Cookie-Einstellungen
Fussball

Barça-Boss Joan Laporta stürmt nach Clásico-Pleite in die Schiri-Kabine

Von Alex Gschlössl
Joan Laporta, FC Barcelona

Der FC Barcelona verlor mit 1:3 auswärts gegen Real Madrid im El Clásico. Nach dem Schlusspfiff verschaffte sich der Barça-Boss Zugriff zur Schiedsrichterkabine und forderte Erklärungen.

"Nach dem Spiel hat sich Joan Laporta Zugang zur Umkleidekabine des Schiedsrichters verschafft und wiederholt nach Erklärungen für Entscheidungen gefordert, die während des Spiels getroffen wurden", erklärte Chef-Schiedsrichter José Sánchez Martinez zu den Vorkommnissen.

In den spanischen Medien vermutet man, dass Laporta besonders über eine Szene wütend auf die Unparteiischen war: Real Madrids Außenverteidiger Dani Carvajal foulte vermeintlich Barça-Stürmer Robert Lewandowski im Strafraum. Der Barça-Boss hätte gerne einen Strafstoß gesehen.

Nach den erheblichen Investitionen auf dem Transfermarkt im Sommer sind die Katalanen zum Siegen verdammt. Nach dem 3:3-Unentschieden in der Champions League unter der Woche gegen Inter Mailand steht Barcelona in der Königsklasse vor dem Aus.

Durch die Niederlage in Madrid, die erste Saisonniederlage, verloren die Katalanen die Tabellenführung an den ungeliebten Rivalen Real.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung