Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - 5 Fragen zum Führungschaos bei den Dallas Mavericks: Welche Rolle spielt Luka Doncic beim Mavs-Beben?

Mavs-Star Luka Doncic (r.) soll großer Fan von Assistant Coach Jamahl Mosley sein. Wird er neuer Head Coach?
© imago images

Welche Aufgaben kommen auf den neuen Mavs-Boss zu?

Auf den neuen starken Mann im Front Office wartet in jedem Fall ein äußerst wichtiger Sommer. Doncic ist mit seinen 22 Jahren und trotz erst drei Spielzeiten in der Association schon jetzt einer der besten Spieler der Liga, was die Mavs unter Druck setzt. Es muss möglichst bald ein echter Titelanwärter um ihn herum aufgebaut werden.

Mit Nelson und Carlisle verliert Dallas ein Duo, das die Geschicke der Texaner über Jahre erfolgreich geleitet hat, der eine abseits, der andere auf dem Court. Nelson hat sich mit dem Draft von Nowitzki und Doncic in Texas unsterblich gemacht, allerdings haben es die Mavs nach dem Titel 2011 verpasst, Nowitzki einen zweiten Championship-Run zu ermöglichen. In der Free Agency ging Dallas trotz Cap Space einige Male leer aus, letztlich reichte es seit 2011 nur sechsmal für die Playoffs - jeweils war in der ersten Runde Schluss.

Das soll sich natürlich möglichst bald ändern, auch um Doncic nicht zu vergraulen. Die größte Frage ist die nach dem zweiten Star neben dem Slowenen. Kristaps Porzingis konnte diese Rolle in den Playoffs gegen die Clippers nicht ausfüllen. Hoffen die neuen Verantwortlichen darauf, dass der Lette in der kommenden Saison unter einem neuen Coach aufblüht oder suchen sie womöglich einen Trade? Letzteres wird durch das enorme Gehalt von Porzingis (nächste Saison 31,65 Mio. Dollar) nicht gerade vereinfacht.

Zudem muss Dallas eine Entscheidung bei den eigenen Free Agents treffen, insbesondere bei Tim Hardaway Jr., der in der Serie gegen die Clippers der zweitbeste Mavs-Akteur war. Ganz davon abgesehen würde Dallas aber auch ein weiterer Playmaker guttun, der Würfe für sich und die Teamkollegen kreieren und damit Last von Doncic' Schulter nehmen kann. Es gibt also viel zu tun.

Die Tumulte vor der vielleicht wichtigsten Offseason der Franchise-Geschichte kommen da zur Unzeit. Das Chaos im Front Office gibt sicherlich auch bei potenziellen Free-Agent-Zielen kein besonders gutes Bild ab. Sobald die Wogen geglättet sind, hofft man in Dallas sicherlich, das mit frischem Wind auch neue Impulse kommen, die das Team auf die nächste Stufe hieven können.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung