Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Joshua Zirkzee träumt von Rückkehr zum FCB

Von Christian Guinin
Joshua Zirkzee

Joshua Zirkzee träumt von einer Rückkehr zum FC Bayern München. Lautaro Martínez' Berater spricht über angebliches Interesse der Bayern an seinem Schützling. Außerdem: Eric Maxim Choupo-Moting ist der am häufigsten beleidigte Profi der Bundesliga. Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern findet Ihr hier.

Hier kommt Ihr zu den Bayern-News und -Gerüchten von gestern.

FC Bayern, News: Zirkzee träumt von FCB-Rückkehr

Ex-Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee kann sich trotz seines Wechsels zum FC Bologna eine Rückkehr zum FC Bayern München vorstellen. "In ferner Zukunft möchte ich gerne wiederkommen. Wer möchte nicht für den FC Bayern spielen? Das wäre ein Traum", erklärte der 21-Jährige auf einer Pressekonferenz.

Zirkzee war im Sommer für 8,5 Millionen Euro von den Bayern zum Serie-A-Klub gewechselt, nachdem er unter FCB-Trainer Julian Nagelsmann kaum zum Zug gekommen war. Der deutsche Rekordmeister sicherte sich jedoch im Gegenzug eine Rückkauf-Klausel, die dem Vernehmen nach bei rund 20 Millionen Euro liegt.

"Ich habe mich für Bologna entschieden, weil ich positive Gefühle hatte. Im Moment ist es mein Ziel, mehr Minuten zu bekommen, hart zu trainieren und der Mannschaft zu helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen", führte Zirkzee die Gründe seines Wechsels aus.

Bei den Bayern kam der Niederländer auf insgesamt 17 Einsätze. Dabei erzielte er drei Tore, einen Treffer bereitete er vor. Bei Bologna reichte es für Zirkzee bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen.

FC Bayern, News: Martínez-Berater bestätigt FCB-Gerüchte

Der Berater von Inter Mailands Starstürmer Lautaro Martínez hat verraten, dass er das angebliche Interesse des FC Bayern München an seinem Klienten nachvollziehen kann. "Ich bin von den Bayern-Gerüchten nicht überrascht", sagte Alejandro Camaño TyC Sports. "Im Fußball gibt es immer Gespräche, aber Lautaro Martínez konzentriert sich auf Inter."

Nach dem Abgang von Robert Lewandowski zum FC Barcelona war der FC Bayern im Sommer auf der Suche nach einem Ersatz für die Angriffsmitte. Dabei wurde auch von verschiedenen Medien der Name des Argentiniers von den Nerazzurri ins Spiel gebracht. Möglicherweise mit mehr Substanz dahinter, als man zunächst vermuten würde.

"Wir haben im Sommer verrückte Angebote erhalten", bekannte Camaño, "aber wir haben entschieden, dass er bleibt." Da die Münchner weiterhin keinen richtigen Mittelstürmer von internationalem Format in ihrem Kader haben, könnte das Interesse an Martínez bald wieder aufleben. "Es kann in Zukunft alles passieren", sagte Camaño.

FC Bayern, News: Choupo-Moting am häufigsten beleidigt

Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern München ist der am häufigsten beleidigte Bundesliga-Profi bei Twitter. Der Stürmer hat einen "Beleidigungsanteil" von 7,3 Prozent. Das hat die Vergleichsplattform Sportwettentest herausgefunden.

Dafür wurden rund 131.000 Tweets der vergangenen zwei Jahre hinsichtlich 74 negativ konnotierter Begriffe in Kombination mit den Namen von insgesamt 505 Profis der Bundesliga analysiert. Die Anzahl an Beleidigungen wurde in das Verhältnis der Gesamtzahl an Tweets (mindestens 100 oder mehr) pro Person gesetzt.

Auf dem unrühmlichen zweiten Rang hinter Choupo-Moting landet Torwart Florian Müller vom VfB Stuttgart (5,6 Prozent). Dahinter folgt Marcel Wenig von Eintracht Frankfurt (5,3 Prozent).

FC Bayern München: Die nächsten Spiele im Überblick

TerminGegnerWettbewerbOrt
8. Oktober, 18.30 UhrBorussia DortmundBundesligaAuswärts
12. Oktober, 21.00 UhrViktoria PilsenChampions LeagueAuswärts
16. Oktober, 19.30 UhrSC FreiburgBundesligaHeim
19. Oktober, 20.45 UhrFC AugsburgDFB-PokalAuswärts
22. Oktober, 15.30 UhrTSG HoffenheimBundesligaAuswärts
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung