Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Hertha-Boss Fredi Bobic reagiert auf Terzic-Gerüchte

Von Tim Ursinus
Fredi Bobic hat Trainer Pal Dardai kritisiert.

Zu Gerüchten, wonach Hertha BSC bei Edin Terzic angeklopft hat, hat Geschäftsführer Fredi Bobic Stellung genommen. Mario Gomez hat von Erling Haaland geschwärmt. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

Hier geht's zu den News über den BVB vom vergangenen Dienstag.

BVB, Gerücht: Bobic reagiert auf Terzic-Spekulationen

Hertha BSC hat nach dem Fehlstart in die Bundesliga offenbar Kontakt zu Edin Terzic aufgenommen. Das berichtet die Sport Bild. Demnach sei der Hauptstadtklub nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen nicht mehr voll von Trainer Pal Dardai überzeugt, weshalb Sportchef Fredi Bobic persönlich bei Terzic angefragt habe.

Der Technische Direktor, der den BVB in der vergangenen Saison als Coach zum Sieg im DFB-Pokal geführt hatte, soll der Hertha dem Bericht zufolge aber eine Absage erteilt haben. Später reagierte Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic auf die Spekulationen und sagte: "Ich kann's klar dementieren." Auf eine Nachfrage ergänzte er bezüglich seiner vorherigen Antwort: "Da gibt's wenig Spielraum."

Dardai hatte bereits nach dem 3. Spieltag selbst angedeutet, dass seine Beziehung zur Hertha-Führung nicht mehr die beste sei. "Ich hänge nicht an meinem Sitz! Ich helfe gerade aus. Im Sommer hieß es auch nicht unbedingt, dass ich es weitermache", sagte er nach der 0:5-Pleite gegen den FC Bayern.

"Die Aussagen waren nicht gut. So etwas geht nicht. Pal hat eine kurze Schwächephase gezeigt. Sein Ausbruch war nicht förderlich für Hertha. Wir haben uns ausgesprochen und Pal hat seine Aussagen bedauert. Wir suchen keinen Trainer. Wir wollen alle zusammen das Beste für Hertha geben", zitierte die Bild anschließend Bobic.

Trotz der Rückendeckung müsse Dardai dem Bericht zufolge um seinen Job kämpfen. Immerhin holten die Berliner am vergangenen Wochenende einen 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum.

BVB, News: Rose erklärt Ausbootung von Bürki

Roman Bürki ist im Zuge von Borussia Dortmunds Champions-League-Auftakt überraschend nicht als dritter Torhüter im Aufgebot gegen Besiktas Istanbul. Stattdessen nahm Trainer Marco Rose Luca Unbehaun mit.

"Nummer 1 ist Gregor Kobel, Nummer 2 Marvin Hitz. Dann haben wir gemeinsam entschieden, wer noch mitfliegt", sagte der BVB-Coach.

Rose versicherte zudem, dass Bürki "überragend" arbeite, dennoch habe er "sicherlich andere Ansprüche", das sei klar. "Wir schätzen ihn sehr, aber er ist jetzt trotzdem in Dortmund geblieben. Möglicherweise brauchen wir ihn irgendwann auch", führte Rose aus.

BVB: Gomez schwärmt von Haaland

Ex-Nationalspieler Mario Gomez sieht Borussia Dortmunds Ausnahmestürmer Erling Haaland bereits als großen Star an.

"Ist der Begriff allerdings an Titel wie die Champions League gekoppelt, dann ist es so, dass er die erst noch gewinnen muss", sagte der ehemalige Angreifer im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland einschränkend.

Haaland sei "nicht aufzuhalten", führte Gomez aus: "Von der Professionalität und vom Willen her ist er von außen betrachtet mit Cristiano Ronaldo vergleichbar."

Gomez weiter: "Dieses Gesamtpaket, das Haaland in so jungen Jahren zu bieten hat, wird es in der kommenden Zeit so schnell nicht noch einmal geben. Da ist er absolut einzigartig."

BVB, News: Geldstrafe für Borussia Dortmund

Borussia Dortmund ist vom DFB-Sportgericht nach zwei Fällen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt worden. Das Urteil ist rechtskräftig.

In der 89. Minute des DFB-Pokalspiels beim SV Wehen Wiesbaden am 7. August lief ein Zuschauer mit Dortmund-Trikot auf das Spielfeld und wurde anschließend von einem Ordner aus dem Innenraum verwiesen. Das Spiel musste kurzzeitig unterbrochen werden. Zudem explodierte in der Nachspielzeit ein Böller im Block der BVB-Anhänger.

BVB trifft auf Besiktas Istanbul

Borussia Dortmund trifft am Mittwoch (18.55 Uhr bei DAZN und im LIVETICKER) auf Besiktas Istanbul.

Besiktas vs. BVB: Voraussichtliche Aufstellungen

  • Besiktas: Destanoglu - Rosier, Welinton, Vida, N'Sakala - Pjanic, Souza - Ghezzal, Larin, Nkoudou - Batshuayi
  • Borussia Dortmund: Kobel - Meunier, Pongracic, Akanji, Guerreiro - Dahoud - Bellingham, Reus, Brandt - Malen, Haaland

Borussia Dormund: Der Fahrplan für die kommenden Wochen

TerminBegegnung
MI, 15.09., 18.45 UhrBesiktas Istanbul - BVB
DI, 28.09., 21.00 UhrBVB - Sporting Lissabon
DI, 19.10., 21.00 UhrAjax Amsterdam - BVB
MI, 03.11., 21.00 UhrBVB - Ajax Amsterdam
MI, 24.11., 21.00 UhrSporting Lissabon - BVB
DI, 07.12., 21.00 UhrBVB - Besiktas Istanbul
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung