Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Schalke 04, News und Gerüchte: Reschke verlässt Schalke - Duo nach Respektlosigkeit gegen Baum offenbar suspendiert

Von SPOX

Auf Schalke brodelt es abermals: Kaderplaner Michael Reschke verlässt den Klub mit sofortiger Wirkung. Dazu kam es wohl in der Halbzeit beim Spiel gegen Wolfsburg zu einem weiteren Eklat, der zwei Suspendierungen zur Folge hat. Im Falle eines Abstiegs würden die meisten Spielerverträge ihre Gültigkeit behalten. Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Schalke 04.

Hier gibt es weitere News zum FC Schalke 04.

Reschke verlasst Schalke 04: "Unterschiedliche Auffassungen"

Kaderplaner Michael Reschke verlässt den FC Schalke 04 mit sofortiger Wirkung. Dies verkündeten die Schalker am Dienstag als erste Konsequenz aus ihrer Horrorserie von 24 Bundesligaspielen ohne Sieg. "Wir danken Michael Reschke für seine geleistete Arbeit in alles anderen als einfachen Zeiten", sagte Sportvorstand Jochen Schneider: "Letztlich hatten wir eine unterschiedliche Auffassung über die sportliche Zukunft des Vereins. Wir alle wünschen Michael Reschke alles Gute für seine berufliche und private Zukunft."

Reschke (63), seit Mai 2019 im Klub und mit Vertrag bis 2022 ausgestattet, sagte: "Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft die Qualität besitzt, die Klasse zu halten, und werde weiterhin bei jedem Spiel mitfiebern."

Schalke 04: Harit und Bentaleb suspendiert - S04 verteidigt Stambouli

Auf Schalke kehrt einfach keine Ruhe ein. Nach dem Bericht über den Trainingszoff zwischen Co-Trainer Naldo und Stürmer Vedad Ibisevic berichtet Sky nun, dass es schon in der Halbzeit bei der Niederlage gegen Wolfsburg (0:2) gekracht haben soll.

Dabei sollen sich gleich drei Spieler respektlos gegenüber Trainer Manuel Baum verhalten haben. Was im Detail vorgefallen war, war zunächst nicht bekannt, wohl aber die Namen. Es soll sich um Amine Harit, Benjamin Stambouli sowie Nabil Bentaleb gehandelt haben.

Im ersten Schritt wurde das Trio am Sonntag vom Training ausgeschlossen, am Dienstag sollten die Spieler zu Einzelgesprächen auf der Schalker Geschäftsstelle erscheinen und es wurden offenbar Konsequenzen ergriffen. Amine Harit und Nabil Bentaleb wurden nach Sport1-Informationen voerst suspendiert.

Das Duo soll sich in den kommenden zehn bis zwölf Tagen mit einem Trainer separat fit halten, dann sollen erneut Gespräche über das weitere Vorgehen geführt werden. Bentaleb soll von der Entscheidung komplett überrascht worden sein, während im Falle von Harit bereits zuvor mit einer Suspendierung gerechnet wurde.

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll Stambouli - dieser kommt dem Vernehmen nach um eine Strafe herum - nach seiner Auswechslung in der Halbzeit in der Kabine "sehr emotional und unangemessen" gegenüber Baum geworden sein. Außerdem soll er das Stadion in Wolfsburg noch während des laufenden Spiels erzürnt verlassen haben.

Stambouli-Fehlverhalten? "Schlicht eine Falschmeldung"

Stambouli soll am darauffolgenden Sonntag von Baum die Teilnahme an der Videoanalyse verwehrt worden sein. Baum habe dem 30-Jährigen beim Betreten des Raums mit Verweis auf dessen respektlosen Verhalten sofort die Tür gewiesen, hieß es.

Die Berichte über Stamboulis Fehlverhalten verbannte Schalke 04 in einem offiziellen Statement jedoch ins Reich der Fabeln und verteidigte den 30-Jährigen vehement. "Benji hat enttäuscht auf seine Auswechslung in der Halbzeit reagiert - ja. Aber er hat nicht vorzeitig das Stadion verlassen, das ist schlicht eine Falschmeldung", sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

Stambouli habe sich nach Wiederanpfiff der Partie auf die Tribüne gesetzt und die Mannschaft unterstützt. Schneider: "Wir haben mit Benji gesprochen, es ist alles ausgeräumt. Das Thema wurde viel größer gemacht, als es ist. Benji gibt jeden Tag alles für unseren Verein."

Schalke bemühte Zeugenaussagen und Videoaufnahmen der Überwachungskameras, um die Anschuldigungen gegen Stambouli zu entkräften. Dieser habe erst "weit nach Schlusspfiff und zusammen mit Omar Mascarell sowie Goncalo Paciencia" die Arena verlassen, teilte Schalke mit.

Undiszipliniertheiten bei Bentaleb und Harit sind auf Schalke hingegen nichts Neues. Gerade um Harit gab es am Wochenende weiteren Ärger, der Mittelfeldspieler würdigte bei seiner Auswechslung Trainer Baum keines Blickes und marschierte umgehend in die Kabine.

Schalke: Alle Profis mit Verträgen für 2. Liga

Langsam muss auf Schalke auch die Frage gestellt werden, wer Teil des Teams bei einem Abstieg wäre. Laut Informationen der Bild sind alle Verträge, die unter Jochen Schneider (im Amt seit März 2019) abgeschlossen wurden, auch für die 2. Liga gültig.

Auch Omar Mascarell und Ralf Fährmann wären gebunden, sie sollen dann weiterhin mehr als 2,5 Millionen Euro pro Jahr kassieren. Drei Spieler wären im Falle eines Abstiegs aber weg, weil ihre Verträge auslaufen: Nabil Bentaleb, Alessandro Schöpf und Steven Skrzybski.

Schalke: Diese Statistik macht Hoffnung

Saisonübergreifend sind die Schalker nun seit 24 Bundesligaspielen ohne Sieg, nur Tasmania Berlin wartete einmal länger auf drei Punkte. Königsblau ist inzwischen Letzter, was könnte also noch Hoffnung machen? Die Statistik!

In den vergangenen 20 Jahren stiegen nur neun Teams ab, die nach acht Spieltagen die Rote Laterne in der Hand hielten. Zuletzt stieg 2018/19 Fortuna Düsseldorf nicht ab, obwohl sie nach acht Spielen 18. waren.

FC Schalke 04: Die nächsten Spiele

WettbewerbDatumGegnerOrt
Bundesliga28.11.2020, 18.30 UhrBorussia MönchengladbachA
Bundesliga06.12.2020, 18.00 UhrBayer LeverkusenH
Bundesliga13.12.2020, 15.30 UhrFC AugsburgA
Bundesliga16.12.2020, 18.30 UhrSC FreiburgH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung