Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Historische Klatschen für Liverpool und Manchester United

SID

Der FC Liverpool hat nach einer desaströsen Leistung die höchste Niederlage der Klubgeschichte in einem Premier-League-Spiel kassiert. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp ging am Sonntagabend bei Aston Villa mit 2:7 (1:4) unter und rutschte in der Tabelle auf Platz fünf ab.

Eine 2:7-Niederlage hatten die Reds zuletzt 1963 gegen Tottenham Hotspur einstecken müssen, die Premier League gibt es seit 1992.

Ollie Watkins (4./22./39.) mit einem Hattrick und einer Torvorlage und Doppelpacker Jack Grealish (66./75.), der zudem drei Treffer vorbereitete, avancierten zu den Matchwinnern bei Villa. John McGinn (35.) und Ross Barkley (55.) rundeten den Traumtag für den Klub aus Birmingham ab, der durch den dritten Sieg im dritten Spiel auf Platz zwei kletterte. Superstar Mohamed Salah (33., 60.) traf für die enttäuschenden Gäste.

Liverpool-Keeper Adrian leitete das erste Gegentor bereits mit einem haarsträubenden Fehlpass im eigenen Strafraum ein, in der Folge zeigte sich auch die Defensive der Gäste ungewohnt anfällig. Bei drei Gegentreffern wurde der Ball zudem noch abgefälscht.

"Zuerst einmal muss man sagen, dass Villa es sehr gut gemacht hat", sagte Klopp bei BBC Sport. "Sie haben sehr physisch, sehr klug und sehr direkt gespielt, und wir nicht." Sein Team habe nach dem 0:1 die Orientierung verloren: "Wir haben uns Chancen erspielt, aber uns nicht anständig abgesichert. So wurde jeder Ballverlust zum gefährlichen Konter. All die Dinge, die man bei einem Fußballspiel nicht tun sollte, haben wir heute Abend getan."

Sein Team habe nicht "schlampig" gespielt, sondern "einfach schlecht", sagte Klopp zudem bei Sky Sports. "Es gab keinen entscheidenden Moment. Wir haben all unsere Schwächen und unsere Fehler in ein einziges Spiel gepackt. Hoffentlich können wir wieder bei Null anfangen." Abwehrchef Virgil Van Dijk erklärte, das Team sei "von Anfang bis zum Ende nicht bei 100 Prozent gewesen".

Premier League: Manchester United verliert 1:6 gegen Spurs

Zuvor feierte der FC Arsenal den dritten Saisonsieg. Die Mannschaft um Nationaltorhüter Bernd Leno setzte sich im heimischen Stadion gegen Sheffield United mit 2:1 (0:0) durch. Die Gunners, bei denen Ex-Weltmeister Mesut Özil erneut nicht zum Kader gehörte, schoben sich somit in der Tabelle vor den FC Chelsea zumindest vorläufig auf einen Champions-League-Platz. Die Blues hatten mit den Nationalspielern Kai Havertz und Timo Werner am Samstag einen 4:0-Sieg gegen Crystal Palace gefeiert.

Eine Klatsche kassierte neben Liverpool auch Rekordmeister Manchester United. Die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer unterlag Tottenham Hotspur mit 1:6 (1:4). Sechs Gegentore in einem Premier-League-Spiel hatten die Red Devils zuvor nur 1996 gegen den FC Southampton und 2011 gegen den Stadtrivalen Manchester City hinnehmen müssen.

"Es ist ein furchtbares Gefühl, der schlimmste Tag, den ich je als Manager und Spieler bei Manchester United hatte", sagte Solskjaer der BBC. "Das ist alarmierend und bei weitem nicht gut genug." Er übernehme für die Niederlage die Verantwortung: "Ich entscheide über die Mannschaft, und das ist für Manchester einfach nicht gut genug."

Spurs-Manager Jose Mourinho hatte kein Mitleid mit dem Gegner, auch nicht mit der Roten Karte für Anthony Martial in der 29. Minute: "Ich habe es noch nicht gesehen, vielleicht später. Wenn sich jemand über VAR-Entscheidungen beschweren kann, dann ja wohl Tottenham - und wenn sich jemand nicht beschweren kann, dann ja wohl Manchester United."

Premier League: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Everton412:5712
2.Aston Villa311:299
3.Leicester City412:759
4.FC Arsenal48:539
5.FC Liverpool411:1109
6.Tottenham Hotspur412:577
7.FC Chelsea410:647
8.Leeds United49:817
9.Newcastle United46:517
10.West Ham United48:446
11.FC Southampton45:6-16
12.Crystal Palace45:7-26
13.Wolverhampton Wanderers44:7-36
14.Manchester City36:7-14
15.Brighton & Hove Albion48:10-23
16.Manchester United35:11-63
17.West Bromwich Albion45:13-81
18.FC Burnley33:8-50
19.Sheffield United41:6-50
20.FC Fulham43:11-80
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung