Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Wirbel um Aussagen von Karim Adeyemi

Von Stanislav Schupp

Um Aussagen des deutschen Nationalspielern Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg gibt es Wirbel. Angeblich habe er verraten, dass er im Falle eines Angebots des FC Bayern München einen Wechsel an die Isar anstrebte.

Das entspreche jedoch nicht der Wahrheit, wie tz-Reporter Philipp Kessler berichtet. Adeyemis Klub laut RB Salzburg habe versichert, dass er die Aussagen bei keinem Medium getätigt habe.

"Wenn Bayern mir ein Angebot machen würde, würde ich mich für diesen Weg entscheiden", soll der 19-Jährige gegenüber der Marca nach dem 1:1 Salzburgs in der Champions League beim FC Sevilla am Dienstag gesagt haben. "Ich möchte ihnen zeigen, was ich kann, wer ich bin und dass es ein Fehler war, mich gehen zu lassen. Das motiviert mich."

Adeyemi spielte bereits von 2009 bis 2011 beim deutschen Rekordmeister, seinerzeit in der Jugend, ehe er dort aufgrund von angeblicher Disziplinlosigkeit aussortiert wurde. "Es hat einfach nicht mehr gepasst mit Bayern. Wir haben uns nicht mehr so gut verstanden. Auch zwischen meinen Eltern und dem damaligen Sportdirektor war das Verhältnis nicht mehr so, wie es sein sollte", erklärte der Stürmer einst im Interview mit SPOX und Goal.

Seit 2018 steht der gebürtige Münchener in Salzburg unter Vertrag und zählt zu den begehrtesten Talenten Europas. Sein Arbeitspapier bei den Österreichern ist noch bis 2024 datiert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung