Hockey

Männer als Erster im Halbfinale

SID
Florian Fuchs gelangen zwei Treffer für das deutsche Team
© getty

Deutschland bei den Europameisterschaften in London den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert und sind als Gruppenerster ins Halbfinale eingezogen. Gegen Außenseiter Frankreich setzte sich das Team von Bundestrainer Markus Weise mit 7:2 (3:0) durch..

Die Tore für den Titelverteidiger schossen Florian Fuchs (3./43.), Niklas Wellen (24.), Moritz Fürste (30., Strafecke/53.), Oskar Deecke (48., Siebenmeter) und Mats Grambusch (50). Für die Franzosen traf Simon Martin-Brisac (36./56., Strafecke). "Es war sehr gut, dass wir so ein hartes Match als Vorbereitung auf das Halbfinale hatten. Jetzt wird es deutlich schwerer", sagte Tobias Hauke.

Gegen den Weltranglisten-17. aus Frankreich nutzte der Favorit eine der ersten Tormöglichkeiten zur Führung, setzte den Gegner permanent mit schnellen Pässen nach vorn unter Druck und schraubte das Ergebnis nach oben. Den Franzosen gelang der ein oder andere Konter, in der 36. Minute musste Deutschland das erste Gegentor des Turniers hinnehmen.

England wartet

In der Runde der letzten Vier bekommt es der Olympiasieger am Donnerstag mit Gastgeber England zu tun. Der Erzrivale aus den Niederlanden sicherte sich die Spitzenposition in der Gruppe A und trifft nun auf Irland.

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) hatte bereits mit 2:0 gegen Irland am Sonntag das Ticket für das Semifinale gelöst. Im Auftaktspiel hatte der Rekord-Europameister die mitfavorisierten Belgier überraschend hoch mit 4:0 bezwungen.

Der Olympiasieger, der seinen neunten Erfolg bei Europameisterschaften anpeilt, kann in der britischen Hauptstadt befreit aufspielen. Beide deutschen Teams haben das Ticket für die Sommerspiele in Rio de Janeiro bereits in der Tasche.

Alle Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung