Cookie-Einstellungen
Darts

Darts: Frühes Aus für Gabriel Clemens bei WM-Generalprobe - Ricardo Pietreczko und Martin Schindler weiter

SID
Gabriel Clemens ist nach seinem Einzug ins WM-Halbfinale derzeit die Nr. 19 der Order of Merit, der Darts-Weltrangliste.

Vermasselte WM-Generalprobe: Der deutsche Top-Dartsspieler Gabriel Clemens (Saarwellingen) ist bei den Players Championship Finals im englischen Minehead an seiner Auftakthürde gescheitert.

Der 39-Jährige unterlag dem zweimaligen Weltmeister Gary Anderson (Schottland) mit 4:6 und konnte damit sein Selbstvertrauen für die kommende Weltmeisterschaft in London (15. Dezember bis 3. Januar) nicht stärken.

Dem Nürnberger Außenseiter Ricardo Pietreczko gelang hingegen zum Auftakt eine Überraschung. Der 28-Jährige, Nummer 103 der Weltrangliste, schlug den klar favorisierten Australier Damon Heta 6:5. Durch den Sieg bei seiner Premiere bei dem Eliteturnier arbeitete sich Pietreczko im Ranking wieder weiter vor, nachdem der Franke zuvor schon zwischenzeitlich die Top 100 erreicht hatte.

In der zweiten Runde trifft Pietreczko am Samstagmittag auf den einheimischen Weltranglisten-24. Callan Rydz. Pietreczko, der kaum noch Chancen auf die Qualifikation für die WM hat, hatte sich im Januar für zwei Jahre die Tourkarte gesichert.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Turnierauftakt für Martin Schindler (Strausberg). Die Nummer 30 der Weltrangliste schlug den Niederländer Vincent van der Voort mit 6:4 und trifft nun im zweiten deutsch-englischen Zweitrunden-Duell auf Chris Dobey.

Das Major-Turnier in Minehead mit 64 Spielern gilt als letzter Gradmesser für die WM. Der schottische WM-Champion Peter Wright hatte seine Teilnahme aus privaten Gründen abgesagt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung