Cookie-Einstellungen
UFC

UFC: Anthony Smith bezwingt Devin Clark durch Submission

Von SPOX
Anthony Smith siegte gegen Devin Clark.

Anthony Smith (32) hat Devin Clark (30) im Main Event der UFC Fight Night in der Nacht auf Sonntag durch Submission besiegt. Smith darf nun auf einen zweiten Titelkampf hoffen.

Bereits nach 2:34 in der ersten Runde war der Kampf vorbei: Smith hatte Clark (12-5) im Clinch erwischt, ihn zu Fall gebracht und ihn schließlich per Würgegriff zur Aufgabe gezwungen.

Durch seinen Erfolg stellte Smith (34-16) gleich zwei Rekorde ein. In der Halbschwergewichtsklasse führt er nun die Rangliste der meisten Finishes an (5). Außerdem war es Smiths siebter UFC-Hauptkampf in Folge, die längste Serie aller Zeiten für einen Kämpfer, der noch nie einen UFC-Titel gewonnen hat.

"Ich hatte ein hartes, hartes Jahr, und ich wollte es eigentlich nur mit einem Sieg abschließen", sagte Smith nach dem Kampf. In den sozialen Medien hätten ihn schon viele Fans abgeschrieben, "sie sagen, dass ich es nicht mehr draufhabe. Das ist aber nicht der Fall. Ich will es mehr denn je."

Der 32-Jährige hatte nach seinem verlorenen Titelkampf gegen Jon Jones zwei seiner drei darauf folgenden Kämpfe verloren, unter anderem gegen den Österreicher Aleksandar Rakic.

Die Fight Night fand erneut im UFC Apex in Las Vegas, Nevada, statt. Eigentlich sollte das Duell zwischen Curtis Blaydes und Derrick Lewis das Main Event sein, doch Blaydes wurde im Vorfeld positiv auf COVID-19 getestet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung