Cookie-Einstellungen

Medien: Pirlo vor Vertragsverlängerung

Von Tickerer: Ben Barthmann
Aktualisieren
21:38 Uhr

Over and out

Mit diesen versöhnlichen Neuigkeiten entlasse ich euch in den Abend und mache mich auf den Heimweg. Vielen Dank für Euer Interesse, bis morgen - reingehauen! Übrigens: Wer für heute noch nicht genug hat kann sich ab 22 Uhr noch mit dem Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey zwischen dem FC Valencia und Atletico Madrid (22 Uhr im LIVE-TICKER) vergnügen. Viel Spaß!

21:36 Uhr

Korb für Real? Pirlo vor Verlängerung

Es wird wohl keine Wiedervereinigung von Carlo Ancelotti und Andrea Pirlo geben. Trotz zwischenzeitlicher Unterbrechung der Gespräche mit Juventus Turin scheint Pirlo jetzt doch seinen Vertrag zu verlängern und damit nicht wie bereits vermutet zu Real Madrid wechseln. Nach Informationen von "La Gazetta dello Sport" legt Juve dem Spielmacher in naher Zukunft ein Angebot für eine zweijährige Vertragsverlängerung vor. "Pirlos Vertrag läuft aus, aber ich kann Ihnen sagen, dass wir ein exzellentes Verhältnis zueinander haben und wir den Vertrag so schnell wie möglich verlängern werden", erklärte Geschäftsführer Giuseppe Marotta. Der frühere Weltmeister soll dann vier Millionen Euro pro Saison verdienen. Neben Pirlo peilt die alte Dame auch eine Vertragsverlängerung von Paul Pogba an, der von gefühlt ganz Europa, aber besonders von Paris Saint Germain umworben wird. "Er ist ein sehr guter Spieler und es gibt viele große Klubs die ihn genau beobachten, aber Juve ist ebenfalls ein großer Klub", so Marotta.

20:55 Uhr

Jenkinson: Walcott kommt stärker zurück

Gestern Abend machte die bittere Diagnose von Theo Walcotts Verletzung die Runde. Der 24-Jährige wird seinen Gunners damit monatelang fehlen. Auch seine WM-Teilnahme ist durch den Kreuzbandriss akut gefährdet. Nationaltrainer Roy Hodgson hat sich bereits Walcott gemeldet um ihm Mut zuzusprechen. "Ich wollte einfach meine Enttäuschung über die Verletzung ausdrücken. Es ist ein herber Schlag. Für ihn persönlich natürlich, aber auch für Arsenal und England", sagte Hodgson. Spieler und Trainer haben demnach ein längeres Gespräch geführt, nach dem der Three-Lions-Coach noch zuversichtlicher ist, was einen guten Heilungsverlauf angeht. Walcotts Teamkollege Carl Jenkinson ist indes ganz besonders von der Charakterstärke seines Mitspielers überzeugt. "Wenn irgendjemand nach so etwas besser und stärker zurückkommen kann, dann Theo. Er ist unglaublich fokussiert und mental sehr stark." Solche Worte machen doch Mut. An dieser Stelle nochmals gute Besserung!

20:43 Uhr

League Cup: Sunderland - ManUnited

In wenigen Minuten startet auf der Insel das Hinspiel des Ligapokals zwischen dem AFC Sunderland und Manchester United (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Die Mannschaften gehen dabei mit folgenden Startaufstellungen ins Spiel:

Sunderland: Mannone, Bardsley, O'Shea, Brown, Alonso, Larsson, Cattermole, Ki, Borini, Fletcher, Giaccherini.

Man Utd: De Gea, Rafael Da Silva, Vidic, Evans, Evra, Carrick, Cleverley, Valencia, Giggs, Januzaj, Welbeck.

Wayne Rooney steht bei den Red Devils erst gar nicht im Kader.

20:20 Uhr

H96: Michaty wird Co-Trainer von Korkut

Hannovers Coach Tayfun Korkut hat nun auch einen Assistenten gefunden. Wie 96 mitteilte wird Nicolas Michaty als Co-Trainer verpflichtet. Michaty arbeitete für den FSV Frankfurt als Cheftrainer für die U23 sowie als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Zuvor war der 40-Jährige schon als Co-Trainer für den VfL Bochum tätig.

19:58 Uhr

Mata: Real, Barca, Inter oder Neapel?

Nach Informationen der "Sunday Times", wurde Juan Mata vom FC Chelsea über seinen Berater bei mehreren europäischen Top-Klubs angeboten. Demnach soll Mata Real Madrid, dem FC Barcelona, Inter Mailand und dem SSC Neapel schmackhaft gemacht worden sein. Eine Einigung wurde jedoch noch mit keinem Verein erzielt. Der Spanier ist unzufrieden mit seiner Reservistenrolle unter Jose Mourinho und scheint einem Wechsel abgeneigt. Wie die "Marca" berichtet, soll Napoli die besten Karten im Rennen um den Nationalspieler haben. Der Grund dafür hört auf den Namen Rafael Benitez. Als dieser an der Stamford Bridge noch das Sagen, war Mata nämlich unangefochtener Stammspieler bei den Blues. Ein bisschen makaber finde ich das schon, wenn der Spieler allen wie ein Stück Fleisch unter die Nase gehalten wird. Gibt aber sicherlich Schlimmeres. Was meint ihr, wer schnappt bei Mata zu?

19:33 Uhr

VfB: Molinaro freigestellt

Dass Cristian Molinaro den VfB Stuttgart verlassen darf/soll ist nichts neues. Jetzt hat der Italiener nach "Bild"-Informationen sogar ein paar Tage frei bekommen, um Angebote zu sichten und einen Wechsel zu forcieren. Wie wir bereits berichteten, gilt der AS Livorno als wahrscheinlichste Anlaufstelle. Im Trainingslager in Südafrika hat hat der VfB derweil einen Trainingsgast aus Barcelona zu vermelden. Carlos Gruezo trainiert mit der Mannschaft. Hinzufügen müsste man jedoch noch, dass der 18-Jährige nicht dem FC Barcelona, sondern dem Barcelona SC aus Ecuador angehört.

19:15 Uhr

Ter Stegen: Berater dementiert

UPDATE Doch kein Vertrag mit Barcelona? Gerd vom Bruch, seines Zeichens Berater von Marc-Andre Ter Stegen, hat gegenüber der "Bild" jegliche Gerüchte um eine bereits erfolgte Einigung mit dem FC Barcelona dementiert. "Das ist totaler Quatsch! Es ist noch gar nicht die Zeit dafür, so einen Vertrag zu machen. Das passiert weder heute, noch morgen, noch übermorgen. Und das ist 200-prozentig so", stellte vom Bruch klar.

19:09 Uhr

Wolfsburg verliert - Mainz remis

Der VfL Wolfsburg hat das erste Testspiel der Winterpause gegen Vitesse Arnheim mit 2:3 verloren. Die Tore für die Wölfte erzielte beide der eingewechselte Bas Dost. Der FSV Mainz 05 dagegen hat sich 1:1 von KV Oostende getrennt. Das Tor für die Rheinhessen ging auf das Konto von Shinji Okazaki. Über alle heutigen Testspiele der Bundesligisten könnt Ihr euch im Roundup informieren.

18:46 Uhr

Syndesmoseriss bei Kirchhoff

Schock für Schalke! Nun ist es bittere Gewissheit, Jan Kirchhoff hat sich im Trainingslager der Königsblauen doch schwerer verletzt als zunächst erhofft. Das bestätigte der Verein selbst. Ein zweites MRT unter der Aufsicht von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am heutigen Tag ergab die Diagnose Syndesmoseriss. Der 23-Jährige muss sich am morgigen Mittwoch einer Operation unterziehen. Wie lange Kirchhoff genau ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Wahrscheinlich ist eine Pause von sechs bis acht Wochen. Thiago beispielsweise fehlte den Bayern mit derselben Verletzung rund sieben Wochen. Bitter für Spieler wie auch Verein: Kirchhoff war erst zum 1. Januar auf Leihbasis vom FC Bayern gekommen.

18:16 Uhr

Doppelsieg von Leverkusen

Bayer Leverkusen hat auch das zweite Testspiel gegen Heerenveen für sich entschieden. In der zweiten Partie über 60 Minuten behielt die Werkself mit 2:0 die Oberhand. Neuzugang Seung-Woo Ryu (42.) und Kapitän Simon Rolfes (59.) trafen. Stefan Kießling verschoss einen Foulelfmeter (45.).

17:56 Uhr

Hertha: Zehn Tage Pause für Brooks

John Anthony Brooks musste am heutigen Mittag die Trainingseinheit abbrechen und humpelte vom Platz. Jetzt gibt es offenbar eine Diagnose: Innenbandzerrung im linken Knie. Wir wünschen gute Besserung!

17:32 Uhr

Benyamina zu Münster

Kurze Transfer-News aus der zweiten beziehungsweise dritten Liga. Zweitligist Dynamo Dresden leiht Soufian Benyamina bis zum Saisonende an Drittligist Preußen Münster aus. Das teilten die Sachsen offiziell mit. Der 23-Jährige kam in der Hinrunde nur zu vier Kurzeinsätzen für Dynamo und soll in Münster Spielpraxis sammeln.

17:19 Uhr

Frankfurt: Kittel und Celozzi bleiben zuhause

Eintracht Frankfurt reist ohne Sonny Kittel und Stefano Celozzi ins Trainingslager nach Abu Dhabi. Kittel plagen Knieprobleme, während Celozzi aufgrund einer Innenbandverletzung offenbar sogar unters Messer muss. Wir wünschen beiden gute Besserung! In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist es doch sowieso viel zu heiß.

17:09 Uhr

SVW: Profiverträge für Kobylanski und von Haacke

Ofenwarme Werder-News: Bremen stattet zwei seiner größten Talente mit langfristigen Profiverträgen aus. Die beiden 19-Jährigen Martin Kobylanski und Julian von Haacke unterschrieben beide ein bis 2017 geltendes Arbeitspapier. Das vermeldete Werder soeben via Twitter.

17:03 Uhr

Leverkusen: Erster Testspielsieg

Bayer Leverkusen hat das erste Testspiel im Trainingslager in Lagos gewonnen. Nach 60 Minuten wurde die Partie gegen den SC Heerenveen beim Stand von 4:3 für Bayer abgepfiffen. Ja ihr habt richtig gehört, nach 60 Minuten. Weitere Kuriosität gefällig? Kein Problem: Soeben beginnt die zweite Runde Leverkusen gegen Heerenveen, die ebenfalls auf zweimal 30 Minuten angesetzt ist.

Mit folgender Aufstellung beginnt Bayer diesmal: Palop - Hilbert, Wolle, Spahic, Boenisch - Rolfes, Bender, Castro - Hegeler, Kießling, Brandt

Die Torschützen im ersten Spiel: Zweimal Derdiyok, Kruse und Son.

16:46 Uhr

Ter Stegen: Vierjahresvertrag bei Barca?

So, ich entschuldige mich! Das hat alles etwas länger gedauert. Die "Shopping-Tour" geriet eher zum Kampf durch den Supermarkt, aber jetzt geht es weiter. Und zwar so: Nach Informationen von "derwesten.de" ist ein Wechsel von Marc-Andre Ter Stegen zum FC Barcelona bereits in trockenen Tüchern. Nachdem der 21-Jährige gestern bekannt gab seinen Vertrag bei Mönchengladbach nicht zu verlängern, soll die Verkündung des Transfers zu den Katalanen nur noch durch Victor Valdes blockiert werden. Barca hatte zuletzt erklärt, seinen Nachfolger erst zu enthüllen, wenn Valdes seinen kommenden Arbeitgeber offiziell genannt habe. Ein Vögelchen im Umfeld von Ter Stegen soll sogar gezwitschert haben, dass dem U-21-Nationaltorwart ein unterschriftsreifer Vierjahresvertrag vorliegt. Darauf sollen sich Verein, Berater und Spieler geeinigt haben.

16:18 Uhr

Wechsel im Ticker

Mit diesen letzten Meldungen darf ich mich dann verabschieden und übergebe an Tim Holzwarth, der gerade eben erfolgreich die Redaktions-Shopping-Tour durch den naheliegenden Supermarkt beendet hat und dementsprechend gestärkt an die Arbeit gehen kann. Viel Spaß.

16:12 Uhr

Ede wechselt nach Lautern

Und ich darf gleich noch einen Wechsel vermelden: Chinedu Ede wechselt vom 1. FSV Mainz 05 in die zweite Liga zum 1. FC Kaiserslautern. Der 26-Jährige soll dem Tabellendritten der 2. Bundesliga entscheidend zum Aufstieg verhelfen, Vorstandvorsitzender Stefan Kuntz zeigte sich begeistert: "Chinedu Ede kann auf den Außenpositionen den Druck erhöhen. Er ist genau im richtigen Alter und hilft uns mit seiner Erfahrung aus der Bundesliga sowie von über einhundert Zweitligapartien sofort weiter."

16:03 Uhr

Nainggolan beim Medizincheck

Heute früh hatte ich es hier noch als Gerücht stehen, jetzt steht der Transfer von Radja Nainggolan zum AS Rom nur noch Millimeter vor der Vollendung. Wie die "Corriere dello Sport" in ihrem extra eingerichteten Live-Ticker berichtet, ist der Mittelfeldspieler inzwischen in Rom eingetroffen, absolivert den Medizincheck und soll bald unterschreiben. Auch der zweite Neuzugang ist anwesend, Leandro Paredes wird allerdings gleich wieder an die Boca Juniors verliehen.

15:50 Uhr

Redknapp zurück zu West Ham?

Bleiben wir gleich in der Premier League. An der gegenüberliegenden Seite der Tabelle steht West Ham United. 15 Punkte aus 20 Spielen reichen für die Hammers derzeit nur für den vorletzten Tabellenplatz, kein Wunder also, dass die Kritk an Sam Allardyce immer größer wird. Der "DailyStar" bringt nun einen bekannten Namen als Nachfolger ins Gespräch: Harry Redknapp. Der 66-jährige steht derzeit für die Queens Park Rangers an der Seitenlinie, könnte jedoch zurück kehren. Einziges Problem: Die "DailyStar" nennt keinen Grund, weshalb Redknapp seinen derzeitigen Verein verlassen sollte, weshalb ich das Ganze dann mal unter "Wild" einordne.

15:35 Uhr

Merte: Sieg in München war Wendepunkt

Der FC Arsenal steht derzeit an der Tabellenspitze der Premier League. Grund dafür ist laut Per Mertesacker das gewonnene Spiel gegen den FC Bayern München in der Champions League: "Nach dem Spiel in München haben alle bei uns gespürt, dass wir jede Mannschaft der Welt schlagen können." Der 29-Jährige weiter: "Das war ein Schlüsselspiel. Davor haben wir immer wieder gute Spiele gezeigt, aber auch immer wieder in entscheidenden Phasen Punkte verloren. Deshalb wurde Arsenal als gute Mannschaft, aber nicht als Gefahr für die Top-Teams wahrgenommen."

15:21 Uhr

Michel zu Energie Cottbus

Und das nächste fixe Ding gleich hinterher! Sven Michel von Gladbach wechselt in die zweite Liga zu Energie Cottus. Der 23-Jährige war zuletzt Torschützenkönig der Regionalliga-Saison 12/13 gewesen, bekam allerdings in der Mannschaft von Lucien Favre keine Chance. In Cottbus unterschreibt er einen Vertrag bis 2016 und soll dem Klub helfen, den Abstieg zu vermeiden.

15:10 Uhr

Nürnberg holt Ondrej Petrak

Der 1. FC Nürnberg hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie "Sky Sport News HD" berichtet, wechselt Ondrej Petrak von SK Slavia Prag in die Bundesliga. Der 21-Jährige ist sowohl im defensiven Mittelfeld, als auch in der Verteidigung einsetzbar und spielt derzeit für die U-21-Nationalmannschaft Tschechiens. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Update Uuuund durch ist das Ding. Die Clubberer bestätigten so eben den Wechsel auch auf ihrer Homepage und "Twitter."

15:05 Uhr

Boateng: "Mit voller Power"

Der FC Schalke 04 bestritt gestern ein erstes Testspiel zur Vorbereitung auf die Rückrunde und (2:1-Sieg über Al-Gharafa Sports Club), will sich aber im Rahmen des Trainingslagers noch weiter verbessern. Kevin-Prince Boateng kündigte an: "Das Wichtigste wird sein, dass wir nicht mehr so viele Gegentore kassieren. Ich verspreche, dass wir weniger Tore fressen werden", auch für sich selbst hat er ein neues Ziel: "Ich arbeite an meiner Statik und will mit voller Power in die Rückrunde gehen." Lob gab es derweil für Max Meyer, mit dem Boateng nun seit einem halben Jahr gemeinsam auf dem Platz steht: "In seinem Alter ist er einer der besten, mit denen ich je zusammengespielt habe. Ich sehe in ihm, wie ich in seinem Alter hätte sein sollen, abseits des Platzes immer ruhig, lieber ein Wort weniger."

14:52 Uhr

Costa: 38 Millionen Euro Ablöse

Fernando Torres, Sergio Agüero, Radamel Falcao - und bald Diego Costa? Der spanische Stürmer könnte sich schon bald in eine Reihe von teuren Abgängen bei Atletico Madrid einreihen. In der spanischen Tageszeitung "Marca" bestätigte Sportdirektor Jose Luis Caminero: "Der Spieler hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 38 Millionen Euro und die großen englischen Klubs wissen das." Zuvor war bereits mehrfach über ein mögliches Interesse des FC Chelsea und Manchester United spekuliert worden, auch die Gunners und Borussia Dortmund rechnen sich wohl Chancen aus.

14:45 Uhr

Lell bleibt ohne Strafe

Ex-Bayern-Spieler und derzeitiger Verteidiger bei UD Levante Christian Lell muss nicht mit juristischen Konsequenzen rechnen. Der 29-Jährige war wohl mit seiner Freundin aneinandergeraten, woraufhin beide eine Anzeige stellten. Jedoch wurde die Klage gegenüber Lell nun aufgrund Mangels an Beweisen fallen gelassen, zuvor hatte der Linksverteidiger gegenüber "Bild am Sonntag" schon erklärt: "Wir waren sicherlich beide emotional, sind aber nicht handgreiflich geworden."

14:36 Uhr

Peter Stöger will Konkurrenzkampf

Nicht nur die Bundesliga-Vereine haben das Training wieder aufgenommen, auch in der zweiten Liga geht es schon wieder rund. Dabei gibt es auch für den souveränen Tabellenführer keine Pause. Der 1. FC Köln und Peter Stöger wollen auch in der Rückrunde weiter durch die Liga marschieren und so den Aufstieg perfekt machen, weshalb der Trainer harten Konkurrenzkampf ankündigt: "Wer meint, er habe Pluspunkte aufgrund der guten Hinrunde und könne das Jahr jetzt deshalb etwas bequemer angehen, der wird schon bald seine Überraschung erleben" und weiter: "Es geht vielleicht nicht für jeden absolut bei Null los, aber wir gehen in eine fünfwöchige Vorbereitung. Da muss und kann sich jeder Spieler aufdrängen und präsentieren."

14:22 Uhr

Schneider warnt Sercan Sararer

Mittelfeldspieler Sercan Sararer kehrte aus dem Urlaub mit einem Nasenbeinbruch zurück in das Training des VfB Stuttgart. Diese hatte er sich in einer Rauferei zugezogen, nun spricht Trainer Thomas Schneider in der "Bild" über die Konsequenzen: "Er hat mir gesagt, dass er unverschuldet in eine Rangelei gekommen ist. Wir glauben unserem Spieler natürlich", dennoch soll der Flügelspieler eine fünfstellige Summe zahlen müssen. Der Trainer weiter: "Er hat sich selbst sportlich geschadet, auch, weil er die ersten zwei, drei Trainingseinheiten jetzt nicht mitmachen konnte. Sercan hat sich gut reingebissen in der Vorrunde, aber er muss uns jetzt zeigen, dass wir dauerhaft auf ihn bauen können. Mit solchen Aktionen wird es schwierig für ihn."

14:10 Uhr

Diouf erklärt Trainings-Abwesenheit

Wie Hannover 96 per Pressemitteilung öffentlich machte, hat Mame Diouf sich mit den Verantwortlichen des Vereins getroffen, um sein unentschuldigtes Fehlen beim Training zu erklären. "Seine Argumentation ist menschlich nachvollziehbar, da er sich um seine erkrankte Mutter im Senegal sorgte. Sie ändert aber nichts daran, dass unsere professionellen Abläufe beeinträchtigt wurden", erklärt Sportdirektor Dirk Dufner. Dennoch komme der Stürmer nicht um eine, "den Umständen angepasste und für den Spieler spürbare", Geldstrafe nicht herum: "Eine persönliche Ankündigung mit entsprechendem Vorlauf wäre notwendig gewesen."

14:01 Uhr

Weis fix - Ji nicht drin

Eintracht Frankfurt rüstet für den Abstiegskampf weiter auf. Heute wurde die Verpflichtung von Tobias Weis bekannt gegeben, nachdem zuvor bereits mehrfach darüber berichtet wurde. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt von der TSG 1899 Hoffenheim auf Leihbasis bis zum Saisonende und beteiligte sich heute bereits am Training. Dagegen dementierte Armin Veh Gerüchte um Dong-Won Ji: "Im Normalfall kommt jetzt bis zum Ende der Transferperiode Ende Januar keiner mehr" und wurde sogar im Falle Ji genauer, die Verpflichtung sei "nicht möglich" gewesen.

13:45 Uhr

Schaaf zu West Bromwich Albion?

Mitte Dezember trennte sich West Bromwich Albion von Trainer Steve Clarke, seitdem wird der Verein von Interimstrainer Keith Downing geleitet. Dieser holte zwar aus fünf Spielen bei einem Sieg und einer Niederlage drei respektable Unentschieden, dennoch will man noch im Winter einen neuen Coach präsentieren. Neben den Kandidaten Mauricio ellegrino, Paul Clement und Pepe Mel soll laut der "BirminghamMail" auch Ex-Werder-Bremen-Trainer Thomas Schaaf ein Thema bei den Engländern sein.

13:35 Uhr

Cristiano Ronaldos 400-Tore-Marke

Gestern Abend war es so weit. Cristiano Ronaldo durchbrach mit seinem Doppelpack die 400-Tore-Marke. Der "Telegraph" hat nun einige interessante Statistiken zusammengetragen: 166 Tore entfielen auf die spanische Primera Division, 84 auf die Premier League. Dabei erzielte er den Großteil seiner Tore mit dem rechten Fuß, mit dem Kopf und mit Links in etwa gleich viele. Seit 2009 hat er die Anzahl an Toren pro Jahr stetig gesteigert, von 30 bis zu 69 im vergangenen Jahr, seine Lieblingsgegner sind dabei der FC Sevilla (15) und Getafe (13). Der FC Barcelona folgt direkt danach mit zwölf Gegentreffern durch Ronaldo. Das 400. Tor war vielleicht auch das teuerste der Fußball-Geschichte: Gareth Bale flankt flach in die Mitte, Ronaldo vollendet - ein etwa 200 Millionen Euro teures Tor. Seine beiden Tore widmete er übrigens Eusebio.

13:06 Uhr

Chopra kritisiert Training bei Blackpool

Kurzer Blick nach England, in die zweite Liga. Dort tweete nämlich Michael Chopra vom FC Blackpool fleißig nach dem Training. Allerdings nicht übliche Dinge, wie man sie sonst gerne sieht, beispielsweise Fotos aus der Kabine oder neue Fußballschuhe, sondern kritisierte mit recht derben Worten Coach und Trainingsgestaltung. Ich zitiere und enthalte mich jeder Übersetzung: "Fucking joke this came into training only 6 fucking players here then find out the fitness coach taken the football session #joke." Auch wenn der Tweet selbstverständlich innerhalb weniger Minuten wieder verschwand, so hat ihn doch so mancher gesehen, weshalb der "Telegraph" nun über die Zukunft Chopras unter Trainer Paul Ince spekuliert.

12:54 Uhr

Medien: Betis will Schuster

Das käme etwas überraschend. Wie "EL Correo" berichtet, soll Real Betis an Julian Schuster vom SC Freiburg interessiert sein. Eine Ablöse von unter 2 Millionen Euro steht im Raum, der Mittelfeldspieler solle im Winter kommen und den verletzten Xavi Torres ersetzen. Weiter heißt es, er hätte sich bisher nicht über einen Abgang einigen können, jedoch sei man aufgrund des bald auslaufenden Vertrages dazu gezwungen, in Verhandlungen einzutreten.

12:37 Uhr

Ausilio: Kein Guarin-Wechsel

Lange Zeit rechneten viele mit dem Abgang Fredy Guarins von Inter Mailand. Der FC Chelsea solle interessiert sein, auch der FC Barcelona sich nach dem Mittelfeldspieler erkundigt haben. Nun schiebt Inters Sportdirektor Piero Ausilio dem Ganzen einen Riegel vor: "Guarin ist ein Spieler von Inter und wir sind froh, ihn zu behalten", gab aber auch zu: "Gespräche mit Chelsea zu dementieren wäre wie Tatsachen zu dementieren. Es macht uns stolz, mit ihnen über einen Spieler von uns zu reden, weiter kam es aber nicht." Anschließend stellte er nochmals klar: "Wir sind froh darüber, dass Guarin lange hier bleiben könnte. Wir haben nicht die Absicht ihn zu verkaufen, er ist ein wichtiger Spieler."

12:26 Uhr

Geht Diouf noch im Winter?

"Diouf könnte sofort gehen, wenn wir zuvor unsere Probleme gelöst haben und wir uns mit dem neuen Verein einigen", so Kind gegenüber der "Neuen Presse." Zuletzt fehlte Mame Diouf im Training der Hannoveraner, weshalb "ernste Gespräche" angekündigt wurden. Sollte der Stürmer den abstiegsbedrohten Bundesligisten verlassen, stände wohl Nicolas Castillo als Ersatz bereit. Der chilenische Stürmer soll von CD Universidad Catolica kommen, eine offizielle Bestätigung lässt allerdings noch auf sich warten.

12:10 Uhr

Medien: City, PSG und Barca wollen Zivkovic

Gerne werden junge Spieler direkt als Nachfolger von einem Weltstar gefeiert. So geht es auch Richairo Zivkovic. Der 17-jährige Stürmer des FC Groningen gilt als "neuer Arjen Robben" und zog so zuletzt die Aufmerksamkeit verschiedener Top-Vereine auf sich. Unter anderem sollen Paris Saint-Germain und der FC Barcelona grundsätzliches Interesse bekundet haben, welches der junge Niederländer bestätigte: "Das Interesse von Barcelona zu wecken ist toll und gibt mir extra Motivation." Nun steigt aber ein neuer Konkurrent in den Poker mit ein: Manchester City meldet wohl ebenfalls Ansprüche an, wie "Talksport" berichtet. Dabei scheint ein Wechsel nicht unwahrscheinlich, immer kündigte Zivkovic an: "Letztendlich will ich bei einem solchen Klub spielen." Wen, ebenso wie mich, interessiert, wie der Junge spielt, hier gehts lang.

11:42 Uhr

Reisinger nach Saarbrücken

Wie der 1. FC Saabrücken heute bestätigte, wechselt Stefan Reisinger mit sofortiger Wirkung von Fortuna Düsseldorf zu den Blau-Schwarzen. Der 32-Jährige unterschreibt ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2016 und soll dem Team von Milan Sasic mit seiner Erfahrung helfen, den Abstieg zu verhindern. Derzeit steht Saarbrücken auf dem vorletzten Platz der 3. Liga. "Stefan hat in mehreren Gesprächen, die wir über einen längeren Zeitraum geführt haben, gezeigt, dass er sich zu einhundert Prozent mit der neuen Aufgabe und unserer Situation identifiziert, auch mit den Plänen und Zielen des Vereins. Von der Art und Weise, wie er sein Spiel interpretiert, passt er perfekt in unser Profil", zeigte sich der Coach erfreut. Es ist bereits der siebte Neuzugang des Drittligisten seit Anfang Januar.

11:27 Uhr

Portugal verabschiedet sich von Eusebio

Bewegende Bilder aus Portugal: Etwa zwei Tage nach dem Tod der portugiesischen Fußball-Legende Eusebio haben gestern mehrere tausend Menschen Abschied vom ehemaligen Weltklassestürmer genommen. Auch Präsident Anibal Cavaco Silva war bei der Zeremonie anwesend: "Diese landesweite Erschütterung zeigt die Größe Eusebios." Auch im Estadio da Luz wurde der mit 71 Jahren Verstorbene verabschiedet, ehe er im Friedhof Luminar beigesetzt wurde. Luis Figo schloss sich der allgemeinen Trauer ebenfalls an: "Eusebio wird für alle Portugiesen und auch für die gesamte Welt ewig sein."

11:15 Uhr

Klopp will netter werden

Wo wir gerade schon bei Pressekonferenzen waren, lege ich gleich nach. Jürgen Klopp kündigte an, im neuen Jahr auf eben diesen geduldiger und netter zu sein: "Ich bin in mich gegangen. Bei manchen Fragen war ich wohl nicht so nett, auch wenn mir das in dem Moment nicht so bewusst war. Ich werde versuchen, mich mehr in die Fragesteller hinein zu versetzen." Er setzte sogar, bezogen auf sportliche Aspekte, nach, : "Wir haben erkannt, dass ein paar Dinge nicht perfekt waren. Wir machen einen großen Strich unter 2013. Werden alles daran setzen, in der Rückrunde ein besseres Bild abzugeben als im Vorjahr."

11:03 Uhr

Stimmen nach Barcelona gegen Elche

Auch wenn das Aufeinandertreffen des FC Barcelona dem FC Elche schon etwas her ist, so gibt es doch zwei interessante Stimmen dazu. Einmal von Fran Escriba, dem Trainer der Gäste, der zugab: "Wir begingen nicht viele Fouls, weil Barca den Ball zu schnell bewegte. Wenn man sie treten wollte, ist man immer zu spät gekommen." Und einmal vom Trainer der Katalanen, Gerardo Martino. Dieser gab auf der anschließenden Pressekonferenz zu, gesagt zu haben: "Das ist seine letzte Chance in dieser Saison." Dabei ging es um einen Freistoß, den Alexis Sanchez unbedingt treten wollte. Das Ding war übrigens drin.

10:50 Uhr

Werder: Profi-Vertrag für Kobylanski

Die Verletztenmisere der Bremer in der Hinrunde spülte einen ganz jungen Stürmer in die Mannschaft. Nun könnte Martin Kobylanski laut "Bild" schon bald mit einem Profi-Vertrag ausgerüstet werden. Die Hanseaten wollen den U-20-Nationalspieler Polens unbedingt halten und kündigen in Person von Thomas Eichin an: "Ich gehe davon aus, dass Martin noch in diesem Monat einen Profi-Vertrag bei uns unterschreibt." Derweil soll man auch an einer Vertragsverlängerung von Julian von Haacke basteln, der ebenfalls 18-Jährige soll auch in Bremen bleiben.

10:38 Uhr

Huntelaar vor Comeback

Und ich lege gleich noch mal schöne Nachrichten drauf. Dieses Mal allerdings für alle Fans des FC Schalke 04. Jens Keller erklärte nach den ersten Trainingseinheiten in Katar gegenüber "schalke04.de", dass ein Comeback von Klass-Jan Huntelaar nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. "Er ist auf einem guten Weg und wird uns bald wieder helfen können. Ich hoffe, schon in den ersten Spielen der Rückrunde", fügte aber auch an: "Klaas-Jan hat fast sieben Monate gefehlt, da kann man natürlich nicht gleich von null auf hundert durchstarten. Aber ich setze auch nicht nur wegen seiner spielerischen Qualitäten große Hoffnungen in ihn. Er ist ein Typ, der unsere junge Mannschaft führen kann."

10:27 Uhr

IFFHS: Neuer bester Torhüter 2013

Schöne Nachrichten für alle Fans von Manuel Neuer. Der Torhüter des FC Bayern München ist von der "International Federation of Football History und Statistics" zum besten Torwart des Jahres 2013 gewählt worden. An der Wahl beteiligten sich verschiedene Journalisten und ausgewählte Experten aus über 70 Ländern und wählten damit zum fünften Mal seit 1987 einen Keeper des FC Bayern zum besten seiner Zunft. Zuvor hatte Iker Casillas ganze fünf Mal in Folge gewonnen. Danke an den aufmerksamen User alu101, für diesen Hinweis.

10:12 Uhr

Moyes mit riesigem Transferbudget?

Das wäre doch mal eine Ansage an die Konkurrenz. Wie mehrere englische Medien berichten, soll David Moyes für den Umbruch etwa 240 Millionen Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Nach dem schwachen Start in die Saison und einer enttäuschenden Platzierung in der Liga ist Manchester United schon seit längerem auf der Suche nach Neuverstärkungen, bereits im Sommer versuchte man das Problem im zentralen Mittelfeld zu beheben. Erste Ziele bringt die "DailyMail" ins Gespräch: Ander Herrera, Cesc Fabregas, Steven Defour, Diego Costa und Ilkay Gündogan.

10:01 Uhr

Walcott-Ersatz gesucht

Nach der Hiobsbotschaft von gestern Abend, können die Gunners heute morgen erstmals kurz aufatmen. Zwar fällt Theo Walcott mit einem Kreuzbandriss für sechs Monate aus, dennoch gibt es erste Hoffnung, schließlich kehrte Alex Oxlade-Chamberlain ins Mannschaftstraining zurück und ein Youngster machte positiv von sich reden. Im FA-Youth-Cup erzielte Chuba Akpom einen Hattrick - und spielt auf der gleichen Position wie Walcott. Ebenso könnte auch Serge Gnabry näher an die Startelf rutschen, immerhin gilt er schon seit langem als Ersatz für den verletzten Flügelstürmer und kündigte selbst an: "Ich habe eine Menge von Theo gelernt, wir sind beide sehr intelligente Spieler."

09:48 Uhr

Gisdol: Hallenfußball ohne Zukunft

Gestern lief noch der Mercedes-Benz-Junior-Cup, vor einigen Tagen der Masters-Cup. Die Winterpause ist auch immer Zeit für Hallenturniere, ein Umstand, dem Markus Gisdol wenig abgewinnen kann: "Früher war Hallenfußball noch populärer. Aber der Masters Cup und das alles ist ja eingeschlafen." Der Hoffenheim-Trainer weiter: "Hallenfußball ist eine nette Nebenerscheinung. Ich gebe ihm aber keine große Zukunft", dementsprechend bot er in Mannheim auch keine Bundesliga-Spieler auf: "Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen." Was haltet ihr vom Hallenfußball? Immerhin ist Deutschland eine der wenigen Nationen, die immer noch keine Futsal-Mannschaft stellt.

09:35 Uhr

Medien: Galatasaray holt Hajrovic

Nicht ganz so bekannt wie Nainggolan, dennoch viel umworben: Izet Hajrovic. Der 22-Jährige soll nun nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur "DHA" vor einem Wechsel zu Galatasaray stehen. Diese überweisen wohl 3,5 Millionen Euro an die Grasshopper Zürich und rüsten ihren neuen Rechtsaußen mit einem Fünf-Jahres-Vertrag aus. Verdienen soll er wohl 1,1 Millionen Euro pro Jahr.

09:23 Uhr

Nainggolan vor Wechsel nach Rom

Ganz Italien riss sich in den letzten Wochen um Radja Nainggolan. Der Mittelfeldspieler von Cagliari Calcio hat sich in den vergangenen Spielzeiten mit konstant guten Leistungen in den Fokus verschiedenster Klubs gespielt - nun berichtet "Tuttosport" über einen Gewinner des Pokers. Der AS Rom soll sich mit einem Angebot über neun Millionen den Zuschlag gesichert haben. Demnach unterschreibt der Belgier einen Vier-Jahres-Vertrag und verdient etwa 1,5 Millionen Euro im Jahr, eine offizielle Bestätigung soll schon bald folgen. Interessanter Nebeneffekt: Der SSC Neapel soll durch den geplatzten Transfer seinen Fokus auf Maxime Gonalons von Olympique Lyon gerichtet haben.

09:12 Uhr

Adler bricht Trainingslager ab

Mehr als einen Monat arbeitet Rene Adler nun schon an seinem Comeback. Der 28-Jährige hatte sich in der Partie gegen den FC Augsburg eine Kapselprellung zugezogen und wurde anschließend im Tor des Hamburger SV von Jaroslav Drobny ersetzt. Im Trainingslager wollte er nun wieder zurückkehren, doch wie die "Bild" berichtet, wird daraus vorerst nichts. Der Torhüter musste wieder abreisen und soll in Deutschland weiter mit einem Physiotherapeuten arbeiten. Dafür wird U-18-Keeper Alexander Brunst nachnominiert. Oliver Kreuzer bestätigte: "Es macht einfach keinen Sinn. Rene kann im Trainingslager von Abu Dhabi nicht mittrainieren. Es ist für ihn besser, wenn er in Deutschland behandelt wird."

09:12 Uhr

Sammer: "2013 muss raus den Köpfen"

Winterpause ist auch immer gleichzeitig Sammer-Time. Diesmal mahnt der Sport-Vorstand des FC Bayern München in der "Bild" vor zu viel Schwelgen in der Vergangenheit. " Das Jahr 2013 muss raus aus unseren Köpfen. Das ist nur noch eine wunderschöne Erinnerung und Geschichte", erklärte der 46-Jährige und fügte gleich an: " Unser Ziel muss es sein, 2014 mindestens so gut zu arbeiten wie 2013 auch." Auch zum Thema Robert Lewandowski und Mario Mandzukic äußerte sich Sammer: "Mario kennt unser Vertrauen ihm gegenüber. Wir zweifeln nicht an ihm. Nichtdestotrotz werden wir natürlich das Gespräch mit ihm suchen", eine Zusammenarbeit beider Stürmer könne er sich aber gut vorstellen: "Im Übrigen verhält es sich jetzt ähnlich wie nach dem Transfer von Mario Götze. Da haben auch alle über die Zukunft von Toni Kroos spekuliert. Und jetzt spielen beide."

09:11 Uhr

Wir starten in den Tag

17 lange Tage sind es noch bis zum Rückrunde-Start. Bis dahin ist allerdings das Transferfenster geöffnet, die Bundesligisten weit über die Erde verteilt im Trainingslager. Auch heute darf ich wieder alle möglichen News und Gerüchte rund um den Ball sammeln und weitergeben. Auf geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung