Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Championship der Los Angeles Lakers verdiene laut GM Rob Pelinka einen "goldenen Stern"

Von SPOX
General Manager Rob Pelinka (r.) feiert gemeinsam mit LeBron James die Championship der Lakers.

Rob Pelinka, der General Manager der Los Angeles Lakers, hat betont, dass sein Team für den Gewinn des NBA-Titels 2020 einen goldenen Stern anstatt ein einschränkendes Sternchen verdient habe. Die widrigen Umstände nach der langen Unterbrechung aufgrund der Coronavirus-Pandemie und das Bubble-Szenario würden die Championship zu etwas ganz Besonderem machen.

"Manche Leute fragen, ob hinter dieser Championship ein Sternchen stehen wird. Ich sage da gerne: 'Nein, sie hat einen goldenen Stern'", erklärte Pelinka im Podcast "The Woj Pod" mit Adrian Wojnarowski (ESPN) vor wenigen Tagen.

"Du musstest so viel erreichen, um bis zum Ende zu kommen", führte der Lakers-GM weiter aus. "Ich denke, es ist ein Beleg dafür, dass unser Team, unsere Spieler und der Coaching-Staff in dieser Umgebung zueinander gefunden haben."

Vor kurzem hatte Heat-Präsident Pat Riley noch gesagt, dass hinter dem Titelgewinn der Lakers "für immer ein Sternchen stehen" wird, da sein Team in den Finals lange Zeit ohne die verletzten Star-Spieler Bam Adebao und Goran Dragic auskommen musste. Allerdings betonte Riley auch, dass die Lakers Miami fair geschlagen hätten und das bessere Team gewesen seien.

Pelinka betonte unterdessen, dass die Erfahrungen in der Bubble in Disney World, wo die NBA die Saison nach der Corona-bedingten Unterbrechung mit 22 Teams zu Ende spielte, für immer in Erinnerung bleiben werden.

Lakers-GM Pelinka: Bubble "war ein einzigartiges Setting"

Zwar konnten die Lakers den Gewinn der 17. Meisterschaft der Franchise-Geschichte noch nicht mit der traditionellen Championship-Parade durch Los Angeles krönen, "aber die Championship innerhalb einer Bubble gewonnen zu haben und mit diesen Jungs und diesem Staff für 100 Tage hintereinander zusammen zu sein, hat uns einige außergewöhnliche Momente beschert, die zukünftige Champions niemals erfahren werden", so Pelinka. "Es war einfach ein einzigartiges Setting."

Angeführt vom Superstar-Duo LeBron James und Anthony Davis setzte sich Los Angeles in den ersten drei Runden jeweils mit 4-1 in den Serien gegen die Portland Trail Blazers, Houston Rockets und Denver Nuggets durch. In den Finals holten sich die Lakers schließlich in sechs Spielen den Titel, LeBron wurde als Finals-MVP ausgezeichnet.

Los Angeles Lakers vs. Miami Heat: Die Finals im Überblick

SpielDatumTeam 1Team 2Ergebnis
11. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat116:98
23. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat124:114
35. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers115:104
47. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers96:102
510. OktoberLos Angeles LakersMiami Heat108:111
612. OktoberMiami HeatLos Angeles Lakers93:106
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung