Cookie-Einstellungen

WWE-Legende Roddy Piper verstorben

Von Adrian Franke
Roddy Piper verstarb im Alter von 61 Jahren
© getty

Die Wrestling-Welt steht unter Schock: "Rowdy" Roddy Piper ist überraschend im Alter von 61 Jahren verstorben. Piper hatte am Freitag offenbar im Schlaf einen Herzstillstand erlitten.

Das Promi-Online-Portal TMZ berichtete in der Nacht zum Samstag, dass Piper am Freitag tot in seinem Haus in Hollywood aufgefunden worden war. Der gebürtige Kanadier hatte 2006 noch eine Krebserkrankung besiegen können, jetzt hinterlässt er seine Ehefrau Kitty und vier Kinder.

Im Ring war Piper als Bösewicht sowie für seinen Trash-Talk bekannt. Piper, der sich als Schotte mit Kilt und Dudelsackmusik vermarktete, war vor allem in den 80er Jahren ein absoluter Superstar der Szene und trat im Ring unter anderem Hulk Hogan und Mr. T. gegenüber. Gleichzeitig sorgte er mit seinen Auftritten auch für Kontroversen und schoss mit rassistischen Beleidigungen im Ring gelegentlich über das Ziel hinaus.

WWE-Chef Vince McMahon zeigte sich bestürzt ob der Nachricht: "Roddy Piper war einer der unterhaltsamsten, kontroversesten und bombastischsten WWE-Performer aller Zeiten, geliebt von Millionen von Fans in aller Welt. Ich spreche seiner Familie mein tiefstes Beileid aus."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung