Cookie-Einstellungen
NBA

"Ich würde Dreier wie Freiwürfe treffen"

JaVale McGee sammelt derzeit wichtige Minuten von der Bank
© getty

Bei den Golden State Warriors hat JaVale McGee nach einigen Wechseln und Verletzungen endlich wieder eine Heimat gefunden und spielt wertvolle Minuten von der Bank. In New York äußerte sich der Ex-Maverick über den Verlust von Kevin Durant, die Atmosphäre beim Spiel gegen die Knicks, das Zusammenspiel mit Dirk Nowitzki und seine Dreierquote.

Beim Training in New York nahm McGee vor den Augen der versammelten Journalisten einige Dreier - und überzeugte mit Effizienz. "Ich habe schon am College Dreier geworfen, es ist nicht neu für mich", sagte der 29-Jährige anschließend gegenüber SPOX: "Ich trainiere sie jeden Tag. Aber im Spiel ist es etwas anderes. Denn es ist einfach nicht mein Spiel, nicht meine Rolle. Aber wenn ich sie nehmen würde bin ich mir sicher: Ich würde Dreier wie Freiwürfe treffen. Die Quoten würden sich sicherlich nicht groß unterscheiden."

Erlebe die NBA Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Aktion der Knicks, während der Partie gegen die Warriors auf das Unterhaltungsprogramm zu verzichten, führte nicht nur zu einem Wutausbruch von Draymond Green, sondern sie irritierte auch McGee: "Das war verrückt. Es hat die gesamte Energie aus der Arena gezogen. Es war das erste Mal, dass ich so etwas erlebt habe. Ich dachte erst, es wäre ein Stromausfall, bis ich die Information auf dem Videowürfel gelesen habe. Und ich kann nur sagen, dass ich es keinem Team empfehlen würde, so etwas noch einmal zu tun."

"Dirk arbeitet von allen am härtesten"

Kevin Durant fehlt den Warriors nicht nur offensiv, auch in der Verteidigung vermisst McGee dessen langen Arme: "Ohne KD muss ich meine Defense noch weiter hochschrauben, da er wirklich auch an der Seite des Feldes einen super Job gemacht hat. Es wird keine leichte Aufgabe, aber ich bin dafür bereit. Da spielt natürlich auch der Stolz eine Rolle, den man als Ringbeschützer hat."

Der Center selbst scheint nach einigen Stationen innerhalb der Liga nun in Oakland angekommen zu sein: "Ich war viel verletzt in den letzten Jahren, daher war es nicht immer die beste Situation für mich, bevor ich hierher gekommen bin. Aber ich fühle mich hier sehr wohl und sie wissen genau, wie man neue Spieler ins Team und auch ich in die Organisation einbindet. Das hat mir sehr geholfen."

Während seiner Zeit bei den Dallas Mavericks spielte McGee an der Seite von Dirk Nowitzki, den er in den höchsten Tönen lobt: "Es war eine großartige Zeit und eine wertvolle Erfahrung. Dirk ist ein unglaublicher Spieler. Und er ist wahrscheinlich der Veteran in der Liga, der am härtesten von allen arbeitet."

Alles zu den Golden State Warriors

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung