Cookie-Einstellungen
Fussball

Chelsea: Thomas Tuchel bestätigt Interesse an Jules Kounde vom FC Sevilla

Von Falko Blöding
Trainer Thomas Tuchel hat bestätigt, dass Champions-League-Sieger FC Chelsea sich spät im vergangenen Transferfenster um Abwehrspieler Jules Kounde vom FC Sevilla bemühte.

Trainer Thomas Tuchel hat bestätigt, dass Champions-League-Sieger FC Chelsea sich spät im vergangenen Transferfenster um Abwehrspieler Jules Kounde vom FC Sevilla bemühte.

Während den Blues am Deadline Day noch die Verpflichtung von Saul Niguez (Atletico Madrid) glückte, gingen sie dagegen bei Kounde leer aus.

Tuchel sagte im Vorfeld des Premier-League-Spiels gegen Aston Villa am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER): "Es ist klar, dass wir uns um Kounde und Saul bemüht haben. Allerdings war es da schon sehr, sehr spät."

Der Kounde-Deal scheiterte, weil Sevilla beim Franzosen auf die Zahlung der festgeschriebenen Ablöse pochte. Diese liegt bei 80 Millionen Euro und jene Summe war Chelsea nicht zu zahlen bereit.

Sevillas Trainer Julen Lopetegui sagte dazu in der vergangenen Woche: "Kounde ist am Ende geblieben, weil unser Klub der Meinung ist, dass das mit Blick auf die Angebote, die wir hatten, die richtige Entscheidung ist."

Kounde hat in Sevilla Vertrag bis 2024

Kounde selbst war trotz eines bis 2024 gültigen Vertrags wechselwillig und strebt den Transfer zu einem absoluten Top-Verein an. Das tat der 22-Jährige auch während der Europameisterschaft bei der französischen Nationalmannschaft während einer Pressekonferenz kund.

2019 war er für 25 Millionen Euro Ablöse von Girondins Bordeaux nach Sevilla gewechselt. Dort entwickelte Kounde sich zu einem der stärksten Innenverteidiger Europas. 2020 gewann er die Europa League und in der vergangenen Saison lief er in 49 Pflichtspielen für seinen Klub auf. Dabei gelangen ihm vier Tore und ein Assist.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung