Cookie-Einstellungen
Fussball

Transfers und Gerüchte: Ilkay Gündogan bleibt wohl bei Manchester City - Bundesliga-Star zu United?

Von Tim Ursinus
Ilkay Gündogan (Manchester City)

Das Transferfenster in den europäischen Ligen ist zwar geschlossen, doch die Gerüchteküche kocht. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 5. Dezember.

Im Fußball dreht sich derzeit alles um die Weltmeisterschaft in Katar. Das heißt jedoch nicht, dass sich die europäischen Vereine nebenbei ausruhen. Auch während der Pause unternehmen sie alles, um ihre Kader zu verbessern. Bei SPOX gibt es die aktuellen Gerüchte.

Hier seht Ihr die Transfer-Slidelist vom Samstag!

ILKAY GÜNDOGAN

Nachdem ManCity-Trainer Pep Guardiola seinen im Sommer 2023 auslaufenden Vertrag kürzlich bis 2025 verlängerte, scheint das auch der deutsche Nationalspieler tun zu wollen.

Laut der spanischen Sportzeitung Mundo Deportivo wäre für Gündogan ein Wechsel zum offenbar interessierten FC Barcelona zwar denkbar. Doch eine Verlängerung bei Manchester City sei das wahrscheinlichere Szenario. Seit 2016 spielt Gündogan bereits bei den Citizens.

NICO SCHULZ

Der BVB möchte den Linksverteidiger Nico Schulz schon seit mehreren Transferperioden verkaufen. Im Laufe der aktuellen Saison spielte der 29-Jährige keinerlei Rolle mehr bei den Profis.

Nun scheint sich für das Wintertransferfenster ein Wechsel anzubahnen. Jedenfalls soll laut Bild Lazio Rom ernsthaftes Interesse an Schulz zeigen. Lazio möchte Schulz demnach kostenlos bis Saisonende ausleihen, ist aber bereit, die Hälfte seines Gehalts von kolportierten sechs Millionen Euro zu übernehmen.

BENJAMIN PAVARD

Laut kicker würde der FCB Pavards bis 2024 gültigen Vertrag gerne verlängern, ihm dabei aber nicht zusichern, dass der Franzose künftig nur noch in der Innenverteidigung aufläuft. Sollten sich beide Seiten nicht einigen, werden die Bayern Pavard im kommenden Sommer verkaufen, um ihn ein Jahr später nicht ablösefrei abgeben zu müssen.

Dies berichtet auch Sky Sport. Demnach plane man beim deutschen Rekordmeister auch nicht, einen Ersatz als Rechtsverteidiger zu verpflichten. Mit Noussair Mazraoui, Josip Stanisic und dem wohl im Sommer nach München kommenden Konrad Laimer hätte man genügend Alternativen.

YANN SOMMER

Ein Abgang des Gladbacher Keepers noch im Winter wird immer wahrscheinlicher. Laut Sport Bild steht der Schweizer vor einem Wechsel zu Manchester United.

Sommers Vertrag läuft am Saisonende aus, die Borussia könnte für den 33-Jährigen also noch gutes Geld bekommen. Bei United soll er Nachfolger von David de Gea, dessen auslaufender Kontakt im kommenden Sommer nicht verlängert werden soll.

MATHEUS CUNHA

Der Ex-Herthaner steht laut Cadena Ser vor einem Wechsel von Atletico Madrid zu den Wolverhampton Wanderers. Der 23-Jährige soll eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro kosten.

Beide Klubs stehen angeblich kurz vor einer Einigung, so dass der Transfer noch während der WM abgewickelt werden könnte. 2021 ging der Brasilianer, der auch für RB Leipzig spielte, in die spanische Hauptstadt. Zum Stammspieler hat er es in Madrid aber nie geschafft.

MARVIN PLATTENHARDT

Hertha BSC muss für die kommende Saison wohl auf der Position des Linksverteidigers nachbessern. Laut kicker soll der auslaufende Vertrag von Plattenhardt voraussichtlich nicht verlängert werden. Ob der Kapitän bleiben kann, hänge demnach am verfügbaren Budget.

Auch Maximilian Mittelstädt könnte den Verein verlassen. Ihn ziehe es zu einem anderen Bundesliga-Klub. Auch sein Vertrag endet 2023, Gespräche mit den Berliner bezüglich einer Verlängerung gab es noch nicht und sollen aktuell auch nicht geplant sein.

STEFAN POSCH

Der Abwehrspieler ist derzeit von Hoffenheim an den FC Bologna verliehen und schwang sich dort unter dem neuen Coach Thiago Motta zum Stammspieler auf.

Der Verein aus der Serie A hat sich eine Kaufoption gesichert, die laut kicker nach einer gewissen Anzahl an Spielen zu einer Kaufverpflichtung wird. Für Posch würden dann zwischen fünf und sieben Millionen Euro fällig. Bei der TSG steht der österreichische Nationalspieler noch bis 2024 unter Vertrag.

HUGO NOVOA

Der 19-jährige Leipziger soll laut Bild bei einem anderen Verein häufiger zu Spielzeit kommen. "Wir müssen uns gemeinsam zusammensetzen. Er braucht Spielzeit, das ist klar", sagte der neue Sportdirektor Max Eberl bereits dazu.

Der Spanier kam in der laufenden Saison auf sieben Bundesligaspiele und 181 Einsatzminuten. Dabei gelang ihm ein Tor.

BENJAMIN GOLLER

Der 23-Jährige wird den SV Werder Bremen wohl verlassen. Nach Informationen des kicker werde die Zukunft des Flügelspielers in der nächsten Woche besprochen.

Goller wolle demnach in Deutschland bleiben und hat wohl drei Möglichkeiten dazu. Gollers Vertrag läuft am Saisonende aus und wäre daher nicht allzu teuer.

TIM SKARKE

Der Angreifer von Union Berlin soll laut kicker angeblich das Interesse des FC Schalke 04 geweckt habe. Dabei soll es um eine Leihe im Winter inklusive Kaufoption gehen.

Die Gespräche mit dem 26-Jährigen seien demnach "vielversprechend" verlaufen sein, doch eine Einigung mit den Eisernen gab es bislang noch nicht. Auch die Bild schrieb bereits vom Schalker Interesse an Skarke.

OLIVER GLASNER

Frankfurts Trainer, der noch bis 2024 an die Hessen gebunden ist, hat sich zu seiner Zukunft am Main geäußert. "Ich habe wirklich noch lange genug Vertrag, die Zeit drängt nicht. Mir ist wichtig, dass es eine gemeinsame Perspektive gibt, die es zulässt, nachhaltig um die internationalen Plätze mitzuspielen", sagte der Österreicher der Frankfurter Rundschau.

Der 48-Jährige bekräftigte zudem, dass er sich "keine Gedanken" über Anfragen anderer Vereine mache.

FREDRIK BJÖRKAN

Herthas aktuell an Feyenoord Rotterdam verliehener Linksverteidiger könnte sich seinem Ex-Klub FK Bodö/Glimt anschließend. Dies berichtet jedenfalls die norwegische Zeitung Nettavisen. Von dort war Björkan vor einem Jahr nach Berlin gewechselt.

Zuletzt wurde ein vorzeitiger Abbruch der einjährigen Leihe diskutiert. Hertha will, dass Björkan mehr Spielpraxis sammelt. Laut kicker ist eine Rückkehr in die Heimat für ihn jedoch nicht interessant. Bis 2026 ist Björkan noch an die Hertha gebunden.

ARKADIUSZ MILIK

Der Stürmer ist aktuell von Olympique Marseille an Juventus Turin verliehen. Auf der PK vor dem WM-Achtelfinale gegen Frankreich sagte der Pole zu seiner Zukunft: "Ich bin immer noch ein Spieler von Olympique Marseille, ich bin nur ausgeliehen. Die Marseille-Fans haben mich beeindruckt, es war eine schöne Zeit für mich. Aber ich bin in einem großen Klub und hoffe, hier bleiben zu können."

Milik absolvierte für Juve 17 Spiele und schoss sechs Tore. Juventus müsste für den 28-Jährigen acht Millionen Euro zahlen.

YOURI TIELEMANS

Der FC Barcelona gehörte zu den Kandidaten auf eine Verpflichtung von Youri Tielemans, dessen Vertrag bei Leicester City am Saisonende ausläuft.

Laut der spanischen Marca ist der FCB im Glauben, dass sich der Belgier schon mit einem anderen Verein über einen Transfer einig. Tielemans galt als einer der Spieler, die Nachfolger von Sergio Busquets hätten werden können.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung