Cookie-Einstellungen
Fussball

Italienische Nationalhymne: Text, Entstehung, Melodie - alle Infos zu "Il Canto degli Italiani"

Von Filip Knopp
© getty

Die italienische Hymne wird im Fußball mit einer derartigen Innbrunst gesungen wie wohl kaum eine andere. Name, Text, Übersetzung, Entstehung: Hier bekommt Ihr die wichtigsten Informationen zu dem musikalischen Stück.

Die Europameisterschaft erlebt sie noch einmal, diese berühmte Hymne Italiens. Am Sonntag trifft die "Squadra Azzurra" im Endspiel des Turniers auf England, sodass das Stück "Il Canto degli Italiani" kurz vor dem Anstoß durch das Londoner Wembley-Stadion hallen wird.

Der komplette Text des Lieds im Original sowie in der deutschen Übersetzung, die Entstehung, der Komponist, die Melodie: Hier bekommt Ihr die wissenswertesten Informationen zu der italienischen Hymne.

Italienische Nationalhymne: Text, Strophen, deutsche Übersetzung

Nationalhymnen sind oftmals richtige Lieder, die mehrere Minuten lang dauern. In der Regel werden sie daher bei Sportveranstaltungen wie eben Länderspielen im Fußball auf einen bestimmten Teil reduziert, da das Prozedere mit den Hymnen beider Nationen vor dem Anstoß nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die italienische Hymne beinhaltet in ihrer kompletten Fassung fünf Strophen, von denen beim Fußball aber nur die erste zweimal gesungen wird, dann kommt der erste Teil des Refrains. Gesungen wird demnach rund eine Minute.

"Il Canto degli Italiani": Liedtext der italienischen Hymne im Original

Fratelli d'Italia,

L'Italia s'è desta,

Dell'elmo di Scipio

S'è cinta la testa.

Dov'è la Vittoria?

Le porga la chioma,

Che schiava di Roma

Iddio la creò.

(2x)

 

REFRAIN

Stringiàmci a coòrte,

Siam pronti alla morte.

Siam pronti alla morte,

L'Italia chiamò.

Stringiàmci a coòrte,

Siam pronti alla morte.

Siam pronti alla morte,

L'Italia chiamò! Sì!

 

Noi fummo da secoli

Calpesti, derisi,

Perché non siam popolo,

Perché siam divisi.

Raccolgaci un'unica

Bandiera, una speme:

Di fonderci insieme

Già l'ora suonò.

 

Uniamoci, amiamoci,

L'unione e l'amore

Rivelano ai popoli

Le vie del Signore.

Giuriamo far libero

Il suolo natio:

Uniti, per Dio,

Chi vincer ci può?

 

REFRAIN

Stringiàmci a coòrte...

 

Dall'Alpi a Sicilia

Dovunque è Legnano,

Ogn'uom di Ferruccio

Ha il core, ha la mano,

I bimbi d'Italia

Si chiaman Balilla,

Il suon d'ogni squilla

I Vespri suonò.

 

Son giunchi che piegano

Le spade vendute:

Già l'Aquila d'Austria

Le penne ha perdute.

Il sangue d'Italia,

Il sangue Polacco,

Bevé col cosacco,

Ma il cor le bruciò.

 

REFRAIN

Stringiàmci a coòrte...

Italienische Nationalhymne: Deutsche Übersetzung von "Il Canto degli Italiani"

Brüder Italiens,

Italien hat sich erhoben,

Und hat mit Scipios Helm

Sich das Haupt geschmückt.

Wo ist die Siegesgöttin Victoria?

Sie möge Italien ihr Haupt zuneigen,

Denn als eine Sklavin Roms

Hat Gott sie erschaffen.

 

REFRAIN

Lasst uns die Reihen schließen,

Wir sind bereit zum Tod,

Wir sind bereit zum Tod,

Italien hat gerufen!

Lasst uns die Reihen schließen,

Wir sind bereit zum Tod,

Wir sind bereit zum Tod,

Italien hat gerufen! Ja!

 

Wir wurden seit Jahrhunderten

Getreten und ausgelacht,

Weil wir kein Volk sind,

Weil wir geteilt sind.

Es vereinige uns eine einzige

Flagge, eine Hoffnung:

Auf dass wir verschmelzen,

wofür die Stunde hat schon geschlagen.

 

Vereinigen wir uns, lieben wir uns

Die Einheit und die Liebe

Offenbaren den Völkern

Die Wege des Herrn.

Schwören wir

Den Heimatboden zu befreien:

Geeint durch Gott,

Wer kann uns besiegen?

 

REFRAIN

Lasst uns die Reihen schließen...

 

Von den Alpen bis Sizilien

Überall ist Legnano

Jeder Mann hat von Ferruccio

Das Herz und die Hand

Die Kinder Italiens

Heißen Balilla

Der Klang jeder Kriegstrompete

Ertönte zur Vesper.

 

Weich wie die Binsen

Sind die gekauften Schwerter:

Der österreichische Adler

Hat schon die Federn verloren.

Das Blut Italiens,

Das Blut Polens

Hat er mit dem Kosaken getrunken.

Aber sein Herz hat es verbrannt.

 

REFRAIN

Lasst uns die Reihen schließen...

Italien, Nationalhymne: Entstehung, Komponist, Melodie von "Il Canto degli Italiani"

Die italienische Nationalhymne besteht bereits seit dem Jahr 1847. Im damaligen September war sie von einem 20 Jahre alte Dichter geschrieben worden. Sein Name: Goffredo Mameli. Er zog die französische Hymne "La Marseillaise" als Inspiration heran, woraufhin nach Fertigstellung des Texts der Komponist Michele Novaro die Melodie kreierte.

Wenig später, im Dezember 1847, wurde das Stück erstmals einem breiten Publikum präsentiert und in Genua vor 30.000 Zuschauern gespielt. Der Rahmen waren die Feier des 101. Jahrestags des Volksaufstandes während des Österreichischen Erbfolgekrieges und Proteste gegen Besatzungen aus dem Ausland in Italien.

"Il Canto degli Italiani", was in der deutschen Übersetzung "Das Lied der Italiener" bedeutet, wurde erst im Jahr 2017 von einem Ausschuss der Abgeordnetenkammer per Dekret zur Nationalhymne erklärt, wobei sie auch schon zuvor etwa bei Länderspielen gesungen worden war. Seit 1946 war das Musikstück provisorisch die Hymne.

Beliebtheit erlangte sie allen voran nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der anschließenden Gründung der italienischen Republik bei Antifaschisten. Zur Regierungszeit von Diktator Benito Mussolini (1922 bis 1945) waren antifaschistische Lieder nicht erlaubt, sodass sich "Il Canto degli Italiani" zu einem Symbol des Antifaschismus entwickelte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung