Cookie-Einstellungen
Fussball

Fenerbahce kein Thema? Ex-DFB-Trainer Joachim Löw wartet wohl auf bessere Angebote

Von Gabriel Wonn
Joachim Löw trainierte Fenerbahce bereits von 1998 bis 1999.
© getty

Zuletzt war spekuliert worden, ob Jogi Löw zu Fenerbahce zurückkehrt. Dies soll aber nicht wirklich eine ernsthafte Option sein.

Seit seinem Rücktritt als Nationaltrainer im Sommer ranken sich Gerüchte um einen möglichen neuen Trainerposten für Joachim Löw. Zuletzt gab es erneut Spekulationen um eine Rückkehr zu Fenerbahce Istanbul.

Wie die SportBild berichtet, soll der Klub aus der türkischen Metropole allerdings aktuell keine wirkliche Option für den langjährigen DFB-Coach darstellen.

Stattdessen wartet Löw laut der Sportzeitschrift offenbar auf ein Angebot eines prestigeträchtigeren Klubs. Demnach soll der Deutsche vor allem die beiden großen spanischen Vereine Real Madrid und Barcelona präferieren.

Löw: Fenerbahce kein Thema - Top-Klub oder Bundesliga-Rückkehr?

Eine Rückkehr in die Bundesliga wird als unwahrscheinlich eingestuft, da hierbei aus Imagegründen wohl nur die Bayern und der BVB infrage kämen. Ansonsten könnten für den 61-Jährigen laut SportBild nur ehrgeizige Projekte wie die von RB Leipzig und Hertha BSC von Interesse sein.

Löw hatte Fenerbahce bereits in der Saison 1998/99 trainiert. Laut der Bild-Zeitung habe er gegenüber Freunden gesagt, dass er gerne noch einmal in der Türkei arbeiten wolle. In Istanbuld würde der Deutsche auf seinen Ex-Spieler Mesut Özil treffen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung