Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Darum zeigt RTL das Sprintrennen beim GP in Österreich heute nicht live im TV und Livestream

Von Marko Brkic
Max Verstappen führt die Fahrerwertung in der Formel 1 an.
© getty

An diesem Wochenende ist es Österreich, das das elfte Rennwochenende der Formel-1-Saison veranstaltet. Warum das Sprintrennen in Spielberg heute nicht bei RTL im TV und Livestream gezeigt wird, erfahrt Ihr hier bei SPOX.

Obwohl erst Samstag (9. Juli) ist, werden bereits heute einige Fahrer Punkte für die Weltmeisterschaft mitnehmen. Der Grund: Zum zweiten Mal in dieser Saison steht in der Formel 1 ein Sprintrennen an. Als Strecke dient um 16.30 Uhr der Red-Bull-Ring in Spielberg (Österreich), wo gestern mit dem 1. Freien Training das Rennwochenende beim Grand Prix von Österreich eröffnet wurde.

Dabei fand gestern nicht nur ein Training, sondern auch ein Qualifying, mit dem die Startaufstellung für das heutige Sprintrennen ermittelt wurde, statt. Max Verstappen war Schnellster und startet heute von der ersten Position aus.

Wie üblich müssen die Fahrer auch heute ein Drittel der normalen Renndistanz, im Fall von Österreich 24 Runden, absolvieren. So wie nach dem Sprint dann das Ergebnis aussieht, so sieht die Startformation für das morgige Rennen aus. Dabei bekommen die obersten acht Fahrer Punkte für die WM - der Sieger 8, der Zweite 7, der Dritte 6, der Vierte 5 usw.

Formel 1: GP von Österreich - Das Rennwochenende im Überblick

DatumUhrzeitSession
Freitag, 8. Juli13.30 Uhr1. Freies Training
Freitag, 8. Juli17.00 UhrQualifying zum Sprintrennen
Samstag, 9. Juli12.30 Uhr2. Freies Training
Samstag, 9. Juli16.30 UhrSprintrennen
Sonntag, 10. Juli15.00 UhrRennen

Formel 1: Darum zeigt RTL das Sprintrennen beim GP in Österreich heute nicht live im TV und Livestream

Das Sprintrennen ist heute nicht im deutschen Free-TV, somit bei RTL, zu sehen. Dafür gibt es gleich zwei Gründe: Zum einen liegen die Exklusivrechte bei Sky, RTL darf in dieser Saison nur vier Rennen übertragen, wobei das Rennen in Österreich nicht dazuzählt. Zum anderen bietet der Privatsender, wenn im Einsatz, lediglich das Rennen an, nicht jedoch die anderen Sessions des Wochenendes.

Um den Kampf um die Punkte und die Pole Position heute live verfolgen zu können, braucht Ihr also Zugang zum Sportangebot von Sky. Übertragen wird das Rennen auf den Sendern Sky Sport F1 (HD) und Sky Sport UHD. In beiden Fällen beginnt die Übertragung um 15.45 Uhr, das Duo, bestehend aus Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher, führt Euch durch den Sprint.

Außerdem lässt sich die Session auch im Livestream von Sky verfolgen. Was Ihr benötigt, um auf diesen zugreifen zu können? Entweder ein SkyGo-Abonnement, wenn Ihr bereits Sky-Kunden seid, oder WOW.

Obwohl RTL also keine Möglichkeit bietet, den Sprint zu schauen, sieht die Free-TV-Situation in Österreich ein wenig anders aus. Dort sind nämlich alle Rennen und Sessions im frei empfangbaren Fernsehen - entweder bei ServusTV oder im ORF - zu sehen. Für den Heim-GP wird dabei eine Ausnahme gemacht, so dass beide Sender das Sprintrennen übertragen - nicht nur im TV, sondern auch im kostenlosen Livestream in der ORF-TVthek und bei ServusTV On. Auf die österreichischen Sender können aber auch Deutsche zugreifen. Was dafür eintreffen muss, seht Ihr hier.

Formel 1: Darum zeigt RTL das Sprintrennen beim GP in Österreich heute nicht live im TV und Livestream - Infos in der Übersicht

  • Runde: 11. Wochenende in der Saison 2022 (Sprintrennen)
  • Datum: 9. Juli 2022
  • Ort: Spielberg, Österreich
  • TV-Übertragung DE: Sky
  • TV-Übertragung AT: ServusTV, ORF
  • Livestream DE: Sky
  • Livestream AT: ServusTV, ORF
  • Liveticker: SPOX

Formel 1: Das Sprintrennen beim GP von Österreich im Liveticker

Ansonsten gibt es immer noch die Option, das Sprintrennen im Liveticker von SPOX mitzuverfolgen. Überholmanöver, Ausfälle, Boxenstopps - hier verpasst Ihr nichts.

Formel 1: Darum zeigt RTL das Sprintrennen beim GP in Österreich heute nicht live im TV und Livestream - Startaufstellung

PositionFahrerZeit
1M. Verstappen1:04,984
2C. Leclerc1:05,013
3C. Sainz jr.1:05,066
4S. Perez1:05,404
5G. Russell1:05,431
6E. Ocon1:05,726
7K. Magnussen1:05,879
8M. Schumacher1:06,011
9F. Alonso1:06,103
10L. Hamilton1:13,151
11P. Gasly1:06,160
12A. Albon1:06,230
13V. Bottas1:06,319
14Y. Tsunoda1:06,851
15L. Norris1:25,847
16D. Ricciardo1:06,613
17L. Stroll1:06,847
18G. Zhou1:06,901
19N. Latifi1:07,003
20S. Vettel1:07,083

Formel 1: Darum zeigt RTL das Sprintrennen beim GP in Österreich heute nicht live im TV und Livestream - Red Bull Ring im Porträt

Der Name. Und dann auch noch dieses Ungetüm aus Stahl. Der Red-Bull-Ring heißt wie der Energy-Drink mit dem Stier im Logo, und auf einer Anhöhe steht gut sichtbar ein riesiger, metallener Bulle. Doch man mag es kaum glauben: Diese Strecke ist weit mehr als eine große Werbefläche.

Fünf Jahrzehnte Formel 1 hat der Kurs in Spielberg schon gesehen, seit den 1970er-Jahren war er als Österreichring mit rasend schnellen Mutkurven ebenso beliebt wie berüchtigt. In den 80ern feierte Niki Lauda einen rauschenden Heimsieg, wenig später wurde aber doch der Stecker gezogen. Das Urteil: zu gefährlich.

Erst in den 90er-Jahren kehrte die Königsklasse zurück, die Strecke hieß nun A1-Ring, war deutlich kürzer und sah der heutigen schon sehr ähnlich. Auch sie rutschte aber wieder aus dem Kalender, und erst nach einigem Kampf gegen Widerstände aus der Bevölkerung ließ Red Bull erneut die Bagger anrollen.

2011 wurde in der Steiermark dann eine der modernsten Anlagen der Formel 1 eröffnet. Entstanden war eine schnelle Strecke mit harten Bremspunkten, eingebettet in die bergige Landschaft - und nebenbei natürlich eine monströs große Werbefläche. (Quelle: SID)

  • Streckenname: Red Bull Ring
  • Länge: 4326 Meter
  • Rechtskurven: 7
  • Linkskurven: 2

Formel 1: Der Rennkalender im Überblick

Nr.GP von ... (Ort)StreckeZeitSieger
1

Bahrain (Sakhir)

Bahrain International Circuit18.03. - 20.03.Charles Leclerc (Ferrari)
2

Saudi-Arabien (Dschidda)

Jeddah Street Circuit25.03. - 27.03.Max Verstappen (Red Bull)
3

Australien (Melbourne)

Albert Park Circuit08.04. - 10.04.Charles Leclerc (Ferrari)
4

Italien (Imola)

Autodromo Enzo e Dino Ferrari22.04. - 24.04.Max Verstappen (Red Bull)
5

USA (Miami)

Miami Street Circuit06.05. - 08.05.Max Verstappen (Red Bull)
6Spanien (Barcelona-Montmeló)Circuit de Barcelona-Catalunya20.05. - 22.05.Max Verstappen (Red Bull)
7Monaco (Monte Carlo)Circuit de Monaco27.05. - 29.05.Sergio Perez (Red Bull)
8Aserbaidschan (Baku)Baku City Circuit10.06. - 12.06.Max Verstappen (Red Bull)
9Kanada (Montreal)Circuit Gilles-Villeneuve17.06. - 19.06.Max Verstappen (Red Bull)
10Großbritannien (Silverstone)Silverstone Circuit01.07. - 03.07.Carlos Sainz (Ferrari)
11Österreich (Spielberg)Red Bull Ring08.07. - 10.07.
12Frankreich (Le Castellet)Circuit Paul Ricard22.07. - 24.07.
13Ungarn (Budapest)Hungaroring29.07. - 31.07.
14Belgien (Spa-Francorchamps)Circuit de Spa-Francorchamps26.08. - 28.08.
15Niederlande (Zandvoort)Circuit Park Zandvoort02.09. - 04.09.
16Italien (Monza)Autodromo Nazionale Monza09.09. - 11.09.
17Russland (abgesagt)Sotchi Autodrom23.09. - 25.09.
18Singapur (Singapur)Marina Bay Street Circuit30.09. - 02.10.
19Japan (Suzuka)Suzuka International Racing Course07.10. - 09.10.
20USA (Austin)Circuit of The Americas21.10. - 23.10.
21Mexiko (Mexiko-Stadt)Autódromo Hermanos Rodriguez28.10. - 30.10.
22Brasilien (Sao Paulo)Autódromo José Carlos Pace11.11. - 13.11.
23Vereinigte Arabische Emirate (Abu Dhabi)Yas Marina Circuit18.11. - 20.11.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung