Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden - Der 2:1-Sieg von Viktoria im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Dynamo Dresden schlug unter der Woche den SC Verl mit 2:0

Viktoria Köln empfing am 4. Spieltag der 3. Liga Dynamo Dresden und gewann die Partie mit 2:1. Das Spiel im Liveticker zum Nachlesen.

Viktoria Köln - Dynamo Dresden 2:1 (2:1): Statistik zum Spiel

Viktoria Köln - Dynamo Dresden 2:1 (2:1)

Tore0:1 Arslan (14.), 1:1 Meißner (22.), 2:1 Meißner
Aufstellung Viktoria KölnVoll - Koronkiewicz, L. Dietz (67. Siebert), Greger, N. May - Fritz, Sontheimer, Risse, Handle, Lankford (46. Phillipp (67. Stehle)) - R. Meißner (89. Hong)
Aufstellung Dynamo DresdenDrljaca - Melichenko, Kammerknecht, Knipping, Park (78. Meier) - Will (71. Weihrauch), Shcherbakovski (46. Ehlers), A. Arslan, Kade (71. Stark) , Borkowski (78. Kutschke) - Schäffler
Gelbe KartenDietz (31.), Fritz (61.), Greger (80.) - Kammerknecht (30.), Park (52.)

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Viktoria Köln bringt die Führung über die Zeit und geht dadurch mit neun Punkten aus dieser englischen Woche. Nach der Auftaktniederlage springt die Mannschaft von Olaf Janßen somit auf den fünften Tabellenplatz. Von Dynamo kam einfach zu wenig und die Sachsen fallen dadurch auf den achten Tabellenrang. Die Mannschaft von Markus Anfang muss sicherer werden, um um den Aufstieg mitzuspielen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Schlusspfiff

90.: Die Gäste versuchen nochmal einen Freistoß ins Zentrum zu bringen, doch Kutschke steht im Abseits. Beim folgenden Freistoß haben die Gastgeber ganz viel Zeit.

90.: Es ist jetzt ein Schlusskampf in den letzten Minuten. Dresden wirft alles nach vorne und Viktoria schlägt die Bälle nur noch hinten raus.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Viktoria wechselt

89.: Der Doppeltorschütze verlässt unter verdienten Applaus den Rasen. Meißner hat den Gästen heute mit seiner Spielweise viele Probleme bereitet. Die letzten paar Minuten soll Hong in der Sturmspitze noch ein wenig Dampf machen.

87.: Bei Dynamo läuft der Ball zwar jetzt, aber sie wirken nicht zwingend genug um den Sechzehner herum. Sie kommen nicht in die gefährliche Zone und die Viktoria klärt alles, was es zu klären gibt.

84.: Wie in einer Torschussübung! Weihrauch führt die Kugel zum Sechzehner und bedient Arslan, der legt direkt rüber zu Schäffler, der einfach nochmal zu Weihrauch tropfen lässt. Weihrauch versucht es mit dem Abschluss aus 17 Metern, doch macht es zu genau. Sein Schuss mit dem rechten Innenrist geht knapp einige Zentimeter über das rechte Kreuzeck.

82.: Viktoria lässt sich jetzt etwas tiefer hinten reinfallen und versucht die Führung über die Zeit zu bringen. Dynamo muss jetzt, angepeitscht von den eigenen Fans, fast alles nach vorne werfen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Greger

80.: Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln) Greger lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes sehr viel Zeit und bekommt dafür zu Recht die Verwarnung.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Dynamo wechselt

79.: Park, der dem Platzverweis nahestand, wurde jetzt herausgenommen und vom offensiveren Meier ersetzt. Außerdem kommt nochmal Stefan Kutschke für die Offensive.

77.: Die Kölner scheinen einige Eckenvarianten einstudiert zu haben. Risse bringt die Kugel von der linken Eckfahne zu Sontheimer in der zweiten Reihe. Der versucht es aus 18 Metern im Arjen Robben-Stil direkt, trifft aber den Ball nicht richtig und verfehlt den Kasten deutlich.

75.: Mittlerweile ist der Spielfluss durch einige Fouls und Verletzungen stockend. Parker steigt wieder hart an der Seitenlinie gegen Handle ein und hat erneut Glück, nicht die zweite Gelbe zu sehen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Dynamo wechselt

73.: Nach einer kurzen Trinkpause wechselt auch Dynamo doppelt. Für Will und Kade sind Stark und Weihrauch neu im Spiel. Sie sollen in der Schlussviertelstunde nochmal für neue Impulse sorgen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Viktoria wechselt

70.: Die Hausherren haben nochmal doppelt gewechselt. Jamil Siebert soll hinten für mehr Absicherung sorgen und auch Simon Stehle ist neu im Spiel. Dafür verlassen Dietz und kurioserweise Phillip das Feld, der erst zur Pause eingewechselt wurde. Eigentlich sah es nicht nach einer Verletzung aus, die den Trainer zu dieser Auswechslung verleitet hat.

67.: Risse knallt die Kugel auf die Latte! Eine Eckballvariante führen die Hausherren kurz aus. Risse nimmt den Ball auf und versucht es mit einem Flankenversuch aufs lange Eck. Der entwickelt sich als gefährlicher Abschluss und springt von der Latte ins aus. Das wäre ein richtiges Kunststück gewesen.

65.: Die Partie ist mittlerweile wieder ausgeglichen und sehr intensiv. Die Viktoria möchte die Führung ausbauen, doch auch die Gäste haben sich wieder angemeldet und scheinen nun deutlich gefährlicher.

62.: Will verfehlt um Zentimeter! Der Mittelfeldakteur der Dresdner versucht den Freistoß mit dem linken Fuß ins Torwarteck zu zirkeln. Der Versuch ist überragend und verfehlt das linke Kreuzeck ganz knapp. Wenn der aufs Tor geht, steht es hier wieder unentschieden.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Fritz

61.: Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln) Schäffler wird an der Strafraumkante angespielt und von Fritz zu Boden gerissen. Dafür gibt es Gelb und einen aussichtsreichen Freistoß aus knapp 17 Metern zentraler Position.

58.: Dynamo wird jetzt wieder ein bisschen stärker und kann sich ein paar Kontersituationen erarbeiten. Aber Viktoria steht hinten weiterhin sicher und lässt nicht so viel anbrennen.

55.: Voll ist schnell genug unten! Endlich können die Gäste mal wieder schnell umschalten. Kade bringt aus der eigenen Hälfte einen starken, schnellen Pass zu Borkowski auf die halblinke Position. Der Dresdner nimmt Tempo auf und zieht in den Strafraum. Er lässt seinen Gegenspieler stehen und schließt aus neun Metern gut ins lange Eck ab. Voll ist aber blitzschnell unten und kann die Kugel mit dem linken Unterarm parieren.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Park

52.: Gelbe Karte für Kyu-hyun Park (Dynamo Dresden) Park hat hier Glück, dass er nur die Gelbe Karte sieht. An der rechten Seitenlinie geht er zu spät Richtung Ball und trifft Risse dann mit der offenen Sohle am Knöchel. Der Verteidiger scheint nicht komplett durchgezogen zu haben. Zum Glück für Risse, der dadurch schnell wieder steht und auch für Park, der mit der Verwarnung gut bedient ist.

51.: Zusätzlich wirken die Gäste sehr nervös zu Beginn des zweiten Durchgangs. Sie agieren sehr vorsichtig und versuchen Fehler zu vermeiden. Dadurch kommt wenig Zug nach vorne zustande.

48.: Es scheint, als würden die Kölner ähnlich stark aus der Kabine kommen. Handle und Sontheimer spielen einen Doppelpass an der Strafraumgrenze und Handle ist fast durch. Doch Ehlers macht sein Bein lang und bekommt gerade noch so den Fuß dazwischen. Den Abpraller nimmt Phillip aus 14 Metern direkt, wird aber zur Ecke geblockt.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Die Teams wechseln

47.: Der Ball rollt wieder und beide Mannschaften haben zur Halbzeit einen Wechsel vorgenommen. Bei den Hausherren kommt Phillip für Lankford neu in die Partie. Die Dresdner nehmen eine Änderung in der Formation vor und stellen auf Dreierkette um. Dafür kommt Ehlers neu ins Spiel. Für den blassen Shcherbakovski ist heute Feierabend.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Weiter geht es.

Halbzeitfazit: Zur Halbzeit führt Viktoria Köln im eigenen Stadion mit 2:1 gegen Dynamo Dresden. Nach einer ruhigen Anfangsphase nutzten die Gäste ihre erste Möglichkeit in der 14. Minute zur 0:1 Führung, als Borkowski mit einem genialen Pass die gegnerische Abwehr aushebelte. Doch danach war Köln wach und überrollte die Gäste. Um eine schnelle Antwort bemüht, dauerte es nicht lange bis Meißner die Kugel im linken unteren Eck einschweißte und das Unentschieden wiederherstellte (22.). Danach drückten die Kölner auf die Führung und kurz vor dem Pausenpfiff war es erneut der Angreifer der Viktoria, der aus zwölf Metern überragend vollendete und mit seinem Doppelpack die verdiente Pausenführung der Kölner klarmachte (43.). Dynamo muss sich deutlich steigern, um hier Punkte mit nach Hause zu nehmen. Bis gleich!

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Halbzeit

45.: Pause in Köln.

45.: Der Dresdener Block ist etwas ruhiger geworden, nach den zwei Gegentreffern. Und Köln ist weiter im Angriff. Die Hausherren haben viel zu viel Raum in der gegnerischen Hälfte und können sich dadurch ihren Gegner hinlegen, wie sie wollen. Dresden wird sich auf die Pause freuen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Meißner trifft

43.: Tooor für Viktoria Köln, 2:1 durch Robin Meißner Was hat der Meißner denn gefrühstückt? Viktoria Köln legt sich Dresden am Sechzehner zurecht, die völlig überfordert wirken. Zwei Abschlüssen werden von den Dresdnern geblockt, die mit neun Mann im eigenen Strafraum stehen, doch die Kölner setzen immer wieder nach. Sontheimer bringt den Ball im Sechzehner zu Lankford, der einmal querlegt auf Meißner. Auf engsten Raum legt er sich die Kugel kurz zum Abschluss bereit und knallt die Kugel aus zwölf Metern ins linke Kreuzeck! Der Neuzugang macht dadurch seinen dritten Saisontreffer fix und erzielt die verdiente Führung für Viktoria.

41.: Offensiv wirken die Gäste mittlerweile sehr ungefährlich. Seit dem eigenen Treffer gab es am gegnerischen Sechzehner nicht mehr allzu viel erwähnenswertes. Arslan versucht es aus der zweiten Reihe mal mit einem Halbvolley. Er trifft die Kugel aber schlecht und seine Bogenlampe aus 18 Metern kann von Voll locker abgefangen werden.

39.: Park blockt in letzter Sekunde! Einen Angriff über die linke Seite spielen die Kölner stark aus. Heindle schickt Sontheimer in den Sechzehner, der mit einem Hackentrick verzögert und am Elfmeterpunkt Meißner bedient. Der Stürmer legt sich die Kugel mit dem ersten Kontakt zurecht und zieht mit rechts ab. Sein Abschluss ins rechte Eck wird von Park abgeblockt und geklärt. Das wäre gefährlich für Stefan Drljaca geworden.

36.: Meißner macht wirklich eine starke Partie bisher. Der Angreifer macht vorne die Bälle fest und sorgt mit seinen kreativen Ideen oftmals für Gefahr. In dieser Szene spielt er einen Außenristpass aus dem linken Halbfeld zu Lankford kurz vor den Sechzehner. Doch Knipping kann gerade so vor dem Kölner klären.

34.: Jetzt wird es wieder ein bisschen ruhiger. Dresden lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und sammelt sich wieder ein wenig. Die Gäste versuchen wieder zu ihrem Spiel vor dem eigenen Führungstreffer zu finden.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Dietz

31.: Gelbe Karte für Lars Dietz (Viktoria Köln) Auf der anderen Seite sieht Dietz ebenfalls die Verwarnung. Er stoppt den Konter von Dynamo, indem er Borkowski zu Fall bringt. Das war schon eindeutiger ein taktisches Foul und eine berechtigte Gelbe Karte.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Kammerknecht

30.: Gelbe Karte für Claudio Kammerknecht (Dynamo Dresden) Der Innenverteidiger von Dynamo lässt Handle auflaufen und bringt ihn bei hoher Geschwindigkeit zu Fall. Exner bewertet das als taktisches Foul und zieht dafür die erste Gelbe Karte dieser Partie.

29.: Voll beweist ein feines Füßchen und spielt einen sehenswerten aufbauenden Pass zu Sontheimer im Mittelfeld. Der verarbeitet die Kugel stark und möchte auf der linken Seite Lankford mitnehmen. Doch sein Pass ist zu kurz und wird von Melichenko abgefangen.

27.: In dieser Phase läuft Dresden nur noch hinterher. Wieder kommen die Kölner gefährlich über die rechte Seite und bringen enorm viel Geschwindigkeit mit. Meißner macht die Kugel fest und bedient dann den heranrauschenden Lankford. Doch der Mittelfeldakteur verstolpert die Kugel am rechten Sechzehnereck und bleibt dadurch hängen.

25.: Nach einer kurzen Trinkpause, geht es weiter. Alles ist wieder auf Null gestellt. Nach dem Rückstand sind die Kölner besser in die Partie gekommen und haben sich belohnt. Jetzt liegt es an Dresden, wieder mehr Spielkontrolle zu bekommen.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Viktoria gleicht aus

22.: Tooor für Viktoria Köln, 1:1 durch Robin Meißner Das hat sich die letzten Minuten angebahnt! Handle nimmt in der Mitte Tempo auf und bedient auf der linken Seite am Sechzehner Meißner. Der Stürmer geht ins Dribbling und macht das richtig abgezockt. Er schlägt einen Haken und schließt mit rechts durch die Beine des Verteidigers ins kurze Eck ab. Sein Abschluss aus 16 Metern erwischt Drljaca auf dem falschen Fuß und schlägt dadurch unhaltbar im linken unteren Eck ein. Starke Aktion vom Kölner-Stürmer.

20.: Kevin Lankford verpasst um Zentimeter! Risse wird auf der rechten Seite bedient und hat Zeit zum flanken. Seine Hereingabe fast von der Grundlinie ist sehr scharf in den Fünfer hereingebracht. Lankford läuft gut ein, wird jedoch entscheidend vom Verteidiger gestört und verpasst die Flanke dadurch um Haaresbreite!

19.: Aber die Kölner wirken nach dem Treffer aufgeweckt und versuchen sich jetzt Chancen zu erarbeiten. Die Kölner versuchen in den Minuten nach dem Gegentreffer direkt den Ausgleich zu erzwingen.

17.: Nach einer ruhigen Anfangsphase scheint der Knoten jetzt geplatzt zu sein. Die Kölner sind direkt um eine Antwort bemüht. Handle bekommt in der zweiten Reihe die Kugel und sucht den schnellen Abschluss. Doch sein Schuss aus 24 Metern zentraler Position ist zu mittig und dadurch kein Problem für Drljaca, der die Kugel sicher abfängt.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Dynamo trifft

14.: Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Ahmet Arslan So schnell kanns gehen! Borkowski setzt sich auf der linken Seite im Dribbling durch und zieht drei Gegenspieler auf sich. Er zieht in die Mitte und spielt aus dem Halbfeld einen überragenden Steckpass durch die Gasse. Schäffler ist frei vor dem Tor und sieht, dass Arslan im Sechzehner mitgeht. Uneigennützig legt der Stürmer quer und Arslan muss hat aus sieben Metern den leeren Kasten vor sich und vollendet zum 1:0 Führungstreffer. Ein starker, schneller Angriff, der hier für die Führung sorgt.

12.: Zu Beginn ist es aber noch ein Abtasten beider Mannschaften. Keiner möchte ins große Risiko gehen und beide schauen erstmal, was der Andere so macht. Dabei hat Dynamo etwas mehr von den Spielanteilen.

10.: Dresden sucht weiter ihren Weg in den Sechzehner, aber Köln verteidigt gut und intelligent. Ab der Mittellinie gehen die Gastgeber ins Pressing und stören den ballführenden Spieler. Damit wird Dynamo meistens zu Fehlern gezwungen.

8.: Voll verschätzt sich! Nach einem weiten Ball von der rechten Seite auf Dennis Borkowski springt der Kölner-Schlussmann unter dem Ball durch. Er hat Glück, dass Dietz dem Dynamo-Angreifer zuvor kommt und ins Seitenaus klären kann.

7.: Mittlerweile hört man auch, dass mehr Dynamo-Fans in ihre Gästekurve gekommen sind. Die Anhänger der Sachsen übertönen die Fans der Heimmannschaft mit Leichtigkeit.

6.: Jan Shcherbakovski fängt einen Freistoß ab und möchte direkt den Konter fahren. Er spurtet durch die eigene Hälfte und nimmt ordentlich Tempo auf. Doch Sontheimer reagiert überragend, kommt hinterher und trennt den Dresdner an der Mittellinie fair von der Kugel. Starker Einsatz vom Mittelfeldakteur der Hausherren.

4.: Beide Mannschaften versuchen zu Beginn ihr Spiel zu etablieren. Dresden hat mehr Ballbesitz in der Anfangsphase und versucht sich in den Sechzehner zu kombinieren, doch meistens ist an der Grenze zum Strafraum schluss. Viktoria kann ihre Umschaltgelegenheiten bisher noch nicht nutzen.

2.: Dynamo, mit nun doch zahlreichen Fans auf den Rängen, stößt an und sucht direkt mit weiten Pässen die Spitze. Aber zu Beginn steht die Defensive der Kölner, ganz in rot gekleidet, sicher.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Anpfiff 1. Halbzeit

1.: Der Ball rollt.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Bei Temperaturen über 30 Grad kann man sich auf eine intensive Partie gefasst machen. Der Unparteiische Florian Exner führt die Protagonisten mit guten zehn Minuten Verspätung auf den Rasen im Sportpark Höhenberg und gleich kann es losgehen. Viktoria Köln empfängt Dynamo Dresden. Wir freuen uns auf eine packende Begegnung.

Vor Beginn: Der Anpfiff wird sich um einige Minuten verzögern, da noch nicht alle Dynamo Fans ins Stadion gefunden haben. Offenbar drängen die Fans außerhalb des Stadions auf einen schnelleren Einlass. Damit alle sicher auf die Tribüne kommt, wird sich der Start wohl um gute zehn Minuten verschieben.

Vor Beginn: In den bisher zwei Begegnungen dieser beiden Teams konnten die heutigen Gäste beide für sich entscheiden. In der Drittligasaison 20/21 hat Dresen mit einem 2:4 und einem 2:0 die Oberhand gegen die Kölner gehabt. Heute möchten die Gastgeber diese Statistik verschönern und gegen die Dresdner Punkte sammeln.

Vor Beginn: Bei Dynamo sind es insgesamt vier Veränderungen die Anfang vornimmt. Auf der Linksverteidigerposition agiert heute Kyu-hyun Park für Jonathan Meier. Im Offensiven Mittelfeld rotiert Julius Kade für Patrick Weihrauch in die Startformation. Christian Conteh fehlt im Kader. Er wird von Jan Shcherbakovski auf dem rechten Flügel ersetzt. Und auch die Sturmspitze wird ausgetauscht. Für Stefan Kutschke startet heute Manuel Schäffler.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! Olaf Janßen verändert die Startformation im Vergleich zum vergangenen Spieltag unter der Woche auf zwei Positionen. Ben Voll kehrt zurück zwischen die Pfosten. Zusätzlich rotiert Christoph Greger auf die Innenverteidiger-Position. Dafür geht Jamil Siebert zunächst auf die Bank.

Vor Beginn: Trotz sechs Punkten aus den letzten zwei Spielen und keinem Gegentor waren die Spieler und das Trainerteam von Dynamo nicht ganz zufrieden. Vor allem der nur knappe Erfolg gegen das rotgeschwächte Verl sorgte für Unmut in den eigenen Reihen. 'Wir haben uns nicht an das gehalten, was uns das Trainerteam vorgegeben hat', zeigte sich Stefan Kutschke nach der Partie selbstkritisch. Auch Cheftrainer Markus Anfang kritisierte nach dem vergangenen Spieltag seine Mannschaft: 'Du siehst im Training die Qualität, weswegen du als Trainer im Spiel dann unzufrieden bist, weil sie es nicht besser gestalten.' Heute wollen die Dresdener wieder sicherer agieren. In Köln dürfte das jedoch eine Herausforderung sein, da sie Hausherren mit zwei Siegen und dem jüngsten Erfolg ebenfalls Selbstbewusstsein getankt haben.

Vor Beginn: Mit Dynamo Dresen kommt damit aber kein einfacher Gegner in den Sportpark Höhenberg. Der Absteiger möchte zurück in die zweite Bundesliga und greift diese Saison an. Dynamo verlor zwar ebenfalls im Auftaktspiel, gegen den aktuellen Tabellenführer 1860 München, präsentiert sich jedoch von Beginn an stark und bewirbt sich als ernsthafter Kandidat um den Wiederaufstieg. Am folgenden Spieltag gab es einen 2:0 Erfolg gegen Halle und am vergangenen Spieltag gab es gegen den SV Verl das gleiche Ergebnis. Die Sachsen wollen somit ebenfalls drei Punkte mit nach Hause nehmen und dadurch den Anschluss an die oberen Ränge herstellen.

Vor Beginn: Nach drei absolvierten Spieltagen ist diese Begegnung das Aufeinandertreffen des Tabellensiebten gegen den Tabellenachten. Beide Teams haben bisher mit zwei Siegen sechs Punkte eingefahren. Viktoria Köln hat nach ihrer 3:1 Auftaktniederlage gegen Waldhof Mannheim einen 1:0 Heimerfolg gegen Wehen Wiesbaden gefeiert. Am vergangenen Spieltag gelang den Kölnern dann ein eindrucksvoller 4:1 Erfolg gegen den Aufsteiger Rot-Weiss Essen, indem die Elf von Olaf Janßen vor allem Effektivität bewies und ihre wenigen Möglichkeiten vor dem Kasten eiskalt nutzte. Heute wollen die Domstädter vor heimischen Fans ihre Form bestätigen und erneut punkten.

Vor Beginn: Mit einer knappen 3:4-Niederlage startete Dynamo Dresden in die neue Saison. Seit dem folgten jedoch in der Liga drei Siege am Stück, zuletzt gegen den SC Verl. Aber auch Viktoria Köln holte bislang zwei Siege und sechs Punkte, in der Tabelle befinden sich die Teams damit auf den Plätzen sieben und acht. Wer kann die Partie heute für sich entscheiden?

Vor Beginn: Das Duell beginnt heute um 14.00 Uhr im Sportpark Höhenberg in Köln.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen Viktoria Köln und Dynamo Dresden.

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga JETZT im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • Viktoria Köln: Voll - Koronkiewicz, L. Dietz, Greger, N. May - Fritz, Sontheimer, Risse, Handle, Lankford - R. Meißner
  • Dynamo Dresden: Drljaca - Melichenko, Kammerknecht, Knipping, Park - Will, Shcherbakovski, A. Arslan, Kade, Borkowski - Schäffler

Viktoria Köln vs. Dynamo Dresden: 3. Liga heute live im TV und Livestream

Magenta Sport zeigt heute das Duell zwischen Viktoria Köln und Dynamo Dresden live und in voller Länge im TV und im Livestream. Die Übertragung beginnt der Pay-TV-Sender um 13.45 Uhr.

Alternativ könnt Ihr die Begegnung auch bei OneFootball im Livestream sehen. Dort wird das Spiel als Einzelstream angeboten, ganz ohne Abo.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

RangTeamSpieleDifferenzPunkte
1TSV 1860 München369
2FC Ingolstadt 04369
31. FC Saarbrücken349
4Waldhof Mannheim337
5SC Freiburg II337
6SV 07 Elversberg336
7Dynamo Dresden336
8Viktoria Köln326
9SV Wehen Wiesbaden324
10MSV Duisburg304
11VfL Osnabrück304
12SV Meppen3-14
13Hallescher FC4-33
14FSV Zwickau3-33
15Erzgebirge Aue3-12
16SC Verl3-31
17VfB Oldenburg4-41
18Borussia Dortmund II3-51
19Rot-Weiss Essen3-71
20SpVgg Bayreuth3-50
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung