Cookie-Einstellungen
Fussball

Frankreich vs. Dänemark, Gruppenspiel bei der WM 2022: Das 2:1 im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Spitzenspiel in der Gruppe D! Der amtierende Weltmeister Frankreich hat bei der WM in Katar Dänemark 2:1 besiegt. Hier könnt Ihr den Spielverlauf noch einmal im Liveticker nachlesen.

In den früheren Partien des Tages unterlag Tunesien gegen Australien 0:1 und Polen besiegte Saudi-Arabien 2:0. Später am Abend folgt noch die Begegnung Argentinien vs. Mexiko.

Zum Spielbericht geht's hier entlang, unten findet Ihr den Spielverlauf im Liveticker.

Frankreich vs. Dänemark - 2:1 (0:0)

Tore
1:0 Mbappé (61.), 1:1 Christensen (68.), 2:1 Mbappé (86.)
Aufstellung FrankreichLloris - Koundé, Varane (75. Konaté), Upamecano, Theo - Tchouameni, Rabiot, Griezmann (90.+3. Fofana), Dembelé (75. Coman), Mbappé - Giroud (63. Thuram)
Aufstellung DänemarkSchmeichel - Nelsson, Andersen, Christensen (90.+2. Bah), Maehle - Höjbjerg, Kristensen, Eriksen, Lindström (85. Nörgaard), Damsgaard (73. Rasmussen) - Cornelius (46. Braithwaite)
Gelbe Karten

Frankreich: Koundé (43.)
Dänemark: Christensen (20.), Cornelius (23.)

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 im Liveticker zum Nachlesen - 2:1

Nach Abpfiff: So viel aus dem Stadium 974. Der WM-Tag ist damit jedoch noch nicht zuende. Vielleicht erleben wir ja heute noch die Abschiedsvorstellung der Argentinier? Die müssen nämlich unbedingt gegen Mexiko gewinnen. Könnte ein heißer Tanz werden. Gleich im Liveticker. Ansonsten noch einen schönen Abend.

Nach Abpfiff: Deschamps hat nun ein Luxusproblem im letzten Gruppenspiel gegen Tunesien. Welchen Stars gönnt er einen Ruhepause. Dänemark dagegen steht vor einem echten Endspiel gegen Australien. Den Männern vom fünften Kontinent könnte sogar schon ein Remis reichen. Immer vorausgesetzt, dass sich die Equipe Tricolore keinen großen Ausrutscher leistet. Angesichts des Auftretens der Franzosen kann man das aber wohl ausschließen.

Nach Abpfiff: Frankreich schlägt Dänemark 2:1 und steht damit als erster Achtelfinalteilnehmer fest. Und angesichts des Torverhältnisses dürfte der Gruppensieg der Mannschaft von Deschamps kaum noch zu nehmen sein. Die Equipe Tricolore wusste auch im zweiten Spiel vollauf zu überzeugen, nur bei den Abschlüssen gibt es vielleicht Ansatzpunkte für Kritik. Aber die setzt dann auf hohem Niveau an. Den Dänen gelang spielerisch nicht viel. Und trotzdem, trotzdem hätte sie hier zwischenzeitlich sogar in Führung gehen können. Aber Frankreich war heute einfach eine Nummer zu groß.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 im Liveticker - 2. Halbzeit

90.+7. | Schlusspfiff!

90.+4. | Die Dänen halten den Ball vor dem Angriffsdrittel. Vorerst bekommen sie keine Tiefe ins Spiel. Dafür die Franzosen Weite. Thuram macht den Ball in der gegnerischen Hälfte fest, holt viele Sekunden heraus, bis die Kollegen nachrücken. Das war jetzt nicht spektakulär, aber sehr, sehr mannschaftsdienlich.

Frankreich vs. Dänemark: Wechsel beide Teams

90.+3. | Und bei Frankreich kommt Fofana für Griezmann.

90.+2. | Nächster Wechsel Dänemark, Bah kommt für Kristensen in die Partie. Auswechslung Rasmus Nissen Kristensen Alexander Hartmann Bah

90.+1. | Hernandez drischt den Ball einfach mal nach vorne. Da ist ja ein Rennbappe immer einsatzbereit. Und auch diesmal erläuft sich der Angreifer wieder die Kugel, keiner kann ihm folgen. Aber den Abschluss nimmt er dann doch zu früh, zu unplatziert. Genau auf Schmeichel. Keine Gefahr.

90. | Okay, wir kommen in die Nachspielzeit. Die fiel in der ersten Hälfte ziemlich bescheiden aus. Und jetzt sind es nur sechs Minuten. Könnte noch den ein oder anderen Konter der Franzosen geben.

89. | Erneute, verdiente Führung für Frankreich. Aber das muss natürlich noch nicht das Ende sein.

Frankreich vs. Dänemark: Mbappé zum 2:1!

86. | Tooor! FRANKREICH - Dänemark 2:1. Coman dribbelt Richtung Grundlinie, mit einem langen Ball geschickt. Will in Richtung Sechzehnergrenze zurück, legt sich dabei den Ball etwas zu weit vor und bringt so nicht ganz absichtlich Griezmann in Flankenposition. Der zieht den Ball gefühlvoll an den langen Pfosten, wo Mbappe genau so eingelaufen ist, dass er NICHT Abseits steht. Und noch irgendeinen Körperteil ans Spielgerät bringt. Aus einem Meter überwindet er Schmeichel.

Frankreich vs. Dänemark: Wechsel Dänemark

85. | Wird defensiver bei den Dänen, Stürmer raus, Mittelfeldspieler rein. Lindström macht für Nörgaard Platz.

83. | Zehn bis zwanzig Minuten haben wir noch so acht Minuten vor dem Ende. Und man fragt sich schon, wie das hier ausgeht. Die wenigen dänischen Vorstöße sind nicht ungefährlich, und Frankreich ist auch bei jedem Vorstoß für einen weiteren Treffer gut.

80. | Die Flanken fliegen jetzt im Dutzend in den dänischen Sechzehner. Theo zirkelt den Ball von links an den langen Pfosten, und fast gelingt Rabiot mit einem Fallrückzieher ein Traumtor. Knapp über die Latte. Der Druck Frankreichs wächst immer mehr.

78. | Da deutet sich jetzt ein Belagerungszustand an. Rabiot sucht von der Grundlinie Thuram, der im Torraum parkt, bringt aber den Pass nicht durch. Dafür wird die anschließende Ecke brandgeährlich. Bei der anschließenden Ecke eine Großchance für Tchouameni mit einem Flugkopfball am langen Pfosten, die Hereingabe kam natürlich wieder von Griezmann. Aber irgendwie bringt Maehle den Rücken noch an den Ball. Weiter gehts mit der nächsten Ecke.

76. | Zurück zum Spiel und einer Ecke für Frankreich. Von rechts durch Griezmann, der erste Ball wird geklärt, landet bei Mbappe, dessen Flanke jedoch ebenfalls geklärt wird. Der Ball bleibt aber in den Reihen der Franzosen.

Frankreich vs. Dänemark: Wechsel beide Teams

75. | Außerdem kommt Coman für Dembele in die Partie, der in den letzten Minuten tatsächlich ein wenig abgetaucht war.

75. | Zudem kommt Konate für Varane, der ohnehin schon länger spielte, als das zu erwarten war. Ganz fit ist er nämlich noch nicht.

73. | Ein paar Wechsel, Damsgaard räumt das Feld für Rasmussen.

73. | Jetzt sogar fast die Führung für Dänemark? Damsgaard kommt auf links zur Grundlinie und spielt dann einen Pass ähnlich dem von vorhin auf Theo auf Mbappe beim 1:0. Lindström scheitert allerdings an einer Glanzparade von Lloris, der hier heute sein Klasse erstmals unter Beweis stellen muss.

71. | Unwillkürlich muss man an gestern zurückdenken, als sich England gegen die USA nach starkem Auftritt im Eröffnungsspiel mit einem Remis gegen die USA zufriedengeben musste. Es gibt allerdings einen großen Unterschied. Für die Engländer war das Remis glücklich, für die Franzosen wäre es sehr unglücklich.

69. | Eines dieser berühmten Tore aus dem Nichts. Aber ich hatte die Franzosen ja gewarnt. Dänemark setzt hier alles auf Standards.

Frankreich vs. Dänemark: Christensen zum 1:1!

68. | Tooor! Frankreich - DÄNEMARK 1:1. So ist Fußball. Ecke Dänemark von links. Eriksen mit der Hereingabe, wie immer. Der Ball wird von Andersen am ersten Pfosten verlängert, und dahinter kommt Christensen angeflogen und wuchtet den Ball aus kurzer Distanz per Kopf unter die Latte.

66. | Müssen wir gar nicht drüber diskutieren. Natürlich ist diese Führung hochverdient, aber eigentlich noch viel zu knapp. Übrigens, das letzte Spiel, dass die Franzosen nach einer Führung bei einer WM verloren, wurde 1982 ausgespielt. Da war noch keiner derer geboren, die heute auf dem Feld stehen und standen.

64. | Und nochmal kurz zum Tor. Auf der linken Seite hatte Mbappe einfach zu viel Platz, da fehlte gerade einer aus der Fünferkette, dementsprechend offen war diese dänische Seite.

Frankreich vs. Dänemark: Wechsel Frankreich

63. | Nun der erste Wechsel bei Frankreich. Giroud hatte seine Möglichkeit in der ersten Hälfte. Jetzt räumt er das Feld für Thuram.

Frankreich vs. Dänemark: Mbappé zum 1:0!

61. | Tooor! FRANKREICH - Dänemark 1:0. Irgendwann musste das einfach zu passieren. Wieder nimmt Mbappe Anlauf, diesmal steckt er an der Strafraumgrenze für Theo durch, der blind von der Grundlinie in den Torraum legt und dort hält Mbappe nur noch den Fuß dran.

60. | Die nächste Möglichkeit hat Griezmann. Diesmal echt unfranzösisch gespielt für die heutigen Verhältnisse. Tchouameni nimmt nämlich mit einem gefühlvollen Ball zwei Defensivreihen raus, Griezmann nimmt mit der Brust mit, hält aus 16 Metern drauf und verzieht grob.

59. | Dembele. Damsgaard lässt er stehen, Maehle lässt er halt aussehen, spielt dann am Strafraum quer auf Mbappe, der sich den Ball mit der Hacke in den Strafraum vorlegt, doch dort bleibt der - zufällig - hängen. Sonst wäre Mbappe frei vor Schmeichel gewesen.

57. | Von der Mittellinie startet Mbappe, Höjbjerg kann nicht folgen, Andersen hat keine Chance, von der Strafraumgrenze hält der Angreifer drauf, aber Schmeichel steht in diesem Falle gut und klatscht zur Ecke raus. Die nichts einbringt. Völlig frei war Mbappe bei diesem Abschluss übrigens nicht, die Dänen hatte immer noch reichlich Leute hinter dem Ball.

55. | Und wieder eine Ecke für Dänemark. Schon wieder, möchte man sagen. Werden die etwa aktiver? Der erste Ball wird abgewehrt, der zweite wird in den Torraum gehebelt, wo Braithwaite völlig frei vor Lloris steht, aber meterweit im Abseit. Und dann wird sein Schuss auch noch von Tchouameni geblockt. Endlich geht die Fahre hoch.

54. | Der Ball von der Mittellinie war selbst für Mbappe zu steil. Die Dänen schieben hoch und Dembele sieht für einen Augenblick den Raum, spielt den steilen Ball, aber Schmeichel spielt mit und ist dazwischen, ehe Mbappe was anstellen kann.

51. | Auf der Gegenseite nun eine Ecke für Dänemark. Nach dem bisherigen Spielverlauf müssen die Skandinavier wohl ihre Hoffnungen ganz auf Standards legen. Eriksen findet Kristensen, der aber hinter den Kopfball keinen Druck bringt. Lloris pflückt die Kerze dann relativ locker runter. Als Abschluss war das eigentlich nicht zu werten.

50. | Erinnert ein wenig an die Phase unmittelbar nach dem Startpfiff. Die Dänen haben gerade wieder ein wenig mehr vom Ball. So ergeben sich Räume. Mbappe marschiert. Findet dann mit einem hochanspruchsvollen Zuspiel im Strafraum Dembele, der den Ball trotzdem unter Kontrolle bringt, sofort weiterleitet, mit einem Tick zu viel Wucht für Mbappe. Schmeichel ist schneller.

48. | Versuch der Dänen: Auf Strafraumhöhe schlägt Eriksen eine Diagonalflanke an den rechten Pfosten. Lloris ruft rechtzeitig, seine Verteidiger bleiben weg. Ein Abnehmer war nämlich nicht in der Nähe.

47. | Vielleicht zu kompliziert. Dembele marschiert einmal mehr über rechts durch, zieht dann aber vor dem Strafraum quer bis fast zu Mbappe, der den Ball dann auf Rabiot lupft, der auf halblinks eingelaufen war, aber der war schwer zu verarbeiten. Mit vereinten Kräften drischt die Abwehr den Ball raus.

46. | Dass die Franzosen nicht wechseln, verwundert nicht. Gibt ja auch keinen Grund dafür.

46. | Weiter geht's!

Frankreich vs. Dänemark: Wechsel Dänemark

46. | Einen Wechsel gibts bei Dänemark. Braithwaite kommt für den vorbelasteten Cornelius. Positionsgetreu.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 im Liveticker - Halbzeitpause

Halbzeit | Mit einem blauen Auge kamen die Dänen in der 20. MInute davon, als Mbappe fast durchgebrochen war, von Kristensen aber im letzten Moment zu Boden gerissen wurde. In solchen Fällen gabs auch schon mal Karten, die nicht gelb waren.

Halbzeit | Schauen wir noch auf ein paar Zahlen: Leichter Vorteil beim Ballbesitz bei Dänemark (51,2 Prozent), das hat mit dem langsamen Spielaufbau zu tun. Und dass die Dänen bei der Passquote (+1,5) etwas besser liegen, hängt damit zusammen, dass Frankreich offensiv viel mehr riskiert. Die Abschlüsse machen den Unterschied schon eher deutlich: 13:2 Abschlüsse für Frankreich.

Halbzeit | Keine Tore in der ersten Halbzeit, damit sollte Dänemark gut leben können. Der dänische Aufbau ist behäbig, verständlicherweise sehr auf Sicherheit bedacht. Und so lange Frankreich nicht trifft, gibt es für die Mannschaft von Hjulmand auch keinen Grund, das Risiko zu erhöhen. Frankreich hat sich eine ganze Reihe gute Möglichkeiten erarbeitet, aber 100-Prozenter waren da jetzt keine drunter. Dennoch, eine Führung für Frankreich wäre angemessen.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 im Liveticker - 1. Halbzeit

45.+4. | Drei Minuten Nachspielzeit sind vorbei. Es geht in die Kabinen.

45.+2. | Würden die Dänen hier mit einer Führung aus der ersten Hälfte rausgehen, wäre das ein Paradebeispiel für "Wider-den-Spielverlauf-Tore".

45. | Näher kommen sie nicht ran, also versucht es Eriksen aus zentraler Position mal aus 35 Metern. Schon auch bezeichnend für die dänischen Offensivbemühungen. Lloris muss nicht eingreifen.

44. | Nelsson wird kurz behandelt, schmerzhaft war das, gar keine Frage, aber nichts, wofür man einen Wechsel bräuchte.

Frankreich vs. Dänemark: Gelb für Koundé

43. | Kounde erwischt im Offensivpressing Nelsson mal so richtig am Knöchel, kam einfach einen Schritt zu spät. Somit ist auch der erste Franzose verwarnt.

41. | Langsam kann man von Chancenverschwendung sprechen. Wenn Dembele am Ball ist, passiert immer was. Diesmal geht er zur Grundlinie und legt an den Elfmeterpunkt zurück, wo Mbappe aber wohl etwas in Rückenlage gerät, den freien Schuss bringt er nicht einmal aufs Tor.

39. | Ich habe eben gesagt, offensiv kommt von den Dänen nichts. Das stimmt nicht so ganz, wie wir der Abschlussstatistik entnehmen können. 11:1 Torschüsse aus der Sicht Frankreich. Und dieser eine Schuss war der eben von Cornelius, der noch in Untersuchungshaft gemusst hätte.

38. | Wechseln wir auf die Gegenseite, da ists interessanter. Halbfeldflanke Dembele auf links, Mbappe legt volley im Strafraum quer und Giroud rauscht heran, kann wuchtig köpfen, aber nicht aufs Tor. Fehlte aber auch wieder nicht viel.

35. | Gute halbe Stunde gespielt, irgendwie kurios. Der Ballbesitz ist total ausgeglichen. Aber die Dänen haben einfach überhaupt keine Offensivszenen. Zwar kommen sie gerade mal in eine wirklich gute Umschaltsituation, Lindström schickt Cornelius in die Tiefe, der dann von der Strafraumgrenze nur das Außennetz trifft. Doch das war recht abseitsverdächtig. Untersucht wird das nicht, war ja kein Tor.

33. | Ballgewinn Upamecano an der Mittellinie, dann geht schnell. Blitzschnell. Mbappe schickt Griezmann in die Tiefe, aus ganz spitzem Winkel schließt er ab, weil er auch sieht, dass in diesem Moment die Strafraumbesetzung fehlt. Schmeichel muss den haben, hat ihn auch, klärt mit einer guten Fußparade.

30. | Sieht anders aus auf der Gegenseite, wo sich gerade Mbappe wieder zur Grundlinie durchdribbelt - einfach wieder in einem unfassbaren Tempo, kann keiner folgen, noch die Flanke auf die rechte Seite des Strafraums verhindern, wo Kounde eingelaufen ist, den Ball annimmt und sofort schießt. Aber nur einen Verteidiger unmittelbar vor dem Tor trifft. Schmeichel muss also nicht eingreifen.

29. | Szenenapplaus nun für Upamecano, der zunächst einen Ball abfängt und dann gut nachsetzt, um einen Eckstoß zu verhindern. Ja, die Dänen genießen Ballbesitzphasen, und nein, im Angriffsdrttel läuft nichts.

27. | Jetzt folgt wieder eine Phase, in der die Dänen mehr vom Ball haben. Im Unterschied zu Frankreich findet man aber noch nicht so richtig den Weg in die Gefahrenzone. Das meiste spielt sich an der Grenze zum Angriffsdrittel ab. Viel Quergeschiebe im Mittelfeld, Geduld nennt man das heutzutage, aber es fehlen ein wenig die Rhythmuswechsel, die Bälle in die Tiefe, Variationen im Tempo. Irgendwo auch verständlich. Frankreich möchte man nicht kontern lassen, Safety first.

25. | Nach der Behandlung musste sich Giroud an die Seitenlinie begeben, mittlerweile steht er aber wieder auf dem Feld.

24. | Die Partie ist für ein paar Sekunden unterbrochen, weil Giroud behandelt werden muss. Bei der Nachspielzeit wird das dann in Minuten umgerechnet.

Frankreich vs. Dänemark: Gelb für Cornelius

23. | Cornelius erwischt Giroud bei einem Zweikampf im Mittelfeld am Knöchel und ist schon der zweite Däne, der hier verwarnt wird.

21. | Im Anschluss an den folgenden Freistoß entwickelt sich eine erste Großchance für die Franzosen. Griezmann sofort mit dem Ball raus auf Dembele, dessen Flanke kommt perfekt für Rabiot. Und Schmeichel packt eine erste Glanzparade aus. Scharfer Kopfball aus acht Metern, das war nicht einfach!

Frankreich vs. Dänemark: Gelb für Christensen

20. | Griezmann schickt nämlich Mbappe mit einem Traumpass in die Tiefe. Und wer weiß, was für einen Antritt Mbappe hat, der weiß auch, das wird jetzt gefährlich. Christensen weiß es offensichtlich und reißt Mbappe um, gerade als der vorbeiziehen will. Hat Glück, dass er nicht der allerletzte Mann war - gibt so nur Gelb.

20. | Und gleich im Anschluss wirds ein ganz gefährlicher Konter der Franzosen ...

18. | Nach Doppelpass mit Mbappe zieht Theo über die linke Seite zum Strafraum, das Tempo stimmt, der Passweg auf Giroud nicht. Dieser Vorstoß verpufft. Auf der Gegenseite sehen wir den Versuch, Maehle in die Tiefe zu schicken, Dembele räumt ab.

17. | Der Anfang war ganz Dänemark, aber ohne Strafraumpenetration. Jetzt läuft die Partie gerade nur noch in die andere Richtung. Dänemark hat Probleme im Aufbau und kommt kaum noch ins Angriffsdrittel. Je langsamer das Spiel wird, desto mehr scheint das den Dänen entgegenzukommen.

15. | Und weiter gehts mit Frankreich, Dembele spielt Maehle auf der rechten Außenbahn schwindelig, flankt von der Grundlinie und Giroud steigt wieder hoch. Den Kopf bekommt der Angreifer noch dran, wird aber dabei entscheidend von Andersen gestört, der Ball fliegt am langen Pfosten vorbei.

13. | Auch diesen Standard von rechts übernimmt Griezmann, Varane verlängert mit dem Hinterkopf Richtung langer Pfosten, dort steht aber Maehle, der unmittelbar vor Giroud klären kann. Es beginnt zu brennen im dänischen Strafraum.

11. | So schnell kanns gehen, ausgeglichene Spielanteile jetzt. Und Frankreich beginnt Druck auszuüben, aber die Umschaltsituationen der Dänen bleiben ansehnlich, auch wenn bisher noch keine Abschlüsse daraus entstanden. Halbfeldfreistoß Griezmann, Cornelius springt am höchsten und klärt zur Ecke.

10. | Das war aber die erste Möglichkeit. Mbappe schickt Hernandez auf links zur Grundlinie, der flankt an den langen Pfosten, wo Rabiot per Kopf querlegt. Giroud in Schussposition, holt schon aus, im letzten Moment hat Eriksen aber noch die Fußspitze dran, spitzelt den Ball weg. Sonst hätte der garantiert gesessen.

9. | Langsam grooven sich die Franzosen ein. Auffällig häufig übernimmt Dembele auf rechts den Spielaufbau. In Strafraumnähe kommt der amtierende Weltmeister noch nicht. Mbappe versuchte es gerade mit einer ersten Flanke, die aber zu nah ans Tor kam.

6. | Jetzt aber der erste Vorstoß der Franzosen. Dembele leitet auf rechts aus der eigenen Hälfte ein, legt auf links, wo Rabiot in die Tiefe geht, der Ball kommt an der Strafraumgrenze zu Dembele zurück über Mbappe, Dembele gönnt sich den ersten Abschluss, wird aber geblockt. Dann ziehen sich die Franzosen wieder weit zurück und überlassen Dänemark das Spiel.

4. | Der bringt nichts ein für Dänemark. Nur mehr Ballbesitz für die Skandinavier. Wird Zeit, dass die Franzosen ein wenig Ruhe in ihr Spiel bringen.

3. | 94 Prozent Ballbesitz für Dänemark in den ersten drei Minuten, das sieht man auch nicht alle Tage. Und jetzt ein früher Halbfeldfreistoß, den Lindstörm gegen Tchouameni herausgeholt hat.

2. | Schon gegen Australien brauchte die Equipe Tricolore eine ganze Weile, um ins Spiel zu finden. Das sieht heute nicht anders aus.

1. | Zunächst halten die Dänen den Ball in den eigenen Reihen - in der eigenen Hälfte, das machts auch leichter. Das Pressing der Franzosen, das gegen Australien so erfolgreich war, beginnt verhalten.

1. | Das Spiel ist fregegeben. Dänemark mit Anstoß.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Gleich gibts die Hymenen, dann die Tore.

Vor Beginn: Hätte aus Bundesligasicht ein interessantes Duell werden können - mit zwei Frankfurter Angreifern auf dem Platz. Aber der Weg für Kolo Muani an DIESEN Kollegen vorbei ist natürlich ganz schön weit.

Vor Beginn: Die Spielleitung im Stadium 974 liegt in polnischer Hand. Szymon Marciniak wird auf den Seiten von Pawel Sokolnicki und Tomasz Listkiewicz unterstützt. Vierter Offizieller ist Ning Ma aus China.

Vor Beginn: Den Dänen gebührt die Ehre, beim ersten torlosen Spiel des Turniers mit dabeigewesen zu sein. Herzlichen Glückwunsch. Wirklich überzeugend war der Auftritt von Kasper Hjulmands Auswahl, die sich bei der Europameisterschaft viele Sympathien erspielte, nicht. Über den Spielverlauf gesehen war der Zähler gegen Tunesien am Ende sogar glücklich. Sorgte aber dafür, dass die Dänen selbst bei einer Niederlage heute ihr Schicksal noch selbst in der Hand haben. Auch sie haben bereits einen Abgang zu beklagen. Gegen Tunesien zog sich Delaney eine Knieverletzung zu, für den Rest des Turniers steht er nicht mehr zur Verfügung.

Vor Beginn: Zwar lagen Les Bleus früh gegen Australien zurück, am Ende wurde es aber dennoch ein klarer 4:1-Erfolg mit einer der besten Leistungen des ersten Spieltages, nehmen wir die Auftritte von in erster Linie Spanien, aber auch Brasilien, England und durchaus auch Saudi-Arabien hinzu.

Vor Beginn: Auf seinen Wunschkader kann Deschamps in Katar nicht zurückgreifen. Kein Benzema, kein Kante, kein Pogba - alles Spieler, die vor vier Jahren noch Teil der Startelf im Finale zu Moskau waren. Dazu kommen die Ausfälle von Kimpembe oder auch des Leipzigers Nkunku. Und jetzt fällt auch noch Lucas Hernandez raus wegen eines Kreubandrisses kurz nach Spielbeginn gegen Australien. Die Sorgen werden nicht kleiner, vielleicht konnte der überaus solide Eindruck, den Deschamps Truppe gegen Australien hinterließ, die Sorgenfalten etwas glätten.

Vor Beginn: Die Ausgangslage ist relativ schnell geklärt. Gewinnt die Mannschaft von Didier Deschamps auch ihr zweites Spiel, qualifiziert sie sich als erste für die K.o.-Runde. Ob Dänemark gewinnt, ist fast egal - so oder so kommts in dieser Gruppe zu einem echten Endspiel ums Weiterkommen mit Australien, obschon ein Dreier dafür sorgen würde, dass den Dänen im letzten Spiel schon ein Remis reichte.

Vor Beginn: Nach dem 0:0 gegen Tunesien startet Hjulmand mit vier Neuen. In der Abwehr ersetzt Nelsson heute Kjaer (Bank), für den verletzten Delaney beginnt Damsgaard. Und Cornelius sowie Lindström beginnen für Dolberg und Skov Olsen (beide Bank). Die Angriffsreihe hat Hjulmand komplett ausgewechselt. Cornelius als Frankreich-Schreck. In der Nations League traf der Angreifer gleich zweimal gegen Frankreich.

Vor Beginn: Im Vergleich zum Spiel gegen Australien gibts zwei Veränderungen, auch wenn eine nur auf den ersten Blick erkennbar ist. Für Lucas Hernandez (verletzt) beginnt nämlich sein Bruder Theo. Außerdem startet Varane für Pavard (Bank). Mittelfeld wie Angriff bleiben unverändert.

Frankreich vs. Dänemark: Die Aufstellungen

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! So gehen die beiden Teams in die Partie:

  • Frankreich: Lloris - Koundé, Varane, Upamecano, Theo - Tchouameni, Rabiot, Griezmann, Dembelé, Mbappé - Giroud
  • Dänemark: Schmeichel - Nelsson, Andersen, Christensen, Maehle - Höjbjerg, Kristensen, Eriksen, Lindström, Damsgaard - Cornelius

Vor Beginn: Die französische Nationalmannschaft löste ihre Auftaktaufgabe gegen Australien problemlos mit 4:1. Die Dänen hingegen kamen gegen Tunesien nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. Nun stehen sich die beiden europäischen Nationen gegenüber. In der Nations-League-Gruppenphase trafen der amtierende Weltmeister aus Frankreich und Dänemark ebenfalls bereits aufeinander. Dänemark gewann beide Spiele (2:1 und 2:0).

Vor Beginn: Das Topspiel der Gruppe D im Stadium 974 (Doha) wird um 17 Uhr deutscher Zeit angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen Frankreich und Dänemark bei der WM in Katar.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 heute im TV und Livestream

Wer das Duell zwischen Frankreich und Dänemark live und in voller Länge verfolgen möchte, kann dies mit der ARD tun, wo es im Free-TV und im kostenlosen Livestream bei sportschau.de gezeigt wird.

Darüber hinaus ist auch MagentaTV, die kostenpflichtige Option, für die Übertragung der Begegnung verantwortlich.

Frankreich vs. Dänemark: Gruppenspiel bei der WM 2022 - Voraussichtliche Aufstellungen

  • Frankreich: Lloris - Koundé, Varane, Upamecano, Theo - Tchouameni, Rabiot, Griezmann, Dembelé, Mbappé - Giroud
  • Dänemark: Schmeichel - Nelsson, Andersen, Christensen, Maehle - Höjbjerg, Kristensen, Eriksen, Lindström, Damsgaard - Cornelius

WM 2022: Die Tabelle der Gruppe D

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Frankreich11004:133
2Tunesien10100:001
3Dänemark10100:001
4Australien10011:4-30
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung