Fussball

UEFA Youth League: BVB-U19 besiegt bei Moukoko-Debüt Barca

SID
Feierte ein gutes Debüt in der UEFA Youth League: Youssoufa Moukoko von der BVB-U19.

Die U19 von Borussia Dortmund hat beim UEFA Youth-League-Debüt von Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko einen prestigeträchtigen Sieg gefeiert. Gegen die U19 des FC Barcelona setzte sich der BVB nach 0:1-Pausenrückstand 2:1 durch und liegt nach dem ersten Spieltag der Gruppenphase auf Platz zwei hinter Inter Mailand, das 4:0 gegen Slavia Prag gewann.

Auf dem BVB-Trainingsgelände im Dortmunder Stadtteil Brackel dominierte zunächst der Barca-Nachwuchs aus der Jugendakademie La Masia, der 18 Jahre alte Verteidiger Igor Gomes (3.) köpfte nach einer Ecke zur frühen Führung für die Gäste ein.

Angeführt vom erst 14 Jahre alten Moukoko drehte Dortmund in Halbzeit zwei aber auf. Bei einem Angriff zog Moukoko drei Mann auf sich, den freien Raum nutzte Giovanni Reyna (60.) zum Ausgleich. Vier Minuten später bejubelte Moukoko seinen vermeintlichen Führungstreffer, der wegen Abseitsstellung aber nicht zählte. Stattdessen war es Tobias Raschl (70.), der mit einem von Immanuel Pherai herausgeholten Foulelfmeter zum Sieg einnetzte.

Die acht Gruppensieger der Vorrunde ziehen direkt ins Achtelfinale ein, für das sich die Gruppenzweiten über den Umweg der Play-offs qualifizieren können. Dortmunds Nachwuchs war in der vergangenen Saison in der Gruppenphase ausgeschieden, Barcelona im Halbfinale am FC Chelsea gescheitert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung