NBA

NBA News - Dillon Brooks mit Kampfansage vor Wiedersehen mit Memphis Grizzlies: "Kein Swagger"

Von Ruben Martin
dillon-brooks-1200
© getty

Dillon Brooks trifft in der Nacht auf Donnerstag mit den Houston Rockets auf sein früheres Team, die Memphis Grizzlies. Der umstrittene Spieler beobachte jüngst, dass die Grizzlies aktuell "keinen Swagger" hätten.

Cookie-Einstellungen

Seine vorherige Aussage deutete jedoch eher daraufhin, dass er die Zeit bei den Grizzlies erst im Nachhinein richtig zu schätzen gelernt hat. "Es ist mit manchen Ex-Freundinnen. Manchmal weiß man erst danach, wie gut sie war", verglich Brooks im Gespräch mit Jonathan Feigen (Houston Chronicle). Brooks wurde 2017 in der zweiten Runde von den Grizzlies gedraftet und verbrachte dort seine ersten sechs NBA-Saisons.

"Ich beschäftige mich nicht mit der Vergangenheit", betonte Brooks jedoch: "Ich bin hier, um eine Zukunft mit diesen Jungs aufzubauen. Ich bin hier für vier Jahre und dann immer noch. Ich will die Rockets zurück in die Playoffs bringen und sie zu einem der besten Teams machen."

Im vergangenen Sommer wurde Brooks in einem Sign-and-Trade-Deal zu den Rockets getradet, wo er nun mit einem frischen Vierjahresvertrag im Wert von insgesamt 86 Millionen Dollar ausgestattet ist. Der 27-Jährige legte in den ersten 12 Partien als Texaner durchschnittlich 13,9 Punkte bei 50,8 Prozent aus dem Feld und 50,0 Prozent von Downtown sowie 1,9 Assists und 1,3 Steals in 31,8 Minuten pro Spiel auf.

Brooks hat schon länger einen Ruf als sehr ausdrucksstarker Spieler, in den vergangenen Playoffs fiel er jedoch besonders auf mit seinen Duellen gegen LeBron James von den Los Angeles Lakers - verbal sowie physisch. Umgehend nach dem damaligen Aus der Grizzlies wurde in den Medien berichtet, dass Memphis seinen Eliteverteidiger unter keinen Umständen zurück ins Team holen würde.

Die Grizzlies gewannen nur 3 ihrer ersten 13 Spiele, Ja Morant verpasst die ersten 25 Spiele der Saison aufgrund einer Suspension. Bei den Rockets verläuft der Saisonstart mit einer Bilanz von 6-6 dagegen nicht schlecht. "Wir haben Swagger, wir bauen uns eine Identität", sagte Brooks. "Wir zeigen dies mehr von Spiel zu Spiel. Das will ich für meine Jungs. Ich will für jeden meiner Mannschaftskolllegen, dass sie ihren besten Basketball spielen."

Artikel und Videos zum Thema