Cookie-Einstellungen
Hockey

Köln und UHC Hamburg im Finale

SID
Köln und Hamburg stehen sich im Finale um die deutsche Meisterschaft gegenüber
© getty

Vorjahresfinalist Rot-Weiss Köln und der UHC Hamburg stehen sich am Sonntag im Endspiel um die deutsche Hockey-Meisterschaft gegenüber. Hauptrunden-Sieger Köln bezwang im Halbfinale den Crefelder HTC souverän mit 3:0 (1:0), der UHC Hamburg schaltete Titelverteidiger Harvestehuder THC mit 2:0 im Penaltyschießen aus. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3 (2:1).

"Unsere Taktik ist heute sehr gut aufgegangen, wir haben vor allem defensiv gut gestanden und hatten so selbst Raum zum Kontern", sagte derweil Kölns Trainer Frederik Merz. Marco Miltkau (15. und 59.) und Florian Adrians (47.) erzielten die Treffer der Rheinländer.

Bei der parallel ausgetragenen Endrunde der Frauen bestreiten Gastgeber UHC Hamburg und überraschend der Münchner SC das Finale. Die Münchnerinnen machten ihre erste Final-Teilnahme gegen Titelverteidiger Rot-Weiss Köln nach einem 1:1 (1:0) durch ein 1:0 im Penaltyschießen perfekt. Die Hamburgerinnen besiegten vor 1200 Zuschauern am Rothenbaum den Aufsteiger Düsseldorfer HC mit 4:1 (2:0)

Matchwinnerin für München waren Torfrau Kim Platten und Katrin Zollner, die im Shootout als einzige traf. Hannah Krüger hatte den MSC zur Halbzeit in Führung gebracht (35.), Paula Velmans für Köln ausgeglichen (53.).

"Köln war wie erwartet einen Tick stärker, aber wir haben mit einer Bomben-Leidenschaft dagegen gehalten", sagte MSC-Trainer Florian Zollner. Hamburg erreichte zum siebten Mal in Folge das Finale, in den vergangenen drei Jahren ging es aber jeweils verloren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung