Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Sebastian Kehl erhöht Druck auf Donyell Malen - Geduld mit Karim Adeyemi

Von SPOX
Donyell Malen muss beim BVB in dieser Saison liefern.

Sebastian Kehl hat von Donyell Malen mehr Offensivpower gefordert. Derweil setzt der Sportdirektor von Borussia Dortmund bei Karim Adeyemi auf etwas Geduld.

"Wir haben in der vergangenen Saison noch nicht das beste Jahr von Donny gesehen. Wir erhoffen uns von ihm einen Schritt nach vorne, gerade was seine Tore und Assists angeht", sagte Kehl im kicker und erhöhte damit den Druck.

Bei seinen jüngsten Auftritten habe Malen bereits "einen deutlich reiferen, stabileren und frischeren Eindruck" gemacht, erklärte Kehl: "Donny gibt uns mit seiner Qualität im Eins-gegen-eins, gerade auch in engen Räumen, ein Element, das wir bereits im vergangenen Jahr nach dem Abgang von Jadon Sancho gebraucht haben."

Der 23-jährige Malen wechselte 2021 von PSV Eindhoven zum BVB. In der laufenden Saison kommt der niederländische Offensivspieler, der aufgrund eines Muskelfaserrisses bereits fünf Partien in dieser Saison verpasste, in sechs Pflichtspielen auf ein Tor und eine Vorlage. In der vergangenen Saison erzielte Malen in 38 Pflichtspielen neun Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor.

Kehl: Werden an Adeyemi "noch viel Freude" haben

Auch Karim Adeyemi, der im Sommer von Red Bull Salzburg nach Dortmund kam, plagte sich am Saisonbeginn mit einer Fußverletzung herum. "Karim hatte keine ganz leichte Anfangsphase bei uns durch seine längere Verletzungspause", sagte Kehl: "Seine Läufe hinter die letzte Linie wollten wir unserem Spiel unbedingt hinzufügen. Er kann auch in Umschaltmomenten eine Waffe darstellen."

Der BVB werde "noch viel Freude" am 20-jährigen Offensivspieler haben, betonte Kehl: "Aber wir wussten, dass er ein bisschen Zeit braucht."

Adeyemi absolvierte bislang sechs Pflichtspiele für Dortmund und erzielte dabei einen Treffer.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Union Berlin815:6917
2.Freiburg812:6617
3.Bayern München823:61715
4.Borussia Dortmund811:10115
5.Hoffenheim813:8514
6.Eintracht Frankfurt816:13314
7.Köln814:10413
8.Werder Bremen818:13512
9.Borussia M'gladbach811:10112
10.Augsburg88:12-412
11.RB Leipzig813:12111
12.Mainz 0588:12-411
13.Wolfsburg88:14-68
14.Hertha BSC88:10-27
15.Schalke 04810:17-76
16.Stuttgart89:13-45
17.Bayer Leverkusen89:16-75
18.Bochum85:23-181
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung