Cookie-Einstellungen
Radsport

Jan Ullrich kündigt in kommender Dokureihe neue Enthüllungen an

Von Christian Guinin
Jan Ullrich

Ex-Radprofi Jan Ullrich hat für eine kommende Dokureihe über ihn neue, brisante Enthüllungen angekündigt.

"Ich werde die Hose runterlassen, um das für mich zu verarbeiten", erklärte Ullrich im "Alle Wege führen nach Ruhm"-Podcast von Fotograf Paul Ripke. "Ich werde alle Stationen noch einmal bereisen. Das spiegelt mein Leben genauso wider, wie es war. Ehrlich."

Die vierteilige Dokumentation des Streamingdienst Amazon, welche im kommenden Jahr erscheinen soll, wird demnach die "tollen und die weniger schönen Dinge" Ullrichs' Leben behandeln.

In den vergangenen Jahren hatte der ehemalige Tour-de-France-Sieger immer wieder Alkohol- und Drogen-Problemen zu kämpfen und war mit etlichen Eskapaden in die Schlagzeilen geraten. Damit will er aber künftig aufräumen. "Es ist wie ein Eiterpickel, den man ausdrücken muss, und dann geht es wahrscheinlich besser. Ich hätte mir das vor zwei Jahren nicht vorstellen können, dass ich das mache", sagte Ullrich.

Sein Umfeld habe ihn aus dieser Phase jedoch herausgeholt und motiviert, weiterzumachen. "Mein Umfeld hat mir klar gemacht: 'Mit Deiner Art von Verarbeitung hast Du es eben nicht geschafft und bist abgedriftet in Alkohol und Drogen. Das war der falsche Weg, versuche es doch mal so'", so Ullrich.

Mit seinem Leben aufzuräumen und seine Fehler der Öffentlichkeit preiszugeben sei "vielleicht der Schritt der Verarbeitung, den ich brauche, um mich danach wieder auf andere Sachen zu konzentrieren."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung