Cookie-Einstellungen

Ohne Neuer, mit Lewandowski und einem Ex-Bayern-Star: Die elf Kandidaten für die Wahl zum FIFA-Weltfußballer 2020

 
Die FIFA hat die elf Kandidaten für die Wahl zum Weltfußballer 2020 bekanntgegeben und für eine Überraschung gesorgt: Anders als bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres sucht man den Namen Manuel Neuer vergeblich.
© Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images
Die FIFA hat die elf Kandidaten für die Wahl zum Weltfußballer 2020 bekanntgegeben und für eine Überraschung gesorgt: Anders als bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres sucht man den Namen Manuel Neuer vergeblich.
Am 17. Dezember krönt der Weltverband bei den The Best FIFA Football Awards seinen Weltfußballer, seine Weltfußballerin, den besten Trainer/in bei den Männern und Frauen, das beste Tor (Puskas-Award), sowie den Welttorhüter und die Welttorhüterin.
© imago images / ZUMA Wire
Am 17. Dezember krönt der Weltverband bei den The Best FIFA Football Awards seinen Weltfußballer, seine Weltfußballerin, den besten Trainer/in bei den Männern und Frauen, das beste Tor (Puskas-Award), sowie den Welttorhüter und die Welttorhüterin.
Aus deutscher Sicht sind Neuer und Marc-Andre ter Stegen bei den Welttorhütern, Jürgen Klopp und Hansi Flick bei den Welttrainern der Männer und Wolfsburg-Trainer Stephan Lerch bei den Welttrainern der Frauen nominiert.
© imago images / Sven Simon
Aus deutscher Sicht sind Neuer und Marc-Andre ter Stegen bei den Welttorhütern, Jürgen Klopp und Hansi Flick bei den Welttrainern der Männer und Wolfsburg-Trainer Stephan Lerch bei den Welttrainern der Frauen nominiert.
Bei den Damen sind außerdem Ann-Katrin Berger (Deutschland/Chelsea FC Women) bei den Welttorhüterinnen und Dzsenifer Marozsan (Deutschland/Olympique Lyon) als Weltfußballerin nominiert. Die Favoritin ist dort jedoch wohl Pernille Harder.
© imago images / Annegret Hilse
Bei den Damen sind außerdem Ann-Katrin Berger (Deutschland/Chelsea FC Women) bei den Welttorhüterinnen und Dzsenifer Marozsan (Deutschland/Olympique Lyon) als Weltfußballerin nominiert. Die Favoritin ist dort jedoch wohl Pernille Harder.
Die Abstimmung läuft bis zum 9.12., 23.59 Uhr MEZ. Stimmberechtigt sind die Spielführer und Trainer der Nationalmannschaften aus aller Welt, die Fans via Online-Voting sowie über 200 ausgewählte Medienvertreter. Die Weltfußballer-Kandidaten der Männer:
© imago images / Gribaudi/ImagePhoto
Die Abstimmung läuft bis zum 9.12., 23.59 Uhr MEZ. Stimmberechtigt sind die Spielführer und Trainer der Nationalmannschaften aus aller Welt, die Fans via Online-Voting sowie über 200 ausgewählte Medienvertreter. Die Weltfußballer-Kandidaten der Männer:
THIAGO ALCANTARA (Spanien / FC Bayern München / FC Liverpool)
© imago images
THIAGO ALCANTARA (Spanien / FC Bayern München / FC Liverpool)
CRISTIANO RONALDO (Portugal / Juventus)
© getty
CRISTIANO RONALDO (Portugal / Juventus)
KEVIN DE BRUYNE (Belgien / Manchester City)
© imago images / PanoramiC
KEVIN DE BRUYNE (Belgien / Manchester City)
ROBERT LEWANDOWSKI (Polen / FC Bayern München)
© imago images / Poolfoto UCL
ROBERT LEWANDOWSKI (Polen / FC Bayern München)
SADIO MANE (Senegal / FC Liverpool)
© imago images / PA Images
SADIO MANE (Senegal / FC Liverpool)
KYLIAN MBAPPE (Frankreich / PSG)
© imago images / PanoramiC
KYLIAN MBAPPE (Frankreich / PSG)
LIONEL MESSI (Argentinien / FC Barcelona)
© imago images / Cordon Press
LIONEL MESSI (Argentinien / FC Barcelona)
NEYMAR (Brasilien / PSG)
© imago images / PanoramiC
NEYMAR (Brasilien / PSG)
SERGIO RAMOS (Spanien / Real Madrid)
© imago images / ZUMA Wire
SERGIO RAMOS (Spanien / Real Madrid)
MOHAMED SALAH (Ägypten / FC Liverpool)
© imago images / PA Images
MOHAMED SALAH (Ägypten / FC Liverpool)
VIRGIL VAN DIJK (Niederlande / FC Liverpool)
© imago images / sven simon
VIRGIL VAN DIJK (Niederlande / FC Liverpool)
Vorjahressieger bei den Männern ist übrigens - na klar - Lionel Messi. Bei den Damen ist es Megan Rapinoe, die in diesem Jahr nicht nominiert ist. Welttrainer war 2019 Klopp bei den Männern und US-Coach Jull Ellis bei den Frauen.
© imago images / ZUMA Wire
Vorjahressieger bei den Männern ist übrigens - na klar - Lionel Messi. Bei den Damen ist es Megan Rapinoe, die in diesem Jahr nicht nominiert ist. Welttrainer war 2019 Klopp bei den Männern und US-Coach Jull Ellis bei den Frauen.
1 / 1
Werbung
Werbung