Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Pokal: FC Bayern München gegen 1. FC Düren zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Der FC Bayern München griff erst rund einen Monat nach dem offiziellen Termin für die erste Hauptrunde in den DFB-Pokal ein, gegen den Fünftligisten 1. FC Düren war ein Sieg und das Weiterkommen absolute Pflicht - auch wenn zahlreiche Stammspieler aufgrund der Länderspielpause fehlten. Am Ende setzte sich der Rekordmeister mit 3:0 (2:0) durch.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

FC Bayern München gegen FC Düren im Liveticker: 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Choupo-Moting (24.), 2:0 Müller (36./Elfmeter), 3:0 Choupo-Moting (75.)

Nach Abpfiff: Eine B/C-Elf des Titelverteidigers FC Bayern München gewinnt ohne großen Glanz gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Fünftligisten. Die Partie hatte ordentlich Unterhaltungswert, da Düren sich nicht über die komplette Spielzeit defensiv verhalten hat, sondern immer wieder mutig auch vorne seine Chancen suchte. Gegen die spielerische Klasse der Münchner war man aber dennoch klar unterlegen, sodass Choupo-Moting mit einem Doppelpack und Müller mit einem verwandelten Foulelfmeter für den ungefährdeten Sieg des Favoriten sorgen konnten. Düren erreichte aber sein Ziel, besser gegen den FCB abzuschneiden als zuletzt Barcelona und Schalke. Von acht Gegentoren war man weit entfernt. Ein eigener Treffer blieb den Rheinländern aber verwehrt.

90.: Nach genau 90 Minuten ist Schluss. Der FC Bayern München gewinnt gegen den 1. FC Düren mit 3:0 (2:0) und steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals.

87.: Für Armindo Sieb geht es nicht weiter. Für ihn kommt beim FC Bayern Daniels Ontuzans ins Spiel.

86.: Bayerns Nachwuchsspieler Sieb muss auf dem Platz behandelt werden. Er war nach einem Luftduell mit dem linken Fuß umgeknickt.

86.: Nach einer weiteren Ecke köpft Martinez den Ball an den linken Pfosten. In dieser Szene hatte Jackmuth sich im Fünfer beim Versuch einer Faustabwehr verschätzt.

83.: Keeper Jackmuth ist einer der besten bei den Dürenern. Einen Linksschuss von Roca wehrt er im unteren linken Eck stark zur Ecke ab. Den Standard übersteht der Oberligist ohne Gegentor.

81.: ... und Bar?s Sarikaya ersetzt Marvin Störmann.

81.: Wechsel bei den Rheinländern: Für Wipperfürth spielt in der Schlussphase Günter Mabanza ...

81.: Knapp zehn Minuten sind noch zu absolvieren. Die Bayern haben bislang fast dreimal so viele Pässe gespielt wie die Gäste aus der Oberliga. Der Mehr-Klassen-Unterschied ist also nicht zu übersehen. Und dennoch: Düren kann hochzufrieden mit der Leistung sein, die man heute zeigt.

79.: Die Bayern haben noch nicht genug. Es geht weiter ständig nach vorne. Das fällt den Münchnern auch insofern leichter, als dass die Gäste aus Düren nun kräftemäßig abbauen und nicht mehr viel Entlastung nach vorne hinbekommen.

77.: Für Eric Maxim Choupo-Moting ist die Partie nun zu Ende. Jann-Fiete Arp wird für ihn eingewechselt.

75.: Tooooor! 1. FC Düren - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3. Eric Maxim Choupo-Moting ist der Spieler des Spiels. Als Düren am eigenen Strafraum den Ball nicht wegbekommt, schaltet der Stürmer schnell. 17 Meter vor dem Tor legt er sich den Ball auf den rechten Fuß, trifft dann halbhoch ins linke Eck. Es ist sein zweites Tor am heutigen Abend, dazu kommt noch das Rausholen des Elfers in der ersten Halbzeit.

74.: Nach einem Konter über die rechte Seite kommt der Ball in die Strafraummitte zu Dajaku. Der Nachwuchsspieler zögert aber beim Abschluss zu lange.

73.: Fünf Abschlüsse hat der Oberligist nach der Pause abgegeben, neun sind es beim FCB.

72.: Knapp 20 Minuten noch. Düren hält in dieser zweiten Halbzeit ein 0:0. Das ist aller Ehren wert. Die Münchner sind zwar drückend überlegen, bringen aber vor dem Tor nicht viel Zwingendes zustande im Moment.

70.: Bei Düren ist nun für Marc-Frank Brasnic ein neuer Mann auf dem Platz. Sein Name: Tiziano Lo Iacono.

69.: In einer bis hierhin sehr fairen Partie sieht nun Joran Sobiech die erste Gelbe Karte nach einem Foul im Mittelfeld.

64.: Die nächste Bayern-Chance macht Schlussmann Jackmuth zunichte: Im rechten unteren Eck wehrt er eien Musiala-Schuss mit einer Hand ab.

63.: Tor oder nicht? Choupo-Moting bringt den Ball aufs Tor. Dann die Frage: Rettet Putz noch auf der Linie oder erst dahinter? Schiri Jöllenbeck gibt keinen Treffer. Hm, schwierige Entscheidung. Es geht weiter.

61.: Für Douglas Costa spielt außerdem Armindo Sieb mit. Auch für diese beiden ist es das Bayern-Debüt heute.

61.: Bei den Bayern geht Thomas Müller vom Feld. Für ihn ist nun der nächste Youngster mit dabei: Leon Dajaku.

60.: Musiala und Sobiech stoßen im Kopfball-Duell zusammen. Aber beide können wohl gleich weiterspielen.

58.: Es geht im Mittelfeld intensiv zur Sache. Düren verdient sich den noch immer übersichtlichen Rückstand mit viel Einsatz.

56.: Düren wagt sich wieder einmal nach vorne, aber ein Pass auf der rechten Seite hat einen Abseits-Pfiff zur Folge. Bleja stand da zu weit vorne.

55.: Costa bringt eine Ecke von links in den Strafraum, dort aber gewinnen die Dürener ein Kopfball-Duell.

53.: ... und für Gjorgji Antoski kommt Ex-Profi Adam Matuszczyk in die Partie.

53.: Jetzt wechselt Düren im Dreierpack: Für Philipp Simon spielt Daniel Bleja ...

53.: Nach einer weiteren Bayern-Ecke kommt Martinez aus zehn Metern mit links zum Schuss, er zielt aber aus der Drehung zu hoch.

51.: Die Rheinländer werden in dieser Phase der Partie wieder am eigenen Strafraum unter Druck gesetzt. Im Moment gelingt es den Brunetto-Schützlingen nicht, für Entlastung zu sorgen.

50.: Die Bayern machen gleich ordentlich Druck. Es gibt insgesamt drei Ecken in Folge, aber Düren übersteht diese Standard-Serie unbeschadet.

49.: Die nächste Bayern-Chance: Nach einer Musiala-Hereingabe klärt Weber mit dem Knie vor dem einschussbereiten Choupo-Moting.

48.: Beim FCB hat Douglas Costa die erste Chance im zweiten Abschnitt, aber auch er schießt flach aus etwa 14 Metern vorbei.

47.: Ein Abschluss des Fünftligisten: Omerbasic kommt rechts im Strafraum aus spitze Winkel zum Abschluss, aber den flach geschossenen Ball fängt Nübel ab.

47.: Oberligist Düren wechselt noch nicht.

46.: Die zweite Halbzeit beginnt.

46.: Pflichtspiel-Debüt für die "großen" Bayern: Der 19 Jahre alte Angelo Stiller ersetzt in der zweiten Halbzeit Niklas Süle, rückt aber vor ins Mittelfeld.

Halbzeit: Der Fünftligist aus dem Rheinland ist auf einem guten Weg, sein Ziel zu erreichen: Keine acht Gegentreffer - so wie zuletzt Barcelona und Schalke - will man heute kassieren. Bisher sind es, nach einer ansehnlichen Leistung in den ersten 45 Minuten, zwei. Die Abwehr der Dürener ist deutlich unterlegen, wenn die Bayern vorne ernst machen und ihr Tempo ausspielen. So konterte der FCB Düren beim 1:0 durch Choupo-Moting (24.) aus, der zweite Treffer durch Thomas Müller war ein verwandelter Foulelfmeter (36.). Einfach machen es die Dürener den Bayern bisher nicht, aber nach der Pause dürfte der Kraftverlust beim Außenseiter den Münchnern weitere Chancen und wohl auch Tore ermöglichen.

45.+1: Jetzt ist Pause in München. Der FC Bayern führt gegen Düren mit 2:0.

45.: Starke Szene von Douglas Costa, aber seinen Außenrist-Schlenzer aus etwa 16 Metern nach einem Dribbling wehrt Jackmuth ab.

44.: Omerbasic schiebt den Ball rechts im Strafraum an Nübel vorbei ins lange Eck, aber in diesem Moment ist die Partie bereits unterbrochen. Stürmerfoul an Boateng, entscheidet der Referee.

42.: Trauten sich die Dürener lange Zeit auch immer mal wieder mit mehreren Akteuren in die Hälfte der Bayern, sind sie nun alle ausschließlich damit beschäftigt, den eigenen Strafraum zu verteidigen.

41.: Noch knapp fünf Minuten sind es bis zur Pause. Mit dem Zwischenstand können beide Teams nach dem bisherigen Verlauf der Partie sicher ganz gut leben.

39.: Düren verteidigt einen Freistoß der Münchner, doch als der Ball aus dem Strafraum geblockt wird, bekommt dort Marc Roca eine Schusschance: Sein fulminanter Linksschuss verfehlt den linken Winkel aber knapp.

36.: Tooooor! 1. FC Düren - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2. Thomas Müller lässt sich die Chance vom Punkt nicht entgehen: Mit rechts schießt der Ex-Nationalspieler den Ball links unten ins Eck.

36.: Elfmeter für die Münchner nach Foul von Sobiech an Choupo-Moting im Strafraum. Keine Diskussion, die Entscheidung ist korrekt.

34.: Immer noch schafft es die Brunetto-Mannschaft, das Ballbesitz-Verhältnis erträglich zu gestalten. Gut 70 Prozent Anteile haben die Bayern, doch den Dürenern gelingen immer wieder mal Passstafetten im Mittelfeld.

32.: Außenverteidiger Jannis Becker bekommt den Ball rechts im Strafraum serviert - da lassen die Bayern in der Abwehr mal zu viel Platz. Doch der Dürener hat bei seinem Abschluss mit vollem Risiko kein Glück: Der Rechtsschuss fliegt am Tor vorbei, Nübel muss nicht eingreifen.

31.: Der Einsatz bei den Rheinländern stimmt, aber die Gefahr ist, dass bei Aufrücken von mehreren Spielern in die Hälfte der Münchner dann bei Ballverlusten der FCB viel Platz fürs schnelle Umschalten hat.

30.: Immer wieder nutzen die Münchner ihre Überzahl im Mittelfeld, wenn sich die Außenverteidiger mit nach vorne einschalten. Düren hat Mühe, diese Flügel-Vorstöße zu unterbinden.

28.: Omerbasic foult Boateng im Mittelfeld. Auch hier zeigt sich wieder: Die Bayern sind einfach handlungsschneller als ihr Gegner.

26.: Die Münchner werden einen Teufel tun, nun einen Gang zurückzuschalten. Eher das Gegenteil dürfte der Fall sein: Das Tor zum 1:0 könnte der Startschuss für einen Offensivlauf der Münchner gewesen sein. Ganz klar: Die Abwer des Oberligisten ist dem Tempo des FCB-Angriffs nicht gewachsen.

24.: Tooooor! 1. FC Düren - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1. Der Bundesligist kontert jetzt den Außenseiter aus: Douglas Costa zieht im Mittelfeld das Tempo an, spielt dann steil nach rechts in den Strafraum zu Sarr. Der beweist Übersicht und legt den Ball quer auf Eric Maxim Choupo-Moting. Der Neuzugang aus Paris hat wenig Mühe, flach an Keeper Jackmuth vorbei einzunetzen.

23.: Jetzt ist das erste Viertel des Spiels vorbei. Und das ist viel spannender als zuvor erwartet.

22.: 4:2 lautet bisher die Torschuss-Bilanz in diesem Spiel zugunsten der Bayern. Man muss kein Hellseher sein, dass sich die im weiteren Verlauf noch deutlich zugunsten der Münchner entwickeln wird.

20.: 20 Minuten ohne Gegentor gegen den Champions-League-Sieger. Der Oberligist zeigt bisher eine sehr ordentliche Vorstellung in München.

18.: Nach einem schnellen Antritt von Davies kommt dann der Pass in den Strafraum zu Choupo-Moting. Der Stürmer schlägt noch einen Haken und schießt aus zehn Metern mit rechts. Dürens Keeper Jackmuth wehrt auf der Linie mit dem Fuß ab.

16.: Nach einer ersten Ecke für Düren fängt FCB-Keeper Nübel den Ball ab.

15.: Eine Viertelstunde ist vorbei. Die Bayern haben bisher nur knapp 65 Prozent Ballbesitz. Da hätte man einen höheren Wert erwarten können.

13.: Der FCB erhöht den Druck im Angriff: Douglas Costa zieht aus gut 20 Metern mit links ab, aber auch er verfehlt den Kasten des Gegners deutlich.

12.: Nach einer Müller-Flanke köpft Choupo-Moting aus etwa zwölf Metern über das Dürener Tor.

11.: Auf der anderen Seite dringt der Außenseiter über rechts in den Strafraum ein, spielt dann aber zu ungenau.

11.: Ein Pass des aufgerückten Rechtsverteidigers Sarr erreicht zwar Müller im Strafraum-Zentrum, aber der Routinier der Münchner kann sich dann da nicht durchsetzen. Der Oberligist klärt die Szene.

9.: Die Gäste aus dem Rheinland müssen gleich in der Anfangsphase natürlich schon ein hohes Tempo mitgehen, das die Münchner mit ihren Ballstafetten und dem Verlagern vorgeben.

8.: Die Dürener suchen ihre Chancen auch auf dem Weg nach vorne. Ein Schussversuch von Außenstürmer Simon aus etwa 18 Metern wird von den Münchnern geblockt.

6.: Von Hektik ist in diesem Spiel keine Spur: Die Bayern gehen das Ganze ganz ruhig an. Sicheres Passspiel und schnelles Verlagern, darauf kommt es den Flick-Schützlingen an. Alles andere kommt dann, so die Denke, schon von selbst.

4.: Nach einem Freistoß von Costa aus dem linken Halbfeld köpft Martinez den Ball aus etwa neun Metern über das Dürener Gehäuse.

3.: Düren versucht den Ball in den eigenen Reihen zu halten, aber die Bayern pressen gleich zu Beginn schon sehr intensiv gegen den Aufbau des Underdogs in diesem Spiel.

1.: Einen ersten Abschluss der Gäste gibt es: Brasnic köpft, aber Nübel hat kein Problem, den Ball abzufangen.

1.: Das Spiel läuft.

FC Bayern gegen Düren im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Jetzt kommen die beiden Mannschaften aus den Katakomben auf den Rasen. Gleich geht es los. Wir sind gespannt, ob es ein spannender Pokalabend wird. Zu erwarten ist das natürlich nicht.

Vor Beginn: Zuschauer sind in der Allianz Arena in München, wo das Spiel nach dem wegen der Corona-Bedingungen getauschten Heimrecht stattfindet, nicht zugelassen.

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie gleich ist Matthias Jöllenbeck aus Freiburg. Die äußeren Bedingungen sind nasskalt: Bei etwa sieben Grad kann es immer wieder mal leicht regnen.

Vor Beginn: In diesem Spiel, das im Pokal-Jargon ja immer als "David gegen Goliath"-Duell bezeichnet wird, kommt es für die Dürener darauf an, so lange wie möglich ohne Gegentor zu bleiben. Nur dann könnte die Brunetto-Mannschaft es erreichen, dass die Münchner vielleicht irgendwann ein bisschen nervös werden. Vorstellbar ist vieles, aber realistisch ist das natürlich nicht.

Vor Beginn: Nach den Länderspielen der vergangenen Tage ist es kein Wunder, dass die Bayern heute nur ein B- oder besser C-Team aufbieten. Ob das aber für Düren ein großer Vorteil sein wird, darf gerne bezweifelt werden. Immerhin gab sich der Amateur-Club vor der Partie mutig: Besser als Barcelona oder Schalke wolle man sich verkaufen - diese beiden Teams bekamen zuletzt acht Treffer vom FCB eingeschenkt.

Vor Beginn: Also, kurz zur Ausgangslage: Düren, das sich wie geschrieben durch den Finalsieg im Mittelrhein-Pokal gegen Aachen die Hauptrunden-Teilnahme gesichert hat, spielt in der Oberliga - und ist dort mit drei Siegen aus drei Spielen besser in die Saison gestartet als der FC Bayern München in die neue Bundesliga-Spielzeit (2 Siege). Die Münchner gehen als Titelverteidiger in die neue Pokal-Saison - und müssen ein Ausscheiden heute wahrlich nicht fürchten.

Vor Beginn: Während das Spiel für alle Dürener heute die "Partie ihres Lebens" ist, ist es für den deutschen Rekordpokalsieger nur eine Pflichtaufgabe. Aber: Immerhin dürfen sich Spieler aus der zweiten und dritten Reihe im Team von Trainer Hansi Flick präsentieren. Aus dem "Stamm" bzw. erweiterten Stamm starten heute nur Müller, Boateng, Süle und Davies. Mit Alex Nübel im Tor und Eric Maxim Choupo-Moting sind ganz hinten und ganz vorne zwei Neuzugänge dabei, die sicher darauf brennen, ihr Können zu zeigen. Für den Keeper könnte das allerdings schwierig werden ...

Vor Beginn: Der von Giuseppe Brunetto trainierte Fünftligist tritt in München heute in einem 4-3-3 an, aber erste und einzige Aufgabe aller Feldspieler wird das Verteidigen und das Spiel gegen den Ball sein. Rechtsverteidiger Adis Omerbasic, früher im Schalke-Nachwuchs aktiv, hat aber Torjäger-Qualitäten: Im Mittelrhein-Pokalfinale erzielte er den Treffer zum 1:0-Triumph gegen Alemannia Aachen.

FC Bayern gegen FC Düren: Die Aufstellungen

  • FC Bayern: Nübel - Sarr, J. Boateng, Süle, Davies - Roca, J. Martinez - Musiala, T. Müller, Douglas Costa - Choupo-Moting
  • 1. FC Düren: Jackmuth - Sobiech, M. Weber, Becker - Omerbasic, Pütz, Störmann, Wipperfürth - Antoski - Brasnic, P. Simon

DFB-Pokal: FC Bayern gegen Düren im Liveticker - vor Beginn

Vor Beginn

Für den Fall der Fälle wollte die Mannschaft um den ehemaligen Bundesligaprofi Adam Matuschyk jedoch vorsorgen. "Die Spieler haben mir eröffnet, dass sie über die Prämie reden wollen, falls sie in München gewinnen sollten", erzählte Spelthahn: "Ich habe mich darüber gefreut, dass die Mannschaft dieses natürlich rein theoretische Ziel anstrebt, bin aber Realist: Wir werden sicher nicht in die Rolle des Favoriten geraten."

Vor Beginn

"Ein Treffer wäre ein echtes Highlight der jungen Vereinsgeschichte", sagte Düren-Präsident Wolfgang Spelthahn im Interview mit dem kicker vor dem Spiel. Ziel sei es immerhin, "weniger als acht Gegentore zu kassieren. Dann sind wir besser als Barca!"

Vor Beginn

Für Außenseiter Düren wird es also gegen eine uneingespielte B-Elf des Rekordmeisters gehen, in der wohl nur Thomas Müller, Alphonso Davies, Jerome Boateng und Javi Martinez als etablierte Kräfte voll im Saft stehen. Dennoch stapelte der Präsident des Mittelrheinligisten erstmal tief.

Vor Beginn

Bedeutet im Umkehrschluss: Flick fehlen beim Bau seiner Startelf zuzüglich des verletzten Leroy Sane heute 13 Spieler. Bedeutet weiter: Flick wird auf seine Last-Minute-Neuzugänge Roca, Choupo-Moting, Douglas Costa und Bouna Sarr setzen. Außerdem wird Torhüter Alexander Nübel sein Debüt geben.

Vor Beginn

Erst vor zwei Tagen absolvierten die deutschen Nationalspieler Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry ihr drittes und letztes Spiel der Länderspielpause binnen sieben Tagen. Die vier französischen Teamkollegen Pavard, Tolisso, Coman, Hernandez, der österreichische Sportskamerad Alaba und der polnische Torjäger Lewandowski waren sogar am Mittwoch in der Nations League noch im Einsatz.

Vor Beginn

Es ist jedoch nicht die leichteste Aufgabe, die den Bayern hier und heute bevorsteht - und das liegt erstmal nicht am Gegner. Denn der eigentliche Gegner der Bayern ist in dieser Saison der eng getaktete Spielplan.

Vor Beginn

Herzlich willkommen aus der Münchner Allianz Arena zum Nachholspiel im DFB-Pokal zwischen dem deutschen Branchenprimus und Quintuple-Sieger FC Bayern München und dem Fünftligisten 1. FC Düren. Schon jetzt ein Klassiker des "David gegen Goliath"-Spiels in der ersten Hauptrunde des Pokals. Um 20.45 Uhr geht's los!

FC Bayern gegen den 1. FC Düren heute im TV und Livestream

Das DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Düren wird am heutigen Donnerstag sowohl im Free-TV als auch im Pay-TV zu sehen sein. Während der Bezahlsender Sky sich die Übertragungsrechte an allen Pokalspielen der Saison 2020/21 gesichert hat, besitzt auch der Privatsender Sport1 für ausgewählte Partien im DFB-Pokal die Übertragungsrechte.

Sport1 darf vier Pokalspiele (jeweils ein Spiel der ersten Runde bis zum Viertelfinale) live übertragen. Auch die Nachverwertung aller DFB-Pokalspiele am Folgetag ist in diesem Paket enthalten. Insgesamt sind somit pro Spielzeit 13 Pokalspiele im Free-TV zu sehen, weil die ARD weiterhin neun Spiele zeigt (1 Spiel der 1. und 2. Runde, 2 Spiele ab Achtelfinale).

Die Übertragung bei Sky am heutigen Donnerstag zum Spiel zwischen den Bayern und Fünftligist Düren beginnt um 20.15 Uhr. Die TV-Übertragung bei Sport1 beginnt hingegen schon um 19 Uhr. Außerdem bietet der Sender einen kostenlosen Livestream an (hier).

DFB-Pokal: Verteilung der TV-Rechte seit der Saison 2019/20

  • Sky: Alle 63 Pokalspiele plus Konferenz bei parallel stattfindenden Spielen
  • ARD: insgesamt 9 Spiele (ein Spiel der 1. und 2. Hauptrunde, ab Achtelfinale jeweils zwei Spiele pro Runde)
  • Sport1: 4 Spiele von der 1. Hauptrunde bis zum Viertelfinale)

DFB-Pokal: Wann ist das Nachholspiel von Schalke 04?

Neben der Erstrundenpartie des FC Bayern gegen den 1. FC Düren steht auch das erste Pokalspiel des FC Schalke 04 noch aus. Die Partie der Königsblauen soll am 3. oder 4. November um 16.30 Uhr nachgeholt werden, allerdings herrscht weiter Unklarheit, gegen wen es für die Knappen geht.

Das Spiel zwischen Schalke und Schweinfurt war im September kurzfristig abgesagt worden, weil Türkgücü München gegen die Austragung eine einstweilige Verfügung erwirkt hatte. Hintergrund: Der Bayrische Fußball-Verband hatte entschieden, dass Türkgücü als Erster der während der Corona-Zweangspause abgebrochenen Regionalliga Bayern in die 3. Liga aufsteigen durfte und als Kompromiss den damaligen Zweitplatzierten der Regionalliga Bayern, den 1. FC Schweinfurt, als Pokalteilnehmer gemeldet.

Dafür hatte der Verband sogar seine Statuten geändert. Ein Gerichtstermin Ende September brachte noch keine Entscheidung. Wie die vorsitzende Richterin Gesa Lutz erklärte, müsse der BFV die Meldung der Schweinfurter widerrufen und über die Meldung zur Pokalrunde erneut entscheiden.

Der Verband hat nun offenbar zwei Möglichkeiten: Er muss die Satzung erneut ändern - oder Türkgücü für den DFB-Pokal melden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, beide Streitparteien können Berufung vor dem Oberlandesgericht München einlegen.

DFB-Pokal: Diese Mannschaften sind in der 2. Runde

Bundesliga2. Bundesliga3. LigaRegionalliga
FSV Mainz 05Eintracht BraunschweigSV Wehen WiesbadenSSV Ulm
RB LeipzigVfL OsnabrückDynamo DresdenSV Elversberg
Eintracht FrankfurtVfL Bochum Rot-Weiss Essen
FC AugsburgSpVgg Greuther Fürth
VfL WolfsburgFortuna Düsseldorf
Borussia MönchengladbachHolstein Kiel
1. FC KölnSV Sandhausen
Union BerlinJahn Regensburg
Werder BremenSC Paderborn
TSG 1899 HoffenheimSV Darmstadt 98
VfB StuttgartHannover 96
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
Borussia Dortmund

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung