Cookie-Einstellungen
Fussball

Traumstart für Ralf Rangnick in der Nations League! Österreich verräumt Kroatien in Osijek

Von SPOX Österreich
© imago images

Neo-Teamchef Ralf Rangnick erwischte in der Nations League auswärts gegen Kroatien einen Traumstart mit der österreichischen Nationalmannschaft: Nach leichten Anfangschwierigkeiten siegte das ÖFB-Team in Osijek souverän mit 3:0.

Bei drückender Hitze in Osijek war von Ralf Rangnicks Handschrift und Pressing-Intensität im ersten Durchgang - nach so wenigen Trainingseinheiten verständlicherweise - noch nichts zu sehen. Die kroatische Nationalelf präsentierte sich besser in Ballbesitz, defensiv stärker und gefährlicher im Vorwärtsgang. Das ÖFB-Team war phasenweise in der Defensive wacklig und konnte vor dem kroatischen Tor kaum anklopfen.

In Führung ging dann dennoch die rot-weiß-rote Auswahl. Eine starke Einzelaktion von Marko Arnautovic sorgte nach 41 Minuten für die überraschende Führung: Der Stürmer von Bologna bekam vor dem Sechzehner zu viel Platz, ging ins Dribbling und knallte den Ball genau von der Strafraumgrenze ins rechte Eck. Die Kroaten waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, effektiver zeigte sich aber die Rangnick-Truppe.

ÖFB-Team auch im zweiten Durchgang eiskalt

Die zweite Hälfte startete mit einer Findungsphase beider Mannschaft die Österreich besser nützte: Nach 51 Minuten vergab der eingewechselte Michael Gregoritsch noch vor Keeper Ivica Ivusic, drei Minuten später machte er es besser: Zunächst behauptete sich Maximilian Wöber ganz stark auf der linken Außenbahn, spielte danach überlegt in den Rückraum auf Gregoritsch und dieses Mal ließ sich der Stürmer die Chance nicht mehr nehmen und schloss aus etwa sieben Metern präzise zum 2:0 ins rechte Eck ab.

Das war der Sargnagel für bedröppelte Kroaten. Österreich agierte deutlich entspannter als in den ersten 45 Minuten, ließ den Ball besser laufen und belohnte sich drei Minuten später selbst: Bayern-Profi Marcel Sabitzer nahm sich aus gut 22 Metern von halblinks ein Herz, hielt in Richtung linkes Eck drauf. Der Schuss schlug genau zum 3:0 für das ÖFB-Team neben dem linken Pfosten ein.

Dänemark schockt Frankreich im Parallelspiel

Der Gastgeber versuchte noch den Stolz zu wahren, brachte Superstar Luka Modric und Linksaußen Mislav Orsic und die Partie entspannte sich nach hektischen Minuten wieder. Zwar konnte die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalic keinen Spielfluss mehr aufbauen, aber zumindest ein grobes Debakel abwenden.

Im Parallelspiel holte Dänemark in Paris gegen Frankreich einen sensationell 2:1-Sieg, Karim Benzema traf für den Favoriten, Andreas Cornelius glich aus und sorgte zwei Minuten vor Schluss für den Sieg. Für Österreich geht es jetzt am Montag um 20:45 Uhr in der Nations League zuhause gegen Dänemark weiter. Kroatien empfängt Frankreich.

Kroatien vs. Österreich 0:3 (0:1)

Tore0:1 Arnautovic (41.), 0:2 Gregoritsch (54.), 0:3 Sabitzer (57.)
Aufstellung KroatienIvusic - Juranovic, Pongracic, Caleta-Car, Sosa (46. Barisic) - Pasalic (58. Vlasic), Brozovic, Kovacic (70. Orsic) - Majer (58. Majer), Kramaric (58. Budimir), Brekalo
Aufstellung ÖsterreichLindner - Danso, Trauner, Wöber (77. Friedl) - Lainer (46. Trimmel), Laimer, Sabitzer, Schlager, Weimann (72. Baumgartner) - Arnautovic (46. Seiwald), Onisiwo (46. Onisiwo)
Gelbe Karten
  • Kroatien: Caleta-Car (74.)
  • Österreich: Schlager (30.)

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung