Fussball

FC Bayern München: Hasan Salihamidzic - "Von einer Krise kann ja keine Rede sein"

Von SPOX

Vor dem Abflug nach Athen zum Champions-League-Spiel bei Olympiakos Piräus (Di., 21 Uhr im LIVETICKER) hat sich Hasan Salihamidzic, Sportdirektor beim FC Bayern München, zur aktuellen Lage beim FCB geäußert. SPOX hat alle Aussagen von Brazzo im Überblick.

FC Bayern München: Hasan Salihamidzic über...

...das Spiel gegen Piräus: "Wir haben sachlich analysiert, was in Augsburg gefehlt hat. Wir werden natürlich versuchen, wieder unser Spiel aufzuziehen und unsere beste Leistung zu bringen. In der Champions League haben wir bis jetzt sehr gute Leistungen gebracht und dort wollen wir weitermachen. Es macht Spaß, in einem solchen Stadion zu spielen. Dort müssen wir das tun, was wir auch in London gemacht haben: uns konzentrieren, unser Spiel aufziehen, wieder die Kontrolle haben, uns viele Chancen herausarbeiten und kaltschnäuziger vor dem Tor sein."

...die Äußerungen von Düsseldorf-Trainer Friedhelm Funkel: "Wir haben gestern einiges zu tun gehabt, deshalb habe ich mich damit nicht beschäftigt. Normalerweise kenne ich Friedhelm Funkel als sehr kollegialen Trainer und Menschen, der sich seinen Kollegen gegenüber normalerweise sehr gut verhält. Ich nehme ihm das nicht krumm. Es ging glaube ich um die zehn Tore, die wir kassiert haben. Wir wissen, dass wir uns da verbessern müssen. Ich glaube trotzdem, dass jeder trotzdem vor seiner eigenen Haustür kehren sollte."

...die aktuelle Stimmungslage beim FCB: "Wir sind natürlich gewarnt, das ist ja klar. Ich würde sagen, wir haben in Augsburg ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben unser Spiel aufziehen können, haben uns sehr viele Chancen herausgearbeitet und das gemacht, was wir uns vorgenommen haben - außer, dass wir die Tore nicht erzielt haben. Wir hatten 15 Chancen und haben nur zwei Tore gemacht. Das war nicht gut und das müssen wir verbessern. Die Chancenverwertung und die Konzentration müssen einfach besser werden. Man muss schon auch sehen, dass wir die meisten Tore geschossen haben, in der Champions League zehn und in der Bundesliga 22. Wir haben schon sehr, sehr gute Spiele gemacht. Klar, Benchmark ist das Spiel bei Tottenham und daran wollen wir uns orientieren."

...die OP bei Niklas Süle nach dessen Kreuzbandriss: "Es ist ein herber Schlag für uns. Es tut mir für Niklas leid, dass er sich so schwer verletzt hat. Das ist für unsere Mannschaft nicht gut, aber wir sind da gut besetzt und werden versuchen, das zu kompensieren. Wir haben sehr gute Spieler in der Transferperiode verpflichtet, jetzt sind andere gefragt. Die Operation ist sehr gut verlaufen. Niklas wird natürlich viel arbeiten müssen, um wieder gesund zu werden. Er ist ein super Junge und hat eine richtig gute Einstellung. Er wird wieder für den FC Bayern spielen."

...mögliche Transfers als Reaktion auf die Süle-Verletzung: "Wir sind alle konzentriert auf die nächsten Aufgaben und dann schauen wir mal. Wir sind sehr, sehr gut besetzt in der Innenverteidigung. Wie immer lässt sich der FC Bayern alles offen. Wir haben viele Optionen in der Mannschaft und deshalb mache ich mir bei dieser Position auch keine Sorgen."

...seine Krisenerfahrung nach den Erfahrungen im letzten Herbst: "Von einer Krise kann ja keine Rede sein. Wir haben das Spiel in Tottenham hervorragend absolviert. Natürlich waren die beiden letzten Bundesligaspiele nicht gut, aber ich würde mir große Sorgen machen, wenn wir uns keine Chancen herausarbeiten und nicht gut spielen würden. Das tun wir aber nicht. Wie gesagt: Wir sind gewarnt und müssen an den angesprochenen Dingen arbeiten. Positiv ist aber, dass wir gut spielen."

...Tolissos Trainingsabbruch am Sonntag: "Der Doktor hat ihn gestern untersucht, eine weitere Untersuchung wird folgen. Er ist jetzt aber dabei und wir gehen davon aus, dass er einsatzfähig ist."

...den erneuten Bankplatz von Thomas Müller: "Grundsätzlich ist es so, dass es nicht um einzelne Spieler, sondern um den Klub geht. Jeder Spieler muss seine persönlichen Interessen nach hinten stellen. Wir sind alle gut beraten, wenn wir uns darauf konzentrieren, dass die Mannschaft und der Klub Erfolg haben. Alles andere ist nebensächlich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung