Cookie-Einstellungen
Fussball

Ilkay Gündogan verrät: Manchester United hatte Interesse an Transfer

Von SPOX

Nationalspieler Ilkay Gündogan hat einige Zeit vor seinem Wechsel zum englischen Topklub Manchester City das Interesse von Stadtrivale Manchester United geweckt.

Das bestätigte der 30-Jährige im Gespräch mit Sky Sports. "Es gab Gespräche, es war glaube ich zwei oder drei Jahre vor meinem Wechsel zu Manchester City, als ich noch für Borussia Dortmund gespielt habe", erklärte Gündogan.

Dabei war er den Scouts der Red Devils eher beiläufig aufgefallen. "Einer meiner Teamkollegen, Shinji Kagawa, ging zu ManUnited und jemand sagte mir, dass sie einige Spiele angesehen hatten, bevor sie ihn gekauft haben. Und da habe ich ihre Aufmerksamkeit erregt", sagte Gündogan. Kagawa wechselte nach der Doublesaison der Dortmunder 2012 zu United, zu dieser Zeit war Gündogan erst ein Jahr bei der Borussia.

Daher habe es auch keine ernsthaften Gespräche zwischen beiden Klubs über einen Transfer gegeben. "Es kam nie zu fortgeschrittenen Gesprächen, da Dortmund ziemlich deutlich gemacht hat, dass sie kein Interesse hatten, mich abzugeben und ich auch noch einige Jahre Vertrag hatte. Es gab also zu diesem Zeitpunkt keine wirklichen Gespräche", sagte Gündogan.

Erst 2016 verließ Gündogan Dortmund Richtung Manchester, schloss sich aber nicht United an, sondern den Citizens mit dem damals neuen Trainer Pep Guardiola. Seither absolvierte der 42-malige Nationalspieler Gündogan insgesamt 192 Pflichtspiele für City und war dabei an 60 Toren beteiligt. In der laufenden Saison ist er mit elf Treffern der beste Ligaschütze der Skyblues.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung