Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Marco Reus hofft auf Verlängerung seines Vertrags

Von Falko Blöding/SID
Marco Reus hofft auf Verlängerung seines Vertrags beim BVB

Marco Reus hofft auf einen Verbleib beim BVB. Der Vertrag des Kapitäns bei Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus, und geht es nach ihm, soll die Zusammenarbeit fortgesetzt werden.

Bei Bild-TV sagte Reus: "Ich habe meine Wünsche in den vergangenen Wochen und Monaten schon kund getan. Jeder weiß, dass ich ein großes Verhältnis zu diesem Verein habe, dass ich ihn sehr liebe." Zum Stand der Gespräche sagte der Offensivspieler: "Wie weit das jetzt ist, da müssen Sie Sebastian Kehl (Dortmunds Sportdirektor, d. Red.) fragen. Ich habe alles zu dem Thema getan, aber am Ende liegt es nicht an mir."

Reus wurde in der Jugend des BVB ausgebildet, dort aber zwischenzeitlich aussortiert und wechselte Anfang 2005 zu Rot Weiss Ahlen. 2009 holte ihn Borussia Mönchengladbach für eine Millionen Euro Ablöse. Drei Jahre später folgte die Rückkehr zum BVB, der damals rund 17 Millionen Euro für ihn an die Fohlen überwies.

Ein zeitlicher Rahmen für die Vertragsgespräche zwischen ihm und den Klubverantwortlichen ist öffentlich nicht kommuniziert worden.

Reus erholt sich aktuell von einer Sprunggelenksverletzung. Diese Blessur kostete den Offensivspieler nicht nur einige Einsätze in den letzten Wochen sondern auch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft mit der DFB-Elf. Es wird erwartet, dass Reus dem BVB nach der WM-Pause wieder zur Verfügung steht.

Marco Reus: "Vielleicht etwas zu früh angefangen"

Die Hoffnung auf ein weiteres Turnier im DFB-Trikot hat er derweil nicht aufgegeben. "Grundsätzlich habe ich im Leben gelernt, dass man niemals nie sagen soll", sagte Reus mit Blick auf die Heim-EM 2024: "Aber bis dahin kann noch viel passieren. Ich bin für alles offen."

Das neuerliche WM-Aus sei "natürlich sehr, sehr bitter. Aber es gehört zum Leistungssport dazu. Ich werde damit vernünftig umgehen und im neuen Jahr neu angreifen", sagte Reus.

Mit dem Verlauf seiner Blessur hadert Reus. "Ich hätte eigentlich längst wieder fit sein müssen. Leider gab es dann ein paar Komplikationen, ich habe vielleicht etwas zu früh angefangen, um einfach in den Rhythmus zu kommen", sagte Reus: "Wir haben dann alles versucht, damit ich rechtzeitig fit werde. Am Ende hat es leider nicht gereicht."

In dieser Saison absolvierte der 33-Jährige zwölf Pflichtspiele für die Borussia. Dabei gelangen ihm sieben Scorerpunkte (drei Tore, vier Assists).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung