Cookie-Einstellungen
wird geladen
Fussball

Benfica watscht Real Madrid ab

Benfica legte gegen Real Madrid den Grundstein durch eine starke Anfangsphase
© getty

Benfica hat das Finale der UEFA Youth League erreicht. Die U 19 aus Lissabon bezwang im Halbfinale die Auswahl von Real Madrid mit 4:0 (3:0) und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in diesem Wettbewerb. Im Endspiel am Montag wartet der FC Barcelona, der den FC Schalke 04 mit 1:0 bezwang.

Vor über 4000 Zuschauern im Centre sportif de Colovray im schweizerischen Nyon legte Benfica wie die Feuerwehr los und führte bereits nach 17 Minuten mit drei Toren. Hildeberto Pereira (9.) und zwei Mal von Nuno Sanchez (15., 17.) erzielten die Treffer für die Portugiesen.

Im zweiten Durchgang erhöhte Rochinha per Elfmeter auf 4:0 - sein elfter Scorerpunkt im neunten Youth-League-Spiel.

Reaktionen:

Rochinha (Benfica): "Wir sind selbstbewusst in die Partie gegangen und haben an uns geglaubt. Das wir nach 17 Minuten 3:0 führen, konnte natürlich niemand erwarten. Der Platzverweis für Real kam uns sicher entgegen. Wir sind eine echte Einheit und wir glauben immer an uns, das macht uns stark. Wir müssen weiter unseren Fußball spielen und dann wird alles gut."

Luis Ramis (Trainer Real): "Diese frühen Gegentreffer haben uns aus dem Spiel genommen. Der Platzverweis war der endgültige Schlusspunkt, was unsere Hoffnungen auf ein Weiterkommen betrifft. Unsere großartige Mannschaft konnte leider heute nicht ihr wahres Gesicht zeigen. Dieser Wettbewerb war für uns ein großer Erfolg, das Spiel heute leider nicht. Wir haben zwar bis zur letzten Minute gekämpft und viel versucht, aber heute war Benfica ganz einfach die bessere Mannschaft."

Der SPOX-Spielfilm:

Real Madrid: Rodriguez - Fran, Sanchez, Bernal, Saez - Llorente, Munoz - Jimenez, Fernandez, Legaz - Cerro.

Benfica: Graca - Ramos, Nunes, Alfaiate, Rebocho - Guzzo, Estrela, Rochinha - Guedes, Pereira, Santos.

4.: Real-Flankenwechsel aus der Zentrale links rüber zu Legaz. Der nimmt die Kugel mit der Brust an, zieht kurz nach innen und schließt sofort ab - links neben den Kasten.

9., 0:1, Pereira: Sensationeller Pass von Santos rechts an der Mittellinie in die Schnittstelle. Pereira läuft klasse ein, geht an Keeper Rodriguez vorbei und schiebt ins leere Tor ein.

15., 0:2, Santos (Elfmeter): Ein langer Ball auf Reals linke Seite. Saez köpft die Kugel in die falsche Richtung. Santos geht hinterher und wird im Strafraum von Sanchez umgehauen. Rot für Sanchez, Santos schiebt den überfälligen Elfmeter links unten ins Tor.

17., 0:3, Santos: Wieder Elfmeter, nachdem Pereira von Saez klar gelegt wird. Santos läuft an, schiebt den Ball wieder in die gleiche Ecke. Rodriguez pariert, den Nachschuss setzt Santos aber ins Tor.

21.: Ballgewinn Benfica im Mittelfeld, Santos steckt sofort in die Tiefe zu Pereira. Der umkurvt wieder Rodriguez, scheitert aus spitzem Winkel aber am rechten Außennetz.

45.: Madrids Fran führt einen Freistoß direkt aus, sein Schuss geht allerdings knapp einen halben Meter zentral über die Querlatte.

53.: Nach einem Real-Eckball von der linken Seite verschätzt sich Keeper Graca deutlich, doch Bernal köpft den Ball knapp rechts am Pfosten vorbei.

55.: Rochinha kommt nach einem Konter zentral vor dem Strafraum an die Kugel, tanzt sich in den Strafraum und schließt flach ab - Rodriguez wehrt stark ab.

56., 0:4, Rochinha (Elfmeter): Cerro spielt klar Hand nach einem Eckball Benficas. Rochinha chippt den fälligen Strafstoß im Panenka-Stil zentral ins Tor.

58.: Flanke Real von links. Im Strafraum steigt wieder Bernal hoch und köpft, Graca lenkt den Ball aber mit einer tollen Parade über die Latte.

75.: Munoz bedient Agoney mit einem tollen Lupfer im Strafraum. Die Direktabnahme scheitert zunächst, den zweiten Versuch aus kurzer Distanz wehrt Graca zur Ecke ab.

Fazit: Aufgrund des starken Beginns ein verdienter Benfica-Sieg in einer Partie, die nach den drei schnellen Toren kaum mehr über den Charakter eines Freundschaftsspiels hinauskam.

Der Star des Spiels: Nuno Santos fand exzellent in die Partie und spielte einen stark getimten Pass, der die Führung begünstigte. Das 2:0 geht komplett auf sein Konto, auch den dritten Treffer erzielte er selbst. Auch danach brandgefährlich, immer anspielbereit und mit viel Zug in seinen Aktionen.

Der Flop des Spiels: Felipe Saez. Gebrauchter kann ein Tag kaum sein: Bekam Santos in seinen 19 Minuten Einsatzzeit überhaupt nicht in den Griff. Verschuldete den Platzverweis und damit auch den Elfmeter zum 0:2 durch eine verunglückte Kopfballrückgabe und foulte 120 Sekunden später selbst elfmeterreif. Dann hatte Trainer Luis Miguel Ramis genug gesehen.

Der Schiedsrichter: Radu Petrescu aus Rumänien pfiff nicht nur drei berechtigte Elfmeter, sondern lag auch mit dem Platzverweis richtig, da es sich sowohl um ein grobes Foulspiel, als auch um die Vereitelung einer klaren Torchance handelte. In der Folge jedoch nicht immer korrekt im Strafmaß - mal zu großzügig, mal zu streng.

Das fiel auf:

  • Benfica in einem sehr offensiven 4-3-3 gekleidet mit frühem Pressing, aus dem sich Real anfangs kaum spielerisch befreien konnte. Die offensiven Flügelspieler der Portugiesen zogen die neu formierte Viererkette (zwei Stammspieler fehlten gesperrt) der Spanier immer wieder gut auseinander, die Mitspieler rückten in hohem Tempo gut nach.
  • Nach dem Fiasko-Start für Real ließ es Benfica ruhiger angehen, zog sich zurück und spielte kaum noch Pressing. Real versuchte vor allem über die Flügel, das Spiel breit anzulegen, agierte aber offensiv zu wenig zielstrebig.
  • Madrid spielte nach dem Platzverweis ein riskantes 3-5-1, war nach Ballverlusten daher schnell anfällig für Konter und sah sich dann gegen die offensive Dreierreihe Benficas häufig Mann-gegen-Mann-Duellen gegenüber.
  • Real blieb auch im zweiten Abschnitt bei seiner trotz Unterzahl offensiven Ausrichtung und schaffte es immerhin für eine kurze Zeit, druckvoll auf das Benfica-Tor zu spielen. Lissabon fuhr dennoch immer wieder schnelle Konter, spätestens mit dem vierten Treffer war die Luft auf beiden Seiten aber raus.

Youth League: Real Madrid - Benfica

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung