legende Dino Zoff sieht in Neuer noch nicht den besten Keeper der Welt. "Ob er es tatsächlich ist, wird sich erst bei der WM zeigen", erklärte er der "TZ". "Verstehen Sie mich nicht falsch: Neuer ist ein großartiger Torwart mit großartigen Fähigkeiten. Aber: Entscheidend sind Ausnahmesituationen, der Druck und die Anspannung, denen ein Torwart bei einem großen Turnier wie der WM ausgesetzt ist." Was Zoff vergisst: Neuer bewies sein Können schon sowohl bei der WM vor vier Jahren als auch in zahlreichen spannenden Champions-League-Partien...

09:59 Uhr

Koke: Gipfeltreffen nicht vorentscheidend

Am Samstag steigt in der Primera Division das absolute Spitzenspiel: Erster gegen Zweiter, Barca gegen Atletico. Madrids Mittelfeldregisseur Koke glaubt aber nicht an eine La-Liga-Vorentscheidung: "Wer nach der Hälfte der Saison oben steht ist nebensächlich, wenn man seine Ziele am Ende nicht erfüllt. Wenn wir am Samstag gewinnen und dann implodieren, habern wir nichts erreicht", so der 22-Jährige, der von vielen europäischen Top-Klubs umworben wird. "Um gegen Barca zu bestehen, müssen wir sehr hart arbeiten. Hinten sicher stehen und dann gute Konter fahren, das ist entscheidend." Euer Tipp für's Gipfeltreffen?

09:47 Uhr

Özil knackt die 15 Millionen

Nachdem Mesut Özil gestern zum beliebtesten deutschen Nationalspieler gewählt wurde, folgte heute eine weitere positive Nachricht: Als erster Deutscher überschritt er bei "Facebook" die 15-Millionen-Likes-Marke. "Beides macht mich unheimlich stolz", so Özil. Sein Vorsprung vor der Konkurrenz ist gewaltig: Während die zweitgrößte Sport-Fangemeinde dem FCB (11,25 Mio.) folgt, liegt der nächste Sportler (Mario Götze, 4,17 Mio.) weit abgeschlagen. Weltweit haben nur sechs Fußballer mehr Fans als Özil: Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Kaka, Neymar, Andres Iniesta und Wayne Rooney. Auch bei Twitter setzt er neue Maßstäbe: Mit 4,7 Millionen Followern marschiert er als erster Deutscher auf die Fünf-Millionen-Grenze zu. Wir gratulieren!


09:44 Uhr

Rudy vor Vertragsverlängerung

Sebastian Rudy steht bei 1899 Hoffenheim scheinbar vor der Vertragsverlängerung. "Wir sind in Gesprächen und die verlaufen gut", bestätigte der 23-Jährige. Wie die "Bild" erfahren hat, sollen sich beide Seiten so gut wie einig sein: Demzufolge unterschreibt Rudy bald für weitere drei Jahre.

09:35 Uhr

Ronaldo hat Gelenkschmerzen

Brasiliens Ronaldo würde gerne nochmal für Real Madrid oder Bayern München auflaufen, wären da nicht die Pfunde: "Es gibt da ein kleines Problem: Es ist leichter, Gewicht zuzulegen, als wieder zu verlieren. Im Ernst: Ich wiege derzeit 105 Kilo. Es waren mal 122, von daher ist es okay. Fußball kann ich aber kaum noch spielen, da ich zu große Gelenkschmerzen habe." Schade, denn wer würde die lebende Legende nicht gerne nochmal kicken sehen? Auch zum Thema Hitzlsperger hat der WM-Rekordtorschütze seine Meinung: "Ich bin ein moderner Mensch und finde, dass jeder offen sagen sollte, was er denkt und wie er fühlt. Zum Glück verändert sich die Welt immer mehr. Die Akzeptanz für Homosexuelle steigt. Ich kann diesen Weg nur begrüßen." Richtig so!

09:31 Uhr

Adler fehlt zum Rückrundenauftakt

Bittere Nachricht für den HSV: Rene Adler verpasst aller Voraussicht nach den Rückrundenauftakt gegen Schalke. Aufgrund von anhaltenden Problemen an Sprunggelenk war der Keeper schon am Dienstag aus dem Trainingslager abgereist. Als Backup springt ein alter Bekannter ein: "Mit Jaroslav Drobny haben wir aber einen weiteren Torhüter, der seine Klasse schon zigfach bewiesen hat und dem wir ebenso vertrauen", erläuterte Sportchef Oliver Kreuzer.

09:29 Uhr

Juve buhlt um Lamela

Tottenhams Erik Lamela fühlt sich nach nur sechs Monaten auf der Insel nicht mehr wohl und will zurück nach Italien. Der passende Abnehmer könnte auch schon bereit stehen: So soll Juve laut dem "Mirror" Mirko Vucinic plus eine unbestimmte Ablösesumme bieten. Im Sommer war Lamela für 36 Millionen Euro zu Tottenham gewechselt. Ob die Spurs ihren Rekordeinkauf nach einem halben Jahr schon wieder ziehen lassen?

09:21 Uhr

Ibra mit starkem Start ins neue Jahr

Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat: Zlatan Ibrahimovic trifft und trifft und trifft. Beim Pokal-Erfolg gegen Brest steuerte er einen Hattrick bei. Wir zollen Beifall.

09:16 Uhr

Rolfes schreibt WM nicht ab

Simon Rolfes hat in der Nationalmannschaft auf seiner Position große Konkurrenz. Dennoch hat er das Thema Brasilien noch nicht abgehakt: "Dass ich jetzt nicht auf dem ersten Zettel stehe für die WM, ist ja kein Problem. Aber manchmal reichen eben auch kleine Chancen", so der Leverkusener zur "Rheinischen Post". Und weiter: "Wer weiß, wie es sein wird? Es können sich ja auch Konstellationen für eine Kaderzusammenstellung ergeben, wo ich in den Überlegungen eine Rolle spielen könnte. Acht Wochen Brasilien? Ja, da hätte ich Lust zu." Wie schätz ihr Rolfes Chancen ein?

09:09 Uhr

Gnabry auf BVB-Zettel?

Englischen Medienberichten zufolge will Jürgen Klopp das deutsche Arsenal-Juwel Serge Gnabry in den Pott locken. Demzufolge hätten seine Scouts den 18-Jährigen mehrfach bei den Spielen der Gunners beobachtet. Um eine Verpflichtung in die Wege zu leiten, müsste der BVB aber tief in die Tasche greifen: Gnabry hat erst kürzlich bis 2018 verlängert und soll zudem bei Arsene Wenger hoch im Kurs stehen.

08:56 Uhr

Olic und Dost: Es gab Angebote

Ja, das Stoke-Angebot für Ivica Olic gab es. Doch Wölfe-Manager Klaus Allofs erklärte: "Es gibt keinen Grund unseren besten Torjäger abzugeben." Auch Bas Dost spielt mit Wechselgedanken, wie er dem "Kicker" bestätigte: "Es ist noch ein Thema. Jeder redet über Arnheim, aber ich höre auch viel aus England und Italien. Aber der VfL will mich behalten", so der Niederländer. Auch bei Dost bestätigte Allofs eingegangene Anfragen. Aber: Obwohl im VfL-Sturm nur ein Platz frei ist, müssen beide Angreifer vorerst in Wolfsburg bleiben.

08:52 Uhr

Rudnevs wohl zu Hannover

Artjoms Rudnevs steht wohl vor vor einem Wechsel zu Hannover 96. Wie der HSV auf der Vereins-Website verkündete, soll der Lette auf Leihbasis mit Kaufoption zum Saisonende zu den Niedersachsen wechseln. Rudnevs reiste bereits heute Morgen aus dem Trainingslager ab, um in Hannover den Medizincheck zu absolvieren. Die Verpflichtung könnte der Wegbereiter für einen Transfer von Mame Diouf sein.

08:36 Uhr

Moyes vor dem Aus?

Manchester United hält wesentlich länger an seinen Trainern fest, als das Gros der anderen europäischen Top-Klubs. So war David Moyes zu Beginn der Saison mit einem üppigen Sechsjahresvertrag ausgestattet worden. Doch nach der achten Saisonniederlage mehren sich die Zweifel, ob Moyes der Aufgabe, ManUnited zu lenken, gewachsen ist. Dem "Guardian" zufolge ist das Mannschaftsgefüge angeknackst. Einige Spieler sollen sich hinter Moyes' Rücken schon negativ über den Schotten und seine Philosophie geäußert haben. Dazu passend verkündete Nemanja Vidics Agent gestern, dass sein Klient plane, nach der Saison den Verein zu verlassen. Dass Moyes sich nach der peinlichen Pleite in Sunderland negativ über die Referees äußerte und die Angelegenheit jetzt von der FA untersucht wird, stärkt seinen Standpunkt sicherlich auch nicht.

08:35 Uhr

Rode im Sommer zu Bayern

Der nächste Neuzugang ist perfekt: Dem "Kicker" zufolge wechselt Sebastian Rode nach der Saison von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern. Der Rekordmeister muss keine Ablösesumme bezahlen. Schon seit einigen Monaten war mit einem möglichen Wechsel des 23-Jährigen spekuliert worden. Ob Rode sich im Bayern-Mittelfeld gegen die namhafte Konkurrenz durchsetzen kann?

08:32 Uhr

Servus zusammen

Gestern hat Xabi Alonso noch bei Real verlängert, heute tritt er in der Copa del Rey direkt gegen Osasuna an. Dort setzte sich Barca gestern schon mit 4:0 gegen Getafe durch - dank zweier Tore vom Comeback-Messi. Los geht's aber mit der Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung