Cookie-Einstellungen
Fussball

Stimmen zu BVB vs. PSG - Tuchel: "Körperliche Verfassung hat den Unterschied gemacht"

Von SPOX
Borussia Dortmund traf im Achtelfinal-Hinspiel auf PSG.

Borussia Dortmund hat sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 2:1 gegen Paris Saint-Germain durchgesetzt. BVB-Trainer Lucien Favre warnt seine Mannschaft dennoch, während PSG-Coach Thomas Tuchel die zuletzt so vielen Spiele seines Teams für die Niederlage verantwortlich macht.

SPOX hat die Stimmen von DAZN, Sky und BT Sport gesammelt.

Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain 2:1

Erling Haaland (BVB): "Das sind die Momente, für die man Fußball spielt. Ich habe es sehr genossen. Wir wollen weiterkommen, aber wir müssen uns noch weiter steigern.

Lucien Favre (Trainer BVB) über...

...das Ergebnis: "Natürlich ist das ein gefährliches Ergebnis. Aber wir haben offensiv und defensiv ein sehr gutes Spiel gemacht und gewonnen. Im Moment steht es 2:1 für uns."

...Erling Haaland: "Paris hatte eine Torchance: das Tor. Und das war ein Fehler von uns. Erling Haaland will immer Tore schießen. Das sieht man im Training, das sieht man im Spiel. Zwei Tore gegen Paris, das ist doch was."

Lukas Piszczek (BVB): "Das war eine starke Leistung. Wir wissen, dass es in Paris nicht leicht wird, aber es ist eine gute Ausgangsposition. Es macht mich stolz, was unsere Fans heute wieder geleistet haben."

Axel Witsel (BVB): "Wir hätten mehr Tore machen können, auch schon in der ersten Halbzeit hätte der letzte Pass besser sein können. Aber wir sind glücklich und müssen mit der gleichen Körpersprache nach Paris fahren. Auch dort dürfen wir nicht nur verteidigen, sondern müssen unsere Qualitäten am Ball ausspielen. Wir werden auch dort unsere Möglichkeiten bekommen."

Giovanni Reyna (BVB): "Es gehen noch eine Menge Emotionen durch meinen Kopf, es ist großartig, das Champions-League-Debüt gegeben zu haben. Mein Traum ist wahr geworden. Ich freue mich sehr über meinen Assist, aber das Entscheidende ist der Sieg. Wir wussten, dass Paris stark ist, aber die Art und Weise, wie wir gekämpft haben, war beeindruckend. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch in Paris gewinnen können und in die nächste Runde einziehen können.

Michael Zorc (Sportdirektor BVB): "Das war ein sehr gutes, hervorragendes Spiel von uns - defensiv wie offensiv. Wir hätten sogar noch ein Tor mehr erzielen können. Wir haben das, was wir am Wochenende angedeutet haben, auf höherem Niveau noch einmal unterstrichen."

Thomas Tuchel (Trainer PSG): "Die körperliche Verfassung hat den Unterschied gemacht. Man hat uns angemerkt, dass wir im Januar, Februar doppelt so viele Spiele wie der BVB hatten. Wir hatten zu wenig Ballbesitz, haben zu viele einfache Fehler gemacht. Das kostet dann zusätzliche Körner, die ganzen Konter zu verteidigen. Unser Spiel war einfach zu offen. 1:2 zur Halbzeit - jetzt haben wir ein paar Spiele dazwischen, um Rhythmus zu kriegen."

Atletico Madrid - FC Liverpool 1:0

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool) über...

...die Partie: "Es war der Kampf und die Atmosphäre, die wir erwartet haben. Aber ich habe viele Teile unseres Spiel geliebt. Sie haben mit allem verteidigt, was sie hatten, ihre Verteidigung im Strafraum war unglaublich. Wir hatten unsere Momente, sind gut durchgekommen, aber haben dann die Bälle nicht richtig getroffen. Aber so ist es jetzt. Wenn du gegen so ein Team 0:1 zurückliegst, wollen sie nur dieses Ergebnis."

...die Fans im Rückspiel: "Unsere Leute werden bereit sein. Willkommen in Anfield!"

...die frühe Auswechslung von Sadio Mane: "Ich hatte Angst, sein Gegenspieler würde zu Boden gehen, wenn Sadio zu tief ausatmen würde."

Virgil van Dijk (FC Liverpool): "Wir haben noch 90 Minuten, um das geradezubiegen und wir sind komplett zuversichtlich."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung