Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEL: Eisbären verpassen Sprung an die Spitze

SID
© getty

Die Eisbären Berlin haben den Sprung an die Tabellenspitze in der Nord-Gruppe der Deutschen Eishockey Liga (DEL) leichtfertig verspielt. Die Berliner mussten sich im Duell der Ex-Meister bei der Düsseldorfer EG trotz einer 3:0- und 4:2-Führung mit 4:5 (3:1, 0:0, 1:3, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben.

Kris Foucault (5.), Pierre-Cedric Labrie (14.) und Marcel Noebels (16.) schossen die Eisbären schnell in Front. Jerome Flaake (18.) und Nicholas Jensen (44.) brachten die DEG wieder heran, ehe Mark Zengerle (48.) für die Eisbären traf.

Doch Maximilian Kammerer (51.) und Ken-Andre Olimb (54.) sorgten für die Verlängerung, in der Kammerer (62.) zur Entscheidung traf.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung