Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - 5 Fragen zum Führungschaos bei den Dallas Mavericks: Welche Rolle spielt Luka Doncic beim Mavs-Beben?

Mavs-Star Luka Doncic (r.) soll großer Fan von Assistant Coach Jamahl Mosley sein. Wird er neuer Head Coach?
© imago images

Wohin zieht es Ex-Mavs-Coach Rick Carlisle als Nächstes?

In seinem Abschieds-Statement stellte Carlisle klar, dass er nach 13 Jahren bei den Mavs seine Taktiktafel noch lange nicht verstauben lassen möchte. "Ich freue mich auf das nächste Kapitel meiner Coaching-Karriere", erklärte der 61-Jährige gegenüber ESPN. Optionen werden ihm genügend auf dem Tisch liegen.

Carlisle genießt ligaweit einen exzellenten Ruf, in taktischer Hinsicht macht ihm kaum jemand etwas vor. In seiner Karriere als Head Coach in der NBA sammelte er 836 Siege bei 689 Niederlagen (Siegquote von 54,8 Prozent) für die Mavs (555-478), die Indiana Pacers (181-147) und die Detroit Pistons (100-64). Dallas verliert also einen Top-Coach, der bei den aktuell sechs vakanten Posten in der NBA bei vielen Teams weit oben auf der Liste stehen wird.

Unter anderem bei den Boston Celtics, die mit Jaylen Brown und Jayson Taum schon zwei Eckpfeiler für die Zukunft im Team haben. Carlisle gewann mit den Celtics als Spieler 1986 den Titel, eine gewisse Verbindung zur Franchise besteht also bereits. Wohl eher nicht in Frage kommen dürften Jobs, wo der Fokus auf der Entwicklung junger Spieler liegt, das ist nicht unbedingt das Steckenpferd des Ex-Mavs-Coaches.

Womöglich öffnen sich in naher Zukunft aber noch ganz andere Möglichkeiten bei potenziellen Titelanwärtern. Marc Stein von der New York Times brachte Carlisle mit den Milwaukee Bucks in Verbindung. Dort steht Head Coach Mike Budenholzer unter Druck, sollten Milwaukee in Spiel 7 gegen die Brooklyn Nets scheitern, könnten die Bucks das nächste Team auf der Suche nach einem neuen Coach werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung