Cookie-Einstellungen
Radsport

Deutschland Tour: Ewan gewinnt erste Etappe im Sprint - Kanter Dritter

SID
© getty

Der australische Radprofi Caleb Ewan vom Team Lotto Soudal hat die erste Etappe der 34. Deutschland Tour gewonnen. Der 28 Jahre alte Sprinter setzte sich nach 171,7 km von Weimar nach Meiningen im Massensprint vor dem Italiener Jonathan Milan (Bahrain Victorious) durch. Der Cottbuser Max Kanter (Movistar) wurde als bester Deutscher Dritter.

Felix Groß (Feuchtwangen/UAE Team Emirates) als Vierter, Tim Torn Teutenberg (Mettmann/Nationalteam) auf Platz acht und Marius Mayrhofer (Tübingen/DSM) auf Rang zehn rundeten das starke deutsche Ergebnis als weitere Fahrer in den Top 10 ab. Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna, der den Prolog am Mittwoch in Weimar gewonnen hatte, verteidigte das Rote Trikot des Gesamtführenden erfolgreich.

"Wir haben uns lange zurückgehalten, um ihn am Ende bestmöglich zu unterstützen. Er saß lange am Hinterrad und hat dann gewonnen", sagte Ewans deutscher Teamkollege Roger Kluge in der ARD: "Wir haben unser Ziel erreicht, Etappensieg."

Titelverteidiger Nils Politt (Köln), der beim Auftakt in Weimar als Dritter einen Tageserfolg knapp verpasst hatte, rollte am Donnerstag als 24. ins Ziel. Der frühere Tour-de-France-Vierte Emanuel Buchmann (Ravensburg), der die parallel laufende Vuelta wegen einer Harnwegsinfektion verpasst hatte, belegte den 71. Rang.

Simon Geschke, bei der Tour de France bis zur letzten Bergetappe im Trikot des besten Kletterers, landete auf Platz 65. Geschke fährt bei der Deutschland Tour für eine deutsche Nationalmannschaft, da sein französisches Cofidis-Team nicht gemeldet hat. "Man muss sich ein bisschen finden. Nach dem Sturz lief es ein bisschen zäh noch", sagte der Berliner, der sich vor dem Prolog bei einem Trainingssturz leichte Schürfwunden zugezogen hatte.

Deutschland Tour: Fluchtgruppe kurz vor dem Ziel eingeholt

Das anspruchsvolle Profil nutzten drei Fahrer, um eine Fluchtgruppe zu bilden. Das Unterfangen war knapp 13 Kilometer vor dem Ziel jedoch beendet, als der Deutsche Roman Duckert als letzter Fahrer des Trios eingeholt wurde. Im Peloton wurde in der Folge hektisch der Massensprint vorbereitet, den Ewan abgezockt für sich entschied.

Phil Bauhaus (Bocholt) hatte seinen Start beim Heimspiel aufgrund eines positiven Coronatests am Mittwoch absagen müssen. Bereits am Montag hatte Bora-hansgrohe bekannt gegeben, dass es ohne seine Topfahrer Lennard Kämna (Wedel) und Maximilian Schachmann (Berlin) antreten wird. Beide fehlen gesundheitlich angeschlagen.

Die Deutschland Tour führt an fünf Renntagen bis zum Sonntag über rund 700 km mit 11.000 Höhenmetern von Weimar bis nach Stuttgart, ein Höhepunkt ist die Bergankunft am Schauinsland bei Freiburg am Samstag. Die Deutschland Tour wird mit diversen Unterbrechungen seit 1911 ausgetragen, seit 2018 gibt es eine Neuauflage.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung