Die ersten Frauen in der WWE-Hölle

Von Maurice Kneisel / Schlauchy
Nach NXT schreiben Sasha Banks und Charlotte nun auch im Main Roster Geschichte

U.S. Champion Roman Reigns vs. Rusev (Hell in a Cell Match)

Kneisel: Das für mich leider unspannendste Match des Abends. Die Beiden werden es sich ordentlich geben, ohne irgendwelche übermäßig spektakulären Spots auszupacken. Stattdessen werden sie sich gegenseitig munter in die Zelle schleudern, sich mit den Gesichtern drüber reiben usw. Am Ende wird aber definitiv Roman Reigns die Halle als Sieger verlassen. Rusev hat in der Promo am Montag noch mal alles gegeben, aber seine Chancen auf den Titel stehen exakt bei null, oder?

Schlauchy: Seine Chancen sind verschwindend gering, ja. Ich muss aber auch sagen, dass mich Roman Reigns als Titelträger bisher überzeugt. Er tut dem Titel gut und der Titel tut ihm gut, und so wird es auch bleiben. Dennoch ist dieses von den drei HiaC-Matches absolut das am wenigsten Attraktive. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Fehde berechtigterweise im Käfig gipfelt und beendet wird. Sicherlich wird die Begegnung, wie von dir schon beschrieben, hauptsächlich aus Standard-Käfig-Moves bestehen. Schlussendlich wird dieses Aufeinandertreffen, genauso wie viele der Käfig-Matches aus vorherigen HiaC-PPVs, schnell in Vergessenheit geraten.

WWE Universal Champion Kevin Owens vs. Seth Rollins (Hell in a Cell Match)

Schlauchy: Ich kann mir in der heutigen WWE-Zeit kein besseres Trio vorstellen, welches in einem Main Event-Fehde stehen sollte. Auch wenn Jericho den Fokus ein wenig von der eigentlichen Begegnung ablenkt, empfinde ich seine Involvierung als geglückt. Wie unfassbar unterhaltsam ist Chris eigentlich? Jeder Tag, an dem er von seiner Liste oder von Kevin Owens redet, ist ein guter Tag. Hinzu kommt, dass seine Person ein wenig zusätzliche Brisanz in die Fehde bringt. Darüber, dass das Match ein absoluter Kracher wird, brauchen wir nicht zu diskutieren. Die Frage, die sich stellt, ist vielmehr, wie Jericho involviert sein und wer den Käfig als Champ verlassen wird. Ein komisches Gefühl sagt mir, dass Jericho sich gegen seinen besten Freund wenden und ihn so den Gürtel kosten wird. Somit holt sich Seth Rollins endlich seinen Titel zurück und Jericho fehdet gegen Owens. Aber Heel gegen Heel? Irgendwie bin ich selbst von meiner Theorie nicht vollkommen überzeugt. Ein sensationeller Fight wird es aber ohne Wenn und Aber. Purer Humbug, oder könnte mein Szenario eintreten?

Kneisel: Es könnte ohne Frage eintreten, ich hoffe aber, dass nicht. Kevin Owens braucht diesen Titel einfach dringender als Seth und sollte die Chance erhalten, aus dem gigantischen Schatten von Chris Jericho herauszutreten. Wie du erwähnst, ist Y2J in unglaublicher Hochform und die beiden harmonieren sensationell gut. Zwischendurch dann noch eine besonders schräge Backstage-Begegnung mit Braun Strowman - bei dem Mann sitzt derzeit einfach alles. In diesem Match sollte es allerdings, auch wenn er hundertprozentig an der Entscheidung maßgeblich beteiligt sein wird, nicht um Chris gehen, sondern um die beiden Protagonisten. Die logischste Variante wäre ohne Frage, dass Jericho seinen besten Freund den Titel kostet und es dadurch zur Fehde zwischen den beiden kommt. Allerdings möchte ich glauben, dass die Verantwortlichen weiterhin an Kevin Owens glauben und ihn als Champ das Raw-Team in die Survivor Series führen lassen. Ob Jericho nun letztlich doch KO zum Sieg verhilft, oder es nach seinem Eingreifen noch einen Auftritt von Stephanie oder Triple H geben wird, lasse ich offen.

Raw Women's Champion Sasha Banks vs. Charlotte Flair (Hell in a Cell Match)

Kneisel: Das erste Frauen-Hell in a Cell-Match der WWE-Geschichte. Dafür kamen natürlich nur diese Beiden in Frage und ich freue mich riesig auf das Match! Wer Sasha und Charlotte schon länger verfolgt, weiß, dass sie definitiv alles geben werden, um hier die Show zu stehlen und dieses Match durch spektakuläre Aktionen unvergesslich zu machen. Ich würde sogar so weit gehen, dass wir hier das brutalste der drei Zellen-Matches sehen werden. Einen Fall vom Dach erwarte ich nicht, halte aber - ähnlich wie bei Rollins und Ambrose vor ein paar Jahren - einen Sturz von der Seite für absolut denkbar. Der Bo$$ neigt dazu, in solchen Matches leicht zu überdrehen, weshalb ich hoffe, dass uns größere Botches und vor allem damit verbundene Verletzungen erspart bleiben. Das Match wird Sasha Banks jedenfalls gewinnen. Auch dein persönliches Highlight?

Schlauchy: Es ist unmöglich, an diesem Abend ein persönliches Highlight zu picken, aber dieses Match ist eins von zweien. Ich denke genau wie du, dass wir ein hervorragendes und intensives Match sehen werden, in das Sasha und Charlotte ihr Herzblut stecken werden. Es wird emotional und definitiv ein Match, welches lange in Erinnerung bleiben wird. Im Gegensatz zu dir gehe ich allerdings nicht davon aus, dass wir hier verrückte Dinge a la Foley oder Ambrose sehen werden. Nach all den hervorragenden Matches und Momenten, die uns die beiden bei NXT und Raw beschert haben, ist ein Hell in a Cell-Match perfekt geeignet, um diese Fehde gebührend und mit einem noch in zehn Jahren zu hörenden Knall abzuschließen. Damit dies passieren kann, muss die WWE allerdings Mut beweisen und den Käfig auch wie eine Höllenstruktur einsetzen und es nicht nur als schmückendes Beiwerk hinstellen. Ich gehe nicht davon aus, dass Charlotte sich den Titel ein weiteres Mal zurückholen kann und tippe deshalb auf eine Titelverteidigung von Sasha Banks.

Fazit

Schlauchy: Hell in a Cell ist und bleibt eine Matchart, auf die ich mich immer ganz besonders freue. Daran kann auch der Fakt, dass der Käfig durch den eigenen PPV seit ein paar Jahren inflationär benutzt wird, nichts ändern. Leider gab es in den letzten Jahren immer mehr HiaC-Matches, in denen der Käfig nicht mehr konstanter Bestandteil des Kampfes war, sondern vielmehr ein Sightseeing-Objekt. Die Kämpfe hätten genauso gut ohne das Konstrukt stattfinden können. Ob die HiaC-Ausgabe 2016 ein Erfolg wird, hängt grundlegend damit zusammen, wie man den Käfig einbindet. Wird er wieder zur Struktur aus der Hölle, so können die Matches um die Woman's und Universal-Titel Kandidaten für das Match of the Year werden. Ist der Käfig jedoch wieder nur schmückendes Beiwerk, kann der PPV auch zum Schlechtesten des Jahres gewählt werden. Aus meiner Perspektive bietet die Card außer den beiden Main Events nichts hochgradig Interessantes. Der PPV wird sich fast ausschließlich an Banks vs. Charlotte und Owens vs. Rollins messen lassen müssen. Der Card-Aufbau erinnert stark an den Royal Rumble: Zwei große Matches und viel Nonsens. Überzeugen die zwei Topmatches, sprechen wir vom PPV des Jahres, tun sie dies nichts sind alle maßlos enttäuscht. Am Sonntag werden wir sehen, in welche Richtung Hell in a Cell 2016 geht.

Kneisel: Du beschreibst das traditionelle Problem von HiaC sehr treffend: Es war in den letzten Jahren nur formell ein Gimmick-PPV, weil eben die Zelle um den Ring aufgebaut wurde. Aber zwei, drei Whip-ins in den Stahl und ein wenig drüber reiben alleine reichen eben nicht, um diese Matchart zu legitimieren. Entsprechend ist das einzige HiaC-Match der letzten Jahre, welches mir in Erinnerung geblieben ist, Rollins vs. Ambrose aus 2014 - eben weil die beiden die Zelle genutzt und mit dem synchronen Sturz einen Moment geschaffen haben, der herausragte. Nun stehen wieder drei dieser Matches an und bei Banks vs. Flair und KO vs. Rollins mache ich mir Hoffnungen, dass irgendetwas außergewöhnliches passieren wird. Setzt es hier aber jeweils Standardkost, wird der PPV definitiv eine maßlose Enttäuschung. Entsprechend setze ich auf diese beiden Matches, außerdem könnte auch New Day vs. Sheamus & Cesaro sehr unterhaltsam werden, wenn man das Ganze sinnvoll bookt und das CW-Titelmatch hat das Potential, gut zu werden. Der Rest der Card ist leider wirklich nicht sonderlich attraktiv, persönlich würde ich Strowman vs. Zayn deutlich lieber sehen als Brooke vs. Bayley oder das völlig belanglose Kickoff-Match. Die WWE muss hier abliefern und das kann nur über die beiden genannten Main Events gehen. Enttäuschen diese, wäre es nach Clash of Champions und No Mercy bereits der dritte Reinfall in Serie.

Alle WWE-Champions im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung