Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona hat angeblich Mikel Arteta als möglichen Xavi-Nachfolger im Auge

Von Oliver Maywurm
Coach Xavi ging noch einen Schritt weiter: "Wenn du Inter nicht zuhause schlägst, verdienst du es auch nicht, im Wettbewerb zu bleiben. Ich bin sehr enttäuscht, traurig, frustriert, sauer. Wenn das Team versagt, versage auch ich."

Der FC Barcelona hat angeblich Arsenal-Trainer Mikel Arteta als möglichen Nachfolger des aktuellen Coaches Xavi im Blick. Das berichtet die Sport.

Xavi genießt dem Vernehmen nach trotz des Vorrunden-Aus in der Champions League zwar weiterhin das Vertrauen der Barça-Bosse. Sollte die Saison für die Katalanen jedoch titellos enden, könnte sich die Meinung der Verantwortlichen durchaus ändern.

Arteta soll für diesen Fall eine der Optionen sein, mit denen sich Barcelona beschäftigt. Der 40-jährige Spanier hat den FC Arsenal wieder wachgeküsst und führt mit den Gunners aktuell die Tabelle der Premier League an. Sein Vertrag in London läuft noch bis 2025.

Für Barça ist Arteta auch deshalb interessant, weil er seine Ausbildung als Spieler mitunter in der berühmten Nachwuchsakademie La Masia absolvierte. Zudem soll er ein gutes Verhältnis zu Mateu Alemany, Barcelonas Direktor Profifußball, und auch zu Sportdirektor Jordi Cruyff pflegen.

Ein Spiel für Barças erste Mannschaft absolvierte Arteta als Spieler indes übrigens nie. Stattdessen wurde er zunächst an Paris Saint-Germain verliehen und wechselte mit 20 schließlich fest zu den Glasgow Rangers. Später lief er auch noch für Everton, Real Sociedad und Arsenal auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung