Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Pokal, 2. Runde: Rot-Weiss Essen gegen Fortuna Düsseldorf heute im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Fortuna Düsseldorf ist bei Rot-Weiss Essen zu Gast.

Regionalligist Rot-Weiß Essen hat sich im Zweitrundenspiel gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf mit 3:2 durchgesetzt und zieht damit ins DFB-Pokal-Achtelfinale ein. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

DFB-Pokal - Essen gegen Düsseldorf heute im Liveticker zum Nachlesen: 3:2

Tore: 1:0 Engelmann (15.), 1:1 Hennings (36.), 2:1 Kehl-Gomez (39.), 3:1 Kefkir (70.), 3:2 Hennings (87.)

90.+4.| Schlusspfiff in Essen!

90.+2.| Gelbe Karte für Marco Kehl-Gomez wegen Spielverzögerung.

90.+1.| Vier Minuten gibt es oben drauf, das werden lange vier Minuten für Christian Neidhart und seine Mannschaft.

90.| Die Gastgeber machen das Leder vorne nicht fest und so kommen die Gäste immer wieder nach vorne.

89.| Die Fortuna wirft alles nach vorne, eine Abwehrschlacht der Essener, die nur noch hinten rausbolzen.

88.| Und auch hier der fünfte Tausch: Felix Herzenbruch klatscht ab mit Kevin Grund.

87.| Amara Conde geht runter, das kostet Zeit. Felix Backszat kommt.

87.| Tooor! Essen - DÜSSELDORF 3:2. Rouwen Hennings verwandelt vom Punkt rechts in die Maschen. Es wird nochmal spannend. Zuvor hatte Alexander Hahn Düsseldorfs Andre Hoffmann rechts vor dem Tor zu Boden gebracht.

85.| Der letzte Wechsel des Zweitligisten bringt Christoph Klarer ins Spiel. Edgar Prib setzt sich auf die Bank.

83.| Eckball für die Hausherren von der linken Fahne. Der Ball kommt von Kefkir in den Strafraum, aber da lauert niemand und so bringt dieser Standard nur etwas Zeit, die von der Uhr geht.

82.| Düsseldorf nun mit Peterson, der etwas Platz auf der linken Seite hat, aber seine Hereingabe in die Mitte, die ist nicht gut. Essen holt sich den Ball und nimmt den Druck raus.

80.| Zwei Abwehrreihen hat der Regionalligist nun aufgebaut, es wird gut verschoben, es wird gegrätscht und rausgehauen. Entlastungsangriffe bleiben im Moment aus, aber die Gäste verzweifeln so langsam, denn die Uhr tickt unermüdlich runter.

78.| Keine 17 Prozent des Spiels finden übrigens im Drittel vor Raphael Wolfs Tor statt und Essen hat nur etwas mehr als 30 Prozent Ballbesitz. Selbst bei den Torschüssen und den Schüssen auf das Tor hat Fortuna mehr auf dem Konto. Soweit zur Einordnung, soweit zur Effektivität.

76.| Und auch Joshua Endres hat Feierabend, Jonas Hildebrandt bekommt noch eine gut Viertelstunde.

76.| Essens erschöpfter Stürmer Simon Engelmann geht raus, Marcel Platzek macht für ihn weiter.

73.| Uwe Rösler regiert umgehend, nimmt Leonardo Koutris raus und bringt Kristoffer Peterson.

Der frisch eingewechselte Kefkir trifft zum 3:1 für Essen

70.| Tooor! ESSEN - Düsseldorf 3:1. Und der Joker sticht! Zunächst setzt sich Amara Conde stark gegen Karaman durch, spielt den Ball flach in den Lauf des eingewechselten Oguzhan Kefkir, welcher Tempo aufnimmt und von halblinks kommend den Ball flach unten rechts über eine Ecke des Innenpfostens ins Tor schießt.

68.| Viele Unterbrechungen nach Wechseln und Fouls prägen hier die letzten Minuten. So ein richtiger Spielfluss mag hier im Moment nicht aufkommen.

66.| Essen tauscht jetzt auch: Oguzhan Kefkir ersetzt Isaiah Young.

64.| Die Betreuer sind auf dem Platz und behandeln den Knöchel des Gefoulten.

63.| Der gerade eingewechselte Alfredo Morales führt sich gleich rustikal ein und sieht nach Foul an Conde den gelben Karton.

60.| Rund 30 Meter vor dem Tor liegt der Ball für einen RWE-Freistoß, Conde zieht das Leder in den Strafraum, doch trotz etlicher Mit- und Gegenspielern, die hochspringen, segelt der Ball an allen Scheiteln zunächst vorbei.

58.| ... Alfredo Morales ersetzt den unglücklich agierenden Adam Bodzek.

58.| Doppelwechsel bei den Gästen: Thomas Pledl macht Platz für Shinta Appelkamp und ...

57.| Düsseldorf Kenan Karaman kommt im Strafraum zu Fall und schaut sich ungläubig um, aber es gibt keinen Elfmeter und diese Entscheidung des Referees geht in Ordnung.

55.| Essens Young setzt sich jetzt auf der rechten Seite gut gegen Danso durch und setzt an zum Flachpass direkt vor das Tor, aber da ist ein paar Beine im Weg - es gibt Ecke und über diesen Standard von Conde sollte man keine weiteren Worte verlieren.

52.| Im Grunde sehen wir hier und an den Fernsehapparaten eine Wiederholung der Anfangsphase der ersten Hälfte - die Fortuna hat den Ball und macht das Spiel, Essen macht dicht und setzt hin und wieder Nadelstiche nach langen Befreiungsschlägen.

51.| Düsseldorf drückt, aber nicht genug, wie Pledl gerade feststellen muss, der sich halbrechts vor dem Sechzehner festrennt.

49.| Der Rasen an der Hafenstraße braucht die Weihnachtspause am dringendsten!

47.| Das war eine überraschende Chance für Essen direkt nach dem Seitenwechsel! Sandro Plechaty taucht vorne auf, könnte rechts vor dem Fünfer abziehen, doch der Ball springt ein Stück nach links zu Young und der senst über das Spielgerät. Das könnte durchaus dem Platz geschuldet sein, der ist in miserablem Zustand.

46.| Die Mannschaften sind zunächst unverändert zurück! Es geht weiter!

Halbzeit: Ist es das vielleicht erwartete Spiel auf Augenhöhe? Jein! Fortuna Düsseldorf begann mit fast ausschließlichem Ballbesitz und suchte den Weg nach vorne, Essen mauerte und lauerte und traf und beantwortete den zwischenzeitlichen Ausgleich umgehend. Diese Messe an der Hafenstraße ist aber noch lange nicht gelesen und wir sind gespannt. Was diesem Derby allerdings mehr fehlt als so vielen anderen Spielen in diesem Jahr - das sind die Zuschauer.

45.+1.| Halbzeit in Essen!

44.| Die erste Gelbe Karte des Spiels sieht Isaiah Young.

42.| Das ist eine schwungvolle Schlussphase des ersten Durchgangs. Beide Mannschaften mit offenem Visier, was zu Fehlern und Toren führt.

39.| Tooor! ESSEN - Düsseldorf 2:1. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Daniel Heber mit einem ganz weiten Ball von der rechten Außenbahn an den zweiten Pfosten, wo Kapitän Marco Kehl-Gomez zum Kopfball hochsteigt und gegen Wolfs Laufrichtung zur erneuten Führung einnickt.

36.| Tooor! Essen - DÜSSELDORF 1:1. Der Ausgleich durch Rouwen Hennings! Edgar Prib flankt von der rechten Seite weit vor den zweiten Pfosten, wo Rouwen Hennings mehr als ausreichend Platz hat und den Ball mit viel Nachdruck links am Schlussmann vorbei ins Tor schießt. Das hatte sich nach den letzten Minuten durchaus angedeutet.

34.| Die Gäste nun mit Prib, der links ablegt für den nachgerückten Koutris, aber Davari steht goldrichtig und schnappt sich den Schuss.

32.| Die Sportsfreunde Engelmann, Endres und Young lauern also vorne - Düsseldorf hat dagegen bis auf Hoffmann, Danso und Keeper Wolf eigentlich alle Mann in des Gegners Hälfte stationiert.

29.| Das Neidhart-Team versucht hier immer wieder, mit schnellem Umschaltspiel zu Torchancen zu kommen. Das hat ja auch vor dem Tor ganz gut funktioniert. Die anderen Ansätze, von denen es einige gab, endeten ohne Großchance.

28.| Eckball für die Fortuna, von der rechten Seite, hoch und weit vor den Fünfer - Essen köpft die Kugel dann am Elfmeterpunkt raus aus dem Gefahrenbereich.

26.| Rouwen Hennings taucht vor dem Tor der Hausherren auf, aber dem zuletzt so treffsichere Stürmer verspringt links der Ball. Essen hat das Spielgerät.

Essen verpasst Chance auf 2:0

24.| Joshua Endres tanzt mit dem Ball am Fuß links in den Strafraum, Hoffmann stellt ihn zunächst, aber nach einem kleinen Hakenschlag kommt es doch zum Abschluss, schießt dann aber aus rund sechs Metern vorbei.

23.| Die Fortuna lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen und sucht die Lücke, denn RWE macht im letzten Drittel vor dem eigenen Tor nach Ballverlust immer sehr, sehr eng und die Lücke tut sich auch in dieser Szene nicht auf.

21.| Edgar Prib mit der Ecke, wieder spielen die Gäste den Standard kurz, Koutris zieht die Kugel von links vor den Fünfer, aber das kann Essen klären.

18.| Soweit zur Aussagekraft von Statistiken. Düsseldorf eben übrigens mit der Möglichkeit zum Ausgleich, aber Marcel Sobottka setzte das Leder am Gehäuse vorbei.

15.| Tooor! ESSEN - Düsseldorf 1:0. Das Tor machen dann die Hausherren! Grote erobert den Ball gegen den lässig agierende Bodzek, legt das Leder halblinks in den Lauf von Torjäger Simon Engelmann und der schießt die Kugel dann von links kommend durch die Hosenträger von Raphael Wolf ins Tor.

14.| Die erste Ecke des Spiels für die Gäste. Pledl macht es kurz, aber diese Variante mit verzögerter Hereingabe bringt dann überhaupt keine Gefahr für das Tor von Keeper Davari.

12.| Nur einmal eine erste Zahl in den Raum geworfen: Düsseldorf mit fast 80 Prozent Ballbesitz.

10.| Hoch und weit nach vorne - das kann auch die Fortuna. Pledl startet halbrechts, der Ball kommt hoch in den Sechzehner, aber der Mittelfeldspieler bekommt das Spielgerät nicht unter Kontrolle.

9.| Auf der anderen Seite notieren wir die erste Chance für Essen. Joshua Edres startet nach hohem und weitem Ball in die Spitze durch, versucht dann aber schon rund 20 Meter vor dem Tor den Abschluss und verzieht völlig. Da fehlte auch ein wenig die Ruhe.

7.| Der Zweitligist kommt nun immer besser ins Spiel und gerade über die rechte Bahn eröffnen sich immer wieder Räume - in eben einen solchen eilt dann auch Thomas Pledl, rennt bis zur Grundlinie und flankt in die Mitte, doch am Fünfer findet sich in dieser Szene kein Abnehmer.

4.| Ui, und da sehen wir die erste Ping-Pong-Chance für die Gäste, Marcel Sobottka zeigt sich dann am Fünfer völlig überrascht, dass der Ball plötzlich vor seinem Schlappen liegt und tippt ihn mehr im Reflex an, als dass er schießt.

3.| Man tastet sich zunächst ein wenig ab hier an der Hafenstraße und beschränkt such dabei auf das Mittelfeld. Man muss ja erstmal warm werden.

1.| Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck aus Freiburg im Breisgau pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Los geht es.

Vor Beginn:

Sein Gegenüber, Christian Neidhart, erwartet, dass die Düsseldorfer zunächst das Spiel machen wird. "Das wird auch mal ein Spiel, in dem der Gegner sicherlich das Heft in die Hand nimmt. Dann wird es interessant sein, wie stabil wir sind und wie Düsseldorf uns versucht zu bespielen." Je länger die Null steht, umso ausgeglichener das Spiel, umso mehr verwischt der Klassenunterschied, ist der frühere Trainer des SV Meppen überzeugt. "Egal, welcher Gegner kommt, ich möchte das Spiel gewinnen. Wenn ich verliere, habe ich schlechte Laune"; warnt Neidhart. "Beide Mannschaften wollen das Ding gewinnen. Ich beschäftige mich gar nicht mit negativen Gedanken. Wir werden alles geben und raushauen."

Vor Beginn:

Allerdings haben die heutigen Gäste aus der Landeshauptstadt in den letzten Wochen auch etwas für das Selbstvertrauen getan, haben die letzten vier Spiele in der 2. Bundesliga gewonnen, darunter in Karlsruhe und beim FC St. Pauli. Und doch warnt Fortuna-Coach Uwe Rösler davor, die Essener auf die leichte Schulter zu nehmen, man könne RWE eigentlich nicht als Regionalligisten bezeichnen. "Sie haben seit einem halben Jahr kein Pflichtspiel verloren und dominieren ihre Liga", so der Trainer. Man müsse "in unserem vierten Spiel innerhalb von zehn Tagen an unsere Leistungsgrenze gehen, um die Partie zu gewinnen".

Vor Beginn:

"Wer ist der Schreck vom Niederrhein?" - Regionalliga-West-Spitzenreiter Rot-Weiß Essen hat sich den legendären Leitsatz zum "Niederrhein-Derby" gegen Düsseldorf auf den Arm drucken lassen. 100 Tage nach dem Sieg über Bielefeld hat RWE, das vor der Weihnachtspause in der Liga beeindruckende 50 Punkte eingefahren hat, nun also das nächste Saisonhighlight und die heutigen Gastgeber beeilen sich, auf der Club-Webseite auf die gute Bilanz in Pokalwettbewerben gegen die meist ligahöhere Fortuna zu verweisen, die man auszubauen gedenkt. Im DFB-Pokal gab es bislang drei Duelle (1/1/1).

Vor Beginn:

F95-Trainer Uwe Rösler nimmt im Vergleich zum 3:0-Auswärtserfolg beim FC St. Pauli sechs Wechsel vor. Im Tor darf sich Raphael Wolf beweisen, Kastenmeier setzt sich auf die Bank, die Außenpositionen in der Abwehr besetzen heute Leonardo Koutris sowie Jean Zimmer statt Krajnc und Zimmermann. Kapitän Adam Bodzek ist wieder von Beginn an dabei, ebenfalls Edgar Prib, damit bleiben Peterson und Appelkamp zunächst draußen. Auch Peterson macht Platz - für Thomas Pledl.

Vor Beginn:

Die Hausherren starten im Vergleich zum 3:2-Sieg gegen den FC Wegeberg-Beeck auf drei Positionen. Felix Herzenbruch ersetzt in der Abwehr Grund und im Mittelfeld rücken Amara Conde sowie Joshua Endres für die Kollegen Harenbrock und Dorow in die Startelf.

Rot-Weiss Essen vs. Fortuna Düsseldorf: Die Aufstellungen

  • Rot-Weiss Essen: Davari - Plechaty, Heber, A. Hahn, Herzenbruch - Kehl-Gomez, Grote- Young, J. Endres, Conde - Engelmann
  • Fortuna Düsseldorf: Wolf - J. Zimmer, Danso, Hoffmann, Koutris - Bodzek, Prib - Sobottka, Pledl - Karaman, Hennings

Vor Beginn:

Fortuna Düsseldorf setzte sich in der ersten Pokalrunde glanzlos mit 1:0 gegen Drittligist Ingolstadt durch, Rot-Weiss Essen schlug etwas überraschend Bundesligist Arminia Bielefeld - ebenfalls mit 1:0.

Vor Beginn:

Austragungsort ist heute Abend das Stadion Essen Dort soll die Partie um 18.30 Uhr angepfiffen werden.

Vor Beginn:

Herzlich willkommen zur Begegnung der 2. Runde des DFB-Pokals zwischen Rot-Weiss Essen und Fortuna Düsseldorf.

Der DFB-Pokal heute live im TV und Livestream

Die einzige Möglichkeit das Spiel heute Abend live zu sehen ist beim Pay-TV-Sender Sky Sport. Dort beginnt ab 18 Uhr die Übertragung auf Sky Sport 3 HD mit Kommentator Tom Bayer. Mit SkyGo könnt Ihr unterwegs auf einen Livestream zurückgreifen, via SkyTicket können Nicht-Kunden des Senders einen 30 Tage gültigen Zugangspass erwerben.

DFB-Pokal: Die zweite Runde im Überblick

DatumBegegnungErgebnis
22.12.2020, 18.30 UhrSSV Ulm 1846 - FC Schalke 041:3 (0:1)
1. FC Köln - VfL Osnabrück1:0 (1:0)
FC Augsburg - RB Leipzig0:3 (0:1)
1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth8:9 (1:1 / 2:2 / 2:2) (n.E.)
22.12.2020, 20 UhrEintracht Braunschweig - Borussia Dortmund0:2 (0:1)
22.12.2020, 20.45 UhrSV Elversberg - Borussia Mönchengladbach0:5 (0:3)
Dynamo Dresden - SV Darmstadt 980:3 (0:1)
1. FC Union Berlin - SC Paderborn 072:3 (1:3)
23.12.2020, 18.30 UhrRot-Weiss Essen - Fortuna Düsseldorf-:-
VfL Wolfsburg - SV Sandhausen-:-
23.12.2020, 20.45 UhrSV Wehen Wiesbaden - SSV Jahn Regensburg-:-
VfB Stuttgart - SC Freiburg-:-
Hannover 96 - Werder Bremen-:-
1. FSV Mainz 05 - VfL Bochum-:-
12.01.2021, 20.45 UhrBayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt-:-
13.01.2021, 20.45 UhrHolstein Kiel - Bayern München-:-
Werbung
Werbung