Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona - Ex-Spieler Miralem Pjanic greift Ronald Koeman an: "Keine Intensität, keine Taktik, keine Ideen"

Von Jochen Tittmar
Miralem Pjanic (31): Was für Umtiti gilt, gilt auch für den bosnischen Mittelfeldspieler. Obwohl Pjanic erst im vergangenen Sommer im Zuge eines windigen Deals mit Juve im Tausch mit Arthur gekommen ist, soll er wieder gehen.

Miralem Pjanic, ehemaliger Spieler des FC Barcelona, hat seinen Ex-Coach Ronald Koeman hart kritisiert. Für Barças aktuellen Coach Xavi hat Pjanic dagegen nur Lob übrig.

Mittelfeldspieler Pjanic, der für 60 Millionen Euro zu Barca gewechselt war, unter Koeman aber oft auf der Bank saß, sagte gegenüber Cadena SER: "Ich war im Training bei Koeman sehr überrascht. Es gab keine Intensität, keine Taktik, keine Ideen. Wir haben uns nicht auf die Spiele vorbereitet."

Im Oktober 2021 wurde Koeman bei den Katalanen entlassen. Seitdem schwingt Xavi Hernández das Zepter an der Außenlinie - und auch wenn Pjanic nach seiner Leihe zu Besiktas nur kurze Zeit unter Xavi trainierte, hat er nur Lob für Barças Vereinslegende übrig.

"Die Vorbereitung und das Training unter Xavi waren gut, ähnlich wie ich es zum Beispiel von Juventus gewohnt war, wo wir alles gewonnen haben. Jetzt haben die Trainingseinheiten bei Barça eine hohe Intensität. Xavi und seine Mitarbeiter waren zu Beginn der Saison sehr deutlich zu uns. Sie haben uns gesagt, dass wir in diesem Jahr 2000 Meilen pro Stunde laufen und gehen müssen. Jeder Tag in Barcelona ist jetzt wie ein Spiel, weil die Mannschaft so viel Qualität hat und sehr intensiv ist", sagte Pjanic.

Anfang September wechselte der 32-Jährige zu Sharjah FC in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort gelangen ihm bereits zwei Treffer in seinen ersten drei Partien.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung