Cookie-Einstellungen
Radsport

Tour de France: Vingegaard verliert Roglic und Kruijswijk

SID
© imago images

Der Slowene Primoz Roglic ist vor der 15. Etappe aus der Tour de France ausgestiegen. "Wir haben diese Entscheidung getroffen, damit meine Verletzungen richtig ausheilen können", sagte der 32-Jährige. Der nächste Nackenschlag für das Team Jumbo-Visma vom Gesamtführenden Jonas Vingegaard ließ nicht lange auf sich warten.

Roglic war als Mitfavorit in die Tour gestartet, lag im Gesamtklassement aber mit einem Rückstand von mehr als 33 Minuten nur auf dem 21. Rang. Im Gelben Trikot fährt sein Teamkollege Jonas Vingegaard, der im vergangenen Jahr Zweiter geworden war.

Roglic war beim fünften Teilstück von Lille nach Arenberg, das über 19,4 Kilometer Kopfsteinpflaster auf der Strecke des Frühjahrsklassikers Paris-Roubaix führte, schwer gestürzt. Dabei hatte er sich die Schulter ausgekugelt und sich dann selbst schnell wieder eingerenkt. "Ich bin stolz auf meinen Beitrag zur aktuellen Gesamtwertung und vertraue darauf, dass das Team unsere Ambitionen auf Gelb und Grün verwirklichen wird", sagte Roglic.

Es ist das zweite Jahr in Folge, in dem Roglic die Tour de France nicht beendet. Vergangenes Jahr stürzte er ebenfalls früh und gab schließlich nach der achten Etappe in Tignes auf.

Im Verlauf der 15. Etappe musste das Team von Vingegaard und Roglic dann den nächsten empfindlichen Ausfall verkraften. Der niederländische Edelhelfer Steven Kruijswijk verletzte sich bei einem Sturz schwer und musste vom Krankenwagen abtransportiert werden. Jumbo-Visma stehen demnach in der letzten Tour-Woche nur noch sechs Fahrer zur Verfügung.

Damit sind nun noch 153 der ursprünglich gestarteten 176 Fahrer im Feld verblieben. Alle neun Deutschen sind weiterhin dabei.

Die Ausfälle der 109. Tour de France (angegeben die jeweils letzte bestrittene Etappe):

5. Etappe: Jack Haig (Australien/Bahrain Victorious), Michael Gogl (Österreich/Alpecin-Deceuninck), Daniel Oss (Italien/TotalEnergies)

6. Etappe: Alex Kirsch (Luxemburg/Trek-Segafredo)

7. Etappe: Geoffrey Bouchard (Frankreich/AG2R-Citroen), Vegard Stake Laengen (Norwegen/UAE Team Emirates)

8. Etappe: Kevin Vermaerke (USA/DSM), Gianni Moscon (Italien/Astana Qazaqstan, Guillaume Martin (Frankreich/Cofidis), Kasper Asgreen (Dänemark/Quick Step Alpha Vinyl), Ruben Antonio Almeida Guerreiro (Portugal/EF Eduacation-EasyPost)

9. Etappe: Ben O'Connor (Australien/AG2R Citröen), Luke Durbridge (Australien/BikeExchange-Jayco), Alexis Vuillermoz (Frankreich/TotalEnergies), George Bennett (Neuseeland/UAE Team Emirates)

10. Etappe: Mathieu van der Poel (Niederlande/Team Alpecin-Fenix), Oliver Naesen (Belgien/AG2R Citröen)

12. Etappe: Warren Barguil (Frankreich/Arkea-Samsic)

13. Etappe: Victor Lafay (Frankreich/Cofidis)

14. Etappe: Primoz Roglic (Slowenien/Jumbo-Visma), Magnus Cort Nielsen (Dänemark/EF Education-EasyPost), Simon Clarke (Australien/Israel-Premier Tech), Steven Kruijswijk (Niederlande/Jumbo-Visma)

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung