-->
Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, Konferenz vom 22.12.2019, 5. Spieltag, Saison 2019/2020

2   :   0
0   :   1
2   :   2
3   :   0
2   :   2
3   :   1
3   :   1
2   :   3
2   :   2
20.12. Ende
1. FC Nürnberg
SG Dynamo Dresden
20.12. Ende
Karlsruher SC
SV Wehen Wiesbaden
21.12. Ende
Hannover 96
VfB Stuttgart
21.12. Ende
FC St. Pauli
DSC Arminia Bielefeld
21.12. Ende
Darmstadt 98
Hamburger SV
21.12. Ende
Erzgebirge Aue
SpVgg Gr. Fürth
22.12. Ende
1. FC Heidenheim
VfL Osnabrück
22.12. Ende
VfL Bochum
SSV Jahn Regensburg
22.12. Ende
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Live
Tabelle
Danke fürs Mitlesen
Das war es von der Sonntags-Konferenz in der 2. Bundesliga. Und damit auch vom Zweitliga-Jahr 2019, denn ein Montagsspiel gibt es am 18. Spieltag nicht. Nach einer über einmonatigen Winterpause meldet sich das Unterhaus dann am Dienstag, 28. Januar mit dem 19. Spieltag zurück. Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Danke für Ihr heutiges Interesse und bis bald!
Tabelle
Heidenheim rückt auf Rang 4 und bis auf einen Punkt an den Dritten Stuttgart heran. Osnabrück bleibt auf Platz 6. Direkt dahinter liegt jetzt Jahn Regensburg. Sandhausen und Kiel bleiben nach dem Remis auf dem 9. und 10. Platz. Bochum ist weiterhin 14. und verpasst es, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.
Sandhausen - Kiel
Fehlt noch Sandhausen gegen Kiel: Punkteteilung im Hardtwaldstadion! Bis auf die ersten 15 Minuten war Sandhausen die deutlich bessere Mannschaft. Die Schwarz-Weißen konnten jedoch zahlreiche Standards nicht nutzen und waren zu anfällig für Konter. Kiel spielte heute emotionslos aber effizient und kann mit einem Punkt hochzufrieden sein.
Bochum - Regensburg
Auch beim Spiel Bochum gegen Regensburg gibt es noch einmal eine genauere Betrachtung: Bochum unterliegt Regensburg mit 2:3! Der VfL verliert zum ersten Mal in dieser Saison vor heimischer Kulisse. Die Regensburger gerieten Mitte der zweiten Halbzeit nach einer Gelb-Roten Karte zunächst in numerische Unterzahl, erzielten aber dennoch den dritten Treffer und retteten trotz des Anschlusstreffers der Bochumer den Sieg schließlich über die Zeit.
Heidenheim - Osnabrück
Hier nochmal ein ausführlicheres Fazit der Partie: Verdienter Heimsieg für den 1. FC Heidenheim! Die Hausherren waren zu Beginn die aktivere Mannschaft und führten zur Pause bereits, nach dem Seitenwechsel landeten sie zwei wichtige Wirkungstreffer: Mitten in die Drangphase der Osnabrücker erzielte Kleindienst erst das 2:0, dann schwächte Taffertshofer nach dem Anschlusstreffer sein Team mit einem Platzverweis. Kleindienst erhöhte kurz vor Schluss sogar noch einmal, wobei der Sieg so vielleicht ein Tor zu hoch ausfällt.
Fazit
Was für ein Abschluss des Zweitligajahres 2019! 13 Tore in drei Spielen und jede Menge Drama. Im Spitzenspiel zwischen Heidenheim und Osnabrück kämpft sich der VfL nach einem 0:2 in Unterzahl nochmal auf 1:2 heran, kassiert dann aber kurz vor Schluss das 1:3. Heidenheim springt damit auf Rang 4! Auch in Bochum mussten die Gäste aus Regensburg in Unterzahl spielen. Geipl kassierte in der 56. Minute innerhalb von 60 Sekunden Gelb-Rot. Dennoch gelang dem Jahn ein 3:2-Auswärtserfolg und fügte Bochum die erste Heimniederlage der Saison zu. Unentschieden endete die Partie Sandhausen gegen Kiel. Mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute drehte Sandhausen nach der Pause zunächst die Partie, doch am Ende hieß es 2:2.
90+5.
Bochum - Regensburg
Aber dann ist Schluss! Regensburg gewinnt in Bochum!
90+4.
Bochum - Regensburg
Der Ball fliegt noch einmal in den Regensburger Strafraum. Auch Riemann ist inzwischen vorne und mischt mit.
90+4.
Heidenheim - Osnabrück
Abpfiff in Heidenheim. Der 1. FCH siegt im Topspiel mit 3:1.
90+2.
Bochum - Regensburg
Die Gastgeber werfen jetzt alles nach vorne. Osei-Tutu hat den Treffer auf dem Fuß! Zoller flankt von links in den Rückraum, wo Osei-Tutu rechts im Sechzehner viel Platz und Zeit hat, die Kugel aber etwas überhastet direkt nimmt und verzieht. Fast der Ausgleichstreffer!
90+2.
Sandhausen - Kiel
In Sandhausen ist schon Schluss! Beide Teams konnten zweimal knipsen und müssen sich mit einem Punkt begnügen.
90.
Bochum - Regensburg
Es werden vier Minuten nachgespielt.
90.
Bochum - Regensburg
Der Ball zappelt im Netz! Zoller bringt das Spielgerät tatsächlich im Kasten unter, doch zuvor hatte Ganvoula beim Versuch eines Fallrückziehers sein Bein im Gesicht eines Abwehrspielers. Daher pfeift Reichel zu Recht ab.
89.
Heidenheim - Osnabrück
Tooooor! 1. FC HEIDENHEIM - VfL Osnabrück 3:1. Es fällt der Treffer in Heidenheim, aber für die Gastgeber! David Otto wird nach einem Ballgewinn links auf die Reise geschickt, behauptet sich auf dem Weg in den Strafraum bärenstark und legt auf für Tim Kleindienst. Der wird mit einem wuchtigen Schuss links ins Eck aus 20 Metern zum Matchwinner per Doppelpack!
87.
Heidenheim - Osnabrück
Es laufen die letzten Minuten. Hochspannung auf der Ostalb! Gelingt Osnabrück trotz Unterzahl noch der Ausgleich?
85.
Bochum - Regensburg
Regensburg verwaltet aber nicht nur, sondern versucht selbst trotz zehn Mann offensiv aktiv zu bleiben: George zieht aus der Distanz einfach mal ab, sein Schuss ist wuchtig, kommt aber viel zu zentral auf den Kasten geflogen und ist daher kein Problem für den Schlussmann.
84.
Sandhausen - Kiel
Fast die Führung für Kiel! Wieder nach einem Konter spielt Özcan zu Lauberbach, der aus neun Metern seinen Meister in Fraisl findet. Der Keeper lenkt das Spielgerät stark ins Toraus.
83.
Bochum - Regensburg
Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 2:3. Anschlusstreffer für den VfL! Losilla steht nach einem Eckball von Blum am Fünfmeterraum genau richtig und köpft die Kugel wuchtig ins lange Eck. Wird das hier noch ein echter Krimi? Zur Erinnerung, Regensburg agiert in Unterzahl.
81.
Heidenheim - Osnabrück
Platzverweis gegen den VfL! Kerschbaumer legt links raus auf Theuerkauf, dessen scharfe flache Hereingabe an den zweiten Pfosten rauscht - doch die Abnehmer kommen zu spät und verpassen die Vorentscheidung. Allerdings war Ulrich Taffertshofer zuvor bereits zu spät gekommen und hatte seinen Gegenspieler heftig von den Beinen geholt, Bacher hatte nur den Vorteil laufen lassen - jetzt aber zeigt er die Gelb-Rote-Karte und die ist absolut korrekt!
78.
Bochum - Regensburg
Die Schlussphase in Bochum ist angebrochen. Man merkt dem Spiel nicht an, dass die Hausherren seit etwa 20 Minuten in numerischer Überzahl unterwegs sind. Sie können den Vorteil nämlich keineswegs in richtig gefährliche Torchancen ummünzen.
75.
Heidenheim - Osnabrück
Toooor! 1. FC Heidenheim - VFL OSNABRÜCK 2:1. Und direkt der nächste Treffer hinterher. Der VfL kommt nochmal ran. Alvarez hebt die Kugel zentral in den Strafraum, Brian Henning reagiert am schnellsten und knallt das Leder aus rund 13 Metern flach rechts ins Eck. Der VfL ist wieder dran!
75.
Sandhausen - Kiel
Toooor! SV Sandhausen - HOLSTEIN KIEL 2:2. Ausgleich für die Gäste! Diekmeier verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte und Kiel spielt blitzschnell nach vorne. Am Ende flankt Seo von links an den kurzen Pfosten, wo Iyoha den Ball aus kurzer Distanz in Stürmermanier über die Linie drückt.
72.
Heidenheim - Osnabrück
Der VfL reagiert auf das 0:2. Trainer Thioune bringt Marcos Alvarez, dafür verlässt Kevin Friesenbichler den Platz. Und für Niklas Schmidt kommt Marc Heider, Osnabrück gibt sich also noch nicht geschlagen!
72.
Sandhausen - Kiel
Es gibt auch endlich mal wieder etwas aus Sandhausen zu vermelden. Und wenn es nur eine Gelbe Karte ist: Schmidt hält gegen Linsmayer den Fuß drauf. Frust? Egal, auf jeden Fall Gelb.
71.
Heidenheim - Osnabrück
Fast das 3:0! Wieder ist es ein Schnatterer-Eckball von der rechten Seite an den zweiten Pfosten, dort steht Hüsing blank und verfehlt das kurze Eck nur knapp.
67.
Bochum - Regensburg
In Bochum sind die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte schon wieder vorbei. Es bahnt sich die erste Bochumer Heimniederlage der Saison an, auch wenn die Hausherren natürlich gerade in Überzahl durchaus in der Lage sind, das noch zu verhindern. Zeit genug ist aber natürlich noch.
66.
Heidenheim - Osnabrück
Tooor! 1. FC HEIDENHEIM - VfL Osnabrück 2:0. Wir wollen hier ungern Floskeln benutzen, aber das ist tatsächlich ein Tor aus dem Nichts! Marc Schnatterer bringt einen Eckball von der rechten Seite an den zweiten Pfosten, wo sich Tim Kleindienst mit vollem Einsatz im Kopfballduell durchsetzt und gekonnt ins lange Eck trifft. Sechster Saisontreffer, und ein wichtiger wie auch schöner zugleich!
65.
Heidenheim - Osnabrück
Erster Wechsel der Partie, FCH-Trainer Frank Schmidt reagiert auf den Spielverlauf und bringt David Otto für Jonas Föhrenbach.
64.
Bochum - Regensburg
Tooor! VfL Bochum - JAHN REGENSBURG 1:3. Meyers weiter Abstoß landet letztendlich vor den Füßen von George, der per Steckpass die gesamte Bochumer Defensive bloßstellt und Stolze bedient, der seinen zweiten Treffer in diesem Spiel erzielt. Der alte Vorsprung ist wieder hergestellt.
63.
Heidenheim - Osnabrück
Einen Gegenstoß der Heidenheimer nach einem Eckball stoppt Ulrich Taffertshofer mit einem taktischen Foul aus dem Lehrbuch, dafür gibt es natürlich die Gelbe Karte.
63.
Bochum - Regensburg
Bochum will jetzt in Überzahl natürlich erst recht den Ausgleich: Blum setzt sich auf dem rechten Flügel im Eins-gegen-Eins stark durch und flankt hoch an den ersten Pfosten, wo Losilla mit dem Kopf zum Abschluss kommt, die Kugel aber nicht richtig trifft.
60.
Heidenheim - Osnabrück
Was auch immer Daniel Thioune seinen Mannen in der Halbzeit gesagt hat, es waren die richtigen Worte. Osnabrück ist nun viel giftiger, erobert die Bälle früher und geht zielstrebiger in die Abschlusssituationen. Mehr Ballbesitz und ein Chancenplus sind die Folge, aktuell ist es nur eine Frage der Zeit, bis der VfL den Ausgleich erzielt.
61.
Bochum - Regensburg
Der VfL wechselt: Wintzheimer geht runter. Lee ist jetzt drin und soll für frischen Wind sorgen.
56.
Sandhausen - Kiel
Derweil geht es in Sandhausen für Kiels Serra tatsächlich nicht weiter. Werner reagiert und ersetzt ihn durch Porath.
56.
Bochum - Regensburg
Regensburg muss nach dem völlig unnötigen Platzverweis für Geipl über eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen und die Führung jetzt wohl irgendwie über die Zeit retten. Die Bochumer hingegen wittern jetzt natürlich ihre Chance.
56.
Bochum - Regensburg
Ups, das ging jetzt aber schnell: Gelb-Rote Karte für Geipl! Erneut geht der Regensburger mit gestrecktem Bein in den Gegenspieler geht. Innerhalb von nicht mal einer Minute fliegt er mit der Ampelkarte vom Platz.
56.
Bochum - Regensburg
Die zweite Gelbe Karte in der Konferenz gibt es in Bochum: Geipl geht mit gestrecktem Bein in den Gegenspieler und sieht folgerichtig die erste Gelbe Karte der Partie.
55.
Bochum - Regensburg
Es gibt das erste Lebenszeichen aus Bochum in Durchgang zwei. Dafür sorgen die Gäste: Stolze zieht von der linken Seite in die Mitte und zieht aus der Ferne flach ab aufs Tor. Riemann ist aber zur Stelle und kann den Versuch entschärfen.
54.
Sandhausen - Kiel
Toooor! SV SANDHAUSEN - Holstein Kiel 2:1. Was ist denn jetzt in Sandhausen los? Doppelschlag für die Gastgeber! Kiel verliert den Ball im Spielaufbau. Behrens schaltet schnell und spitzelt den Ball zu Halimi. Dieser bleibt vor Reimann eiskalt und verwandelt aus zwölf Metern links unten.
54.
Heidenheim - Osnabrück
Es geht nur in eine Richtung zu Beginn der zweiten Halbzeit. Ajdini bringt das Spielgerät von der rechten Seite ins Zentrum, Hüsing klärt stark vor Friesenbichler. Beim zweiten Anlauf probiert es Henning aus rund 20 Metern flach auf das kurze Eck, doch dort wartet wieder einmal Müller. Die Gäste drücken auf den Ausgleich!
53.
Sandhausen - Kiel
Tooooor! SV SANDHAUSEN - Holstein Kiel 1:1. Wir haben das erste Tor in dieser zweiten Halbzeit und es fällt in Sandhausen: Die achte Ecke der Gastgeber ist erfolgreich. Der Standard von Paqarada segelt unberührt durch den Sechzehner. Engels kommt am langen Pfosten an den Ball, legt sich die Kugel zurecht und zirkelt sie aus 14 Metern ins lange Eck. Keine Chance für Reimann! Zur Pause eingewechselt und nach nicht mal zehn Minuten den Ausgleich erzielt, Engels erfüllt seine Jokerrolle perfekt!
50.
Heidenheim - Osnabrück
Die ersten Momente der zweiten Halbzeit gehören den Gästen, Heidenheim steht tief in der eigenen Defensive und konzentriert sich auf die eigene Abwehr. Das können sie nachweislich vor heimischem Publikum besonders gut.
51.
Sandhausen - Kiel
Bitterer Moment für Janni Serra. Verpasst eine Flanke von der rechten Seite, fasst sich anschließend an die Wade und bleibt erstmal liegen. Anschließend humpelt er vom Feld. Das sieht nicht gut aus! Kiel macht erstmal zu zehnt weiter.
46.
Sandhausen - Kiel
Die Sandhäuser wechseln zur Pause. Engels kommt für Frey in die Partie.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
Es geht weiter in der 2. Liga. In Bochum, Sandhausen und Heidenheim rollt der Ball wieder.
Halbzeitfazit
Fünf Treffer gab es nach den ersten 45 Minuten in dieser Sonntags-Konferenz. Drei Treffer fielen in Bochum, wo der Gastgeber gegen eiskalte Regensburger mit 1:2 zurück liegt. Im Topspiel zwischen dem Fünften Heidenheim und dem Sechsten Osnabrück führt der 1. FCH dank eines Treffers von Leipertz. In Sandhausen liegt der Gast in Führung. Özcan traf für Kiel in der 11. Minute. Ansonsten plätschert die Partie in Sandhausen aber eher vor sich hin. Dort hoffen die Fans auf mehr Action in Halbzeit zwei. In den anderen Spielen kann es gerne so weitergehen.
45+3.
Halbzeit
Jetzt ist auch in Bochum und Sandhausen Pause.
44.
Sandhausen - Kiel
Auch in Sandhausen wird noch gespielt: Das muss doch ein Tor sein! Kiels Özcan erobert sich den Ball von Diekmeier und läuft alleine auf Fraisl zu. Der Torwart bleibt lange stehen und lenkt den Schuss aus neun Metern von halblinks mit dem Fuß ab. Starke Parade!
45.
Bochum - Regensburg
Im Ruhrgebiet werden noch zwei Minuten nachgespielt.
45.
Heidenheim - Osnabrück
Pause in Heidenheim! Der FCH geht mit einem 1:0 in die Kabine.
42.
Bochum - Regensburg
Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 1:2. Die Gastgeber sind dank eines kuriosen Treffers zurück im Spiel: Ein Klärungsversuch der Regensburger kommt über mehrere Stationen zurück in die gefährliche Zone, wo Zoller den Ball auf Ganvoula rüberspielt, der freistehend vor dem Tor den Anschlusstreffer erzielt.
41.
Sandhausen - Kiel
Kurz vor der Pause lässt sich konstantieren: Ein Leckerbissen ist die Partie wahrlich nicht! Sandhausen ist die dominante Mannschaft, kommt aber kaum zum Abschluss geschweige denn in das letzte Drittel. Kiel hat das Fussball spielen inzwischen ganz eingestellt.
37.
Sandhausen - Kiel
Blicken wir doch mal kurz ins Hardtwaldstadion, denn dort tut sich tatsächlich was. Nach langer Zeit gibt es endlich mal wieder eine Torchance. Sandhausen sorgt für diese willkommene Abwechslung: Nach schickem Doppelpass flankt Halimi von links. Reimann kann den guten Kopfball aus acht Metern von Behrens über den Querbalken lenken. Starke Parade!
34.
Bochum - Regensburg
Bochum kämpft gegen das 0:2 und Wintzheimer hat die Chance zum Anschlusstreffer! Blum flankt von links an den kurzen Pfosten, wo Wintzheimer den Ball per Direktabnahme ans Außennetz befördert. Da war mehr drin!
32.
Heidenheim - Osnabrück
Eine halbe Stunde ist in der Voith-Arena rum, Zeit für ein Zwischenfazit: Die Heidenheimer haben das Spiel bislang absolut im Griff und bereits Chancen gehabt, die verdiente Führung auszubauen. Doch nach dem sehr verhaltenen Beginn hat mittlerweile auch Osnabrück den Vorwärtsgang gefunden und sich vor dem Tor von Kevin Müller angemeldet. Das dürfte noch eine spannende Angelegenheit werden.
32.
Bochum - Regensburg
Tooor! VfL Bochum - JAHN REGENSBURG 0:2. Oh, oh, Bochum! Nach einem Pass aus dem Mittelfeld läuft Stolze plötzlich völlig frei auf das Tor der Bochumer zu, könnte selbst abschließen, legt aber überlegt nochmal quer auf Albers, der die Kugel nur noch ins leere Tor schieben muss.
28.
Sandhausen - Kiel
Ganz so abwechslungsreich geht es in Sandhausen momentan leider nicht zu. Es herrscht viel Leerlauf und Mittelfeldgeplänkel in dieser Phase.
30.
Heidenheim - Osnabrück
Und was gehört zu einem echten wilden Schlagabtausch? Richtig, eine Gelbe Karte. Diese erhält Felix Agu für ein Foul auf der linken Seite in der Offensive. Agu kommt in einem Zweikampf zu spät und bringt seinen Gegenspieler zu Fall.
29.
Heidenheim - Osnabrück
Das Topspiel an diesem Sonntag wird nach einem etwas zähen Beginn seinem Namen immer mehr gerecht: Das ist jetzt ein wilder Schlagabtausch! Erst prüft Schmidt Müller mit einem Aufsetzer aus 25 Metern, aber der FCH-Schlussmann ist erneut Sieger in diesem Privatduell. Im Gegenzug hat Theuerkauf auf der linken Außenbahn viel Platz, nimmt den Kopf hoch und serviert perfekt an den zweiten Pfosten auf Kleindienst - wie der den Kopfball aus drei Metern nicht auf den Kasten bringt, bleibt sein Geheimnis.
28.
Bochum - Regensburg
Wir nähern uns in Bochum der 30-Minuten-Marke. Regensburgs Führung ist etwas schmeichelhaft, da Bochum etwas mehr vom Spiel hat, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das Regensburger Tor zu kommen. Die Gäste präsentierten sich hingegen eiskalt und nutzten ihre erste richtige Torchance zur Führung.
26.
Heidenheim - Osnabrück
Heidenheim mit der Chance zum 2:0: Ein Eckball von der linken Seite findet am ersten Pfosten Mainka, dessen Kopfball Kühn sehenswert pariert. Und auch gegen den Nachschuss von Leipertz aus spitzem Winkel ist der Schlussmann zur Stelle, ganz starke Aktion vom VfL-Keeper!
24.
Heidenheim - Osnabrück
Osnabrück scheint durch den Gegentreffer wachgerüttelt worden zu sein! Dieses Mal erobern die Gäste den Ball früh im Aufbauspiel des Gegners, Schmidt zieht mit einer kurzen Körpertäuschung durch das Zentrum an die Strafraumgrenze. Sein Abschluss ist allerdings erneut zu harmlos und wird von Müller problemlos aufgenommen.
23.
Sandhausen - Kiel
Das Spiel ist inzwischen völlig ausgeglichen. Kiel hat zwar weiterhin mehr Spielanteile, Sandhausen sorgt aber mit gut ausgespielten Angriffen über die Außenbahn immer wieder für Gefahr. So kann es weitergehen!
19.
Sandhausen - Kiel
Wieder setzt Paqarada zum Schuss an. Er fasst sich ein Herz und hält aus der Distanz einfach mal drauf. Fraisl kann den unplatzierten Kracher in höchster Not über die Latte lenken.
21.
Heidenheim - Osnabrück
TOOOOR! 1. FC HEIDENHEIM - VfL Osnabrück 1:0. Den Lila-Weißen fliegt ein böser Fehlpass um die eigenen Ohren! Kerschbaumer erhält linksaußen an der Mittellinie den Ball und spielt ihn direkt durch die Schnittstelle in den Lauf von Robert Leipertz, der auf und davon ist und cool bleibt. An Kühn vorbei schiebt er das Leder in die rechte untere Ecke zur Führung für die Hausherren.
17.
Sandhausen - Kiel
Chance für den SVS: Die Störche klären einen gegnerischen Eckball ungenügend und so kommt Paqarada aus 17 Metern frei zum Abschluss. Der von Paurevic noch abgefälschte Schuss verfehlt den Kasten nur um Zentimeter.
15.
Heidenheim - Osnabrück
Theuerkauf hebt einen Eckball von der rechten Seite mit Effet an den ersten Pfosten, aber Schmidt und Agu klären dort vor Kleindienst. Es bleibt ein zähes Abtasten in der ersten Viertelstunde. Noch nicht viel los in Heidenheim.
14.
Sandhausen - Kiel
Kiel drückt in Sandhausen weiter: Serra wackelt Nauber aus und legt sich die Kugel auf den linken Fuß. Sein Abschluss aus 14 Metern geht dann jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Kiel bleibt auch nach der Führung das gefährlichere Team.
15.
Bochum - Regensburg
Toooor! VfL Bochum - JAHN REGENSBURG 0:1. Die Gäste greifen über rechts an. Saller spielt den Ball in die Mitte. Im Strafraum kommt Stolze an den Ball, setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und legt die Kugel an Riemann vorbei ins Netz.
11.
Bochum - Regensburg
Nach elf Minuten bekommt auch Regensburg seine erste Chance: Geipl probiert's aus der Distanz, sein Schuss saust aber deutlich links am Kasten vorbei.
11.
Sandhausen - Kiel
Toooor! SV Sandhausen - HOLSTEIN KIEL 0:1. So einfach kann Fussball sein! Wahl eröffnet mit einem Pass nach rechts zu Schmidt. Dieser flankt aus dem rechten Halbfeld an den langen Pfosten, wo Özcan goldrichtig steht. Sein Aufsetzter-Kopfball aus kurzer Distanz geht in die Maschen. Der sah nicht unhaltbar aus!
7.
Heidenheim - Osnabrück
Auf der Ostalb sorgt Tim Kleindienst für den ersten Torschuss. Kleindienst umkurvt im Zentrum Taffertshofer und fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz, sein Flachschuss auf das rechte Eck wird aber sichere Beute für Philipp Kühn.
6.
Sandhausen - Kiel
Erste gute Gelegenheit für Sandhausen! Linsmayer findet mit einer punktgenauen Flanke von links den Kopf von Behrens. Der Kopfball des Stürmers aus zehn Metern geht knapp über den Querbalken.
3.
Bochum - Regensburg
In Bochum beginnen die Gastgeber sehr offensiv: Nach einer Freistoßflanke von Blum aus halblinker Position köpft Ganvoula die Kugel im Zentrum nur knapp über das Gehäuse.
1.
Anpfiff
Der Ball rollt in an allen drei Stadien.
Sandhausen - Kiel
Und auch beim dritten Gastgeber an diesem Sonntag gibt es keine Umstellungen in der Startelf. SVS-Trainer Uwe Koschinat setzt auf die gleiche Anfangsformation wie beim 1:1-Heimremis gegen Hamburg. Die Störche gehen mit einer auf drei Positionen veränderten Formation ins Spiel: Im Gegensatz zum 2:2 in Nürnberg spielen Schmidt, Seo und Meffert für Neumann, van den Bergh und Ignjovski.
Heidenheim - Osnabrück
Frank Schmidt wechselt seine Heidenheimer Elf im Vergleich zum 0:0 gegen Bielefeld nicht. Überhaupt setzt der FCH-Coach auf eine eingespielte Truppe: In den letzten fünf Spielen nahm Schmidt nie mehr als eine Veränderung im Vergleich zur Vorwoche vor. Beim Gast gibt es nur eine Veränderung im Vergleich zum 3:0 gegen Dresden: Kevin Wolze nimmt auf der Bank Platz, für ihn spielt Felix Agu auf der linken Abwehrseite.
Bochum - Regensburg
Bei den Gastgebern gibt es keine Wechsel in der Anfangsformation. VfL-Coach Thomas Reis hat nach dem 2:1-Erfolg gegen Hannover 96 keinen Grund zu rotieren und setzt auf die gleiche Startelf, die zuletzt erfolgreich war. Beim Jahn gibt es eine Veränderung: Regensburg muss auf den gesperrten Besuschkow verzichten. Für ihn rückt Geipl in die Startelf. Ansonsten gibt es keine Wechsel im Vergleich zum 0:1 bei Erzgebirge Aue.
Sandhausen - Kiel
Apropos Holstein Kiel: Die Nordlichter reisen als Tabellenzehnter zum Tabellenneunten Sandhausen. Gut 680 Kilometer beträgt die Distanz zwischen beiden Stadien, für die Gäste-Fans könnte sich die weite Anreise aber durchaus lohnen. Aktuell stehen die Kieler nämlich für Spektakel. In drei der vier vergangenen Spiele fielen vier oder mehr Tore. Darunter war auch der 6:3-Erfolg in Wiesbaden. Zudem sind die Störche seit drei Auswärtsspielen ungeschlagen. Auch die Fans des SV Sandhausen würden sich heute über ein paar Tore freuen, denn davon gab es in Partien des SVS zuletzt nicht viele zu sehen. In den vergangenen sieben Partien gab es viermal ein 1:1, einmal ein 0:0 und einmal ein 2:1. Ausreißer nach oben war der 3:2-Sieg gegen Greuther Fürth. Heißt aber auch: Sandhausen ist seit sieben Spielen ungeschlagen. Vergangenen Sonntag holten sie im Hardtwaldstadion ein 1:1 gegen den HSV und zwei Wochen zuvor schickten sie den VfB Stuttgart mit 1:2 zurück ins Schwabenland. Überhaupt kassierte Sandhausen bisher nur eine Heimniederlage. Das Spiel am 1. Spieltag zwischen Kiel und Sandhausen endete übrigens 1:1.
Bochum - Regensburg
Rang 11 nach 17 Spieltagen - der VfL Bochum hinkte den eigenen Ansprüchen in der Hinrunde deutlich hinterher. Angesichts der Tatsache, dass man bis zum 13. Spieltag fast durchgängig auf den letzten drei Plätzen vorzufinden war, ist man aktuell aber durchaus zufrieden. Allerdings müssen sich die Bochumer diesen 11. Platz erst einmal wieder zurückholen. Durch den Sieg der St. Paulianer gegen Tabellenführer Bielefeld geht der VfL als Tabellen-14. in die Partie gegen den Jahn. Dabei können die Bochumer auf ihre etwas kuriose Heimbilanz bauen. Denn sie sind in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen, allerdings nur Neunter der Heimtabelle. Kein Wunder, endeten doch sechs der neun Heimspiele unentschieden. Während die Bochumer Tabellenkurve ziemlich konstant weit unten verlief und erst in den vergangenen Spielen einen Stich nach oben bekam, so ist die Regensburger Kurve eine einzige Achterbahn. Zwischen Rang 2 und Platz 14 war der Jahn schon fast überall mal zu finden. Nach Bochum reisen die Regensburger als Tabellenachter und könnten mit einem Sieg mindestens auf Platz 7 springen. So ist es nicht verwunderlich, dass Trainer Mersad Selimbegovic momentan fest auf dem Trainerstuhl sitzt. Die vergangenen beiden Auswärtsspiele gingen allerdings verloren. Den bisher letzten Erfolg in der Fremde gab es Anfang Oktober in Kiel, es wird also mal wieder Zeit.
Heidenheim-Osnabrück
Das tabellarisch spannendste Spiel des Sonntags steigt sicherlich in Heidenheim. Beide Klubs liegen als Fünfter und Sechster nur einen Punkt auseinander und zählen zu den Überraschungen der Saison. Das gilt allen voran natürlich für den Aufsteiger aus dem Norden. Mit Rang 5 nach der Hinrunde hätte sicherlich kaum jemand gerechnet, aufgrund des Sieges von Aue gestern, geht Osnabrück als Sechster in diese Partie. Aus den vergangenen fünf Spieltagen holte die Mannschaft von Daniel Thioune 13 Punkte und war damit das erfolgreichste Team. Zweiter in dieser Formtabelle ist der 1. FC Heidenheim. Aus den vergangenen acht Spielen verlor der FCH nur eins und zuletzt mutierte er zum Favoritenschreck: 1:0-Sieg beim HSV und ein 0:0 zuhause gegen Tabellenführer Bielefeld. Mit einem heuten Sieg könnte Frank Schmidt mit seinen Jungs bis auf einen Punkt an die drittplatzierten Stuttgarter heranrücken.
Heute im Programm
An diesem Sonntag stehen die letzten drei Zweitliga-Spiele im Kalenderjahr 2019 an. Wir dürfen uns auf folgende Partien freuen: In Heidenheim kommt es zum Verfolgerduell gegen den VfL Osnabrück, der VfL Bochum empfängt Jahn Regensburg und in Sandhausen kommt es gegen Kiel zum Duell der Tabellennachbarn.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 18. Spieltages.